Elke Schmidle Ein Band von meinem Herzen bricht

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Band von meinem Herzen bricht“ von Elke Schmidle

Elke Schmidle will mehr von Gottes Gegenwart – doch sie gerät in den Bann einer geistlichen Leiterin. Die Spirale der Abhängigkeit führt immer tiefer bis hin zu systematischer Freiheitsberaubung. Dann der Ausstieg, vorsichtiges Heilwerden und das Aufdecken der Prägungen, die solchen Missbrauch erst ermöglichten. Elke Schmidles Buch macht Mut für ein neues Christsein und die Aufarbeitung der Familiengeschichte, die besonders in Deutschland oft vom Nationalsozialismus und der Nachkriegszeit verdunkelt ist.

Elke Schmidle beleuchtet Aspekte von Missbrauch, sie zeigt die Persönlichkeitsmerkmale, die einen Menschen anfällig machen für Abhängigkeit. Sie lässt tief in ihr Herz hineinschauen und dabei macht sie deutlich: Missbrauch kommt nicht „einfach so“ über einen Menschen; Beziehungen zerbrechen nicht deshalb, weil man leider die falschen Menschen getroffen hat; und auch der böse Mensch wird nicht als solcher geboren. Alles hat eine Geschichte, hat Ursachen. Und die gute Nachricht ist: Veränderung und Korrektur sind möglich.

Elke Schmidle hat am eigenen Leib erlebt, wie man Bereitschaft zur Hörigkeit entwickelt; sie kennt die verhängnisvolle Liaison mit geistlichen Zielen und Wünschen wie dem nach Erweckung; und schließlich entdeckt sie, wie die Nazi-Vergangenheit mit ihren Idealen und Zielsetzungen sowie die Nachkriegszeit unsere Erziehung und Lebensführung über Generationen hinweg getrübt hat und es teilweise immer noch tut. Einzigartig ist der Weg, den Gott mit ihr gegangen ist: Trotz allem und in alledem ist sie ihm nähergekommen.

Stöbern in Biografie

Ich bin das Mädchen aus Aleppo

ich bin einfach nur enttäuscht ... Bana wird benutzt um eine Geschichte zu schreiben die von einem Kind in dem Alter unmöglich verfasst sein

knusperfuchs

Nicht direkt perfekt

Nicole Jäger schafft es mit ihrer charmanten Art einen beim lesen nicht nur zum Schmunzeln sondern prustend zum Lachen zu bringen!

PiaDis

Wir sagen uns Dunkles

Eine sachliche und textnahe Biographie, die aufzeigt, was Lyrik auch und gerade in der Nachkriegszeit war und schaffen konnte

ronja_waldgaenger

Die amerikanische Prinzessin

Lebendig erzählte Geschichte eines ungewöhnlichen Lebens!

mabuerele

Das Leben, Zimmer 18 und du

Ein interessantes Buch.

evafl

Harte Tage, gute Jahre

Eigentlich sehr interessante Lebensgeschichte, nur mochte ich den Schreibstil nicht so bzw. dass wohl einiges fiktiv war. 3-4*

Apfelgruen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Ein Band von meinem Herzen bricht" von Elke Schmidle

    Ein Band von meinem Herzen bricht

    Ruhland_Verlag

    Hallo ihr Lieben, wir laden euch ganz herzlich zu unserer neuen Leserunde ein, zu Ein Band von meinem Herzen bricht von Elke Schmidle. Elke Schmidle will mehr von Gottes Gegenwart – doch sie gerät in den Bann einer geistlichen Leiterin. Die Spirale der Abhängigkeit führt immer tiefer bis hin zu systematischer Freiheitsberaubung. Dann der Ausstieg, vorsichtiges Heilwerden und das Aufdecken der Prägungen, die solchen Missbrauch erst ermöglichten. Elke Schmidles Buch macht Mut für ein neues Christsein und die Aufarbeitung der Familiengeschichte, die besonders in Deutschland oft vom Nationalsozialismus und der Nachkriegszeit verdunkelt ist. Elke Schmidle beleuchtet Aspekte von Missbrauch, sie zeigt die Persönlichkeitsmerkmale, die einen Menschen anfällig machen für Abhängigkeit. Sie lässt tief in ihr Herz hineinschauen und dabei macht sie deutlich: Missbrauch kommt nicht „einfach so“ über einen Menschen; Beziehungen zerbrechen nicht deshalb, weil man leider die falschen Menschen getroffen hat; und auch der böse Mensch wird nicht als solcher geboren. Alles hat eine Geschichte, hat Ursachen. Und die gute Nachricht ist: Veränderung und Korrektur sind möglich. Elke Schmidle hat am eigenen Leib erlebt, wie man Bereitschaft zur Hörigkeit entwickelt; sie kennt die verhängnisvolle Liaison mit geistlichen Zielen und Wünschen wie dem nach Erweckung; und schließlich entdeckt sie, wie die Nazi-Vergangenheit mit ihren Idealen und Zielsetzungen sowie die Nachkriegszeit unsere Erziehung und Lebensführung über Generationen hinweg getrübt hat und es teilweise immer noch tut. Einzigartig ist der Weg, den Gott mit ihr gegangen ist: Trotz allem und in alledem ist sie ihm nähergekommen. Wir verlosen 8 Bücher als Printexemplar oder als ebook im epub oder mobi-Format. Um teilzunehmen, drückt ihr bitte auf "jetzt bewerben" und erzählt uns dann, ob ihr selbst schon mal in eurem Leben oder in eurem Umfeld solche Verführer erlebt habt. Bewerbt euch jetzt! (Teilt bei eurer Bewerbung bitte euer Wunschformat mit.)Wir freuen uns auf einen anregenden und lebendigen Austausch in der Leserunde mit Euch und wünschen euch viel Spaß mit diesem ehrlichen Lebensbericht.Herzliche GrüßeChristiane Peters und das Team des Ruhland Verlags* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur aktiven und zeitnahen Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zur Veröffentlichung einer Rezension auf lovelybooks und mindestens zwei weiteren Buchshop- bzw. Leser-Plattformen.

    Mehr
    • 8
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks