Elke Satzger

 3.9 Sterne bei 7 Bewertungen
Autor von Die Klippen von Perronec, Lotti kann nicht pupsen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Elke Satzger

Elke Satzger studierte Kunstgeschichte, Germanistik und Ethnologie in München, besuchte die Burda-Journalistenschule und arbeitet als Redakteurin. Sie besuchte Schreibworkshops bei renommierten Autoren und legt nun mit »Die Klippen von Perronec« ihren ersten Roman vor. Elke Satzger ist verheiratet, hat zwei erwachsene Töchter und lebt in München.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Finnja Feentochter und die sieben Gefährten

Erscheint am 15.03.2021 als Hardcover bei Ueberreuter Verlag, Kinder- und Jugendbuch.

Alle Bücher von Elke Satzger

Cover des Buches Die Klippen von Perronec (ISBN: 9783764170608)

Die Klippen von Perronec

 (4)
Erschienen am 18.07.2016
Cover des Buches Lotti kann nicht pupsen (ISBN: 9783219117318)

Lotti kann nicht pupsen

 (3)
Erschienen am 12.07.2019
Cover des Buches Ärger auf Etage 6 (ISBN: 9783764151218)

Ärger auf Etage 6

 (0)
Erschienen am 16.02.2018

Neue Rezensionen zu Elke Satzger

Neu

Rezension zu "Lotti kann nicht pupsen" von Elke Satzger

Eine Fliege im Bauch
SternchenBlauvor 6 Monaten

Kinder finden Pupsen ja lustig. Vielen Erwachsenen ist das Thema zu albern oder unappetitlich. Für mich kommt bei einer literarischen Behandlung dieses Themas immer sehr auf die Form an. Dieses charmante Kinderbuch zeigt, dass Pupsen sehr wichtig ist, weil sich Mensch oder Tier sonst einfach nicht wirklich wohlfühlen kann.

Zunächst weiß Lotti, die Giraffe, gar nicht, was los ist. Ihr Hals kribbelt, die Schlange macht sich an die Ursachenforschung.

Besonders gefällt mir die Absurdität der Geschichte. Schon die Vorstellung, wie die Schlange in zunächst den Hals hinaufkriecht und dann in den Mund hinein und feststellt, dass Lotti eine Fliege verschluckt hat.

„Wahrscheinlich issst die in deinem Bauch oder schon bei deinem Popo, aber da kriech ich nicht hin. Vergisss es.“

Nein, eine Fliege würde nicht überleben, wenn sie von der Giraffe verschluckt wird und durch deren Bauch wandert. Aber so wollte ich halt auch, dass die Fliege gerettet wird. Dazu kommt die Lautmalerei bei den unterschiedlichen Sprechweisen der Geschichte. So was gefällt mir generell ausnehmend gut und es schult auch das Sprachempfinden der Kinder. 

Wirklich tiefe Erkenntnisse nehmen die Kinder hier zwar nicht mit, das Lob der Hilfe durch Freund:innen und eine witzige Geschichte stehen hier im Vordergrund. Das darf ja auch sein und macht Spaß. Die Bilder sind sehr hübsch, für mich aber jetzt auch nichts Besonderes. Aber sie sind angenehm groß, was ich gerade für kleinere Kinder besonders schön finde. Das etwas langezogene Format passt super zur Giraffen-Hauptfigur.

Die Zielgruppe ist hier so ab Kindergartenalter. Mein Sohn ist jetzt 8,5 Jahre alt, aber er fand das Buch immer noch sehr witzig. Ein lustiger Buch-Snack für Zwischendurch. Wir empfehlen dieses witzige Buch sehr gerne weiter und vergeben 4 von 5 Sternen.

Kommentare: 18
49
Teilen
N

Rezension zu "Die Klippen von Perronec" von Elke Satzger

Tolle Geschichte
Nessies_book_blogvor 7 Monaten

Huhu....heute zeige ich euch " Die Klippen von Perronec"

🌊

Das Cover finde ich zum Buch sehr passend. Es ist schlicht und trotzdem weiß man sofort worum es in etwa geht.

🌊

Die Geschichte hat mir gut gefallen. Der Schreibstil war flüssig und ich habe es in einem Rutsch gelesen. Das Buch enthält neben Liebe auch Spannung und überraschende Wendungen. 

Für mich war es ein locker leichtes Sommerbuch welches mich gut unterhalten hat.☺️

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Lotti kann nicht pupsen" von Elke Satzger

Eine amüsante Geschichte zum Schmunzeln und über großer Hilfsbereitschaft
Kinderbuchkistevor einem Jahr

Manchmal bedarf es gar nicht so vieler Worte um ein Buch vorzustellen. Genau das trifft auf dieses wundervolle Bilderbuch aus dem Annette Betz Verlag zu. So lang wie der Hals der Giraffe so lang auch das Format dieses Bilderbuches was nahe liegt geht es doch um eine Giraffe. Lotti, die Giraffe hat ein großes Problem, in ihrem Hals kribbelt es ganz merkwürdig. Gut, das die Schlange gerade vorbei kommt. Sie nimmt schlängelt sich an Lotti hoch und guckt in ihren Hals. Dort entdeckt sie eine Fliege, doch sie kommt nicht an sie heran. Das ist gar nicht gut denkt sich Lotti und bekommt Angst. Muss sie jetzt sterben?

Nein, von einer Fliege im Hals stirbt man natürlich nicht, doch wie wird sie die Fliege wider los?

Pupsen wäre eine Möglichkeit schlägt Paule der Pavian vor, doch so sehr sich die kleine Giraffe auch bemüht es entfleucht kein einziger Pups. 

Von dem Spektakel und Lottis Weinen wird der Elefant wach, auch er hat eine Idee doch auch sein Versuch misslingt, aber er hat eine weitere Idee. Er kennt jemanden der helfen kann.

Und tatsächlich dieses Mal gelingt es, die Fliege findet etwas unsanft den Weg ins Freie und Lotti ist einfach nur glücklich.

Eine herrliche Geschichte, mit viel Hilfsbereitschaft aber auch einer ganz wundervollen witzigen Sprache. Jedes Tier hat so seine eigene Ausdruckweise und genau das macht nicht nur beim Vorlesen richtig Spaß diese anzulegen sondern bringt auch viel Freude.

Die Illustrationen sind witzig und klar. Mit herrlicher Mimik und Gestik erleben wir diese anrührende Geschichte, sie einfach nur schön ist.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks