Ella Danz Osterfeuer

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Osterfeuer“ von Ella Danz

Die erfolgreiche Kochbuchautorin Trude Kampmann wollte das Osterwochenende mit ihren Freundinnen eigentlich nutzen, um ihnen die Schönheiten ihrer ostholsteinischen Wahlheimat zu zeigen und sie mit eigenen Kreationen aus der Landhausküche zu verwöhnen. Doch die Vorfreude wird getrübt, als auch Margot aus dem Auto steigt, von der sich Trude gewünscht hatte, sie nie wieder zu sehen. Als Margot zwei Tage später, am Morgen nach dem traditionellen Osterfeuerfest, tot im Mühlteich gefunden wird, sind Ruhe und Frieden auf dem malerischen Anwesen endgültig dahin. Ein äußerst verzwickter Fall, der dem Lübecker Hauptkommissar Georg Angermüller - ein ruhiger, zur Melancholie neigender Franke, den die Liebe in den Norden verschlagen hat und der einem guten Essen nie abgeneigt ist, - gewaltig auf den Magen schlägt.

Inhalt ist gut, lediglich die Erzählerin ist recht gewöhnungsbedürftig...

— Gartenfee-Berlin
Gartenfee-Berlin

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Nebelmann

Für mich eher Gesellschaftskritik, denn Thriller. Echte Spannung kam für mich erst zum Ende hin auf.

elafisch

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein Buch was sich wirklich sehr gut lesen lässt.

kleine_welle

Death Call - Er bringt den Tod

Bereits die ersten 50 Seiten sind der Wahnsinn und es lässt bis zum Ende hin nicht nach. Chris Carter ist einfach ein Muss im Genre Thriller

sabbel0487

Projekt Orphan

Großes Kino, spannend konstruiert, vielschichtige Charaktere und gut geschrieben. Was will man mehr?

Jewego

Das Mädchen, das schwieg

Ein spannender Norwegen-Krimi!

Danni89

Spectrum

manchmal sind die harten Jungs zu nah am Wasser gebaut. Und manche Stellen ergeben für mich keinen Sinn. Deswegen keine volle Punktzahl.

MellieJo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich habe mich vom Hörbuch berieseln lassen, ohne wirklich konzentriert zuzuhören.

    Osterfeuer
    santina

    santina

    15. October 2016 um 17:29

    InhaltTrude ist vor einigen Jahren aus Berlin nach Ostholstein gezogen und wird über Ostern von ihren besten Freundinnen Betty und Iris besucht. Als die beiden ankommen, stellt Trude fest, dass auch Margot mit an Bord ist, die Frau, mit der sie bereits vor längerer Zeit gebrochen hat.Margot kommt an keinem Mann vorbei, das war früher schon so und daran hat sich bis heute nichts geändert. Auch in der Nacht, in der traditionell das Osterfeuer entzündet wird, hat sie viele Verehrer. Als sie am nächsten Morgen ermordet aufgefunden wird, ist die Liste der Verdächtigen daher recht umfangreich und Hauptkommissar Georg Angermüller hat alle Hände voll zu tun, um den wahren Täter zu finden.Meine Meinung zum BuchDas erste Kapitel war sehr lang und im Grunde eher handlungsarm. Ella Danz lässt eine Figur nach der anderen in die Geschichte einfließen und beschreibt die ostholsteinische Heimat von Trude Kampmann. Ich konnte mir zwar den Mühlenhof, auf dem Trude mit ihrer Familie lebt, gut vorstellen, aber hier hat mir etwas mehr Handlung gefehlt. Zusammenfassend kommen die Freundinnen in Warnstedt an, man geht spazieren, trinkt Kaffee, erinnert sich an alte Zeiten und plant das große Hoffest. Immerhin kommt am Ende des ersten Kapitels zum großen Knall, Margot wird ermordet.Das zweite Kapitel ist ähnlich aufgebaut. Die Autorin führt die Polizisten in die Handlung ein und beleuchtet ausführlich den familiären Hintergrund ihres Protagonisten. Da Trude Kampmann Erfolg mit dem Schreiben von Kochbüchern hat und der Hauptkommissar ein Freund guter Küche ist, sind Kochen und Essen ebenfalls ein scheinbar unerschöpfliches Thema.Bis zu diese Zeitpunkt war die Geschichte eher unspektakulär und auch nicht spannend. Ich habe mich vom Hörbuch berieseln lassen, ohne wirklich konzentriert zuzuhören.Der Kriminalfall selbst ist dann spannend konzipiert und auch wenn ich bereits frühzeitig den richtigen Verdacht hatte, hat mir dieser Teil dann gut gefallen, weil immer wieder neue Verdächtige aufgetaucht sind, die dann wieder entlastet wurden.Die Stimme der Sprecherin des Hörbuches, Antje Temler, fand ich sehr gewöhnungsbedürftig. Sie konnte mich leider gar nicht überzeugen.Insgesamt reicht es daher für 3,5 von 5 Sterne.

    Mehr