Ella Carey

 4,3 Sterne bei 107 Bewertungen

Lebenslauf

Ella Carey wurde in Adelaide, Australien, geboren und studierte Kunst, Geschichte und Literatur. Heute lebt und schreibt sie in Melbourne mit ihrer Familie und zwei Hunden. Schon immer haben sie die mutigen Frauenfiguren der Geschichte fasziniert, weswegen sie es liebt, ihre Romane nach wahren Begebenheiten zu erzählen. Ihre Bücher sind internationale Bestseller und erscheinen in zahlreichen Sprachen. Im Aufbau Taschenbuch liegen bereits die ersten beiden Bände ihrer Serie über „Die Frauen von New York“ vor: „Glanz der Freiheit“ und „Worte der Hoffnung“.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Ella Carey

Neue Rezensionen zu Ella Carey

Cover des Buches Die Frauen von New York – Worte der Hoffnung (ISBN: 9783746615035)
Märchens_Bücherwelts avatar

Rezension zu "Die Frauen von New York – Worte der Hoffnung" von Ella Carey

Teil 2 über tapfere Frauen nach dem 2.Weltkrieg und ihr Kampf um Gleichberechtigung
Märchens_Bücherweltvor 2 Monaten


Der 2.Weltkrieg ist vorbei und die engagierte Kate Mancini entdeckt im zerbombten Berlin ein kleines, stummes Mädchen auf den Stufen seines Elternhauses. Zusammen mit ihrem Partner Rick berichten sie über die Folgen dieses sinnlosen Krieges. Begeistert für Journalismus und politische Themen möchte sie auch in New York weiter Bericht erstatten, was zur damaligen Zeit ein Ding der Unmöglichkeit war, ein Job der Männern vorbehalten war. Während Ricks Karriere startet, darf sie gelegentlich über Frauenthemen berichten, bis sie die Chance erhält, im Fernsehen aufzutreten und sich entscheiden muss, ob sie sich für ihre große Liebe entscheidet, den man als kommunistischen Sympathisanten beschuldigt oder endlich den Weg eines langersehnten Traums folgt…



Mit Teil 2 der Töchter Amerikas Reihe begleitet man die Freunde von Lily Rose und Tom aus dem ersten Teil. Sie werden zwar nur am Rande erwähnt, doch die Familien sind miteinander befreundet und unterstützen sich, wo sie können.



Die Geschichte beginnt mit der Berichterstattung über die Trümmer und dem unendlichen Leid, den der 2.Weltkrieg hinterlassen hat. Die Begegnung mit dem kleinen Mädchen, das kein Wort spricht, aber ihre Zuneigung zu Kate zeigt ist mir sehr nahe gegangen, denn man kann nur erahnen, was sie Schlimmes erlebt haben muss. Obwohl sie die Kleine in die Obhut von Ricks Freunden in Celle geben, kann sie sie nicht vergessen und bleiben über ihre Freunde in Kontakt.



Während Rick aus reichem Hause stammt und sein Vater ihn unter Druck setzt, dem Journalismus den Rücken zu kehren und seinen Posten bei der Bank einzunehmen, kämpft Kate auf ganz anderer Ebene, denn nach wie vor der herrscht die Meinung, Heirat, Kinder und Haushalt wären die Rolle, die der Frau zusteht.



Sich in einer Männer dominierten Welt zu behaupten, zu zeigen, dass man weder kleingeistig ist und durchaus in der Lage, auch über ernste und weltverändernde Themen zu reden ist ein steiniger Weg, der mit vielen Rückschlägen verläuft.



Auch die Klassenunterschiede zwischen Rick und Kate machen es für beide nicht leicht, denn auch hier wird extremer Druck von mehreren Seiten ausgeübt.



Diese Geschichte hat mir vom Thema und den Charakteren noch besser gefallen als Teil 1 und der wendungsreiche Verlauf war interessant und berührend. Rick hat mir sehr gut gefallen mit seiner unendlichen Geduld, seinem aufrichtigen Interesse und wie er sich kümmert.



Mit Sabina Godec als Sprecherin hatte ich auf jeden Fall wieder ein angenehmes Hörerlebnis. Ich höre ihr immer wieder gerne zu, die Stimmmelodie, Charakterdarstellung und auch emotionale Inhalte werden authentisch rübergebracht und das Buch dadurch lebendiger.


Cover des Buches Die Frauen von New York - Glanz der Freiheit (ISBN: 9783746638379)
Märchens_Bücherwelts avatar

Rezension zu "Die Frauen von New York - Glanz der Freiheit" von Ella Carey

Eine mutige Frau kämpft für ihre Träume in einer Welt voller Vorurteile
Märchens_Bücherweltvor 2 Monaten


1942,New York: Während nach und nach auch die Männer des beliebten Restaurants Valentinos zum Krieg eingezogen werden, müssen nun die Frauen übernehmen. Die junge Lily Rose arbeitet dort mit Leidenschaft und die Aussicht auf die Stelle als erste Küchenchefin, die bislang ihr geliebter Tom besetzt, bis auch er eingezogen wird. Trotz Lebensmittelrationierungen, Missgunst der verbliebenen Männer und dem Streit mit ihrer Mutter, die für sie als Mädchen aus gutem Hause eine ganz andere Rolle vorgesehen hat, erstellt sie ein spezielles Kriegsrezeptebuch und setzt sich mit Leidenschaft und Talent für das Überleben des Valentinos ein, bis der Krieg endet und die Männer heimkehren, doch von Tom ist keine Spur zu finden…


Zufällig als Hörbuch entdeckt, gefiel mir die Erzählung durch Sabina Godec, die mit ihrer angenehmen und gefühlvollen Stimme durch die Geschichte begleitet hat und all die Verzweiflungen, Verlustmomente und gemischten Gefühle wunderbar rübergebracht hat.


Während Lily mit ihrer Oma eine ganz besondere Verbindung hat, steigert sich das angespannte Verhältnis zu ihrer Mutter immer weiter. Diese plant hinter dem Rücken ihrer Tochter schon Vorbereitungen für eine gute Partie, intrigiert und streut Informationen, die Lily das Leben schwer machen. Ihre Liebe zu Tom muss geheim gehalten werden, weil er für ihre Eltern nicht akzeptabel ist.


Die vielen Schwierigkeiten werden authentisch erzählt und man merkt, wie Lily an ihren Aufgaben wächst und versucht, alle zu integrieren, woraus sich manch schöne Freundschaft entwickelt. So hat sie mich des Öfteren mit ihren Entscheidungen überrascht und wurde mir dadurch immer sympathischer.


Eine kluge, tapfere und entschlossene Frau, die sich in einer festgefahrenen Männerwelt behauptet, aber auf eine bezaubernde Art und Weise, während sie alle versuchen, mit dem, was der Krieg anrichtet, zurecht zu kommen.


Manchmal hätte ich mir noch ein wenig mehr Tiefgang gewünscht, etwas mehr Spannungsaufbau, einiges hat sich dann doch öfter wiederholt und der Schluss war mir insgesamt gesehen zu knapp.


Insgesamt eine nette Geschichte, die man recht zügig weghören und lesen kann und gleichzeitig eine schöne Erinnerung an all die tapferen Frauen, die während des Krieges Tätigkeiten übernehmen mussten, um für gewisse Normalität zu sorgen und die Männer würdig zu vertreten.


Cover des Buches Die Frauen von New York - Glanz der Freiheit (ISBN: 9783746638379)
LydisBookss avatar

Rezension zu "Die Frauen von New York - Glanz der Freiheit" von Ella Carey

Die Frauen von New York …
LydisBooksvor einem Jahr

„Die Frauen von New York“ von Ella Carey hat mir als Taschenbuch sehr sehr gut gefallen.

New York, 1942: Immer mehr Männer werden an die Front gerufen, auch die Köche im Valentino’s, wo die junge Lily Rose arbeitet. Mit viel Ehrgeiz und großer Leidenschaft setzt Lily nun alles daran, die erste Küchenchefin der Geschichte zu werden. Bei ihrer Suche nach neuen Rezepten in Zeiten der Rationierung verliebt sie sich in den Chef de Cuisine Tom, bis auch er eingezogen wird. Gegen große Widerstände versucht Lily, das Valentino’s durch die Jahre der Krise zu bringen. Dann ist der Krieg vorbei, und die Männer kehren zurück – nur von Tom gibt es keine Nachricht …

Die Geschichte ist unaufgeregt und gut zu lesen, das hat mir besonders gefallen. Mit Lily mitzufiebern und zu hoffen, dass sich ihr Mut am Ende auszahlt in einer Zeit, die von Männern dominiert wurde.

New York als Kulisse ist herrlich und wundervoll beschrieben.

Eine absolute Leseempfehlung!

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks