Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Ruhland_Verlag

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo ihr Lieben,


wir laden euch ganz herzlich zu unserer neuen Leserunde ein, zu Ein Band von meinem Herzen bricht von Elke Schmidle.


Elke Schmidle will mehr von Gottes Gegenwart – doch sie gerät in den Bann einer geistlichen Leiterin. Die Spirale der Abhängigkeit führt immer tiefer bis hin zu systematischer Freiheitsberaubung. Dann der Ausstieg, vorsichtiges Heilwerden und das Aufdecken der Prägungen, die solchen Missbrauch erst ermöglichten. Elke Schmidles Buch macht Mut für ein neues Christsein und die Aufarbeitung der Familiengeschichte, die besonders in Deutschland oft vom Nationalsozialismus und der Nachkriegszeit verdunkelt ist.

Elke Schmidle beleuchtet Aspekte von Missbrauch, sie zeigt die Persönlichkeitsmerkmale, die einen Menschen anfällig machen für Abhängigkeit. Sie lässt tief in ihr Herz hineinschauen und dabei macht sie deutlich: Missbrauch kommt nicht „einfach so“ über einen Menschen; Beziehungen zerbrechen nicht deshalb, weil man leider die falschen Menschen getroffen hat; und auch der böse Mensch wird nicht als solcher geboren. Alles hat eine Geschichte, hat Ursachen. Und die gute Nachricht ist: Veränderung und Korrektur sind möglich.

Elke Schmidle hat am eigenen Leib erlebt, wie man Bereitschaft zur Hörigkeit entwickelt; sie kennt die verhängnisvolle Liaison mit geistlichen Zielen und Wünschen wie dem nach Erweckung; und schließlich entdeckt sie, wie die Nazi-Vergangenheit mit ihren Idealen und Zielsetzungen sowie die Nachkriegszeit unsere Erziehung und Lebensführung über Generationen hinweg getrübt hat und es teilweise immer noch tut. Einzigartig ist der Weg, den Gott mit ihr gegangen ist: Trotz allem und in alledem ist sie ihm nähergekommen.


Wir verlosen 8 Bücher als Printexemplar oder als ebook im epub oder mobi-Format.
Um teilzunehmen, drückt ihr bitte auf "jetzt bewerben" und erzählt uns dann, ob ihr selbst schon mal in eurem Leben oder in eurem Umfeld solche Verführer erlebt habt.

Bewerbt euch jetzt!
(Teilt bei eurer Bewerbung bitte euer Wunschformat mit.)

Wir freuen uns auf einen anregenden und lebendigen Austausch in der Leserunde mit Euch und wünschen euch viel Spaß mit diesem ehrlichen Lebensbericht.

Herzliche Grüße
Christiane Peters und das Team des Ruhland Verlags


* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur aktiven und zeitnahen Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zur Veröffentlichung einer Rezension auf lovelybooks und mindestens zwei weiteren Buchshop- bzw. Leser-Plattformen.

Autor: Elke Schmidle
Buch: Ein Band von meinem Herzen bricht

abetterway

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich bewerbe mich für ein Print und hüpfe in den Lostopf.

Ax2012

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

Klingt interessant! Missbrauch, aber eben nicht wie so oft körperlich ... Würde gerne mitlesen!

Beiträge danach
20 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

gst

vor 8 Monaten

Eure Rezension

Vielen Dank für dieses Buch. Ich fand es sehr aufschlussreich. Hier kommt meine Rezension, die auch noch streuen werde. Gerne bleibe ich noch hier um mitzudiskutieren.

https://www.lovelybooks.de/autor/Elke-Schmidle/Ein-Band-von-meinem-Herzen-bricht-1450849948-w/rezension/1540976822/1540970258/

https://www.amazon.de/review/RMSK3V0PUVXVX/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/ein_band_von_meinem_herzen_bricht/elke_schmidle/EAN9783885091240/ID63760381.html?jumpId=6269054

https://www.weltbild.de/artikel/buch/ein-band-von-meinem-herzen-bricht_23928760-1

https://www.buecher.de/shop/buecher/ein-band-von-meinem-herzen-bricht/schmidle-elke/products_products/detail/prod_id/48101204/#

Vielleicht braucht der eine oder andere link ein paar Tage, ehe er freigeschaltet wird.

gst

vor 8 Monaten

5. Leseabschnitt: Teil 5 (Seite 215-246)

Die Autorin hat recht: sicher hatte sie den größten Nutzen davon, dieses Buch geschrieben zu haben. Doch auch für uns Leser hält es einige nachdenkenswerten Passagen bereit. Gut finde ich die Buchtipps am Ende.

Guuna

vor 8 Monaten

2. Leseabschnitt: Teil 2 (Seite 43-126)
@gst

Ja, so ist es mir auch ergangen beim Lesen. Ich kann mir das auch nicht vorstellen und war erstaunt und auch irritiert, dass jemand das mit sich machen lässt. Aber dann denke ich, wie du auch sagst, es hat etwas mit der Prägung zu tun, und die beschreibt Elke ja gut. Und ich kenne viele solche Leute, die so wie Elke sind oder vermutlich sein könnten, die also auch schnell Opfer so eines Gurus werden könnten.

Guuna

vor 8 Monaten

2. Leseabschnitt: Teil 2 (Seite 43-126)

Wie gesagt, der zweite Abscnitt hat mich auch sehr irritiert und berührt. Warum macht Elke das mit? Aber ich fidne, das ist ganz gut beschrieben von ihr in dem Buch. Ich kann das nachvollziehen.

Guuna

vor 8 Monaten

3. Leseabschnitt: Teil 3 (Seite 127-166)

Ich habe das Buch schon durch, aber möchte mich noch zu den einzelnen Abschnitte äußern.

Ja hier konnte ich mir richtig gut vorstellen, wie gut sich ein Bad und frische Kleider anfühlen müssen, und ein gedeckter Früchstückstisch mit Tischdecke und Handtücher und ein freundliches Lächeln. Was nützt denn all diese Strenge beim Guru, wenn man dann am Ende so eine Kälte hat? Und was ist denn Liebe und Erlösung? Ist doch quatsch, wenn man den Menschen nur abverlangt und abverlangt und sie knechtet, und das alles, indem man ihnen irgendeine vage Erlösung in Aussicht stellt.

Gut also, dass Elke weggekommen ist. Da hat sie doch echt Glück gehabt. Wie viel kann denn noch passieren, wenn man so auf sich gestellt ist! Ich denke da schon an Menschenhandel, Zwangsprostitution, usw. Gerade Frauen, die da draußen alleine und ohne Schutz sind, und dann noch so leicht zu beeinflussen, die landen doch schnell in der Gosse.

Ich freue mich also für Elke. Und der Magda würde ich gerne den Hintern versohlen. Wir kann man sich so über andere stellen? Das macht mich echt wütend!

Guuna

vor 8 Monaten

4. Leseabschnitt: Teil 4 (Seite 167-214)

Diesen Abschnitt fand ich schön geschrieben. Es ist nachvollziehbar, dass Elkes Weg auch weiter nicht einfach ist und das es da jetzt nicht nur noch Honigkuchen zu essen gibt, sondern dass es ein allmählicher Prozess ist, sich dessen bewusst zu machen. Ich finde solche Geschichten immer sehr berührend, wo sich jemand auf den Weg macht und die ganz alten Sachen hinterfragt, aber das ist wohl wirklich sehr schwer. In dem Sinne finde ich diesen Abschnitt wirklich sehr ermutigend zu lesen. Ich glaube, dass ist er auch für Leute wie mich, die jetzt nicht so superchristen sind. Ich lehne das nicht ab, aber das ist mir alles etwas fremd. Aber ich finde Elkes Geschichte irgendwie nachvollziehbar. Schön!

Guuna

vor 8 Monaten

5. Leseabschnitt: Teil 5 (Seite 215-246)

Zum letzten Abschnitt kann ich jetzt auch nicht so viel sagen. Eigentlich auch hier, was ich zum letzten Abschnitt gesagt habe.
Jetzt mache ich mich lieber an meine Rezension. Ich bin da kein ausführlicher Schreiber, sondern fasse lieber kurtz zusammen. Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen, es ist anders als erwartet, aber schön und berührend.
Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte, und meinen herzlichen Gruß an die Autorin!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.