Ella Danz Osterfeuer

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(4)
(12)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Osterfeuer“ von Ella Danz

Die erfolgreiche Kochbuchautorin Trude Kampmann wollte das Osterwochenende mit ihren Freundinnen eigentlich nutzen, um ihnen die Schönheiten ihrer ostholsteinischen Wahlheimat zu zeigen und sie mit eigenen Kreationen aus der Landhausküche zu verwöhnen. Doch die Vorfreude wird getrübt, als auch Margot aus dem Auto steigt, von der sich Trude gewünscht hatte, sie nie wieder zu sehen. Als Margot zwei Tage später, am Morgen nach dem traditionellen Osterfeuerfest, tot im Mühlteich gefunden wird, sind Ruhe und Frieden auf dem malerischen Anwesen endgültig dahin. Ein äußerst verzwickter Fall, der dem Lübecker Hauptkommissar Georg Angermüller - ein ruhiger, zur Melancholie neigender Franke, den die Liebe in den Norden verschlagen hat und der einem guten Essen nie abgeneigt ist, - gewaltig auf den Magen schlägt.

Ein netter, etwas vorhersehbarer Krimi mit schönem Hintergrund. Genau das Richtige für einen verregneten Herbsttag.

— Wolly

Rätselhaftes Osterei 2009 - Buchstabe " i "

— berka

Stöbern in Krimi & Thriller

Sechs mal zwei

Wieder mega gut. Anfangs zwar etwas verwirrend, aber dieser Knoten löst sich im Laufe der Geschichte. Sehr spannend!

faanie

Schatten

Ein sehr persönlicher Fall, spannend umgesetzt!

Mira20

Origin

Auf jeden Fall ein Jahreshighlight! Unglaublich wie immer, Dan Brown weiss einfach wie es geht!

elodie_k

Das Erwachen

„Das Erwachen“ liest sich flüssig und lässt einen nicht mehr los. Man beschäftigt sich mit der Thematik auch wenn man das Buch weglegt.

djojo

Intrigen am Lago Maggiore

es gibt wieder Tote am Lago Maggiore, leichter Krimi für zwischendurch

meisterlampe

Das Vermächtnis der Spione

Grandioser Abschluss!

BlueVelvet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ella Danz - Osterfeuer

    Osterfeuer

    Aoibheann

    04. June 2016 um 20:36

    In meiner Familie ist meine Mutter der "Krimispezialist". Auf Buchtipps von ihr kann ich mich in der Regel verlassen. Als sie mir, vor zugegeben schon sehr langer Zeit, dieses Buch in die Hand drückte mit den Worten "Probier mal, ob es was für dich ist, mir hat es nicht so gefallen" , bin ich bestimmt auf das Schlimmste eingestellt gewesen.Als ich das Buch jetzt im Rahmen des Alt-SUB-Abbaus gelesen habe, war ich wirklich angenehm überrascht. Das war kein stumper Dorfkrimi mit überladenen Klischees. Im Gegenteil, das Buch entpuppte sich als fein geschriebener und sehr unterhaltsamer Krmi, mit viel Lokalcholorit und den menschlichen Abgründen im ganz normalen Alltag.Zwischen der Kochleidenschaft von Hauptprotagonistin Trude und Essleidenschaft von Kommissar Angermüller geht zwar manchmal die kriminalistische Handlung ein wenig verloren, tut dem positiven Eindruck den das Buch bei mir hinterlassen hat aber keinen Abbruch.

    Mehr
  • Rezension zu "Osterfeuer" von Ella Danz

    Osterfeuer

    kellermaeuse

    12. March 2013 um 15:34

    Ich habe schon einige kulinarische Krimis gelesen und das war schon immer ein zweischneidiges Schwert für mich. Doch in diesem Fall bin ich wieder einmal begeistert. Nur das Ende kam mir etwas zu schnell und ohne große Vorankündigung.

  • Rezension zu "Osterfeuer" von Ella Danz

    Osterfeuer

    jennyjenny

    20. April 2012 um 10:08

    durchschnittlicher krimi, ohne überraschende vorkommnisse-ganz nett für zwischendurch!

  • Rezension zu "Osterfeuer" von Ella Danz

    Osterfeuer

    abuelita

    24. March 2012 um 14:54

    Die erfolgreiche Kochbuchautorin Trude Kampmann wollte das Osterwochenende mit ihren Freundinnen eigentlich nutzen, um ihnen die Schönheiten ihrer ostholsteinischen Wahlheimat zu zeigen und sie mit einigen Kreationen aus der Landhausküche zu verwöhnen. Doch die Vorfreude wird getrübt, als auch Margot aus dem Auto steigt, von der sich Trude gewünscht hatte, sie nie wieder zu sehen. Als Margot zwei Tage später am Morgen nach dem traditionellen Osterfeuerfest, tot im Mühlteich gefunden wird, sind Ruhe und Frieden auf dem malerischen Anwesen endgültig dahin. Ein äußerst verzwickter Fall, der dem Lübecker Hauptkommissar Georg Angermüller - ein ruhiger, zur Melancholie neigender Franke, den die Liebe in den Norden verschlagen hat und der einem guten Essen nie abgeneigt ist, - gewaltig auf den Magen schlägt. Mir hat das Buch wirklich supergut gefallen und ich lese es immer wieder mal – ja, Ihr ahnt es – genau vor Ostern….*g*….. schon allein um mich von Trudes Kochkünsten und Ihrer Art, dieses Fest zu feiern, inspirieren zu lassen. Zudem kann ich mir so ein Wochenende mit Freundinnen auch sehr gut vorstellen und hatte von daher absolut keine Mühe, dem ruhigen und harmonischen Schreibstil von Frau Danz zu folgen. Wer allerdings blutige Leichen, Horror-Szenen und Ekel-Abschnitte erwartet – der ist hier total falsch. Trotzdem bietet auch dieser Krimi gute Unterhaltung und ist , wenn auch nur in Maßen, spannend. So ein richtiger Knaller ist die Auflösung nicht, aber es passt alles ausgezeichnet zusammen und das ist mir in Krimis oft wichtiger als spektakuläre Szenen…..

    Mehr
  • Rezension zu "Osterfeuer" von Ella Danz

    Osterfeuer

    gaby2707

    07. August 2011 um 15:33

    Die erfolgreiche Kochbuchautorin Trude Kampmann wollte das Osterwochenende mit ihren Berliner Freundinnen aus Studienzeiten eigentlich nutzen, um ihnen die Schönheiten ihrer osthol-steinischen Wahlheimat zu zeigen und sie mit eigenen Kreationen aus der Landhausküche zu verwöhnen. Doch die Vorfreude wird getrübt, als auch Margot aus dem Auto steigt, von der sich Trude gewünscht hatte, sie nie wieder zu sehen, da sie mit dieser Frau seinerzeit sehr traurige Freund-schaftserfahrungen gemacht hatte. Als Margot zwei Tage später, am Morgen nach dem Oster-feuerfest, an dem die halbe Stadt teilge-nommen hatte, tot im Mühlteich gefunden wird, sind Ruhe und Frieden auf dem malerischen Anwesen endgültig dahin... Ein äußerst verzwickter Fall, der dem Lübecker Hauptkommissar Georg Angermüller - ein ruhiger, zur Melancholie neigender Franke, den die Liebe in den Norden ver- schlagen hat und der einem guten Essen nie abgeneigt ist, - gewaltig auf den Magen schlägt. Ein spannender Ostholsteinkrimi, den ich sehr gerne gelesen habe und gene weiterempfehle. Die Geschichte ist strukturiert aufgebaut, die Protagonisten sind sehr detailliert beschrieben und man erfährt auch von den beiden Kommissaren etwas mehr Privates. FAZIT: Daumen hoch - sehr gut gelungen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks