Elke Schwab

 4.1 Sterne bei 251 Bewertungen
Autorin von Eisige Rache, Pleiten, Pech und Leichen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Elke Schwab (©)

Lebenslauf von Elke Schwab

„Gestorben wird immer“ in den Büchern von Elke Schwab, denn „Mord ist ihr Hobby“. Das beweist die Tatsache, dass die Krimiautorin aus Leidenschaft in den letzten 20 Jahren über 20 Kriminalromane auf den Markt gebracht hat. Und es werden noch mehr, so viel kann sie schon verraten … 

Viele Jahre hat sie im Sozialministerium in Saarbrücken in der Abteilung Altenpolitik gearbeitet. Inzwischen widmet sie sich ganz dem Schreiben.


Im Februar 2013 gewann sie auf der Saarländischen Buchmesse „HomBuch“ den Saarländischen Autorenpreis in der Kategorie „Krimi“.

Im Dezember 2013 wurde ihr der Kulturpreis für Literatur des Landkreises Saarlouis verliehen.

Im März 2014 gelang es ihr erneut, auf der „HomBuch“ den Saarländischen Autorenpreis in der Sparte „Krimi“ zu gewinnen. 

Am 3. September 2016 wurde ihr zum dritten Mal der "HomBuch-Preis" der Saarländischen Buchmesse in Homburg verliehen. Auch dieses Mal in der Sparte "Krimi". Dieser Preis war ein Publikumspreis, was bedeutet, dass der Autorin ihre LeserInnen treu geblieben sind.



http://elke-schwab.blogspot.com/

Neue Bücher

Pleiten, Geld & Geiseln

Neu erschienen am 19.06.2020 als Taschenbuch bei Hybrid Verlag.

Kullmann und das Lehrersterben

Neu erschienen am 27.05.2020 als Taschenbuch bei BoD – Books on Demand.

Alle Bücher von Elke Schwab

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Eisige Rache (ISBN: 9783932927546)

Eisige Rache

 (38)
Erschienen am 04.02.2013
Cover des Buches Pleiten, Pech und Leichen (ISBN: 9783954003853)

Pleiten, Pech und Leichen

 (24)
Erschienen am 22.09.2014
Cover des Buches Mörderisches Puzzle (ISBN: 9783932927379)

Mörderisches Puzzle

 (23)
Erschienen am 02.09.2011
Cover des Buches Tödliche Besessenheit (ISBN: 9783932927959)

Tödliche Besessenheit

 (22)
Erschienen am 02.09.2015
Cover des Buches Blutige Mondscheinsonate (ISBN: 9783932927850)

Blutige Mondscheinsonate

 (17)
Erschienen am 06.05.2014
Cover des Buches Urlaub mit Kullmann (ISBN: 9783943378122)

Urlaub mit Kullmann

 (23)
Erschienen am 14.11.2013
Cover des Buches Mord ohne Grenzen (ISBN: 9783742792464)

Mord ohne Grenzen

 (12)
Erschienen am 03.04.2017
Cover des Buches Tief unter Wasser (ISBN: 9783752897586)

Tief unter Wasser

 (10)
Erschienen am 10.10.2018

Interview mit Elke Schwab

Wir haben Elke Schwab einige persönliche Fragen gestellt!

Wie bist Du zum Schreiben gekommen?

Eigentlich kam ich durch eine unglückliche Fügung zum Schreiben. Der Deutschlehrer auf dem Gymnasium behauptete, ich könnte kein Deutsch. Um sich bestätigen zu lassen, hatte er einen echt schlechten Aufsatz von mir vor der ganzen Klasse zur Belustigung vorgelesen, wobei er natürlich immer darauf geachtet hat, dass er an den richtigen Stellen eine Pause einlegte, damit die Klassenkameradinnen auch wussten, wann sie lachen sollten. Diese hässliche Attacke hatte mich nachdenklich gestimmt. Also begann ich, meine gelesenen Kinderbücher nachzuerzählen. Und zwar so oft, bis ich mit meinem Geschreibsel zufrieden war. Dabei kam mir irgendwann der Gedanke, warum immer etwas schreiben, was es schon gibt. Ich könnte doch auch mal etwas Eigenes erfinden. Gedacht, getan – so entstand meine erste Abenteuergeschichte. Und es sollten noch viele mehr werden. Mit den Jahren wurden daraus Liebesgeschichten, bis ich den Krimi entdeckte.

Gibt es Autoren, die dich inspirieren?

Auf jeden Fall! Ich bin begeistert von den englischen Autoren: Elisabeth George, Charles Todd, Julia Spencer-Flemmung, Martha Grimes und den deutschen Autoren: Petra Hammesfahr, Nele Neuhaus, Jutta Profijt und Andreas Franz.

Woher kommen die Ideen für deine Krimis?

Oftmals geschehen in der Realität grausame Dinge, die mich prompt inspirieren. Ich brauche nur die Zeitung aufzuschlagen, schon lese ich, wie die Menschen miteinander umgehen. Daraus entwickeln sich kriminell versponnenen Ideen, die ich gerne rätselhaft gestalte, um meine Leser/innen mit rätseln zu lassen. Aber mit dem neuen Krimi ist alles anders: Ich bringe im April einen Krimi auf den Markt, der den Titel „Blutige Seilfahrt im Warndt“ hat. Da geschehen kriminelle Dinge in einem Bergwerk. Ich selbst wäre niemals auf die Idee gekommen, einen Krimi unter Tage zu schreiben. Doch mein Verleger vom Conte-Verlag hatte den Wunsch geäußert. Also habe ich mich dran gewagt. Anfangs lief es nicht sehr gut, weil ich mich im Bergbau nicht auskenne. Doch dann habe ich richtige Bergmänner kennengelernt, die mir mit Begeisterung beim Krimi geholfen habe. So wurde das Schreiben plötzlich zu einem echten Vergnügen, weil ich viel über das Thema gelernt und dazu noch super Leute kennengelernt habe. Die Bergleute helfen mir jetzt sogar, Lesungsveranstaltungen auf die Beine zu stellen. Auch weiterhin wollen wir in Kontakt bleiben. So haben sich neue und ganz tolle Freundschaften entwickelt.

Welches Genre liest Du selbst gern?

Ich lese am liebsten Krimis. Vielleicht kommt es daher, dass ich auch Krimis schreibe. Mit allen anderen Genres habe ich es schon versucht, doch das spricht mich nicht an. Also bleibe ich dem Krimi treu.

Welche Projekte stehen in nächster Zeit an?

Zunächst einmal wollen wir den Bergbau-Krimi im Saarland publik machen. Dazu bietet sich eine gute Chance, weil genau in diesem ersten Halbjahr die letzten Gruben im Saarland schließen. Die Presse wirbelt schon fleißig, viele Bücher zu dem Thema kommen auf den Markt. Aber nur ein Krimi!!!! Und den will ich gern zusammen mit den Bergmänner vorstellen, wobei wir uns für jede Veranstaltung eine neue Überraschung einfallen lassen wollen. Dieser Krimi gehört zu meiner Serie mit Kommissar Kullmann und Anke Deister. Weiterhin habe ich noch einen neuen Krimi in Arbeit, der zu der Serie mit Lukas Baccus und Theo Borg gehört. Dieser Krimi ist auch wieder rasant und spannend. Er behandelt ein völlig anderes Thema, das zurzeit auch aktuell ist. Und zwar werden Baccus und Borg in einem kleinen verschneiten Dorf beschossen. Bei den Ermittlungen finden sie heraus, dass sich genau in diesem Dorf zwei Soldaten aufhalten, die aus Afghanistan zurückgekehrt sind. Als Syndikatsmitglied werde ich auf der Criminale 2012 im Hochsauerlandkreis dabei sein. Wann und wo ich lesen werde, bekomme ich vom MEK „Mobiles Einsatzkomando“ des Hochsauerlandkreises noch mitgeteilt. Angemeldet bin ich mit dem Krimi „Mörderisches Puzzle“ aus der Serie mit Lukas Baccus und Theo Borg.

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Elke Schwab

Neu

Rezension zu "Pleiten, Pech & Leichen" von Elke Schwab

Humorvoll, spannend & einfach fesselnd
verruecktnachbuechernvor 6 Monaten

Jenny arbeitet für ein mageres Gehalt in einer Bäckerei in einer Mall. Zum Glück gibt es hier die eine oder andere Gelegenheit wertvolle Artikel mitgehen zu lassen, so stockt sie ihr Gehalt auf. Doch als sie der Kaufhausdetektiv in Aktion erwischt und sie mit einem eindeutigen zweideutigen Angebot erpresst, überschlagen sich die Ereignisse. 

Der korpulente Mann stürzt die Treppe hinunter und bleibt regungslos liegen, Jenny flieht und kurz darauf ist alles voller Polizisten. Doch das wird nicht die einzige Leiche bleiben mit der Jenny sich herumplagen muss.


Dies ist mein zweites Buch von Elke Schwab. Elke hat bisher Krimis geschrieben und das hier scheint etwas anderes zu sein. Ich war sehr gespannt, zu lesen, wie sie ihr Können hier einsetzt.


Selten bin ich für "die Bösen" in einem Buch, aber Jenny ist so nett und sympatisch, dass ich von der ersten Seite an nicht mehr von ihrer Seite wich. 

Nicht nur der Charakter von Jenny ist passend, bildhaft und lebendig. Alle anderen Charaktere sind großartig, ob das nun die beste Freundin, die kleptomanische Oma oder der verknallte Stalker ist. Jeder von ihnen macht beim Lesen einfach Spaß.


Der Schreibstil ist flüssig, fesselnd und es wird sogar noch richtig spannend. Ich litt mit Jenny mit und drückte ihr beide Daumen. Durch den fesselnden Schreibstil flogen die Seiten nur so dahin und ich war wirklich traurig, als das Buch zu Ende war.


Hätte nichts dagegen wieder auf Jenny zu treffen und ich hoffe, dass Elke Schwab weitere witzige Krimis herausbringt.


Leseempfehlung.


Ich habe das Buch von Elke Schwab bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Tief unter Wasser" von Elke Schwab

Super spannend
verruecktnachbuechernvor 7 Monaten

Nach 20 Jahren werden die Polizistin Britta und ihre Freundin Cindy von der Vergangenheit eingeholt, als Thomas Gerlach ermordet wird, denn es ist kein normaler Mord. Thomas's Vater, Ernst Gerlach, wurde vor 20 Jahren ermordet und Britta und Cindy wissen mehr, als sie zugeben wollen. Als der, für den Mord an Ernst verurteilte, Markus  Gronski aus der Haft entlassen wird, bricht eine Reihe von Morden über sie hinein. Wer ist der Täter und warum räumt er alle aus dem Weg, die etwas mit der Sache zu tun haben?


Ich mag das Cover. Es ist so schlicht und dennoch muss man das Buch einfach in die Hand nehmen.

"Tief unter Wasser" ist mein erster Roman aus der Feder von Elke Schwab und ich hoffe es ist nicht mein letzter.


Die Charaktere sind interessant und realistisch geschrieben.

Es macht Spaß sie durch die verschieden Schauplätze zu begleiten. Obwohl ich noch nie in Saarbrücken war, habe ich während des Leesens lebendige Bilder von den Orten in meinem Kopf gehabt.

Der Schreibstil von Elke Schwab ist bildhaft, spannend, lebendig und fesselnd. Dadurch versinkt man schnell in der Geschichte und die Seiten fliegen nur so dahin.  

Die Morddichte in diesem Buch ist unfassbar hoch und ich habe auch wirklich lange miträtseln können. Durch die gekonnt falsch platzierten Spuren bleibt die Spannung die ganze Zeit über ziemlich hoch. 


Ein spannendes Buch mit vielen Wirrungen und falschen Fährten.


Leseempfehlung.


Ich habe das Buch von der Autorin bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Tief unter Wasser" von Elke Schwab

Sehr gute Unterhaltung
unclethomvor einem Jahr

Der Roman war der mittlerweile dritte aus der Feder von Elke Schwab.
Wie fast jedes Mal konnte sie mich wieder gut unterhalten.
Fast etwas gemächlich geht es los.
Interessante Charaktere, schön beschriebene Schauplätze, Spannung und toll eingesponnene Wendungen zeichnen diesen Roman aus.
Wie man es von Elke Schwab schon kennt sind es wieder die Figuren, die durchweg echt und lebendig wirken. Und da sind es wieder die interessant und echt gestalteten Dialoge, die man sich in der Tat auch im wahren Leben so vorstellen könnte.
Die Schauplätze erscheinen mir vor dem inneren Auge, als wenn ich dort vor Ort wäre.
Wie Eingangs beschrieben geht es eher gemächlich los, was aber nicht bedeuten soll, dass es langweilig ist, sondern es heißt, dass es nicht mit einem großen Knall beginnt. Man kann sich also einen kleinen Moment Zeit lassen bis die Story richtig ins Rollen kommt. Und das kommt sie, keine Sorge. Nach eben der kurzen Weile zum Reinkommen nimmt die Story an Fahrt auf und schnell erreicht man den Point of no Return. Eben den Punkt ab dem man das Buch am liebsten am Stück durchlesen möchte. Elke Schwabs Schreibstil lädt geradezu ein das Buch in einem Rutsch zu lesen. Eine Kunst die angenehm für den Leser ist, aber auch dem Genuss das Buch zu lesen widerspricht.
Doch denke ich, damit würde man dem Buch nicht gerecht werden, denn die Story hat es verdient, dass man sich dafür Zeit nimmt.
Elke Schwabs Schreibstil lädt geradezu ein das Buch in einem Rutsch zu lesen. Eine Kunst die angenehm für den Leser ist, aber auch dem Genuss das Buch zu lesen widerspricht.
Etwa ab dem zweiten Drittel nahm die Geschichte nochmals an Fahrt auf um dann in einem toll geschriebenen Finale den krönenden Abschluss zu finden. So muss ein moderner Kriminalroman geschrieben sein.
Ich wurde wie immer gut unterhalten und nicht mehr oder nicht weniger sollte die Story erreichen.
Für mich sind das gut gemeinte 4 von 5 Sternen, sowie eine Leseempfehlung!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Pleiten, Geld & Geiseln

Wir verlosen 10 Ebooks von "Pleiten, Geld und Geiseln", der neuen Kriminalkomödie von Elke Schwab.

Liebe Lovelybookers,

diesmal verlosen wir 10 Ebooks von "Pleiten, Geld und Geiseln", der neuen Kriminalkomödie von der saarländischen Krimi-Autorin Elke Schwab.

Klappentext:

Jenny, groß, blond und ständig abgebrannt, fliegt aus der Wohnung in Saarbrücken und zieht bei Oma Käthe in Saarlouis ein. Schon gleich nach der Ankunft geht sie mit Käpt'n Ahab, ihrem Hund, im Stadtpark Gassi und stößt unter einer Hecke auf eine Tasche voller Banknoten.
Jenny nimmt das Geld mit, ohne nachzudenken - und ohne zu wissen, dass es sich um Lösegeld aus einer Entführung handelt. Damit macht sie merkwürdige Gestalten auf sich aufmerksam. Ebenso die Kriminalpolizei und einen Privatschnüffler, der unter anderen Umständen genau in ihr Beuteschema passen würde.
 Zu spät erkennt sie, wer auf welcher Seite steht und bringt sich und ihre Oma damit in Lebensgefahr ...


Also nichts wie auf in den Lostopf!

Euer

Hybrid Verlag

 

10x zu gewinnenendet in 6 Tagen
Letzter Beitrag von  Beate_Schaubvor 3 Minuten

Ich hoffe, ich bin für meine Enkelkinder eine coole Oma. 

Cover des Buches Eisige Rache
Hi all,

ich freue mich über Euer reges Interesse an meinen monatlichen Buchverlosungen...daher gilt:
Bevor die nächste Portoerhöhung (für Büchersendungen) nun wirklich greift, räume ich aktuell schon mein Bücherregal etwas auf & um, somit Eure GewinnChance - per spannendem Saarland-Krimi (382 S.) aus 2013, mit 3,8* bewertet.

Eine spätere Rezi ist Pflicht & erfreut auch die Autorin!

Private Profile & Bewerbungen ohne Rezensionen sowie ausserhalb von DE werden leider nicht berücksichtigt.

Good luck und, bitte denkt an die Beantwortung meiner Gewinnfrage :)
36 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Tief unter Wasser
Hallo ihr lieben Krimifreundinnen und Krimifreunde!
Es ist wieder soweit:
Ich habe einen neuen Kriminalroman auf den Markt gebracht.
Er gehört zu keiner Reihe ... könnte aber vielleicht irgendwann mal zu einer Reihe werden :-) 

Hier ist der Klappentext zum Buch:
Ein neuer Leichenfund erinnert an einen alten Mordfall. Vater und Sohn werden im Abstand von zwanzig Jahren getötet. 
Stehen beide Taten im Zusammenhang?
Und welche Rolle spielen die Freundinnen Britta und Cindy dabei? 
Sie waren vor zwanzig Jahren in der Nähe des getöteten Ernst Gerlach am Burbacher Weiher gesehen worden. Heute findet man die Leiche von Thomas Gerlach in Cindys Wohnung, kurz nachdem der für zwanzig Jahre verurteilte Markus Gronski in die Freiheit entlassen worden ist.
Britta Ballhaus arbeitet inzwischen als Kriminalkommissarin. Sie wird mit einer Reihe von tödlichen Unfällen konfrontiert. Jeder der damals zu Markus Gronskis Verurteilung beigetragen hat, stirbt.
Als sich Britta und Cindy eigenmächtig auf die Suche nach dem Hauptverdächtigen machen, erleben sie eine Überraschung nach der anderen. 
Und das Sterben hört nicht auf …

Ich verlose 7 Bücher  :-)))))
Wer gerne an dieser Leserunde teilnehmen, sich  auszutauschen und im Anschluss eine Rezension (gerne auch auf Amazon, Thalia & Co.) schreiben möchte,   möge bitte einfach einen kleinen Text dazu schreiben, was ihn oder sie an diesem Buch besonders interessiert. 

Bewerbt euch bitte bis zum 25.11.2018.

Ich würde mich über eine rege Teilnahme sehr freuen.


118 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  elkeschwabvor einem Jahr

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 178 Bibliotheken

auf 29 Wunschzettel

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks