Elke Schwab Tödliche Besessenheit - Die Serie #3

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tödliche Besessenheit - Die Serie #3“ von Elke Schwab

Theo Borg und Lukas Baccus finden heraus, dass es sich bei der verkohlten Leiche um Peter Meyer handelt. Steht dieser Vorfall etwa in direktem Zusammenhang mit dem Fall "Udo Pfeiffer"? Und wie kommt das Foto von Lukas in vertrauter Umarmung mit Juliane Pfeiffer, die mittlerweile zu den Hauptverdächtigen zählt, in die Tageszeitung?

Stöbern in Krimi & Thriller

Nachts am Brenner

"Provinzpolizistenwahnsinn in Südtirol"

classique

Durst

Durst hat einen guten Spannungsbogen, einen guten Fall an sich, eine schlüssige Auflösung und einen durchaus gelungen Effekt am Ende.

AenHen

Die gute Tochter

Sehr gut umgesetztes Drama, mit Längen im Mittelteil, dafür aber Überraschungen zum Schluss

SillyT

Kalte Seele, dunkles Herz

Tolles Cover, aber recht enttäuschende Geschichte. Hatte mir etwas Anderes darunter vorgestellt.

Thrillerlady

Sag kein Wort

Unglaublich fesselnd!

Eori

Ich soll nicht lügen

Packend und bewegend. Allerdings ist ein Buch, in denen die Protagonisten an psychischen Erkrankungen leiden nicht gleich ein Psychothriller

LarryCoconarry

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tödliche Besessenheit - Die Serie #3" von Elke Schwab

    Tödliche Besessenheit - Die Serie #3
    Sevotharte

    Sevotharte

    21. August 2012 um 13:16

    Teil 3 beginnt etwas langsam, aber dann nimmt er richtig an Fahrt zu und hört nicht mehr auf. Obwohl Baccus und Borg eigentlich schon genug mit ihrem Fall und deren Aufklärung zu tun haben, bleibt ihnen der Feind in den eigenen Reihen nicht erspart und sein morbides Spiel nimmt neue Formen an. Zuerst trifft es Baccus, der auch noch eine Affäre mit der Witwe des Ermordeten anfängt und als wäre all das noch nicht genug, scheint auch Borg sein eigenes Geheimnis zu hegen. Alles in allem geht es sehr spannend weiter. Die Ermittler haben nicht nur mit dem Fall, sondern auch mit ihrem Privatleben und einem abtrünnigen Polizisten einiges zu tun und es wird wirklich nicht langweilig. Man erfährt auch endlich mehr über die Witwe, auch wenn das dunkle Geheimnis wohl doch noch nicht ganz gelüftet scheint. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es weitergeht. Anfangs etwas zu langatmig für meinen Geschmack und wieder ein paar Satzbaufehler, daher einen Stern Abzug. Und doch hab ich wieder Blut geleckt und will mehr. ;)

    Mehr