Ella Griffin An und für dich

(70)

Lovelybooks Bewertung

  • 94 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 51 Rezensionen
(18)
(28)
(20)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „An und für dich“ von Ella Griffin

'›An und für Dich‹ hat alles, was gute Storys brauchen: Humor, Herz und ein bisschen Sex.' Elle

Saffy ist angestellt in einer erfolgreichen Werbeagentur und vielbeneidete Langzeitfreundin des Seriendarstellers Greg, der als leicht bekleideter Feuerwehrmann im Fernsehen für hohe Einschaltquoten sorgt. Am Valentinstag, so hofft Saffy, wird er um ihre Hand anhalten. Doch der Abend verläuft ganz anders als erwartet …
Geheimnisse, Ausflüchte und heimliche Träume – das kann nicht gut gehen und das tut es auch nicht. So jagen alle dem Glück hinterher.
Ella Griffin hat einen hinreißenden Roman geschrieben, der beste Frauenunterhaltung garantiert und begeisterte Fans hat. Wer beim Lesen einmal den Alltag ausschalten will, liegt hier genau richtig.

Perfekte Urlaubslektüre.

— JeannetteBauroth

Perfekt ist langweilig.

— JeannetteBauroth

Eine herrliche, bodenständige Geschichte über nicht ganz so perfekte Alltagsmenschen

— CastielNovak

Ein schönes Sonntagnachmittags Buch. :)

— wasserminze

Eine wundervolle Geschichte...<3

— yves

Stöbern in Romane

Liebe zwischen den Zeilen

Leider sehr Oberflächlich, aber gut für Zwischendurch

bibliophilehermine

Die Stille zwischen Himmel und Meer

sehr empatische Geschichte

Gartenkobold

Die Seefahrerin

dieses Buch hat mich aufgrund der drastischen Schilderungen und des nicht eingängigen Schreibstils runtergezogen

Gudrun67

Alles wird unsichtbar

Beginnt stark, verliert aber im 2. Teil und holt den Verlust nicht mehr auf.

Simonai

Die goldene Stadt

Ein makelloser und sehr bunter historischer Roman über den Entdecker Rudolph August Berns, der Machu Picchu entdeckte.

hundertwasser

Der Weihnachtswald

Eine schöne Geschichte, mit einem etwas zu langen Mittelteil

Judiko

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Valentinstag mit Folgen

    An und für dich

    Herbstrose

    19. May 2016 um 02:45

    Eigentlich müsste Saffy doch zufrieden sein. Sie hat einen tollen Job in einer Werbeagentur und lebt seit sechs Jahren mit dem erfolgreichen Seriendarsteller Greg zusammen. Am Valentinstag, so hofft sie, wird er endlich um ihre Hand anhalten. Doch Greg hat andere Pläne, der ersehnte Heiratsantrag bleibt aus. Wutentbrannt verlässt sie ihn, zieht wieder zu ihrer Mutter und stürzt sich in die Arbeit, während Greg sich gehen lässt und anderweitig Trost sucht. Es beginnt ein Chaos, in das auch ihre Freunde Conor und Jess mit hinein gezogen werden. Plötzlich haben diese Geheimnisse voreinander und ihre bisher so harmonische Beziehung bekommt Risse … Liest man die Inhaltsangabe, so vermutet man zunächst einen unterhaltsamen leichten Roman ohne Tiefgang. Doch „An und für Dich“ überrascht den Leser, die Geschichte ist erheblich vielschichtiger und tiefgründiger als angenommen. Zwei Handlungsstränge mit Paaren, wie sie verschiedener nicht sein können, greifen ineinander und bauen kontinuierlich Spannung auf. Mit Interesse verfolgt man die Entwicklung ihrer Beziehungen. Als dritten Erzählstrang kommt noch Saffys Mutter hinzu, eine lebensfrohe selbstbewusste Frau, die plötzlich von einer schweren Krankheit befallen wird. Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar. Alle Protagonisten sind sehr authentisch und voller Leben, so dass man sich mehr oder weniger mit dem einen oder anderen identifizieren kann. Die einzelnen Charaktere machen eine Phase der Selbstfindung durch, machen folgenschwere Fehler, die sie dann, wenn es schon beinahe zu spät ist, bitter bereuen. Gelegentlich eingestreute Wendungen machen die Geschichte interessant und geben ihr immer wieder eine neue Richtung. Es sind realistische Ausschnitte aus dem tatsächlichen Leben gegriffen. Ein schöner Brief am Ende des Buches rundet die Geschichte harmonisch ab.

    Mehr
  • Eine gefühlvolle Geschichte

    An und für dich

    zauberblume

    10. September 2014 um 06:51

    Mich hat das Cover schon angesprochen. Es hat ein wunderschönes einfühlsames Buch versprochen und das war es auch. Die Geschichte: Saffy arbeitet in einer Werbeagentur und ist seit 6 Jahren mit dem Schauspieler Greg zusammen. Als dieser sie am Valentinstag einlädt und etwas mit ihr zu besprechen hat, denkt Saffy er will ihr einen Heiratsantrag machen. Doch es kommt leider anders als erwartet. Dann gibt es da noch die Freunde von Saffy und Greg, das sind Coner und Jess. Die sind glücklich ohne Trauschein und viel Geld. Sie haben Zwillinge und nichts scheint ihr Glück trüben zu können. Doch auch bei den beiden erscheinen eines Tages dunkle Wolken am Horizont. Alle vier wollen glücklich werden. Doch bis dahin ist es ein langer Weg. Der Schreibstil von Alla Griffin ist mitreißend. Es gab Stellen zum Lachen und zum Weinen. Ich war mitten im Geschehen dabei. Ich habe die Personen direkt vor mir gesehen. Ein wirklich sehr gefühlvoller Roman, den ich nur weiterempfehlen kann. Ich freue mich schon auf das nächste Buch von Ella Griffin

    Mehr
  • Perfekt wäre langweilig

    An und für dich

    JeannetteBauroth

    16. June 2014 um 22:05

    "An und für dich" ist der Debütroman von Ella Griffin und spielt im heutigen Irland. Hauptpersonen sind zwei Pärchen, die zu Beginn des Buches noch davon überzeugt sind, glücklich zu sein. Durch verschiedene Ereignisse stellt sich jedoch heraus, dass Glück nicht immer das ist, was man dafür hält, aber dass das Glück trotzdem irgendwo auf jeden wartet - man muss es nur finden. Ella Griffin nimmt uns mit auf eine spannende Reise - sie schreibt lebendig, humorvoll und warmherzig. Der perfekte Sommerroman! Einziger Wermutstropfen für mich war die Figur der Jess. Entweder hat die Autorin keine Kinder, oder aber sehr traumatische Ereignisse im Bezug auf Kinder hinter sich. Vielleicht bin ich mit dieser Figur auch besonders kritisch, weil ihre Lebenssituation meiner sehr ähnelt. Beide sind wir Freiberuflerinnen in ähnlichen Berufen mit Kindern. Was uns aber unterscheidet: Kinder sind keine Entschuldigung für Nachlässigkeit und Schlampigkeit. Jess will uns glauben machen, dass der Alltag mit Kindern automatisch bedeutet, in zerrissener Kleidung herumzulaufen, sich die Haare mit der Socke (!) des Partners zusammenzubinden und im Chaos zu leben. Dabei wird sie uns als eine Art Miss Schweden präsentiert, von der niemand versteht, wie ihr unscheinbarer Partner an sie geraten ist. Wenn man bedenkt, dass dieser Partner, Conor, sie morgens weckt, ihr sagt, er nehme die Kinder mit, damit Jess noch bis Mittag schlafen kann, und Jess dann am unaufgeräumten Frühstückstisch erst Kaffee über das Laptop gießt und dann ihren Abgabetermin versäumt, dann strapaziert das mein Verständnis doch sehr. Zwischenzeitlich habe ich mir mehr als einmal gewünscht, der nette Conor möge doch an eine andere Partnerin geraten. Ob das dann auch geschieht, möchte ich jedoch nicht vorwegnehmen. Alles in allem: Prädikat empfehlenswert! Auf Ella Griffins zweiten Roman bin ich jetzt schon sehr gespannt. 

    Mehr
  • Probleme überall

    An und für dich

    buecherwurm1310

    12. November 2013 um 13:29

    Saffy arbeitet in einer Werbeagentur und ist seit 6 Jahren mit einem Mann liiert, der anders ist als andere Männer. Erhalten andere Frauen am Valentinstag Rosensträuße, gibt es für Saffy einen blühenden Kaktus oder eine Venusfliegenfalle oder niedliche Kohlköpfe. Als Greg dann am Valentinstag auch noch im Büro anruft, Saffy zum Essen einlädt und eine Frage ankündigt, sieht sich Saffy endlich vorm Traualtar. Aber Greg ist kein Typ wie alle anderen. Als Saffy merkt, dass Greg gar kein Interesse daran hat, sie zu heiraten, ist sie stinksauer und trennt sich von ihm. Aber auch bei Greg, dem Schauspieler läuft nicht alles glatt. Er muss in seiner Serie sterben und eine weitere Rolle ist noch nicht wirklich in Sicht. Um seine Chancen auf neue Rollen zu vergrößern, macht er Saffy einen Heiratsantrag und organisiert die Hochzeit als großen Medienrummel. Jess und Connor, Freunde von Saffy und Greg, leben mit ihren Zwillingen in ganz anderen Verhältnissen. Jess ist Journalistin und arbeitet wegen der Kinder freiberuflich und Connor hat auch keine feste Anstellung. Er schreibt in seiner Freizeit ein Buch, was Jess gewaltig gegen den Strich geht. Die große Liebe bekommt den ersten Knacks. Saffy muss am Abend vor der Hochzeit Greg versetzen, weil die Kollegen einen Junggesellenabschied organisiert haben. Greg ist sauer und lässt sich auf Tanya ein. Weil er zuviel trinkt und mit Tanya Drogen nimmt und dann auch noch bei ihr die Trauringe verliert, kommt es vor der Hochzeit zu allerlei Schwierigkeiten. Nach der Trauung erfährt Saffy dann auch noch von Tanya. Sie lässt Hochzeitsreise Hochzeitsreise sein und flüchtet zu ihrer Mutter Jill. Aber die hat auch ihre Probleme, denn es wurde Brustkrebs diagnostiziert. Zu beschreiben wie alle ihre Schwierigkeiten bewältigen müssen und manchmal nicht wissen, wie es weitergehen soll, würde diesen Rahmen sprengen. Obwohl es viele ernste Probleme in diesem Buch gibt, ist es auch immer wieder sehr witzig. Es ist sehr unterhaltsam geschrieben und man fühlt mit den Protagonisten. Eine perfekte Lektüre für die Urlaubszeit.

    Mehr
  • Herrrlich und so schön normal geblieben

    An und für dich

    CastielNovak

    06. October 2013 um 15:50

    Es dauerte eine ganze Weile, bis ich die Zeit fand, das Buch zu beginnen. Es fängt witzig spritzig an, doch wenn alles immer nur Friede Freude Eierkuchen wäre, hätten fünfzig Seiten genügt. Es gibt zu Beginn einen sehr krassen, abrupten Wechsel von Saffy/Greg zu Jess/Conor und es braucht ein paar Seiten der Orientierung, bis man weiss, wer Jess und Conor sind und in welchem Verhältnis sie zu Saffy und Greg stehen - beste Freunde seit Jahren. Ein nettes Vierergespann, das unterschiedlicher nicht sein könnte. Überhaupt glänzen die Charaktere allesamt mit einer herrlichen Normalität und einigen Schwächen. Greg, der selbstverliebte Schauspieler, der zu Grösserem berufen ist, glänzt mit einer zu klein gerateten Gestalt. Saffy, die liebenswert ist, wird bei Alkohol zu schnell ausfällig. Während Saffy und Greg das glamouröse Leben derer leben, die mehr als genug Geld für Luxus haben, drehen Jess und Conor als Unverheiratete mit zwei Kindern jeden Cent um. Die einen bewohnen ein blitzblankes Apartment, die anderen ein kleines, chaotisches Haus am Meer. Mir fiel es in keiner Minute schwer, den Charaktern nachzufühlen, wie sie leben. Auch bei Jess' Besuch bei Saffy, mit dem schnellen Wechsel zwischen den beiden.   Die anfänglich spritzige Geschichte wird schnell überschattet. Saffy macht ihrem Freund den Vorwurf, sie nicht heiraten zu wollen, wobei jener es aus taktischen Gründen (so sagt seine Agentin) kein guter Zeitpunkt sei. Die Presse reisst es auseinander und bei den Dreharbeiten bekommt der Schauspieler arge Konkurrenz durch ein Boybandmitglied, das ihm nach und nach den Rang abläuft. Aus Angst dreht er komplett durch und verliert seine Rolle komplett. Das Ganze geschieht in einem guten Tempo, um nie aus den Augen zu verlieren, was drum herum geschieht. Denn Saffy glaubt nach zu viel Alkohol, ihren Greg betrogen zu haben, er tat es, da ihm unwissentlich Drogen verabreicht wurden. Am anderen Ende kriselt es zwischen Jess und Conor. Jener will endlich seinen Lebenstraum erfüllen und schreibt ein Buch, das laut Verlag Potenzial besitzt. Dadurch widmet er zu viel seiner Aufmerksamkeit dem Schreiben und scheint des Familienlebens überdrüssig zu sein. Doch ich als Leser wollte nicht, dass es so endet und knapp auf den letzten Seiten kommt es doch zu einem ersehnten Happy End. Ein anderer Verlauf nimmt die Beziehung von Saffy, die viele Höhen und Tiefen durchleben darf. Erst die Trennung von Greg, die Verlobung mit grossem Tamtam und schliesslich die Hochzeit. Beide glauben, der andere weiss über den Betrug von sich Bescheid, was sich jedoch als falsch herausstellt. Gleich nach der Hochzeit fliegt Greg allein in die Flitterwochen und Saffy lernt Joe kennen und lieben und selbst dessen Sohn mag sie mehr und mehr. Der Trouble geht weiter, als ihre Mutter Brustkrebs hat und die zwei wieder zusammenschweisst. Es geschieht so viel auf wenigen Seiten, dass man gelegentlich etwas aus dem Auge verliert. Saffy erlebt trotz Kind mit Greg ein Happy End mit Joe und Greg ist ein guter Vater, trotz Scheidung. Kurzum gesagt, ist es ein wahres Leseabenteuer, das auf dem Boden geblieben ist und mitfühlen und mitweinen lässt. Aber immer wieder ist die Geschichte mit lustigen Stellen gespickt, dass man einfach lachen muss, egal wo man ist. Der Junge im Krankenhauslift wird mir nie vergessen gehen. Für mich schimmert es so durch, als würde die Autorin eher das Leben von Jess und Conor kennen und sich das der beiden anderen Protagonisten wünschen. Natürlich beruht das lediglich auf einem unterschwelligen Gefühl und ist nicht verachtenswert. Mit ihrem Erstling hat sie mein Herz im Sturm erobert und einen festen Platz auf meiner Autorenliste angenommen. Sie schrieb einen herrlichen Roman, den aus der Hand zu legen schwer fällt und man es gar nicht sollte, denn der Faden verliert sich sonst zu leicht. Wer aber eine Liebesgeschichte möchte, die mit Komödie, Drama und viel Realismus glänzt, ist mit Griffins Erstling überaus gut bedient.

    Mehr
  • Die schönsten Sprüche und Zitate über die Liebe aus euren Lieblingsbüchern

    DieBuchkolumnistin

    Du bist verliebt oder hast gerade Liebeskummer? Wir sammeln für Dich und mit Dir die schönsten Zitate und Sprüche über die Liebe aus unseren Lieblingsbüchern! In den letzten Wochen haben wir auf Facebook jede Menge Buchzitate gesammelt und diese stießen auf großen Anklang bei den Lesern. Deswegen würden wir das nun gerne auch auf LovelyBooks machen und sammeln hier mit Euch gemeinsam die besten, schönsten, kreativsten und romantischsten Sprüche und Zitate zum Thema Liebe und Liebeskummer aus Euren Lieblingsbüchern. So können wir uns gegenseitig besonders schöne Bücher aus dem Bereich Liebe empfehlen und man hat auch immer ein Zitat, wenn man es mal für Karten etc. benötigt. Ich entdecke über solche Sprüche und Zitate auch sehr oft Bücher für mich, die ich erst wegen dem Cover gar nicht gelesen hätte. Wenn aber jemand einen Spruch daraus twittert oder in einer Rezension etwas zitiert, dann macht mich das neugierig auf den Roman.  Hier drei wunderbare Beispiele: ......................................................................................................... "Du bist so vertieft darin, du zu sein, dass du keine Ahnung hast, wie absolut nie da gewesen du bist." John Green "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" “Manchmal gehen zwei Menschen aneinander vorbei, sehen sich kurz in die Augen, und alles, was bleibt, ist ein Wunsch. Ein Traum von dem, was hätte geschehen können. Und dann gehen sie mit jedem Schritt weiter voneinander fort und von all ihren Träumen.“ Kai Meyer "Arkadien fällt" Du bist wunderschön. Ich gehe langsam auf Dich zu und bemerke, dass auch andere Dich beobachtet haben. "Kennen Sie diese Frau?" fragen sie mich neidisch, und während Du mir zulächelst, sage ich einfach nur die Wahrheit: "Besser als mein eigenes Herz." Nicholas Sparks "Weit wie das Meer" .......................................................................................................... Wie es geht? Einfach beim Lesen den Spruch zum Thema Liebe merken & danach hier eintragen sowie das Buch anhängen! Bitte nicht mehr als fünf Sätze bzw. keine ganzen Textpassagen posten. Inspiration gefällig - ab in unsere Stöberecke Liebesromane und weiteren Nachschub fürs Herz entdecken!

    Mehr
    • 188
  • Wenn Liebe die Antwort ist, was war nochmal die Frage?

    An und für dich

    Biene759

    29. September 2013 um 11:45

    Inhalt: Saffy ist angestellt in einer erfolgreichen Werbeagentur und vielbeneidete Langzeitfreundin des Seriendarstellers Greg, der als leicht bekleideter Feuerwehrmann im Fernsehen für hohe Einschaltquoten sorgt. Am Valentinstag, so hofft Saffy, wird er um ihre Hand anhalten. Doch der Abend verläuft ganz anders als erwartet... Meinung: Als erstes möchte ich das Cover loben, das ist wunderschön. Der Titel in Handschrift wirkt sehr persönlich. Dazu das Mädchen dass an den Luftballons im Himmel zu schweben scheint. Wirklich sehr gelungen. Dann noch bevor das Buch anfängt ein Zitat von Lily Tomlin: Wenn Liebe die Antwort ist, was war nochmal die Frage? In dieses Zitat hab ich mich spontan verliebt. Vielleicht hatte ich deswegen auch sehr hohe Erwartungen an das Buch. Leider wurden die nicht ganz erfüllt. Das Buch sehr angenehm, flüssig zu lesen. Und auch die Geschichte an sich ist nicht schlecht. Sie hält einige Überraschungen bereit, mit denen ich nicht gerechnet hatte. An anderen Stellen war sie dafür aber auch wieder ziemlich vorhersehbar. Ich möchte nicht zu viel vom Buch verraten, deswegen will ich auf den Inhalt auch gar nicht genauer eingehen. Aber für mich haben manche Stellen extrem gestellt gewirkt. Und äußerst alkohollastig. Aber das hat mich alles nicht so sehr gestört, wie ein Großteil der Charaktere. Ich muss sagen, von Saffy hab ich zu Beginn des Buches nicht wirklich viel gehalten. Mit der Zeit hab ich mich aber ein bisschen mit ihr angefreundet so dass ich sie zum Schluss recht gerne hatte.Wen ich von Anfang bis Ende nicht ausstehen konnte, war Greg. Greg der meint wunder was er ist und sich dementsprechend verhält. Ein, entschuldigt den Ausdruck, karieregeiler Mistkerl.Jill war mir zu extrem, bis zu ihrer "Krankheit".Jess und Connor hätten meiner Meinung nach einfach mal miteinander reden müssen, sagen was nicht passt.Die einzigen die mir eigentlich von Anfang an sympathisch waren, waren Joe und Liam. Das Ende fand ich aber dafür wirklich sehr gut gemacht. Man erfährt bis zu den letzten drei Seiten eigentlich nicht wie und für wen sich Saffy letztendlich entscheidet. Und so wie das Ende war, fand ich es genau richtig.

    Mehr
  • Leserunde zu "An und für dich" von Ella Griffin

    An und für dich

    Daniliesing

    Am 16. August erscheint im Kiepenheuer & Witsch Verlag ein wunderschöner Liebesroman. "An und für dich" von Ella Griffin, übersetzt von Jenny Merling, erzählt eine frische Geschichte, die einem beim Lesen den Alltag vergessen lässt. In ihrem Buch lässt uns die Autorin mit ihren Figuren mitfühlen und an ihren Leben teilhaben. Und wie immer kommt manches ganz anders als man denkt! Mehr zum Inhalt: Saffy ist angestellt in einer erfolgreichen Werbeagentur und vielbeneidete Langzeitfreundin des Seriendarstellers Greg, der als leicht bekleideter Feuerwehrmann im Fernsehen für hohe Einschaltquoten sorgt. Am Valentinstag, so hofft Saffy, wird er um ihre Hand anhalten. Doch der Abend verläuft ganz anders als erwartet… Saffy könnte sich in den Hintern beißen, vielleicht hätte sie am Valentinstagsabend doch nicht so viel trinken sollen. Aber Greg hätte sie endlich fragen müssen, schließlich sind sie schon seit Jahren zusammen. Hat ihre Liebe unter diesen Umständen überhaupt eine Zukunft? Ganz und gar glücklich dagegen sind ihre Freunde Connor und Jess, trotz der zu kleinen Wohnung und der ständigen Geldsorgen. Bis Connor eine positive Antwort von einer Agentin bekommt, die sein Buch unter Vertrag nehmen will, und er nichts anderes mehr im Kopf hat als Schreiben. Wir suchen für eine Leserunde zu "An und für dich" von Ella Griffin 25 Testleser, die das Buch gern gemeinsam lesen und sich hier in den Leseabschnitten darüber austauschen sowie abschließend eine Rezension schreiben möchten. Die Leserunde wird von der Übersetzerin des Buches - Jenny Merling - begleitet, der ihr sehr gern Fragen stellen dürft. Beantwortet für die Chance auf eines der Testleseexemplare bis einschließlich 12. August 2012 folgende Frage unter "Bewerbung als Testleser": Im Buch ist Saffy mit dem bekannten Seriendarsteller Greg zusammen. Lasst euren Träumen freien Lauf - mit welchem Seriendarsteller oder Schauspieler wärt ihr gern zusammen oder zumindest befreundet? Wen würdet ihr gern näher kennenlernen?

    Mehr
    • 363

    CastielNovak

    12. September 2013 um 10:49
  • Buchverlosung zu "An und für dich" von Ella Griffin

    An und für dich

    muchobooklove

    Der zauberhafte Liebesroman "An und für dich" von Ella Griffin konnte bereits viele begeisterte Leser in seinen Bann ziehen. Jetzt erscheint der Roman auch endlich als Taschenbuch. Die Autorin hat eine einfühlsame Geschichte geschrieben, die euch die Welt um euch herum vergessen lassen wird.  Mehr zum Buch: Saffy ist angestellt in einer erfolgreichen Werbeagentur und vielbeneidete Langzeitfreundin des Seriendarstellers Greg, der als leicht bekleideter Feuerwehrmann im Fernsehen für hohe Einschaltquoten sorgt. Am Valentinstag, so hofft Saffy, wird er um ihre Hand anhalten. Doch der Abend verläuft ganz anders als erwartet …Ganz und gar glücklich dagegen sind ihre Freunde Connor und Jess, trotz der zu kleinen Wohnung und der ständigen Geldsorgen. Bis Connor eine positive Antwort von einer Agentin bekommt, die sein Buch unter Vertrag nehmen will, und er nichts anderes mehr im Kopf hat als Schreiben. Geheimnisse, Ausflüchte und heimliche Träume – das kann nicht gut gehen und das tut es auch nicht. So jagen alle dem Glück hinterher. Leseprobe Zusammen mit dem Kiepenheuer&Witsch Verlag vergeben wir 10 Exemplare dieses wunderbaren Buches. Wollt ihr wissen, ob Saffy ihren Traummann Greg noch heiraten wird? Dann kommentiert mit einem Beitrag und beantwortet uns folgende Frage:  Wie könnte der Titel eines Liebesromans über euer Leben heißen und wieso?

    Mehr
    • 332

    Tigerlili

    08. September 2013 um 00:58
  • Was Frauen wollen

    An und für dich

    nicigirl85

    15. August 2013 um 11:48

    Ich habe das Buch genau vor einem Jahr gelesen (als Hardcover/ anderes Cover als Taschenbuch) und es war einfach nur toll. Anbei meine Rezension dazu: Das schlichte Cover mit dem handschriftlichen Titel und einem roten Herzen ist zwar sehr hübsch, zeigt aber zusammen mit dem Klappentext nicht mal im Ansatz wie toll dieses Buch ist und was dem Leser geboten wird. Saffy, eigentlich Sadbh (was für ein Name), ist erfolgreich bei einer Werbeagentur angestellt und mit dem berühmten Seriendarsteller Greg Gleeson zusammen, was aufgrund seiner schwärmerischen Fans auch alles andere als leicht ist. Wieder einmal ist Valentinstag und Saffy hofft nun nach 6 Jahren Beziehung endlich auf die einzig wahre Frage, ob Greg sie heiraten will, aber diese Frage bleibt aus. Daraus ergibt sich für das (Ex-) Pärchen jede Menge Trubel. Als dann auch noch Saffys Mutter erkrankt ,steht ihr Leben völlig Kopf, denn Jill ist ihre einzig lebende Verwandte. Auch bei Connor und Jess, Freunden von Saffy und Greg, läuft es nicht sonderlich rund, seitdem er nur noch an das Schreiben seines Buches denkt und keine Zeit mehr hat für seine heiratsunwillige Freundin und die beiden Zwillinge. Das Buch ist in 3 Teile untergliedert, diese dann wiederrum in Kapitel. Jeder Teil endet mit einem Cliffhanger, so dass man einfach weiterlesen muss. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, man fühlt sich ihnen sofort verbunden und mag die vier einfach. In meinen Augen ist Ella Griffins Erstlingswerk ein wundervoller Roman über das chaotische Leben zweier Pärchen, die versuchen ihren Lebensweg zu meistern. Griffin schafft es mit ihrem Buch, dass der Leser mal traurig ist, mal schmunzelt, mal lächelt, es überkommen einem beim Lesen zahlreiche Emotionen, was viele Bücher so nicht hervorrufen können. Die Schreibweise der Autorin ist sehr angenehm und nimmt einen schnell gefangen. Aus meiner Sicht ist das Buch eher etwas für Frauen, da es viel um Beziehung, Familie, Krankheit etc. geht. Fazit: Ein fesselndes Buch mit einem Ende, was ich mir so sehr gewünscht hatte. Frauen (und gewillte Männer), bitte unbedingt lesen! Ihr werdet nicht enttäuscht sein.

    Mehr
  • Leserunde zu "Letzte Ernte" von Tom Hillenbrand

    Letzte Ernte

    DieBuchkolumnistin

    Lange mussten wir darauf warten - endlich wieder ein Lesechallenge-Buch rund ums Essen. Wir präsentieren Euch im Juli Tom Hillenbrand mit "Letzte Ernte" - dem inzwischen schon dritten kulinarischen Krimi rund um Ermittler Xavier Kieffer: Ein Glas Wein, Rieslingspastete und danach ein Stück Quetschetaart mit Sahne – auf der Luxemburger Sommerkirmes lassen es sich der ehemalige Sternekoch Xavier Kieffer und seine Freundin, die Gastrokritikerin Valerie Gabin, richtig gut gehen. Doch in einem Bierzelt drückt ihm ein Fremder plötzlich eine Magnetkarte in die Hand und verschwindet. Am nächsten Morgen wird der Mann unter der Roten Brücke tot aufgefunden. Warum hat er Kieffer diese Karte gegeben? Was hat es mit den Computercodes darauf auf sich? Und warum sind plötzlich so viele Leute hinter ihm her? Der Luxemburger Koch steht plötzlich im Zentrum einer Verschwörung und erkennt, dass seine Freundin in höchster Gefahr schwebt. Leseprobe Über den Autor Tom Hillenbrand:Tom Hillenbrand wurde 1972 geboren, studierte Europapolitik, volontierte an der Holtzbrinck-Journalistenschule und war Ressortleiter bei Spiegel Online. Der begeisterte Hobbykoch und Foodie verliebte sich während eines mehrmonatigen Luxemburger EU-Praktikums in das Großherzogtum. Seine ersten beiden Kriminalromane standen monatelang auf Platz eins der Luxemburger Bestsellerliste. Zuletzt veröffentlichte er unter dem Namen Tom König das Sachbuch: »Ich bin ein Kunde, holt mich hier raus. Irrwitziges aus der Servicewelt«. Tom Hillenbrand lebt und isst und genießt in München. Zusammen mit dem Verlag Kiepenheuer & Witsch vergeben wir 50 Leseexemplare, für die Ihr Euch bis einschliesslich 07. Juli 2013 hier mit einem Kommentar bewerben könnt. Teilnehmen kann bei der Challenge aber jeder, wenn er denn das Buch oder Ebook hat. Jede Woche warten neue, spannende Aufgaben zum Buch auf Dich und wer am Ende des Monats am meisten Punkte hat, der erhält einen KOBO GLO E-Reader. Die weiteren neun Plätze erwartet ein spannendes Buchpaket von Kiepenheuer & Witsch! Auf die Challenge, fertig, los!!! Hier liest Tom aus seinem Erstling "Teufelsfrucht": 

    Mehr
    • 1755
  • Rezension zu "An und für dich" von Ella Griffin

    An und für dich

    safido

    29. January 2013 um 09:20

    Zum Inhalt: Valentinstag. Eigentlich der perfekte Anlass um von dem Mann, mit dem man seit 6 Jahren zusammen ist, einen Heiratsantrag zu bekommen, oder? Dass erhofft sich zumindest Saffy. Doch leider sieht ihr Freund Greg das nicht so, und somit kommt alles ganz anders als erwartet. Aber nicht nur für Saffy und Greg… Meine Meinung: Wow, in diesem Buch ist ganz schön was los. Da sind nicht bloß Saffy (eigentlich Sadbh – aber selbst Iren sollen Probleme bei der Aussprache dieses Namens haben) und Greg, mit denen man als Leser eigentlich schon genug zu tun hätte. Nein, neben ihnen wuseln auch noch jede Menge andere Leute durch die Geschichte – Verwandte, Freunde, Arbeitskollegen und bis dato Unbekannte. Dadurch wirkte das Ganze stellenweise ein wenig überladen. Weniger wäre manchmal halt doch mehr, aber es hielt sich noch in Grenzen. Saffy und Greg haben mit ihrer Trennung zu kämpfen, nachdem am Valentinstag nichts so gelaufen ist, wie sie sich es vorgestellt hatten. Dabei geht es doch recht chaotisch zu, und so manches Mal kamen mir doch Zweifel, ob die beiden tatsächlich schon die 30 überschritten haben. „Er hatte für dreitausend Euro neue Klamotten gekauft, aber ihm war ja auch nichts anderes übrig geblieben. Seit fast zwei Wochen trug er dieselben Sachen, und er konnte sich nichts aus der Wohnung holen, weil die Gefahr bestand, dort auf Saffy zu treffen. Wann kam sie denn endlich mit fliegenden Fahnen zu ihm zurück, wie Lauren das vorhergesagt hatte?" (S. 83) Jess und Conor sind die besten Freunde von Saffy und Greg und das vermeintlich perfekte Paar. Unverheiratet zwar und mit nicht gerade viel Geld auf dem Konto, dafür sind sie aber stolze Eltern von süßen Zwillingen. Doch auch bei ihnen ist nicht alles Gold was glänzt. Damit aber noch nicht genug. Jill (Saffys Mum), Doug (ein australischer Koch), Joe (Heißluftballonführer) und viele andere sorgen dafür, dass niemals Langeweile aufkommt – weder im Leben der Beteiligten, noch bei mir während des Lesens. Die einzelnen Charaktere werden mal mehr, mal weniger detailliert beschrieben. Alles in allem bekommt man aber doch ein recht gutes Bild von den Akteuren. Und dieses Bild ist nicht bloß in schillernden Farben gemalt. Jeder von ihnen hat seine Macken, Fehler und Geheimnisse. „Seitdem sie sich von Greg getrennt hatte, war ihr Leben völlig durcheinander geraten, und die letzten vierundzwanzig Stunden setzten dem Ganzen die Krone auf. Sie hatte in einem Fast-Food-Schuppen Wein getrunken. Sie hatte einen Filmriss. Sie hatte mit einem Fremden geschlafen. Und jemandem auf die Schuhe gekotzt. Was war denn nur mit ihr los? Und wann hörte das alles auf?“ (S. 122/123) Das Lesen des Buches war für mich in etwa so, als würde ich mir einen Episoden-Film anschauen. Aber auch trotz der vielen Sprünge konnte ich der schön geschriebenen Geschichte mühelos folgen. Irgendwie waren genau diese Sprünge auch so was wie das Salz in der Suppe und haben die Geschichte ein wenig aufgepeppt. Während des Lesen machte ich mir doch häufig Gedanken, wie das bloß am Ende alles ausgehen soll. Für meinen Geschmack war es zum Schluss nicht allzu abgedroschen und gerade kitschig genug um noch schön zu sein. Was als leichte, romantische Komödie begann, entwickelte sich nach und nach immer mehr zu einer einfühlsamen Geschichte mit unerwartet viel Tiefgang. Dies ist auch der Grund, warum ich das Buch letzten Endes so gut fand. Wäre es nicht zu diesen emotionalen Entwicklungen gekommen, hätte ich das Buch sicher schlechter bewertet. Ein schönes Buch für angenehme Lesestunden auf der Couch und irgendwie mal ein etwas anderer, erfrischender „Frauenroman“. bookwives.wordpress.com

    Mehr
  • Rezension zu "An und für dich" von Ella Griffin

    An und für dich

    DearBooks

    07. December 2012 um 10:23

    Zu Beginn des Buches muss man sagen das ich etwas enttäuscht war, weil mir der Klappentext und das Cover etwas anderes versprochen haben. Unter "An und für dich" habe ich mir eine Liebesgeschichte von zwei Personen vorgestellt vorgestellt aber am Ende kann ich dieses Buch nur empfehlen! Es geht um Saffy und Greg die schon lange in einer Beziehung sind, Saffy stellt sich den Valentinstag als den perfekten Tag für einen Heiratsantrag vor. Greg ist ein bekannter Darsteller in einer Serie und träumt vom großen Hollywood Erfolg und nicht so wie Saffy denkt von einer romantischen Hochzeit. Saffy und Greg sind aber nicht der einzige Handlungsstrang in dem Buch. Jess und Conner leben die perfekte Beziehung mit zwei Kindern, aber mit Geldproblemen. Als Conner seinen Traum vom eigenen Buch verwirklichen will bröckelt aber die so heile Beziehung der beiden werden vor Konflikte und Enttäuschungen gestellt. Das Buch hat mich wirklich beeindrucken können, sowie zum Lachen und Weinen. Trotz dessen das, das Buch mit knapp 500 Seiten ziemlich dick erscheint hat es sich überhaupt nicht in die Länge gezogen. Der Drang zu wissen wie Saffy die Situation löst konnte mich als Leser wirklich fesseln. Es ist romantisch geschrieben, die Autorin versteht es mit viel Gefühl und alles liebevoll zu umschreiben. Auch wenn das Buch mal für eine längere Zeit aus der Hand gelegen hat kommt man wieder sehr gut in die Story rein. Von der Gestaltung des Buches war ich ebenfalls begeistert es ist schlicht gibt aber auch Aufschluss auf den Inhalt des Buches, das Cover erinnert an eine Postkarte und das hat im Buch auch wirklich Bedeutung! Die Charaktere waren alle sehr sympathisch, Saffy und Jess konnte ich in ihren Entscheidungen am besten verstehen, die beiden machen meiner Meinung nach eine großartige Entwicklung durch, die sie zu selbstbewussten Frauen werden lässt. Greg und Conner erschienen mir zu perfekt, im besonderem Greg der als beliebter Seriendarsteller alle Klischees erfüllt hat. Besonders gut hat mir gefallen das auch die Nebencharaktere Personen mit wirklichen Problemen waren und ebenfalls viel Tiefgang zeigten, so hat zum Beispiel Saffys Mutter mit einer schweren Krankheit zu kämpfen. Fazit: Ein Buch was ich euch nur wärmstens an Herz legen kann, es ist kein normaler Frauenroman sondern hat eine Menge an Tiefgang und Gefühl. Es ist wunderbar zu lesen es gab bis auf den Anfang keine Durststrecken und ich bin wirklich Berührt gewesen von der Geschichte um Saffy und Greg, wie sie mit Schicksalsschlägen umgehen und lösen. Für die jetzige Jahreszeit das absolut richtige, absolute Kaufempflehlung! Da mir der Anfang ein paar Probleme gemacht hat bekommt das Buch nur 4 Sterne, aber sehr sehr gute 4 Sterne!

    Mehr
  • Rezension zu "An und für dich" von Ella Griffin

    An und für dich

    alper

    21. November 2012 um 23:22

    Ella Griffin wuchs in Dublin auf, wo sie heute noch lebt. Sie arbeitete viele Jahre erfolgreich in der Werbebranche. ''An und für dich'' ist ihr erster Roman, der viele begeisterte Reaktionen hervorrief. Saffy könnte sich in den Hintern beißen, vielleicht hätte sie am Valentinstagsabend doch nicht so viel trinken sollen. Aber Greg hätte sie endlich fragen müssen, schließlich sind sie schon seit Jahren zusammen. Die Frage ist, ob ihre Liebe unter diesen Umständen eine Zukunft hat. Ganz und gar glücklich sind dagegen ihre Freunde Connor und Jess, trotz der kleinen Wohnung und der ständigen Geldsorgen. Bis Connor eine positive Antwort von einer Agentin bekommt, die sein Buch unter Vertrag nehmen will, und er nichts anderes mehr im Kopf hat als Schreiben. Geheimnisse, Ausflüchte und heimliche Träume - das kann nicht gut gehen und das tut es auch nicht. So jagen alle dem Glück hinterher. Ella Griffin hat einen hinreißenden Roman geschrieben, der beste Frauenunterhaltung garantiert und begeisterte Fans hat. Wer beim Lesen den Alltag ausschalten will, liegt hier genau richtig. Das Buch ist ein Hardcover und sieht optisch ziemlich gut aus. Typisch Frauenroman. Auf der Vorderseite ist ein Herz mit Titel und dem Namen der Autorin. Die Kapitelanfänge sind in ganz normalen Zahlen geschrieben. Es hätte etwas Verziehrung nicht geschadet. Es sieht sehr einfach aus. Zunächst haben mich die fast 500 Seiten sehr abgeschreckt. Dann fing ich das Buch an zu lesen und war, naja, ein bisschen enttäuscht. Ich habe etwas anderes erwartet, aber da kann das Buch ja nichts für. Ich finde das Buch hätte weniger Seiten besser ertragen können, es hat sich wirklich alles in die Länge gezogen. Und bei Frauenromanen ist das meiner Meinung nach nicht so gut. Das Buch ist locker und leicht zu lesen. Es wurde gefühlvoll geschrieben und man konnte mit den Protagonisten mitfühlen. Und nach einer Pause kam ich auch sofort wieder in die Geschichte hinein und musste mich nicht wieder hineinlesen. Die Charaktere waren mir eigentlich alle sympathisch und ich konnte ihre Handlungen und Taten nachvollziehen. Es war schön die Entwicklung der einzelnen Charaktere mit zu verfolgen. Das Buch ist nicht ein oberflächlicher, sondern ein sehr tiefgründiger, der einen auch zum Weinen bringen kann. Ich habe nicht geweint, denn ich bin jetzt nicht der Typ, der bei Büchern weint so oder. Alles in allem ein sehr schöner Roman und eine absolute Kaufempfehlung. Die vollen Punktzahl hat es leider nicht erreichen können, aber ich mir sicher, wenn die Autorin etwas neues veröffentlicht, werde ich es garantiert lesen. Aber für ein Erstlingswerk eine super Leistung.

    Mehr
  • Rezension zu "An und für dich" von Ella Griffin

    An und für dich

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. November 2012 um 20:45

    Inhalt: Saffy arbeitet in einer Werbeagentur und ist seit 6 Jahren mit dem beliebten Seriendarsteller Greg zusammen. Alles könnte so schön sein. Als aber am Valentinstag nicht der erhoffte Heiratsantrag kommt, beginnt Saffy an der Beziehung zu zweifeln, besonders weil ihre Freunde Connor und Jess so glücklich sind. Doch auch dort hängt bald der Haussegen schief als Connor ein Angebot für sein Buc bekommt. Die große Suche nach dem Glück… Meinung: Bevor ich mich an die inhaltlichen Belange wage, möchte ich auf dieses wunderschöne Cover hinweisen. Das hat mich eigentlich fast am meisten angezogen. Die handschriftlichen Elemente machen das Buch unheimlich persönlich und zu etwas ganz besonderem. Die Geschichte um Saffy und Greg ist nicht neu und bedient etliche Klischees. Dennoch bezaubert die Autorin mit einem lebendigen und flüssigen Stil, der den Leser mit viel Witz und Emotion durch das Buch führt, welches nicht nur aus einer sondern aus zwei Geschichten besteht. Die beiden Geschichten werden von der Autorin gekonnt verbunden ohne Verwirrung zu schaffen. Ein kleinen Abzug gibt es für die Charaktere der Geschichte. Die Charaktere sind alle nett aber ohne das besondere Extra. Ich finde, dass die Charaktere einer Geschichte berühren müssen. Entweder muss man sie lieben oder hassen, je nachdem welche Rolle sie übernehmen. Diese aber sind alle sehr angenehm aber wie gesagt nicht überwältigend. Saffy fand ich sympathisch, da sie einige Parallelen zu mir aufweist. Zielstrebig, etwas konservativ und auf der Suche nach dem ganz großen Glück. Die Probleme, die im Buch angesprochen werden und mit denen die Protagonisten zu kämpfen haben sind sehr authentisch dargestellt und haben mich berührt. Besonders gefallen haben mir der teils sehr ironische Unterton der Autorin und deren scharfe Beobachtungsgabe, die nicht selten für einige Überraschungen und Lacher sorgen. Fazit: Eine klischeebehaftete Geschichte über die Liebe und die Suche nach dem ganz großen Glück mit Humor und Herz. So verrückt wie das wirkliche Leben.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks