Ella Danz

 3.9 Sterne bei 210 Bewertungen
Autorin von Osterfeuer, Ballaststoff und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Ella Danz

Ella Danz ist im oberfränkischen Coburg geboren und aufgewachsen. Seit ihrem Studium der Publizistik, Theaterwissenschaften und Sinologie lebt und arbeitet sie in Berlin. Mit einem Ostholsteiner verheiratet, nutzt Ella Danz bei ihren häufigen Aufenthalten in dieser Gegend die Gelegenheit, das Land und seine Bewohner kennen und schätzen zu lernen - und natürlich in die Kochtöpfe zu schauen. 'Steilufer' ist nach 'Osterfeuer' ihr zweiter 'Kommissar Angermüller '-Krimi.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Ella Danz

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Osterfeuer9783899776775

Osterfeuer

 (32)
Erschienen am 01.02.2006
Cover des Buches Ballaststoff9783839211120

Ballaststoff

 (29)
Erschienen am 07.02.2011
Cover des Buches Steilufer9783839233016

Steilufer

 (21)
Erschienen am 13.08.2009
Cover des Buches Nebelschleier9783899777543

Nebelschleier

 (20)
Erschienen am 01.02.2008
Cover des Buches Kochwut9783899777970

Kochwut

 (19)
Erschienen am 04.02.2009
Cover des Buches Rosenwahn9783839210567

Rosenwahn

 (15)
Erschienen am 08.02.2010
Cover des Buches Eisige Weihnachten9783839224687

Eisige Weihnachten

 (18)
Erschienen am 09.10.2019
Cover des Buches Schatz, schmeckt's dir nicht?9783839211090

Schatz, schmeckt's dir nicht?

 (14)
Erschienen am 12.07.2010

Neue Rezensionen zu Ella Danz

Neu

Rezension zu "Strandbudenzauber" von Ella Danz

Immer wieder gut zu lesen
Gartenfee-Berlinvor 2 Monaten

Kommissar Angermüller gönnt sich eine Auszeit vom Dienst. Doch nach ein paar Wochen Müßiggang mit Reisen, Kochen, im Café sitzen, verspürt er eine gewisse Leere. Da kommt Deryas Idee gerade recht, ihrer Schulfreundin Wiebke zu helfen, deren erfolgreichem Restaurant von einem Unbekannten übel mitgespielt wird. Offiziell Kellner in der Alten Strandbude, beginnt Angermüller zu ermitteln, hat auch erste Erfolge - da gibt es einen Toten und er gerät gegenüber den Kollegen vom K1 in Erklärungsnot… 

Da hat er es tatsächlich gemacht und eine Auszeit genommen. Hätte ich dem "Schorsch" gar nicht zugetraut. Aber natürlich langweilt er sich nach seinen Reisen und gerät natürlich prompt in einen Mordfall, obwohl er doch nur einen Saboteur aufspüren wollte.

Mir sind die Charaktere immer wieder sympatisch und sehr menschlich geschildert. Auch die neuen in diesem Teil - speziell die Köchin - mag ich sehr gerne.  Ella Danz versteht es, Lokalcholorit mit sympatischen oder skurilen Personen zu verbreiten und darin einen spannenden Kriminalfall zu verpacken. Es ist kein blutiger Thriller, in dem Schlag auf Schlag etwas passiert, nein, diese ganze Serie ist eher etwas für Leser, die es spannend aber nicht extrem blutig oder brutal mögen.

Ich freue mich schon auf einen neuen Teil mit Georg Angermüller.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Schockschwerenot" von Ella Danz

Immer wieder gut
Gartenfee-Berlinvor 3 Monaten

Der schlechte Kaffee und der penetrante Bockwurstgeruch in der Cafeteria der Kurklinik am Ostseestrand sind Kriminalhauptkommissar Angermüller von Besuchen bei seiner Frau lebhaft in Erinnerung. Nun hat er dort dienstlich zu tun: Maren Seemann, unbeliebte Klinikmanagerin, hat ihr Müslifrühstück nicht überlebt. Einen Tag später liegt der Chefarzt Dr. Paulsen tot in seinem Büro. Neben seiner Leiche wird ein mysteriöser Stein mit einem Flügelsymbol gefunden. Genau so einer wie neben Maren Seemann… 

Ganz klar: Mord aus Eifersucht! Denkt man zumindest anfangs. Doch Kommissar Angermüller und sein Assistent Jansen ermitteln in gewohnter Manier, wobei sich Jansen ja auf seine Nase verlässt und die ganze Zeit seinen eigenen Verdächtigen hat.

Interessante Nebenschauplätze sind auch vorhanden, wie z. B. Kummer und Sorgen der Chefin aus der Krankenhauscafeteria, und auch Angermüllers Privatleben spielt am Rande mit.

Zum Schluss kommt alles anders als man denkt, und ich war eigentlich ein bisschen schockiert über die Vergangenheit und traurig, dass man den Mörder gefasst hatte. Mehr dazu aber im Buch!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Eisige Weihnachten" von Ella Danz

Eisige Weihnachten mit der Familie
Honigmondvor 6 Monaten

Zum Inhalt

Große Lust hat Kerstin nicht auf das weihnachtliche Familientreffen in einem einsam gelegenen Hotel. Wie soll sie die drei Tage mit ihrer komplizierten Schwester, Vaters nerviger Freundin Lilo und ihrer freudlosen Schwiegermutter nur überstehen? Dazu noch ihr Mann André, der Kerstin zunehmend lästig wird. Als sie endlich am Ziel ankommen, ist es dunkel, das Hotel geschlossen, die Familie entnervt und vom Himmel fällt unablässig Schnee. Das Weihnachtsfest verspricht traumhaft zu werden …

Mein Leseeindruck

Ich habe dieses Buch kurz vor den Weihnachtsfeiertagen gelesen und ich muss ehrlich gestehen, es hat mich schon arg gefesselt. Die Autorin kannte ich bisher noch nicht, kann also nichts zu ihren anderen Büchern sagen. Ihr Schreistil hat mir sehr gut gefallen und die Geschichte war für mich persönlich gut durchdacht. Da ich als Kind selbst einmal in Thürigen in einem Ferienhotel war, was in einem ehemaligen Pumpspeicherwerk hoch auf dem Berg und weit ab von den Ortschaften gelegen hatte, hatte ich ständig diesen Ort von damals im Kopf und konnte mich somit sehr gut in die örtlichen Gegebenheiten hineinversetzen. Die Handlung ist - wie schon erwähnt, gut durchdacht und ortendlich mit Ereignissen gespickt, was mir sehr gut gefallen hat. Abgeschieden und eingeschneit muss die liebe Familie miteinander auskommen, was nicht immer rosig zugeht und so einige brisante Details erwarten lassen.

Mein Fazit

Ein wirklich sehr schönes Buch, was gut in die Weihnachtszeit passt, aber was man auch so lesen kann. Es erwarten einen unterhaltsame, aber auch spannende Lesestunden mit dem ein oder anderen Einblick in die menschliche Psyche. Ich vergebe hierfür 5 Sterne sowie einen klaren Lesetipp und werde mal Ausschau nach weiteren Werken der Autorin halten.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Ella Danz im Netz:

Community-Statistik

in 172 Bibliotheken

auf 17 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks