Elle Kennedy The Deal – Reine Verhandlungssache

(399)

Lovelybooks Bewertung

  • 301 Bibliotheken
  • 51 Follower
  • 6 Leser
  • 132 Rezensionen
(275)
(109)
(13)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Deal – Reine Verhandlungssache“ von Elle Kennedy

Sie lässt sich auf einen Deal mit dem College Bad Boy ein ...

Hannah ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm Julian gegenüber kein Wort heraus. Sie ist verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der von ihm vorgeschlagene Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Vielleicht wird Julian dann endlich auf sie aufmerksam. Hannah zögert noch kurz, gibt dann aber nach, denn der Plan könnte aufgehen.

»Eindeutig der beste College-Roman seit Langem! Ich habe viel gelacht, geweint, geschwärmt und geschmachtet. Extrem empfehlenswert!!« Aestas Book Blog

wahnsinnig tolles Buch, witzig, berührend und romantisch.

— beckyx06

Kann die Geschichte nur empfehlen! Schöne romantische Geschichte mit einem Schuss Erotik.

— Tatsodoshi

Humorvolles Buch mit dem richtigen Geschmack an Liebe! Finde die Gefühlsbeschreibungen in dem Buch einfach genial , liebe das Buch!

— Selina-rhein1

Tolle Geschichte . Schnell zu lesen

— Melanie_Grimm

Die Geschichte hat viel mehr zu bieten als man zunächst denkt und ist absolut lesenswert.

— buecherliebe

College BadBoy trifft auf unscheinbare kluge Studentin! Prickelnd , Humorvoll und Liebenswert!

— Lesenlieben

OMG I LOVE IT. Suchtgefahr , ich würde es am liebsten gleich nochmal lesen !!

— Franzi_96

Mich hat das Buch echt überrascht, kann ich nur jedem raten zu lesen

— lesemaedchen02

Toller, empfehlenswerter New-Adult Roman!

— carrie-

Super schöner Roman fürs Herz!

— Suma2

Stöbern in Erotische Literatur

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!

Vom arroganten Playboy zum heißen Traummann - ich liebe es! Sooo sexy. Ich freue mich wahnsinnig auf den 2. Band im Februar, "Mr. O."

_Maggi

Von FÜR IMMER war nie die Rede (Staatsanwälte küsst man nicht 7)

hier passt alles- ich bin total begeistert, alles was einen guten Roman ausmacht und die Charaktere sind realistisch und toll dargestellt.

littlecalimero

The Club – Desire

Ein Buch, welches leider ein paar Stolpersteine beinhaltet, von den Charakteren und deren Entwicklung her aber sehr schön zu lesen ist!

SophieMueller

Beyond Temptation - Gegen jeden Zweifel

Funken sprühen, die Anziehungskraft ist nicht zu übersehen

Sturmhoehe88

Blackwell Lessons - Endlose Liebe

Leider war mir das Ende dann doch zu abrupt....

Sturmhoehe88

Calendar Girl - Verführt

Interessante Geschichte. Kann mir aber nicht vorstellen, dass es noch so viel Spaß macht die nächsten 9 Monate mit weiteren Typen zu lesen.

Lrvtcb

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 10 von 10

    The Deal – Reine Verhandlungssache

    Selina-rhein1

    12. November 2017 um 12:41

    Das Buch bekommt von mir 10 von 10 möglichen Punkten. Es hat einfach alle meine Erwartungen erfüllt und ist zudem so leicht zu lesen,dass man gar nicht mit bekommt wie man schon fast am ende ist. Es ist eine tolle Mischung aus einer Romantischen Liebesgeschichte mit dem Hauch von Humorvollem Sarkasmus. Die Charaktere gefallen mir unheimlich gut , es ist in meinen Augen mal eine etwas andere Liebesgeschichte zweier Menschen als man denkt. Für mich war es ein wirklich toller Erfolg! 

    Mehr
  • Wundervolle und absolut lesenswerte Liebesgeschichte

    The Deal – Reine Verhandlungssache

    buecherliebe

    09. October 2017 um 21:31

    Meine Meinung: Da ich seit After Passion von Anna Todd ein großer Fan von New Adult Romanen bin, war ich sofort begeistert als ich „The Deal“ gefunden habe und konnte gar nicht erwarten es zu lesen. Die Geschichte von Garrett und Hannah hat mich schon nach den ersten Seiten gepackt und ich konnte das Buch wirklich kaum aus der Hand legen, was vor allem an dem lockeren Schreibstil lag. Es wird abwechselnd aus den Perspektiven von Hannah und Garrett erzählt, was mir persönlich ganz gut gefällt, da man so die Gefühlswelt von beiden kennenlernt. So versteht man, aus welchen Gründen sie in den jeweiligen Situationen so handeln wie sie es tun. Schon nach ein paar Kapiteln merkt man, dass die beiden um einiges Vielschichtiger sind, als man es vom Klappentext aus erwartet. Garrett ist nicht nur der eingebildete Sportler und Hannah nicht nur die schlaue Einser-Studentin. In ihrer Vergangenheit haben beide traumatisches erlebt und werden in ihrem Handeln davon auch oft beeinflusst. Was mir besonders gut gefallen hat, war, wie die beiden mit Problemen, auch aus ihrer Vergangenheit, umgehen und es schaffen sie gemeinsam zu überwinden. Trotz auch ernster Themen hat die Autorin es geschafft den Humor im Buch nicht zu kurz kommen zu lassen. Beide Protagonisten haben eine leicht ironisch angehauchte Ader, was man ihren Wortgefechten, Gedanken und Handlungen anmerkt. Es hat bei mir mehr als nur einmal zu kurzen Lachanfällen geführt und mir die beiden irgendwie noch sympathischer gemacht. Fazit: Die Geschichte hat viel mehr zu bieten als man zunächst denkt. Elle Kennedy hat eine wunderschöne Liebesgeschichte erschaffen, die vor allem durch Humor und Emotion glänzt. Jedem der gerne New Adult Bücher liest, kann ich diese Geschichte nur empfehlen.

    Mehr
  • Prickelnd, Humorvoll und Liebenswert!

    The Deal – Reine Verhandlungssache

    Lesenlieben

    04. October 2017 um 11:24

    Ich möchte zu erst ein Zitat mit euch teilen, was mir in Erinnerung geblieben ist. "Manchmal tritt eine Person in dein Leben, und plötzlich kannst du dir gar nicht mehr vorstellen, jemals ohne sie gelebt zu haben. Du weißt nicht, wie du jeden Tag ohne sie verbringen konntest, wie du mit deinen Freunden abhängen und mit anderen Frauen schlafen konntest. Ohne diesen einen wichtigen Menschen in deinem Leben" Garrett Graham Erwartet man so etwas von einem College Bad Boy? Definitiv Nein! Und trotzdem konnte er mich damit irgendwie berühren. Aber von vorne... Ich bin Fan der New Adult Romane, muss ich gestehen. Ich werde immer wieder überrascht, von genau solchen Büchern die anfangs wie eine 0815 Story klingen, aber meine Meinung nach verbergen sich oftmals genau hinter diesen Büchern kleine Schätze. Damit ihr mich nicht falsch versteht, ich finde nicht immer alles gut. In diesem Genre gibt es oft Bücher die unglaublich flach und übertrieben sind. Ich weiß nicht wie lange ich diese Buch schon lesen wollte. Warum? Weil es genau mein Genre ist und das Buch daher ein absolutes Must Have ist. Hannah und Garrett mochte ich sofort. Ich mag Charaktere hinter denen mehr steckt als es am Anfang schien, die sympatisch sind und mit denen man sich vielleicht sogar identifizieren kann. Hannah ist klug, hübsch und absolut keine Tussi. Sie ist unscheinbar, aber kein graues Mäuschen, sie ist einfach eine ruhige Studentin,die einfach weiß was sie will oder eben nicht. Garrett! Bad Boy, Sportler, Weiberheld. Das ist das oberflächliche was man nun mal sieht, aber ist es nicht so das genau diese Typen viel mehr tiefe haben als man denkt? Er mag nicht der beste Student sein, außerhalb seines Sportes, aber er ist liebenswürdig, ehrgeizig und süß. Er muss gegen viel mehr Dämonen kämpfen als man ahnt. Hinter dieser Geschichte steckt viel mehr als nur eine Lovestory wie sie im Buche steht. Viel mehr Emotionen, viel mehr Humor und ein Verlauf womit ich nicht gerechnet habe. Besonders wenn man nach dem Klappentext geht. Du liebst Young Adult und New Adult? Dann gehört diese Buch in dein Regal! Von mir bekommt es 5 Sterne!

    Mehr
  • Tolle Liebesgeschichte

    The Deal – Reine Verhandlungssache

    Jisbon

    22. September 2017 um 21:14

    "The Deal - Reine Verhandlungssache" hat mir sehr gefallen. Die Liebesgeschichte hat sich realistisch entwickelt, die Charaktere waren toll ausgearbeitet und bis auf eine letzte - unnötige - Krise wurde immer gut mit den Problemen, die sich aufgetan haben, umgegangen. Außerdem mochte ich, dass die Freundschaften der Protagonisten und ihre eigenen Interessen ebenfalls eine große Rolle spielten.Auf den ersten Blick sind Hannah und Garrett sehr unterschiedlich; er wird als Bad Boy vorgestellt, sie ist ein nettes, intelligentes Mädchen. Schon von Anfang an merkt man allerdings, dass die beiden um einiges vielschichtiger als das sind. Garrett ist alles andere als ein 'dummer Sportler', sondern schlau, ein treuer Freund, ehrgeizig und einfühlsam. Hannah dagegen hat durchaus eine wilde Seite und sie kann leicht Kontra geben. Gut fand ich auch, dass beide zwar traumatische Dinge in ihrer Vergangenheit erlebt haben und ihr Verhalten noch heute davon beeinflusst wird, dass es sie aber nicht ausmacht. Es ist ein Teil von ihnen, definiert jedoch nicht, wer sie sind. Mit den Auswirkungen des Ganzen ist die Autorin mehr als angemessen umgegangen, vor allem mit den Folgen dessen, was Hannah erleben musste. Ich fand toll, dass nicht automatisch alles perfekt war, nur weil sie sich in einen Mann verliebt hat, der sie mit allem unterstützt.Die Entwicklung ihrer Beziehung war überzeugend und realistisch. Zunächst haben sie einander kennen gelernt, bevor sie schließlich eine echte Freundschaft und Vertrauen aufgebaut haben. Es war schön, wie wohl die beiden sich miteinander gefühlt haben und dass sie beide langsam gemerkt haben, dass zwischen ihnen etwas Besonderes passiert. Sie necken einander, vertrauen sich schreckliche Dinge aus ihrer Vergangenheit an und wenn sie miteinander schlafen, merkt man sowohl die starke Anziehungskraft zwischen ihnen als auch, dass es mehr als das ist. Die Geschichte der beiden ist emotional, aber zu keiner Zeit kitschig. Mich hat die Präsenz des Mannes, in den Hannah ursprünglich verknallt war, ein bisschen gestört, doch ich mochte, wie mit ihm umgegangen wurde und dass es kein großer Faktor war.Dass knappe 50 Seiten vor Ende des Buches noch eine Krise eingebaut wurde, hat mich weniger begeistert. Das Problem an sich war glaubwürdig. Trotzdem war dieser Handlungsstrang für mich überflüssig und vor allem, da zuvor alle Missverständnisse schnell geklärt worden waren, war ich etwas enttäuscht davon, wie hier damit umgegangen wurde. Davon abgesehen hat mich "The Deal" begeistert; die Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt, die Charaktere sind mir schnell ans Herz gewachsen und die Entwicklung ihrer Beziehung hat mir sehr gefallen.4,5/5 Sternen

    Mehr
  • The Deal

    The Deal – Reine Verhandlungssache

    lesemaedchen02

    11. September 2017 um 22:06

    Gut Schön Lustig

  • Toller, empfehlenswerter New-Adult Roman!

    The Deal – Reine Verhandlungssache

    carrie-

    10. September 2017 um 21:07

    Erster Satz:Er weiß gar nicht, dass es mich gibt.   Meine Erwartungen:Ich hatte mich extrem auf dieses Buch gefreut weil ich die Thematik um diesen Deal einfach cool fand. Ich habe ein tolles New Adult Buch erwartet bei dem ich einfach viel Spaß beim Lesen haben werde. Das Cover: Die Farben auf dem Cover sind einfach wunderschön. Dieses schöne Licht von einem Sonnenuntergang habt bei mir augenblicklich die Stimmung.   Der Schreibstil:Elle Kennedy hat einen tollen, lockeren Schreibstil, der sich unglaublich leicht und schnell verschlingen lässt. Man merkt gar nicht wie man durch das Buch fliegt. Außerdem ist es toll, dass die Geschichte abwechselnd aus Hannahs und Garretts Sicht beschrieben ist.   Die Charaktere: Hannah lässt sich nicht wirklich in eine Schublade stecken. Sie hält Abstand von Typen wie Garrett, verliebt sich aber in Justin, der Footballspieler ist. Sie ist auch kein wirkliches graues Mäuschen, aber auch kein megabeliebtes It-Girl. Sie ist einfach ziemlich normal und das fand ich gut. Sie ist stark und mutig.   Garrett Graham ist einfach ein megacooler Charakter. Beliebter Captain der Eishockeymannschaft und Frauenschwarm. Aber es steckt einfach so viel mehr in ihm. Er ist liebevoll und lustig und entpuppt sich einfach als wirklich toller Typ.   Meine Meinung:Von der ersten Seite weg fand ich das Buch wirklich toll. Es war ein Pageturner bei dem man nicht mehr aufhören konnte. Die Charaktere waren toll, vorallem Garrett war mir megasympatisch. Es gab natürlich bei Garrett, sowie auch bei Hannah jeweils etwas Tragisches aus der Vergangenheit, das aufkam (aber das ist bei New Adult Büchern immer so) Dennoch fand ich es toll wie damit umgegangen wurde in dem Buch. Die Charaktere haben den Großteil ihrer Probleme bereits überwunden und waren nicht total verstört, was ich gut fand. Auch die Treffen von Garrett und Hannah fand ich toll. Es war superschön zu beobachten, wie sich die Beiden immer besser mit einander verstanden haben.   Fazit:Toller, empfehlenswerter New-Adult Roman!!

    Mehr
  • The Deal - Reine Verhandlungssache

    The Deal – Reine Verhandlungssache

    BetweenTheWords

    03. September 2017 um 21:12

    Klappentext: Hannah Wells ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm gegenüber leider kein Wort heraus. Sie ist ... verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität und damit auch ihre Attraktivität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Traurig aber wahr: Der Plan könnte aufgehen. Meine Meinung: Nachdem ich den Klappentext zum ersten Mal gelesen hatte, wusste ich das ich dieses Buch unbedingt lesen muss und es hat mich auch nicht enttäuscht.Die Protagonisten Garret und Hannah mochte ich von Beginn an Beide auf ihre Art total gerne. Es war auch sehr angenehm, dass abwechselnd aus den Sichtweisen Beider geschrieben wurde, so habe ich von jedem viel erfahren können und Beide sind mir ans Herz gewachsen.Was mir immer wieder beim Lesen aufgefallen ist, ist dass das Buch zwischendurch sehr viel Ähnlichkeit mit der After-Reihe hat. Das liegt zum einen natürlich daran, dass beide Geschichten am College spielen. Zum Anderen ist da jeweils dieser coole und beliebte Typ, welcher plötzlich etwas mit einem Mädchen anfängt, was komplett anders ist als er.Doch das Buch hat auch Handlungen, die es zu etwas Einzigartigem und Besonderem machen. Denn die Geschichte ist noch viel mehr als nur eine oberflächliche Lovestory, wie es der Klappentext vermuten lässt. Es geht, neben der Liebesgeschichte von Garret und Hannah, um schlimme Ereignisse, mit welchen die beiden Protagonisten, jeder für sich, probieren klar zu kommen. Diese Vorgeschichten der Beiden haben mich teilweise wirklich berührt und mitfühlen lassen können, vor allem Hannahs.Der Schluss des Buches hat mir sehr gut gefallen und ich konnte das Buch guten Gewissens aus der Hand legen, denn die Geschichte ist schön in sich abgeschlossen. Allerdings wusste ich gleich nach dem Ende, dass ich noch mehr davon Lesen möchte, nicht von Garret und Hannah speziell, denn deren Geschichte ist für mich so wunderbar zu Ende gegangen, doch ich möchte mehr Geschichten dieser Art lesen. Deshalb habe ich mir auch sofort den zweiten Teil bestellt, auf den ich nun schon sehnlichst warte. Cover: Das Cover gefällt mir wirklich ausgesprochen gut, da das Foto, welches das gesamte Cover bedeckt, schon so wunderschön ist. Zusammen mit dem Klecks und der Schrift ist es dann einfach perfekt.Gerade gut gefällt mir an dem Bild auch, dass die Gesichter nicht zu sehen sind, so sind der Vorstellungskraft keine Grenzen gesetzt. Fazit: Eine wunderbare Liebesgeschichte, die einen mit sich reißt und mich mit witzigen Sprüchen immer wieder zum Lachen gebracht hat. Doch die Geschichte ist nicht nur schön und lustig, sie hat auch ihre traurigen, emotionalen Momente, welche sie mit ausmachen. Ich kann auf alle Fälle sagen, dass es mir jedes Mal schwer viel, dieses Buch aus der Hand zu legen, und das ist es was eine richtig gute Geschichte ausmacht.

    Mehr
  • Tolles Buch

    The Deal – Reine Verhandlungssache

    Sunnywonderbookland

    01. September 2017 um 14:14

    Autorin: Elle KennedyVerlag: PiperSeitenanzahl: 448Preis: 9,99 Euroerschiene am 1. Juli 2016InhaltSie lässt sich auf einen Deal mit dem College Bad Boy ein ... Hannah ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm Justin gegenüber kein Wort heraus. Sie ist verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der von ihm vorgeschlagene Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Vielleicht wird Justin dann endlich auf sie aufmerksam. Hannah zögert noch kurz, gibt dann aber nach, denn der Plan könnte aufgehenMeine MeinungDie Geschichte ist definitiv anders als ich erwartet habe, doch im positiven Sinne. Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, habe ich mir Hannah als Streberin vorgestellt, ungefähr so wie Tessa aus der After-Reihe. Auch Garrett hatte ich anderes im Sinn und zwar eher wie ein nicht sehr intelligenter und arroganter Sportler.Doch schon nach den ersten Seiten konnte ich erneut feststellen, dass es keinesfalls so ist und mir waren beide Charaktere sofort sympathisch. Garrett ist wie fast alle im Ethikkurs durch die Zwischenprüfung gefallen und wenn seine Noten nicht schnell besser werden, darf er nicht mehr Eishockey spielen. Als er mitkriegt, dass Hannah mit Bravur bestanden hat, tut er alles dafür, um sie zu überreden, dass sie ihm hilft. Da Hannah aber nicht auf den Mund gefallen ist und zudem ziemlich dickköpfig ist, braucht Garrett ziemlich lange. Erst als ihm auffällt, dass sie auf Justin steht, hat er ein perfektes Druckmittel und Hannah lässt sich breitwillig auf den Deal ein.Schön fand ich wieder, dass das Buch aus der Perspektive von Hannah und Garrett erzählt wird, denn so bekommt man einen guten Einblick in beide Gedankenwelten und kann so viele Entscheidungen besser nachvollziehen.Obwohl Hannah eine absolute Streberin ist, kommt sie definitiv nicht so rüber. Sie ist sehr selbstbewusst und lässt sich nicht vom Aussehen einer Person beeinflussen. Mir war sie auf jeden Fall sofort sympathisch, da sie nicht wie jedes dahergelaufene Mädchen auf Garretts Masche hineinfällt.Garrett weiß, wie gut er aussieht und nutzt es auch gerne, um seinen Willen zu bekommen. Allerdings ist er keinesfalls ein dummer und arroganter Eishockeyspieler, sondern hat wirklich etwas im Köpfchen und interessiert sie für viele Sachen.Es macht sehr viel Spaß die Neckereien von Hannah und Garrett zu lesen und man hat oft ein Lächeln auf dem Lippen. Beide sind nicht auf den Mund gefallen und kontern was das Zeug hält. Hier trifft Romantik und Herzschmerz also auf Humor und das Buch unterhält einen die ganze Zeit.Der flüssige Schreibstil der Autorin unterstützt das ganze noch zusätzlich und man verbringt ein paar schöne Stunden mit dem Buch.FazitIch hab schon so viel gutes über das Buch gehört und bin unendlich froh, dass ich nicht enttäuscht wurden bin. Die Charaktere sind einfach einzigartig und ich liebe ihre Art miteinander umzugehen. Die Geschichte an sich hatte auch sehr viele überraschende Wendungen und so langweilt man sich auf keinen Fall. Der zweite und dritte Band wurde natürlich sofort bestellt.Insgesamt 5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • The Deal. Reine Verhandlungssache

    The Deal – Reine Verhandlungssache

    smil3everyday

    31. August 2017 um 12:27

    Inhalt Hannah ist eine Einser-Studentin und verknallt. Doch jedes Mal wenn sie ihrem Schwarm gegenüber steht, bringt sie keinen Ton heraus – sofern diese Situation überhaupt einmal vorkommt. Dabei ist sie eigentlich nicht auf den Mund gefallen, die Chance mit ihrem Schwarm in Kontakt zu treten, scheint für Hannah allerdings unerreichbar. Nun kommt Garrett Graham ins Spiel. Garrett, der Captain der Eishockeymannschaft, der in der Philosophie Prüfung durchgefallen ist und somit jetzt Hannahs Hilfe braucht. Denn wenn Garrett die Nachprüfung nicht besteht, darf er nicht mehr spielen … und Eishockey ist für ihn das wichtigste. Hannah zu überzeugen, ihm zu helfen, ist jedoch alles andere als leicht – bis Garrett ihr einen Deal vorschlägt. Einen Deal, den Hannah nicht abschlagen kann und der für sie ein unerwartetes Ende bringt.Fazit Das Buch wollte ich schon ewig lesen! Und nachdem es mir so oft empfohlen worden ist, habe ich es mir endlich gekauft und gleich gelesen. Was soll ich sagen, ich bin wirklich begeistert. Vor allem die Protagonisten haben es mir angetan! Mit ihnen gemeinsam durch die Geschichte zu gehen, war einfach fantastisch. Man hat bei beiden eine Entwicklung beobachten können und wie sie an sich selber gewachsen sind. Aus anfänglichen Vorurteilen ist eine tolle Freundschaft entstanden und beide haben mal ein wenig „über den Tellerrand“ hinausgeschaut. Garrett wird anfangs wie ein typischer 0815 „Bad-Boy“ dargestellt. Aber je mehr ich von ihm gelesen habe, desto lieber mochte ich ihn! Auch Hannah war als Protagonistin sehr amüsant und ihr Talent zu singen, konnte man beim Lesen förmlich spüren. Wie ich bereits oben erwähnt habe, war ich von Hannahs Vergangenheit ein wenig schockiert, aber je besser man Hannah kennengelernt hat und je mehr man mit ihr erlebt hat, desto besser konnte man ihre Entwicklung nachvollziehen. Ein Buch, das ich jedem empfehlen kann, ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil!DIe ganze Rezension wie immer auf meinem Blog :)

    Mehr
  • Lockerflockig

    The Deal – Reine Verhandlungssache

    Herabuffy

    29. August 2017 um 19:10

    Ich habe dieses Buch sehr gerne gelesen. Es war locker und flüssig zu lesen und obwohl ein ernstes Thema behandelt wurde, fehlte es nicht an Humor. Eines von der Sorte Bücher, zu der ich immer wieder greife und reinlese :)

  • The Deal- Reine Verhandlungssache

    The Deal – Reine Verhandlungssache

    Annabeth_Book

    24. August 2017 um 11:22

    Klappentext: Sie lässt sich auf einen Deal mit dem College Bad Boy ein.Hannah ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm Justin gegenüber kein Wort heraus. Sie ist verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der von ihm vorgeschlagenen Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Vielleicht wird Justin dann endlich auf sie aufmerksam. Hannah zögert noch kurz, gibt dann aber nach, denn der Plan könnte aufgehen...Autorin:Ellen Kennedy wuchs in einem Vorort von Toronto, Kanada auf und studierte an der New York University.Ihre äußerst beliebte " Off Campus"-Reihe hielt sich wochenlang auf der New York Times Bestellerliste.Inhalt:Hannah ist verliebt in Justin, doch der scheint sie bis jetzt noch nicht bemerkt zu haben. Garrett will Hannah helfen, doch im Gegenzug will der dafür Nachhilfe von ihr. Hannah geht den Deal ein und nach und nach entwickelt sich alles anders.Erster Satz:Er weiß gar nicht, dass es mich gibt.Meine Meinung:Da ich von dem Buch einiges schon gehört hab, habe ich auf gut Glück bei Piper angefragt zusammen mit seinem Nachfolger und ich habe zu meiner Freude auch beide Bücher erhalten.Nun aber zu erst zu diesem Buch, und als erstes zum Cover:Ich finde das Cover wunderschön, da mir alleine schon das Foto gefällt ein paar wo in der Sonne steht. Ich mag ja wie schon ein paar mal gesagt die real-life-Bilder.Nun zum Inhalt:OMG ich habe das Buch einfach nur noch so durchgesuchtet. Die Autorin hat einen wundervollen Schreibstil, sodass die Seiten nur so dahin fliegen und das man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte.Auch die Charakteren sind mir auf anhieb sympathisch gewesen. Hannah ist zwar eine Einser-Studentin, hängt es aber nicht an die großer Glocke und ist einfach nur damit zufrieden. Ihr großes Problem ist im Moment viel eher das sie von ihrem Schwarm Justin nicht beachtet wird. Mir war Hannah einfach nur mega sympathisch, sie ist einfach ein stinknormales Mädchen mit ihren Macken, sie hat eigentlich eine sehr große Klappe, doch wenn es um ihren Schwarm geht, kommen einfach keine wirkliche Wort oder Sätze mehr aus ihrem Mund.Garrett, war mir auch auf anhieb sympathisch, er hat seine letzte Arbeit ziemlich in den Sand gesetzt und durch Zufall bekommt er gleich zwei Dinge gleichzeitig mit einmal das Hannah in der gleichen Arbeit eine Eins hat und auf wen sie steht.Am Anfang will Hannah Garrett keine Nachhilfe geben, da er in ihren Augen ein selbstverliebter Kotzbrocken ist. Doch dem verlockenden Deal von Garrett kann sie einfach nicht widerstehen.Es macht wirklich Spaß zu lesen, wie zwischen den beiden sich eine Freundschaft entwickelt, da ich es gut finde das die Autorin hier keine Überstürzte Liebe mit ins Spiel bringt, die es schon zu hundertfach zu lesen gibt.Auch die Mitbewohner von Garrett habe ich ins Herz geschlossen und ich habe auch schon ein heimlichen Favoriten.  Aber auch die Freunde von Hannah mochte ich auf Anhieb.Natürlich gibt es in dem Buch auch ein paar Hindernisse, die man Meistern muss und es macht einfach Spaß zu lesen, wie sie gemeistert werden.Alles in einem ist es das perfekte Buch um einen auch aus einer Leseflaute zu holen. Auch so ist einfach ein tolles Buch und ich kann es wirklich jedem empfehlen.

    Mehr
  • Einfach süß

    The Deal – Reine Verhandlungssache

    czytelniczka73

    19. August 2017 um 08:38

    "Das haben zwar schon andere Mädchen zu mir gesagt,aber dieses Mal ist es anders.Denn die Worte kommen von Hannah,und sie ist nicht irgendein Mädchen.Und wenn sie sagt,dass sie mich liebt,dann weiß ich,dass sie auch wirklich mich meint und nicht den Eishockeystar von Briar oder den beliebtesten Studenten der uni oder den Sohn von Phil Graham.Sie liebt mich."(Seite 371) Inhalt: "Sie lässt sich auf einen Deal mit dem College Bad Boy ein ... Hannah ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm Julian gegenüber kein Wort heraus. Sie ist verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der von ihm vorgeschlagene Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Vielleicht wird Julian dann endlich auf sie aufmerksam. Hannah zögert noch kurz, gibt dann aber nach, denn der Plan könnte aufgehen." Meinung: Irgendwie sind alle College-Romane sehr ähnlich und fangen indweder mit einer Wette oder Nachhhilfe (diesmal ist es die Nachhilfe) an,aber das stört mich nicht und ich lese so was sehr gerne.Ich hab mich für The Deal entschieden,weil die Rezensionen sehr positiv waren und diese Wahl hab ich auch nicht bereut.Die Geschichte hat mich von Anfang an in die Bann gezogen und ich habe es einfach verschlungen.Natürlich erfühlt dieses Buch fast alle dazu gehörigen Klichees,aber die Story ist trotzdem schön und interresant.Sehr flüssig geschrieben,teilweise witzig(wobei mir das manchmal zu kindisch war) und mit sehr sympathischen Protagonisten,vorallem Garret hat sich sehr schnell in mein Leseherz geschliechen.Dieses Buch hat einfach alles,was ich mir von solchen Geschichten wünsche-gute Story,viel Gefühl und bisschen Ernsthaftigkeit (da beide Protagonisten so ihre Päckchen zu tragen haben).Ich hab das Lesen einfach genossen und kann das Buch nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • The Deal

    The Deal – Reine Verhandlungssache

    Thrillerkiste

    31. July 2017 um 20:10

    The Deal ist der erste Band der Off-Campus Reihe und ein typischer College-Roman. Das Buch ist super flüssig geschrieben und das Schreibstil ist humorvoll. Die Geschichte hat mir ganz gut gefallen, obwohl es in manchen Situation, für mich etwas suspekt war. Da wird dann plötzlich von Streit auf gefühlvoll geschaltet und alles ist wieder gut. Für ging das alles etwas schnell, obwohl das Buch fast 450 Seiten hatte, hat sich die Beziehung von Hannah und Garrett schnell entwickelt. Wie ich bereits gesagt habe, ist The Deal ein typisch klischeehafter Roman über zwei Junge Erwachsene, welche sich durch einige Zufälle kennen und lieben lernen. Hannah ist in Justin verliebt und möchte eigentlich nur ihn, doch dann kam Garrett und den Rest kann man sich schon denken... The Deal von Elle Kennedy bekommt von mir 3 von 5 Punkte.

    Mehr
  • The Deal - Reine Verhandlungssache

    The Deal – Reine Verhandlungssache

    privatesecretsophie

    24. July 2017 um 16:40

    Hannah geht aufs College und ist mega verliebt. Nur in seiner Gegenwart ist sie wie auf den Mund gefallen. Dies bleibt dem Eishockeyspieler Garrett Graham nicht verborgen und er versucht einen Deal auszuhandeln: Sie soll ihm Nachhilfe geben und er hilft ihr sie beliebt zu machen, um Justin's Aufmerksamkeit auf sich zu lenken...Ich habe das Buch nahezu gesuchtet. Ich fand es echt richtig gut. Zwar ist es so ähnlich, wie in allen anderen Büchern in diesem Genre, dennoch hatte es nochmal was spezielles. Gerade diese Sache mit dem Deal fand ich faszinierend, auch wenn ich dies schon öfter gelesen habe,Den Schreibstil fand ich ebenfalls mega gut. Er war einfach und schlicht und gut zu verstehen.Die Charaktere waren mir sehr sympathisch. Gerade Garrett, der nie aufgegeben hat und für die Liebe und seine Leidenschaft gekämpft hat...

    Mehr
  • The Deal - Elle Kennedy

    The Deal – Reine Verhandlungssache

    Katykate

    23. July 2017 um 15:22

    Während des Lesens habe ich mir tatsächlich kaum Notizen gemacht. Das Buch hat sich einfach so schnell lesen lassen, dass ich dazu keine Gelegenheit hatte. Der Schreibstil ist sehr angenehm und passt perfekt zum Inhalt. Dass die Erzählperspektive zwischen den beiden Protagonisten Hannah und Garreth wechselt, hat mich nicht so sehr gestört wie in vielen anderen Büchern. Anders war es mit einigen Passagen, die gewirkt haben, als würde der Protagonist mit dem Leser persönlich sprechen. Mich bringt das immer etwas aus dem Lesefluss, aber es war noch annehmbar.Die Charaktere sind überraschend sympathisch und bereiten viel Freude beim Lesen.Hannah ist das einfache, fleißige Mädchen, dass sich ganz auf ihre College-Karriere konzentriert. Wie in vielen anderen New Adult-Romanen hat sie eine schlimme Vergangenheit hinter sich, die allerdings zu Beginn nur in einem kurzen Nebensatz erwähnt wird, was ich etwas unpassend fand.Garreth hingegen ist der beliebte Sportler, der jede Nacht eine andere hat. Aber er konnte mich mit einer ungeahnten Charaktertiefe überzeugen. Selten habe ich von einem männlichen Protagonisten gelesen, der so vielschichtig und mir so sympathisch ist. Er hat einfach echt gewirkt.Die Geschichte um Hannah und Garreth fängt doch recht klischeehaft an (ich weiß, wie oft ich das bemängle) mit den zu Beginn vorhersehbar wirkenden Charakteren und deren Vergangenheiten. Aber so sehr das nach Klischee schreit, so wenig sieht man davon im restlichen Verlauf des Buches. Die Handlung ist nicht unbedingt etwas bahnbrechend neues, aber eben auch nichts altbekanntes.Und das beste daran: Dieses ewige, absolut überflüssige Liebes-Hin und -Her ist hier überhaupt nicht zu finden.FazitThe Deal ist einer der besten New Adult-Romane, die ich bisher gelesen habe. Die Charaktere sind letztendlich nicht so vorhersehbar wie sie zu Beginn wirken, die Handlung nimmt einen klaren, direkten Weg zum Ziel und es gibt keine überflüssigen Klischees, die den Lesefluss behindern. Einfach toll!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks