Elle Kennedy Feeling Hot

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Feeling Hot“ von Elle Kennedy

Book #1 in the Out of Uniform series (Heat of the Moment) is available for FREE! Find it here: amazon.com/dp/B001CN45MS Top 20 Amazon bestseller! In tight quarters, anything can happen. An Out of Uniform Story It's been a rough month for Navy SEAL Cash McCoy. Fresh off six months of celibacy during his deployment, he almost got into a hot blonde's panties before they were interrupted. Since then, he still hasn't gotten laid. The reason? He lost her number. And no other woman has replaced her face in his fantasies. Then his CO asks him to keep an eye on his sister for a few weeks. Just until her psycho stalker ex is transferred. Cash's new houseguest is none other than the same gorgeous, quirky blonde. And just his luck--his orders include an emphatic hands off. Jen Scott is having none of it. Now that she has a second chance, she's not letting Cash slip away. Orders be damned, he's the one man capable of helping her explore her sexuality. She's even willing to break her own rule--never date military men--to get the gorgeous SEAL into her bed. Except Cash makes it clear he wants more than she bargained for. Much more. Not just her body, but the one thing she promised herself she'd never give to a man in uniform. Her heart. Warning: Sexy SEAL? Check. Sassy heroine determined to seduce him? Check. Scorching hot sex bound to make you blush? Double check. A threesome and some man-on-man action? Triple check. You've been warned.

unfair kämpfende SEALs, Sex in allen Varianten

— takaronde
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • unfair kämpfende SEALS, die scheinbar mit allem und jedem Sex haben

    Feeling Hot

    takaronde

    02. October 2014 um 22:41

    Das Buch soll über die Liebesgeschichte von Jennifer und Cash handelt, die sich durch Zufall in einer Bar begegnen und sich dann aus den Augen verloren, weil Cash die Telefonnummer von Jennifer nicht trocken aufbewahrt hat. Der Regen leider die Zahlen komplett verwaschen hat und er sie nun nicht zurückrufen kann. Da bekommt er den Auftrag auf die Schwester seines Vorgesetzten aufzupassen, da diese von einem Ex-Freund gestalkt wird. Ausgerechnet Jennifer ist diese Schwester. Und Cash hat seinem Vorgesetzten versprochen die Finger von ihr zu lassen... Also die Warnung zu diesem Buch ist ja wohl ein Witz. Gleich auf den ersten 30 Seiten hat man das Gefühl in einem Porno gelandet zu sein und kommt aus den flotten Dreier kaum hinaus. Gleich mehrmals fragt sich Cash, die männliche Hauptfigur, ob er wohl eine männliche Schlampe sein. Woran es meiner Meinung nach mangelt ist tatsächlicher Inhalt. Die Story zwischen Cash und Jennifer tröpfelt so dahin. Genau wie die "aufkommenden" Liebesgefühle, die wohl weniger mit Liebe als mit sexueller Atraktivität/ Aktivität zu tun haben. Vielleicht ist es aber auch nur bei dem vielen Drumherum eindeutiger Art nicht aufgefallen, dass sich da etwas zwischen den beiden entwickelt hat. Außerdem fehlen mit wichtige Bestandteile in diesem Buch: Was ist aus dem Stalker geworden, der Jennifer belästigt hat? Was ist mit Ehe von Jennifer's Bruder? Haben die beiden das wieder hingekriegt? Hat Jennifer einen neuen Job? Sucht sie überhaupt noch? Weiss sie jetzt was sie werden will? Alles zu Beginn wichtige Fragen, die im Laufe des Buches leider unbeantwortet bleiben. Ein Buch voller Stereotypen: die SEALs lassen sexuell nichts anbrennen, die Freundinnen der SEALs machen alles mit und natürlich gibt es auch die Frauen, die unbedingt von einem SEAL geheiratet werden wollen. Dazu denken die SEALS überwiegend mit dem Gehirn in der Hose (wenn man es denn so nennen will) und probieren diversen Stellungen mit ihren Freundinnen, andere Leute Freundinnen und untereinander aus... Wobei ich mich zum Schluß fragte, warum die eigentlich alle so scharf darauf waren einen SEAL ins Bett zu bekommen? Auch Jennifer's Verlangen nach Cash kann ich zwar verstehen, ist ja sehr gut beschrieben, aber mehr als eine heiße Nacht, dazu fehlt irgendwo die Grundlage zwischen den beiden.... Und Cash- nun ja, da ist eine Frau in der Bar, die mit ihm flirtet, ihn anhimmelt, weil er das ist was er ist. Die lässt er sitzen, weil die ja nur eine "Schlampe" ist, die sich ihm an den Hals werfen will und ihn heiraten will. Aber die Frau, die ihn nach einer Minute in einer Abstellkammer eben dieser Bar mit heißen Zungenküssen verrückt macht, ihn an ihre Wäsche gehen lässt und wären sie nicht gestört worden, gleich eine Nummer mit ihm geschoben hätte, ist für ihn eine "Heilige"? Sorry, aber mir sind die SEALS nicht heldenhaft genug ( von dem Kampf in Überzahl gegen einen einzelnen Mann will ich mal gar nicht reden) und den Freifahrtschein für ihre Dummheiten jeglicher Art empfinde ich einfach nur als unfair und nicht nachvollziehbar.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks