Ella Zeiss

 4.4 Sterne bei 142 Bewertungen
Autor von Das Glück hat viele Seiten, Wie Gräser im Wind und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ella Zeiss (©privat)

Lebenslauf von Ella Zeiss

Ella Zeiss wurde 1980 in Kasachstan geboren und zog im Alter von zehn Jahren mit ihrer Familie nach Deutschland. Nach dem Abitur studierte sie BWL und internationales Management an der Universität Münster und der Copenhagen Business School und arbeitete anschließend mehrere Jahre in der freien Wirtschaft. Jetzt wohnt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in der Nähe von Köln und widmet sich hauptberuflich dem Schreiben.Mit ihrer authentischen Familiensaga "Tage des Sturms" gewann Ella Zeiss den Kindle Storyteller Award 2018. Als Elvira Zeißler und Ellen McCoy schreibt die Autorin außerdem Fantasy und humorvolle Liebesromane. Interessierte Leser sind in ihrer Facebook-Lesergruppe "Buchwelten voll Gefühl und Magie" herzlich willkommen.

Alle Bücher von Ella Zeiss

Cover des Buches Das Glück hat viele Seiten (ISBN: 9783404178476)

Das Glück hat viele Seiten

 (61)
Erschienen am 31.07.2019
Cover des Buches Wie Gräser im Wind (ISBN: 9782919808670)

Wie Gräser im Wind

 (51)
Erschienen am 26.03.2019
Cover des Buches Von Hoffnung getragen (ISBN: 9782919808700)

Von Hoffnung getragen

 (14)
Erschienen am 23.04.2019
Cover des Buches Von Hoffnung getragen (ISBN: 9781982905910)

Von Hoffnung getragen

 (14)
Erschienen am 30.05.2018
Cover des Buches Von Hoffnung getragen: Tage des Sturms 2 (ISBN: B07X6JNBZ9)

Von Hoffnung getragen: Tage des Sturms 2

 (1)
Erschienen am 26.09.2019
Cover des Buches Wie Gräser im Wind: Tage des Sturms 1 (ISBN: B07K31M16Y)

Wie Gräser im Wind: Tage des Sturms 1

 (1)
Erschienen am 15.11.2018

Neue Rezensionen zu Ella Zeiss

Neu

Rezension zu "Das Glück hat viele Seiten" von Ella Zeiss

Leicht enttäuschend
66jojovor 5 Monaten

Hannah erbt den Buchladen von Tante Marlies, der Schwester ihrer verstorbenen Mutter. Sie will ihn möglichst schnell loswerden & verkauft ihn daraufhin an Ben. Der behauptet, dass er ihn weiterführen würde & verschweigt, dass er in Wahrheit ein Hotel daraus machen will. Als Hannah ihre vorschnelle Entscheidung bereut, ist der Vetrag bereits unterschrieben & somit ist bereits zu spät.
Die Geschichte wirkt zu Beginn noch ganz lustig. Hannah die nichts mit ihrem Erbe zu tun haben will, den Buchladen verkauft & ihn dann zurückhaben will. Aber schlussendlich ist das Buch ein einziger Kampf mit Streichen, Korruption & Erpressung, um den Buchladen von Ben zurück zu bekommen. Dass Hannah nicht die hellste Kerze ist, wird einem ziemlich schnell klar. Selten habe ich so eine naive, manipulierbare & sture Protagonistin erlebt. Richtig anstrengend. Zumal ich ihr ihre plötzliche Sentimentalität für den Buchladen nicht abkaufen konnte, habe ich mich gefragt, warum sie nicht einfach versucht hat einen Deal mit Ben zu machen, dass er doch einen Teil des Buchladens bestehen lassen könnte, den ihre Streiche gehen einerseits ganz schön unter die Gürtellinie & schlussendlich ist es nicht Bens Schuld, dass Hannah sich nicht eine Sekunde überlegt hat, was sie tut, als sie den Buchladen verkauft hat.
Dass die beiden sich trotzdem ineinander verlieben, hat mich richtig irritiert. Was sollte das?
Genauso wie die älteren Frauen, die Hannah geholfen haben & wohl witzig sein sollten mit ihrem schrulligen Verhalten & ihren jugendlichen Witzen, aber ehrlich gesagt waren sie das nicht wirklich…
Schlussendlich hat das Buch aber trotzdem irgendwie unterhalten & manchmal ist das auch schon genug.


Fazit

Ella Zeis hat mit «Das Glück hat viele Seiten» einen Roman geschrieben, der einerseits extrem vorhersehbar ist & zum anderen auch in seinem Inhalt wenig Sinn macht. Alleine schon Hannah, die den Buchladen ihrer Tante verkauft, ohne dass sie ihn sich je angesehen hat & danach dann plötzlich alles bereut, die Liebesgeschichte zwischen Ben & ihr direkt obendrauf & dann noch all die älteren Frauen aus dem Dorf, die Hannah dabei helfen wollen, den Buchladen zurück zu kriegen. Die Charaktere sind unsympathisch, die Geschichte abstrus, aber trotzdem irgendwie unterhaltsam & lesen lässt es sich extrem süffig. Ich vergebe 2.5 von 5 Sterne & kann euch das Buch nicht wirklich empfehlen… Nicht zu vergleichen mit Büchern von Petra Hülsmann oder Kerstin Gier.

Kommentieren0
0
Teilen
C

Rezension zu "Von Hoffnung getragen" von Ella Zeiss

Von Hoffnung getragen
Chris_Syvor 7 Monaten

Ich empfehle dieses Buch, da es mir sehr am Herzen liegt, nicht nur wegen seines tollen Schreibstils, sondern weil es einen mit seinen Emotionen völlig mitreist, gar überwältigt und sehr realitätsnah geschrieben ist. Gut es enthält ja auch eine wahre Geschichte, die mit erfundenen  Elementen ausgeschmückt wurde, aber denoch sich vorzustellen, dass es in dieser Zeit wirklich so war, berührte mich zu tiefst.


Auch die Charaktere beeindruckten mich. Im ersten Band ging es mehr um Annas Geschichte während hier eher Yvo, Annas Tochter der Hauptcharakter ist. Sie ist jung, mutig und voller Feuer. Sie ist zwar schnell aus der Ruhe zu bringen, lässt es sich aber nicht anmerken. Und was ich besonders bewunder ist ihre Kraft alles durch zu stehen, denn sie kennt nur von klein auf Krieg, Tod und Hunger, dabei verliert sie aber nie ihre Fröhlichkeit und sieht dennoch das Gute in allen Dingen.


Ebenso ist es mit Harry. Er hat  schon sehr früh viel elend erlebt und ließ sich niemals unterkriegen. Musste schneller Erwachsen werden als gut für ihn war. Er ist ein Kämpfer, zielstrebig und Arbeitet sehr hart, nur um überleben zu können. Allerdings ist er auch manchmal sehr schüchtern und eher zurückhaltend. Auch er konnte mein Herz erwärmen mit seiner Art.


Ich liebe diese Geschichte mit ihren unvorhergesehenen Wendungen, die dem Leser wie ein Schlag ins Gesicht vorkommen, denn mit so manchen hätte ich wahrlich nicht gerechnet. 





 


Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Von Hoffnung getragen" von Ella Zeiss

Nicht ganz so gut wie der erste Teil...
Gartenfee-Berlinvor 8 Monaten

Dieser Teil schließt gleich nahtlos an den ersten Teil an und berichtet, wie es den beiden Familien gegen Ende und nach dem zweiten Weltkrieg ergeht.

Wieder erfährt man grausame Details über die Sowjetdeutschen, die immer wieder vertrieben und gedemütigt werden. Auch Spitzel gab es unter ihnen, die das Leben in den Lagern noch schwerer machten.

Am Ende schließt sich der Kreis und beide Familien treffen aufeinander...

Zum Teil waren mir die Sprünge etwas zu groß, aber alles in allem gefiel mir das Buch doch wieder sehr gut.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Das Glück hat viele Seiten
0 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Schreibt auch als: Ellen McCoy

Community-Statistik

in 169 Bibliotheken

auf 40 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks