The Mistake – Niemand ist perfekt

von Elle Kennedy 
4,3 Sterne bei303 Bewertungen
The Mistake – Niemand ist perfekt
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (259):
laraundlucas avatar

Ein tiefgehender, ergreifender, mitreißender und emotionaler College-Roman, der mich von Anfang gepackt und nicht mehr losgelassen hat.

Kritisch (4):
LeseAlissaRattes avatar

Immer wieder alles das selbe hindert mal gelesen!

Alle 303 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Mistake – Niemand ist perfekt"

College-Eishockey-Star Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und aus Versehen bei Grace im Bett landet. Das erste Kennenlernen verläuft dementsprechend verheerend. Trotzdem geht ihm dieses hübsche, scharfzüngige Mauerblümchen fortan nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass Grace nicht vorhat, auf seine Annäherungsversuche einzugehen – wobei es ihr durchaus Spaß macht, diesem selbstverliebten Frauenheld dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492308670
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:368 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:01.12.2016

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne144
  • 4 Sterne115
  • 3 Sterne40
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    shilakatzes avatar
    shilakatzevor einem Monat
    Rezension- The Mistake

    Eine locker leichte Geschichte für den Sommer. Logan und Grace sind wirklich sehr sympathische Charaktere. Die Geschichte war soannend aber auch nichts ungwöhnliches. Der Schreibstil von Elle Kennedy ist locker leicht und lässt sich sehr schnell lesen. Ein Buch für jeden New- Adult/Young-Adult Fan. Ich freue mich schon auf die nächsten Bände.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    L
    Liveuntilidievor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Nicht zu dramatisch, und schön geschrieben.
    Klischeehaft schön!

    Mir hat das Buch definitiv gut gefallen. Logan war mir schon von Anfang an symphatisch und Grace war auch sehr nett geschrieben. Allerdings war sie natürlich wieder der typische Mädchencharakter in diesem New Adult Roman, allerdings konnte man ihre Entwicklung zu einer selbstbewussten jungen Frau miterleben, die allerdings nicht all zu drastisch war. Ein weiterer Pluspunkt war, dass anders, als sonst in diesem Genre nicht Grace diejenige war, die eine schwere Vergangenheit hatte Bzw. Zukunft haben wird war/ist, sondern Logan. Der Schreibstil war angenehm und auch die Seitenanzahl macht das Buch leicht und gut zu lesen. Ich favorisiere immer noch den ersten Teil, da Logan und Grace mir nicht all zu doll ans Herz gewachsen sind und mir dafür einfach dann doch zu Klischeehaft waren. Dennoch bewerte ich es als gut und weiteren Erfolg der Autorin Elle Kennedy.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Jisbons avatar
    Jisbonvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Eine insgesamt schöne Liebesgeschichte, die aber zwischendurch ein wenig anstrengend war.
    Im Mittelteil etwas anstrengend, davon abgesehen aber eine sehr schöne Liebesgeschichte

    "The Mistake: Niemand ist perfekt" hat mir an sich sehr gefallen. Es ist eine schöne Liebesgeschichte mit starken, gut ausgearbeiteten Charakteren, deren Chemie kaum zu leugnen ist... aber ich fand ein paar Kapitel in der Mitte des Buches ein wenig anstrengend. Das liegt nicht daran, dass es Unstimmigkeiten zwischen Grace und Logan gab; das war glaubwürdig und sehr echt dargestellt, sodass es mir leicht gefallen ist, beide Positionen zu verstehen und gerade mit der Protagonistin mitzufühlen. Vor allem fand ich toll, dass der große Konflikt, den es in vielen Liebesromanen gibt, hier nicht erst kurz vor Ende des Buches aufgekommen ist, aber ich mochte auch, dass Logans titelgebender Fehler richtige Konsequenzen hatte und er darum kämpfen musste, dass ihm verziehen wird.

    Ich konnte gut verstehen, dass Grace verletzt war und nicht wusste, ob sie ihm noch eine Chance geben wollte. Die Kapitel, in denen es eigentlich keinen Kontakt zwischen den beiden gibt, fand ich dennoch ein bisschen zäh, vielleicht, weil ich wollte, dass die Geschichte vorangeht und es mir so vorkam, als würden die beiden ein wenig stagnieren. Sobald sie wieder miteinander geredet haben, und sei es mit noch so wenig Versöhnungsbereitschaft, konnte die Handlung mich dann wieder fesseln und ich fand es schön zu sehen, wie letztlich mit dem Problem umgegangen wurde. Grace und Logan sind beide sympathische Charaktere und sie passen sehr gut zusammen, sodass mir die Entwicklung und Darstellung ihrer Beziehung insgesamt gefallen hat. Die Mischung von humorvollen und ernsten Momenten war gelungen und die Autorin hat deutlich gezeigt, wieso die beiden zusammen gehören.

    Am Ende ging vielleicht alles ein bisschen zu glatt, gerade was Logans Probleme betraf, aber ich mochte die letzten Kapitel trotzdem und es war ein schöner Abschluss der Geschichte.

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    Amilyns avatar
    Amilynvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Manche Szenen kamen mir wie Satire vor, tiefgründig ist anders, aber insgesamt habe ich The Mistake wirklich gerne gelesen
    Zwischen dämlich und genial liegt manchmal nicht viel


    John Logan ist in die Freundin seines besten Freundes verliebt. Um sich abzulenken, stürmt er jede College-Party, die er finden kann und flüchtet sich in unzählige One-Night-Stands. Eines Tages landet er, statt auf einer weiteren Party, unbeabsichtigt im Zimmer der Erstsemester-Studentin Grace, die sein Leben ordentlich auf den Kopf stellt.


    Wie bereits im Titel meiner Rezension erwähnt, hatte ich bei diesem Buch immer das Gefühl, als sei es entweder total dämlich oder total genial. Auf jeden Fall ist The Mistake genauso wie sein Vorgänger The Deal vom Schreibstil und von der Problemgestaltung der Charaktere eines der besten Exemplare im New Adult-Genre.


    Während bei vielen anderen Geschichten, die ich bisher gelesen habe, entweder ein albernes Problem dermaßen hochgeschaukelt wurde, dass ich nur kopfschüttelnd davor sitzen konnte, oder Personen, die Dinge erlebt haben, die sie eigentlich zum Psychopathen hätten machen müssen und nicht zum Liebesroman-Helden, hat Elle Kennedy hier wieder ein gutes Händchen bewiesen. Die Protagonisten haben mit Problemen zu kämpfen, die realistisch sind und eine "ausgewogene" Schwere haben. Man ist nicht total bindungsscheu, weil einem vor Jahren mal der Hamster weggelaufen ist oder rastet komplett aus, weil die Großcousine bald heiratet, und keiner vö**lt sich fröhlich durch die Gegend, obwohl er sein Leben lang im Haus eingesperrt wurde und niemals das Tageslicht gesehen hat. 


    Wie in anderen Romanen dieses Genres habe ich allerdings auch hier ein bisschen die Handlung vermisst. Außer sich zu verlieben und jede Menge Sex zu haben, der obligatorische Bruch und das Zusammenfinden, um wieder jede Menge Sex zu haben, passiert eigentlich nicht. Das angesprochene Problem wird hier zwar thematisiert, aber längst nicht so gut wie z.B. im ersten Band der Reihe und es spielt auch für die Liebesgeschichte der beiden Protagonisten so gut wie keine Rolle. Auch die Lösung am Ende kam doch sehr aus dem Nichts heraus und wurde nicht von den Charakteren erarbeitet.


    Bei vielen Ereignissen, die von den Ich-Erzählern Logan und Grace im Nachhinein berichtet wurden, hatte ich den Gedanken: "Schade, das hätte eine gute "Live-Szene" abgegeben." In dem Fall wurden einfach auf viele tolle Szenen verzichtet, um noch einmal ein bisschen Sex zu haben.



    Manchmal las sich The Mistake für mich sogar wie eine Parodie auf das eigene Genre. Dazu möchte ich ein paar Beispiele anbringen (***mögliche Spoiler***).


    1. Die Sexszenen
    Die fand ich wieder gut geschrieben, ab und zu hat Elle Kennedy jedoch einen Vergleich rausgehauen, der mich an diese Sammlungen bescheuerter Sexszenen aus dem Internet erinnert haben, z.B. als es heißt, sie lecke Logans bestes Stück "langsam und sorgfältig, als wäre sie eine Kartografin, die später einen Plan davon erstellen will." (S. 271) - eigentlich ja total großartig^^


    2. Die Charakter
    Logan ist selbstverständlich so von sich überzeugt, dass er sich nicht mal im Traum vorstellen kann, dass ihm jemals eine Frau einen Orgasmus vorgespielt habe, denn er sorge garantiert für einen solchen. Zudem hat er eine Art sechsten Sinn, der ihm genau sagt, dass Grace noch Jungfrau ist. Außerdem ist er ganz erfreut, denn "Wir sind jetzt seit zwei Monaten zusammen, und sie macht mich immer noch verrückt." (S. 315) Wow, seit ganzen zwei Monaten? Meine Güte, das sind ja acht Wochen! Und sie macht ihn immer noch verrückt? Ist nicht wahr ... 
    Grace hingegen ist zwar eben noch Jungfrau, kann aber großartig ... andere Dinge ... und ist ihren Trieben offenbar so ausgeliefert, dass sie aufgrund eines Fotos von Logan in Versuchung gerät, "zum nächsten Sexshop zu laufen, um mir einen Vibrator zu kaufen." (S. 236)


    3. Diverse Szenen
    Hin und wieder passiert dann auch mal etwas so slapstickmäßiges, wie es nur in Sitcoms vorkommt, vor allem die Szene, in der Grace die Freundschaft mit ihrer besten Freundin beendet, als mache sie mit einem Liebhaber Schluss. "Es liegt nicht an dir, es liegt an mir-Feeling" inklusive. 
    (***Spoiler Ende***)


    Gerade in den Momenten, in denen ich das Gefühl hatte, ich lese eigentlich eher eine Satire, als einen ernstzunehmenden New Adult-Roman, fand ich The Mistake einfach großartig. Schade, dass man eben aufgrund der anderen ernsten Themen merkt, dass die Autorin das überhaupt nicht beabsichtigt hat. 


    Daher die Frage an alle, die beim Lesen bis hierhin gekommen sind: Gibt es New Adult-Parodien? Hätte ich direkt mal Lust drauf ;)


    Fazit: Da hatte ich mal wieder viel zu meckern und vergebe doch wieder 4**** und zwar, weil ich zum einen finde, dass die Geschichte innerhalb ihres Genres zu den besseren gehört und zum anderen, weil ich Spaß beim Lesen hatte. Dass es offenbar unbeabsichtigt zu satirischen Momenten kommt, ist natürlich nicht optimal und das kritisiere ich durchaus, trotzdem habe ich gerade diese Szenen furchtbar genossen. Wer Freude am Genre hat oder sich gerne auf die Suche nach Schwachsinn macht, ist hier auf jeden Fall gut bedient. 

    Kommentieren0
    31
    Teilen
    xxxSunniyxxxs avatar
    xxxSunniyxxxvor 9 Monaten
    toller zweiter Band

    Nachdem ich den ersten Band gelesen hatte, war ich neugierig wie wohl Logans Geschichte sein wird. Nachdem dieser Teil doch ein wenig länger bei mir gesubt hat als gedacht, habe ich nun ein paar Tage voller Eishockyspieler erlebt. Ich habe nämlich gleich Band zwei bis vier hintereinander weg gelesen damit ich endlich bei dieser tollen Reihe mitreden kann.

    In diesem Band " The Mistake - Niemand ist perfekt" geht es um den Eishocky - Nachwuchsstar John Logan der durch Zufall am falschen Ort die richtige Frau trifft und zwar Grace. Diese will dem Frauenheld und Playboy aber keine Chance geben, trotz dieser vielen Zurückweisungen gibt Logan nicht auf und bemüht sich weiter um sie.  Doch leider macht er wenig später einen großen Fehler, weil er ihr sagt warum er glaubt mit ihr abzuhängen und dies verletzt Grace sehr. Wird dieser Frauenheld doch noch seine Chance bei ihr bekommen?

    " [...] Dann beuge ich mich zu ihr herunter und tue das Dümmste, was ich je getan habe. Und das will etwas heißen, denn ich habe über die Jahre hinweg schon viele Dummheiten gemacht. Ich küsse sie auf die Stirn. [...] " ( Im Buch S. 69)

    Zu den Protagonisten, Grace Elizabeth Ivers scheint auf den ersten Blick wie das typische Mauerblümchen und dennoch hat sie irgendwas faszinierendes an sich was das Interesse von Logan erfacht. Sie ist ein herzensguter Mensch, ehrlich und vernünftig, eigentlich genau das was Logan braucht. SIe möchte aber nicht leichtfertig ihr Herz und Vertrauen verschenken weil sie Angst hat verletzt zu werden. Als dies eintritt muss Logan mit 6 sehr ungewöhnlichen und verrückten Ideen zeigen das er ihr vertrauen verdient hat.

    John Logans Leben besteht nur aus Training - Partys - Frauen, dies ändert sich aber als er Grace trifft. Ihm fällt es immer noch schwer etwas mit seinem besten Freund Garrett und seiner Freundin Hannah zu machen, da er immer noch nicht darüber hinweg ist das sie zusammen gekommen sind. Dieser doch sture und loyale Eishockyspieler hat dennoch das Herz am rechten Fleck und merkt im laufe der Geschichte was wirklich im Leben zählt. 
    Der Schreibstil ist wie im ersten Band locker und flüssig und man taucht sehr schnell in diese Geschichte ein. Diese wird auch beiden Sichtweisen erzählt, sodass man sich sehr gut in beide Protagonisten hineinversetzen konnte. Auch erfährt man ein wenig mehr über Logans Familiengeschichte und das Versprechen was er seinem Bruder Jeff gegeben hat, dies hat einen sehr bedeutungsvollen Hintergrund was in dieser Handlung sehr wichtig ist. Schön war auch das viele Charaktere, die wir bereits im ersten Teil kennen gelernt haben wieder mit dabei sind und am Rande ein wenig über ihren Weiterentwicklung erfahren.

    Alles in allem zeigt dieses Buch das das Leben kein Ponyhof ist und das man sich mit schweren und ernsthaften Problemen auseinandersetzen muss, wie zum Beispiel in diesem Fall Logans Familie. Dieser Hintergrund macht es zu einen doch ernsthaften Thema und das gefiel mir sehr gut, das verleiht der Handlung die gewisse Tiefe. Mich konnte dieses Buch absolut begeistern und ich bin sehr gespannt wie es mit Dean weitergeht! Ganz klar ein All-Time-Favorite!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    carrie-s avatar
    carrie-vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein solider zweiter Band, wenn auch nicht ganz so gut wie Band 1
    Ein solider zweiter Band, wenn auch nicht ganz so gut wie Band 1

    Titel: The Mistake
    Untertitel: Niemand ist perfekt
    Originaltitel: The Mistake
    Autor: Elle Kennedy
    Seiten: 366
    Reihe: #2 Off-Campus
    Genre: New Adult
    Verlag: Piper

    Inhalt:
    College-Eishockeystar Loganahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und aus Versehen bei Grace im Bett landet. Das erste Kennenlernen verläuft dementsprechend verheerend. Trotzdem geht ihm das hübsche, aber scharfzüngige Mädchen nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie im eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass Grace nicht vorhat, auf seine Annäherungsversuche einzugehen – wobei es ihr durchaus Spaß macht, dem selbstverliebten Frauenheld dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht.

    Erster Satz:
    Die Freundin meines besten Freundes zu begehren ist wirklich das Allerletzte.

    Erwartungen:
    Band 1 war absolut großartig, sodass ich die Reihe unbedingt fortsetzen musste. Ich habe mich also auf eine liebevolle, schön dargestellte Geschichte mit tollen Charakteren gefreut.

    Optisch:
    Das Cover ist zwar nicht ganz so schön wie das von Band 1 (das Spiel mit dem Sonnenlicht war einfach zuuuu schön), aber dennoch mag ich den Stil unglaublich gerne indem die Cover gehalten sind. Auch wenn es nur zwei Leute darauf sind, hat es im Gegensatz zu vielen anderen ähnlichen Cover irgendwas, dass es einfach herausstechen lässt. Stellenweise war es ein bisschen langatmig, aber das hat mich gar nicht. Es passiert halt schon etwas weniger als in Band 1. Aber durch die tollen Protagonisten konnte ich dennoch das Lesen genießen ohne mich zu langweilen. Die Probleme, die Logans Familie hat, waren auch sehr bewegend, vorallem weil Logan genau deshalb so anders ist, als man es eigentlich von ihm erwartet. Vielleicht ist er genau deshalb so ein toller, liebenswerter Typ.

    Fazit:
    Ein solider zweiter Band, wenn auch nicht ganz so gut wie Band 1

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Selina-rhein1s avatar
    Selina-rhein1vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Eishockeystar trifft auf Psychologie Studentin, jede menge humorvolle momente sind vor programmiert! Absolut zu empfehlen<3
    Unterschiedlicher kann man nicht sein

    Liebe auch diesen Teil der " Campus-Reihe" von Elle Kennedy! 
    Ich liebe die Spannung in diesem Buch und auch den leichten Hang zur Dramatik. Wenn ich mich recht entsinne habe ich nur 2 Tage gebraucht , bevor ich schon wieder mit dem Buch fertig war .... Am ende musste ich wirklich fast weinen , weil es mich so sehr berührt hat wie das Buch eine Wendung im Leben der beiden genommen hat. 


    Ich finde die Charaktere sind toll beschrieben und werden zu lebhaften ,eigenen Personen die man am liebsten selber kennen lernen möchte. Die Story ist eine berührende Liebesromanze, die mein Herz um einiges höher hat schlagen lassen. Auch was Freunde und Selbstvertrauen angeht fand ich das Buch sehr gelungen!  


    "The Mistake" ein Titel der auf eine ganz andere Handlung schließen lässt hat mich anfangs skeptisch werden lassen,aber daher das ich Elle Kennedy und ihrem Schreibstil verfallen bin -wusste ich das der Titel etwas in der Geschichte aufgreifen wird was mich zum nachdenken animieren wird. 
    Und genauso war es auch, ich finde die einzelnen Liebesszenen gut beschrieben, sie vermitteln mir jegliche Gefühle der beiden und lassen mich in eine neue Welt eintauchen. 


    Kann das Buch nur weiterempfehlen <3 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    BetweenTheWordss avatar
    BetweenTheWordsvor einem Jahr
    Süße Lovestory

    Klappentext:

    Wenn aus einem kleinen Fehler die große Liebe wird ...
    College-Eishockey-Star Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und aus Versehen bei Grace im Bett landet. Das erste Kennenlernen verläuft dementsprechend verheerend. Trotzdem geht ihm dieses hübsche, scharfzüngige Mauerblümchen fortan nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass Grace nicht vorhat, auf seine Annäherungsversuche einzugehen – wobei es ihr durchaus Spaß macht, diesem selbstverliebten Frauenheld dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht.

    Meine Meinung:

    Ich bin wirklich ein Fan von diesen Reihen, bei denen die einzelnen Teile zwar in sich abgeschlossen sind, doch wo die Protagonisten der anderen Bände immer wieder aufkreuzen. Das war auch der Grund, warum ich mich so auf diesen 2. Band gefreut habe. Der 1. Teil "The Deal - Reine Verhandlungssache" war nämlich wirklich gut und da hatte ich natürlich sofort Lust mehr davon zu lesen. Doch leider konnte "The Mistake - Niemand ist perfekt" nicht ganz mit seinem Vorgänger mithalten.

    Die Charaktere der Geschichte haben mir allerdings wirklich gut gefallen. Vor allem mit den beiden Protagonisten Logan und Grace hat Elle Kennedy zwei starke und besondere Charaktere geschaffen, welche auf eine explosive Art, einfach perfekt zusammenspielen. Doch auch sonst tummeln sich in dem Buch lauter einzigartige und interessante Persönlichkeiten, darunter natürlich auch Hannah und Garret aus Band 1.

    Die Liebesgeschichte zwischen Grace und Logan ist keines Wegs langweilig oder eintönig, sondern das genaue Gegenteil. Beide Protagonisten haben mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen, sodass ihre Verbindung und ihr Kennenlernen zu einer regelrechten Herausforderung für sie wird. Aber gerade Logan schafft es immer wieder, mit seiner charmanten und lustigen Art, Grace zu beeindrucken, auch wenn diese das lange nicht zugeben will. So wird das Ganze zwischen den Beiden zu einer Art Spiel, welches sehr herrlich und amüsant zu beobachten ist.

    Vom Ende war ich allerdings wirklich enttäuscht, denn es war einfach so vorhersehbar. Ich habe mir schon relativ früh in der Geschichte gedacht, dass die eine gegebene Situation später ein kitschiges Ende einleiten wird und genau so war es dann auch. Es war jetzt vielleicht kein richtiger Kitsch, doch für meinen Geschmack wurde etwas zu dick aufgetragen. Doch was mich dann noch gestört hat war, dass nach dieser besagten Szene plötzlich alles ganz schnell zu einem gezwungenen Happy End geführt hat und das ist mir meist, wie auch in diesem Fall, einfach zu unrealistisch.

    Cover:

    Mir gefällt das Cover wirklich gut. Es strahlt so eine gewisse Leichtigkeit aus und die beiden abgebildeten Personen wirken sehr vertraut und verliebt, was natürlich super zu der Geschichte passt. Auch sehr gut finde ich, dass keine richtigen Gesichter zu erkennen sind, so ist der Fantasy immer noch genügend Freiraum gelassen.

    Fazit:

    Eine schöne Liebesgeschichte mit viel Humor, Gefühl und Charme. Sie kann zwar nicht mit dem vorherigen Band mithalten, doch ist trotzdem alle Male lesenswert. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    smil3everydays avatar
    smil3everydayvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolle Fortsetzung :)
    The Mistake. Niemand ist perfekt

    Inhalt
    Logan, der als Frauenheld bekannt ist, ist wirklich in einer bescheidenen Lage. Denn er ist in Hannah, die Freundin seines besten Freundes, verliebt. Er bekommt sie einfach nicht mehr aus dem Kopf und nicht nur er leidet darunter sondern auch seine Freundschaft mit Garrett und Hannah.
    Als Logan beschließt auf eine Party zu gehen um sich von den Gedanken an Hannah abzulenken, verläuft sein Plan ganz anders als gedacht. Er findet zwar Ablenkung aber nicht so wie er sich Anfangs erhofft hat. Zu seinem Pech – oder doch zu seinem Glück?- kennt er die genaue Adresse der Party nicht und landet letzten Endes bei Grace im Zimmer. Zusammen mit Grace macht er einen spontanen DVD Abend, bei dem nicht nur DVD geschaut wird. Auch wenn man sich ein erstes Kennenlernen anders vorstellt kann Logan Grace einfach nicht vergessen. Allerdings ist Grace nicht darauf aus ihm eine zweite Chance zu geben. Logan aber lässt nicht locker, probiert es immer wieder bei ihr und bleibt hartnäckig.

    Fazit
    Nach Garrett und Hannah habe ich mich total auf die Geschichte von Logan gefreut, da man ihn im ersten Band ja auch schon ein wenig kennen gelernt hat. Die Geschichte um Logan und Grace hat mir sehr gut gefallen. Grace und Logan lernen sich vielleicht unter komischen Umständen kennen, aber irgendwie merkt man, dass sie gleich von Anfang an einen Draht zueinander haben. Die Geschichte rund um Logan ist toll ausgebaut und man merkt, dass mehr hinter dem Charakter steckt, eine richtige Persönlichkeit. Genauso wie bei Grace, die auch die ein oder andere Erfahrung in dem Buch machen musste. Sehr erfrischend fand ich Grace ihre Mutter, die noch sehr jung geblieben ist und auch den ein oder anderen Rat für ihre Tochter übrig hatte.
    Zwar kommt der zweite Band nicht ganz an den Ersten der Reihe ran, aber dennoch hat er mir sehr gut gefallen.

    Die ganze Rezi wie immer auf meinem Blog :)

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Annabeth_Books avatar
    Annabeth_Bookvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolle Fortsetzung, die man genauso wie sein Vorgänger nicht mehr aus der Hand legen kann
    The Mistake

    Klappentext: Wenn aus einem kleinen Fehler die große Liebe wird...
    College-Eishockeystar Logan ahnt nicht, dass er die richtige Frau am falschen Ort trifft, als er sich eines Nachts im Zimmer irrt und aus Versehen bei Grace im Bett landet. Das erste Kennenlernen verläuft dementsprechend verheerend. Trotzdem geht ihm das hübschen, aber scharfzüngige Mädchen nicht mehr aus dem Kopf. Irgendwie muss er es schaffen, dass sie ihm eine zweite Chance gibt. Schade nur, dass Grace nicht vorhat, auf seine Annäherungsversuche einzugehen- wobei es ihr durchaus Spaß macht, dem selbstverliebten Frauenheld dabei zuzusehen, wie er es immer wieder bei ihr versucht.

    Autorin:



    Ellen Kennedy wuchs in einem Vorort von Toronto, Kanada auf und studierte an der New York University.
    Ihre äußerst beliebte " Off Campus"-Reihe hielt sich wochenlang auf der New York Times Bestellerliste.


    Inhalt:

    Logan ist nicht nur der Eishockeystar an seinem College sondern auch ein Mädchenschwarm. Doch ausgerechnet bei der Frau seiner Träume, beißt er sich die Zähne aus, auf Grund eines Fehlers von ihm.

    Erster Satz:

    Die Freundin seines besten Freundes zu begehren ist wirklich das Allerletzte.

    Meine Meinung:

    Da mich der erste Teil total in seinen Bann gezogen hat, habe ich gleich danach seine Fortsetzung verschlungen! und das innerhalb eines Tages!

    Das Cover finde ich wieder sehr schön und passend gewählt, viele mögen solche Real-Life-Cover ja nicht, da sie meinen das es ihre Vorstellung zu dem Charakter zerstört aber ich liebe sie einfach.

    Der Schreibstil der Autorin, war wie beim ersten Band wieder sehr flüssig und fesselnd geschrieben, sodass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte.

    Hier lernt man auch Logan näher kennen, der im ersten Teil eher ein Nebencharakter war. Ich finde es er ist eine sehr erstaunlichen Persönlichkeit, den hinter dem ganzen Starken getue ist er sehr verletzliche, was zuletzt mit seiner Familie zu tun hat. Ich hab Logan ziemlich schnell in mein Herz geschlossen. Obwohl ich ihn nach einer Weile eher als großer Bruder gesehen habe und nicht als Frauenmagnet, da er immer jeden Beschützen will auch jeden vor seiner Familie und seiner Vergangenheit was ich auf der einen Seite ziemlich rührend finde und auf der einen Seite auch ziemlich traurig.

    Auch Grace war mir sofort sympathisch, sie ist ein Mädchen das sie nur wenig vorschreiben lässt und zudem ist sie auch nicht auf den Mund gefallen. 
    Nur was mich an ihr ein bisschen gestört hat, das sie ca. die Hälfte des Buches mit Logan geschmollt hat. Klar er hat einen Fehler gemacht doch in meinen Augen war sie hier eine kleine Dramaqueen. 
    Was ich auch nicht ganz verstehe, ihrer Freundin, die in meinen Augen einen viel größeren Vertrauensbruch begangen hat als Logan, hat sie schneller verziehen als ihm. Das ist iwie wieder eine Mädchenlogik die ich selbst nicht mal verstehe.

    Was mir auch wiederum sehr gut gefallen hat, ist das hier auch wieder die anderen aus Band 1 aufgetaucht sind. Gerade Hannah unterstützt Logan sehr um seine Grace wieder für sich zu gewinnen. Auch hier war sie mir wieder sehr sympathisch.
    Wer sich momentan so still und leise in mein Herz schleicht ist Tucker, ich mag in einfach und ich bin gespannt darauf was man sonst noch alles so über ihn erfährt.

    Alles in einem habe ich an diesem Teil nichts zu meckern und ich muss unbedingt Band 3 anschaffen, das ich da leider zuspät dran war und der Verlag keine freien Exemplare mehr hatte, was bei einer so guten Reihe verständlich ist.

    Kommentieren0
    102
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Wenn aus einem kleinen Fehler die große Liebe wird ...

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks