Ella Danz

 3.9 Sterne bei 182 Bewertungen
Autorin von Osterfeuer, Ballaststoff und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Eisige Weihnachten

Erscheint am 09.10.2019 als Taschenbuch bei Gmeiner-Verlag.

Alle Bücher von Ella Danz

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Osterfeuer (ISBN:9783899776775)

Osterfeuer

 (31)
Erschienen am 01.02.2006
Cover des Buches Ballaststoff (ISBN:9783839211120)

Ballaststoff

 (28)
Erschienen am 07.02.2011
Cover des Buches Steilufer (ISBN:9783899777079)

Steilufer

 (21)
Erschienen am 01.02.2007
Cover des Buches Nebelschleier (ISBN:9783899777543)

Nebelschleier

 (20)
Erschienen am 01.02.2008
Cover des Buches Kochwut (ISBN:9783899777970)

Kochwut

 (17)
Erschienen am 04.02.2009
Cover des Buches Rosenwahn (ISBN:9783839210567)

Rosenwahn

 (13)
Erschienen am 08.02.2010
Cover des Buches Schatz, schmeckt's dir nicht? (ISBN:9783839211090)

Schatz, schmeckt's dir nicht?

 (14)
Erschienen am 12.07.2010
Cover des Buches Unglückskeks (ISBN:9783839215180)

Unglückskeks

 (12)
Erschienen am 05.02.2014

Neue Rezensionen zu Ella Danz

Neu

Rezension zu "Osterfeuer" von Ella Danz

Gemütlicher Krimi mit viel Lokalkolorit
Sunny225vor 4 Monaten

Die Kochbuchautorin Trude Kampmann hatte sich auf das Osterwochenende gefreut. Ihre beiden alten Freundinnen aus Berlin sollten endlich ihre neue Heimat in Ostholstein kennenlernen. Leider findet sich auch ein Überraschungsgast mit ein, den sie gehofft hatte, nie mehr wiedersehen zu müssen. Zum Osterfeuer kommt das ganze Dorf zum Feiern zusammen. Am nächsten Morgen findet man die erste Leiche, ohne die - so die Autorin kürzlich auf einer Lesung in Hamburg - auch ein Cosy-Krimi nicht auskommt. Der Lübecker Hauptkommissar Georg Angermüller, ein gebürtiger Franke, der gutes Essen liebt und auch selber gerne kocht, ermittelt. Meine anfängliche Befürchtung, die Dekoration von Tischen und Zusammensetzungen von Bufetts und Speisen könnte Überhand nehmen, hat sich nicht bestätigt. Vielmehr ist es ein kleines, nettes Extra, dass sich im Anhang ein paar Rezepte zu den im Buch verspeisten Gerichten befinden. Ein zügig zu lesender gemütlicher Krimi mit viel Lokalkolorit und sehr authentischen Protagonisten. Vor allem das Umfeld des Kommissars mit den beiden 12-jährigen Töchtern, der Ehefrau, die sich als Sozialpädagogin in einem Hilfsprojekt für Asylbewerber engagiert, dem homosexuellen Rechtsmediziner und der konservativen Schwiegermutter aus den „besseren Lübecker Kreisen“, bietet viel Potenzial, das bisher noch nicht abgerufen wurde. Da es sich um den ersten Band der Reihe handelt, bin ich gespannt auf weitere Fälle.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Strandbudenzauber" von Ella Danz

Angermüller macht eine Auszeit
sommerlesevor 5 Monaten

Zum zehnten Mal lässt Autorin Ella Danz ihren fränkischen Kommissar Georg Angermüller in ihrem neuen Krimi "Strandbudenzauber" ermitteln. Die Krimireihe erscheint im Gmeiner Verlag.

Der fränkische Kommissar Georg Angermüller hat eine berufliche Auszeit genommen, doch schon nach ein paar Wochen Müßiggang macht sich gähnende Langeweile breit. Erfreut nimmt er deshalb das Angebot seiner Freundin Derya an für ihre Freundin Wiebke undercover zu arbeiten. Wiebke führt das gut gehende Restaurant "Die alte Strandbude" direkt am Ostseestrand mit exquisiter Küche. Doch ein Unbekannter stört sich an ihrem Erfolg und sabotiert sie. Angermüller tritt als Kellner auf und will den Bösewicht enttarnen. Als es nebenan beim Italiener einen Mordfall gibt, sieht sich Georg seinen Kollegen vom K1 gegenüber. Eine missliche Situation.

Angermüller möchte er die Sabotagefälle in Wiebkes Restaurant aufklären, sein Kellnerjob ist dafür die beste Tarnung. Er fühlt sich hier an der Lübecker Bucht rundum wohl, Polettes Küche sei Dank und auch Wiebke wird ihm sympathisch. Als ein Mord geschieht, zeigt sich, das Georg mit ganzer Seele Polizist ist und sich trotz Auszeit sofort ans Ermitteln macht.

Bei diesem Krimi sorgt ein unaufgeregter Erzählstil und eine ruhige Handlung für eine entspannte Atmosphäre. Hier stehen mehr die mitmenschlichen Beziehungen und die Sorge um die Angriffe auf die Strandbude im Vordergrund und es geht recht beschaulich und gelassen zu. Verfolgungsjagden und blutige Szenen wird man hier nicht finden. Der Mordfall wird eher zweitrangig geschildert, mehr Aufmerksamkeit bekommen die persönlichen Sorgen und Probleme der Figuren und natürlich die Genusswelt von Polette. Dank der von ihr gezauberten Gerichte wünscht man sich ständig in ihr kleines Restaurant. Auch Georg Angermüller fühlt sich hier wohl und wird kulinarisch gut umsorgt. Da stört es ihn wenig, wenn er ein wenig in der Strandbude" mitarbeiten muss.


Wer gerne kocht, findet am Ende die Rezepte für die leiblichen Genüsse aus der Handlung des Buches zum Nachkochen. Tante Illes Ostseetorte, Geschmorte Ochsenbäckchen und Steirisches Apfelhuhn oder doch lieber Tafelspitz, da hat man die Qual der Wahl.


In diesem Krimi habe ich die unterhaltsame Stimmung genossen, ich fühlte mich mit den Köstlichkeiten in der Strandbude sehr wohl und habe mitgeraten, wer hinter der Sabotage und dem Mord stecken könnte.



Ein solider Krimi, der sich im Mittelteil etwas zieht, aber ansonsten gut unterhalten hat.

Kommentare: 1
69
Teilen

Rezension zu "Strandbudenzauber" von Ella Danz

Kommissar mit ungeahnten Fähigkeiten!
baerinvor 5 Monaten

Der fränkische Kommissar Georg Angermüller, den es schon vor Jahren in den hohen Norden verschlagen hat, nimmt zur Zeit ein Sabbatical. Nach ausgedehnten Reisen mit seiner Freundin Derya beginnt er, sich zu langweilen. Da überredet ihn Derya, ihrer alten Schulfreundin Wiebke undercover zu helfen. Wiebke führt das erfolgreiche Restaurant "Die alte Strandbude" direkt am Ostseestrand. In bester Lage, mit excellenter internationaler Küche, kann sie sich über mangelnde Gäste nicht beklagen. Doch irgendwer missgönnt ihr offenbar den Erfolg und sabotiert ihr Geschäft. Georg will versuchen, als Kellner getarnt, ihren Widersacher zu entlarven.
Da geschieht beim italienischen Restaurant nebenan ein Mord - der Geschäftsführer wurde erstochen. Hatte er Verbindungen zur Mafia? Oder steckt seine Freundin dahinter? Georgs Kollegen ermitteln und ihm juckt es in den Fingern, auch dort mitzumischen.

Auch dieser 10. Fall für Georg Angermüller hat mir wieder sehr gut gefallen. Wie immer geht es auch um kulinarische Köstlichkeiten, denen Georg selten widerstehen kann. Davon gibt es in diesem Restaurant mehr als genug und nun darf er diese auch noch servieren, was ihm zunehmend Spaß bereitet. Das Team dort ist sehr nett und besonders die gut aussehende Chefin Wiebke hat es ihm angetan. Es ist eher ein Krimi der gemütlichen Art, es kommt keine Riesenspannung auf, dafür gibt es zum Schluss eine große Überraschung. Ich habe diesen kulinarischen Krimi wieder sehr genossen und freue mich, dass im Anhang wieder leckere Rezepte stehen!

Kommentieren0
42
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Ella Danz im Netz:

Community-Statistik

in 148 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks