The Score – Mitten ins Herz

von Elle Kennedy 
4,4 Sterne bei213 Bewertungen
The Score – Mitten ins Herz
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (193):
Yazocans avatar

Mein Lieblingsband aus dieser Reihe. Dean ist einfach zum niederknien und auch Allie hat mir mit ihrer Art total gefallen!

Kritisch (2):
Sananeeees avatar

Das war ein richtiger FLOP... The Deal mein Favorit aber diesen Teil kann man nicht wirklich weiterempfehlen :/

Alle 213 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Score – Mitten ins Herz"

Allie Hayes steckt in einer Krise. Sie hat keinen Plan für die Zukunft und außerdem ein gebrochenes Herz. Zügelloser Sex ist sicher nicht die Lösung ihrer Probleme, aber dem unglaublichen Hockeystar Dean Di Laurentis kann sie – zumindest in dieser Nacht – nicht widerstehen. Dean dagegen bekommt immer, was er will. Deshalb kann er es auch nicht fassen, dass Allie nach ihrer gemeinsamen Nacht nichts mehr von ihm wissen will. Dean findet, Allie muss um jeden Preis erobert werden. Aber weiß er wirklich, worauf er sich da einlässt?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492309400
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:416 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:02.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne108
  • 4 Sterne85
  • 3 Sterne18
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    sophiaswunderlands avatar
    sophiaswunderlandvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Allie und Dean sind tolle Charaktere, die eine süße Liebesgeschichte vorzeigen können. Elle Kennedy überzeugt mal wieder!
    Lesevergnügen a la Elle Kennedy

    Warum habe ich das Buch gelesen? – Elle Kennedy konnte mich bis jetzte mit jedem Buch der „Off-Campus“ begeistern. Also wieso sollte sie es nicht auch mit diesem Roman schaffen?

    Der Schreibstil der Autorin ist mal wieder fantastisch und fesselnd gleichermaßen. Man fliegt über die Seiten und kann das Buch nicht aus der Hand legen. Auch hier wurde abwechselnd aus zwei Perspektiven geschrieben. Dennoch hat mich die Wortwahl in diesem Roman gestört. Ein bisschen zu vulgär. Aber was will man auch erwarten, wenn die Geschichte von dem GRÖßTEN PLAYER DES CAMPUS handelt: Dean Di Laurentis.

    Dean Di Laurentis ist unglaublich charmanter und lustiger Charakter. Er hat schlichtweg immer gute Laune und einen coolen Spruch auf den Lippen. Natürlich hat er auch eine weiche und verletzliche Seite, aber das ist man ja bereits von den Bad Boys gewöhnt. Auch er hat ein schlimme Vergangenheit, die jedoch etwas Neues bereithält. Da gibt es auf jeden Fall einen Daumen nach oben! Dennoch ging mir seine Verwandlung vom Playboy zum monogamen Freund zu schnell. Er schläft mit dem halben Campus und nach einer Nacht mit Allie will er nur noch sie und ist auch von allen anderen Frauen gar nicht mehr angeturnt.

    Die zweite Hauptperson ist Allie Hayes. Sie ist ebenfalls ein sehr fröhlicher  und gutmütiger Charakter. Sie beendet zu Beginn die Beziehung zu ihrem Ex-Freund Sean. Im Laufe des Buches werden ihre Zweifel dazu jedoch deutlich und sie lässt sich nicht direkt mit jemand anderem ein. Sie denkt immer noch an ihn. Und auch das finde ich sehr gut, denn niemand kann so jemanden so schnell vergessen.

    Die Geschichte der beiden finde ich sehr schön. Natürlich darf ein wenig Drama nicht fehlen, aber das ist im richtigen Maße in Ordnung und dies ist hier der Fall. Allie und Dean haben beide mit ihrer Vergangenheit und Zukunft zutun und unterstützen sich gegenseitig. Das Ende ist ziemlich vorhersehbar, dennoch spannend zu lesen.

    Natürlich trifft man auch die anderen Charaktere aus den früheren Bücher (und dem folgenden Buch). Es ist immer wieder schon die Figuren noch einmal zu treffen, deren Geschichte man bereits miterlebt hat. Darum finde ich den Aufbau der Romane auch wirklich toll! Auch wenn es ein wenig unrealistisch ist, dass sich so viele Pärchen aus einer Clique bilden, aber so sei es. Ich liebe die Schlichtheit des Covers und es passt, wie immer, zu der Geschichte und der Reihe.

    Fazit: Auch dieser Teil der „Off-Campus“ Reihe hat mir sehr gut gefallen. Ein, zwei Dinge haben mich zwar gestört aber Elle Kennedys Schreibstil und die Protagonisten haben mich ein weiteres Mal überzeugt. Eine tolle Liebesgeschichte mit wundervollem Humor! Ich vergebe 4,5 von 5 Sternen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Jisbons avatar
    Jisbonvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Auch der dritte Band hat mir gut gefallen. Dean und Allie sind toll und die Entwicklung ihrer Beziehung war überzeugend dargestellt.
    Ein tolles Buch

    Wie die anderen Bände der Reihe hat mir auch "The Score" gut gefallen. Ich war sehr gespannt darauf zu sehen, wie Dean, der ja gerne bedeutungslosen Sex hat, Gefühle für eine Frau entwickeln und eine ernste Beziehung eingehen wird und die Autorin hat das gut dargestellt. Von Anfang an merkt man, dass die Chemie zwischen ihm und Allie stimmt und sie eine starke körperliche Anziehungskraft haben. Ebenso hat die Autorin aber auch überzeugend geschildert, wie sie sich darüber hinaus näher gekommen sind, dass sie es genossen haben, miteinander Zeit zu verbringen und dass sie in vielerlei Hinsicht zusammen passen, womit beide wohl nicht gerechnet hätten. 

    Allie und Dean sind beide sympathische, starke Protagonisten; zusammen sind sie wirklich toll und die Entwicklung ihrer Beziehung hat mir sehr gefallen. Natürlich gab es Probleme und die beiden hatten es nicht immer leicht, doch insgesamt hielten sich die Konflikte zwischen ihnen in Grenzen, was ich mochte. Es gibt viele humorvolle, allerdings auch emotionale und ernste Momente und Kennedy ist diese Mischung definitiv gelungen.

    Dadurch, dass die Liebesgeschichte quasi mit Sex beginnt, haben die Protagonisten ziemlich viel davon und ich muss sagen, dass es mir nach einer Weile etwas zu viel war, obwohl die Szenen alle gut geschrieben waren. Die Chemie und das Knistern zwischen ihnen waren toll und fast schon greifbar, doch die Momente, in denen die beiden sich emotional angenähert oder einfach so Zeit miteinander verbracht haben, fand ich einfach schön und teilweise sehr berührend. Trotzdem ist das nur ein kleiner Kritikpunkt, ebenso wie die Tatsache, dass ich auch bei diesem Band fand, dass Deans Problem sich etwas zu rasch verbessert hat. Nach der Geschichte von Garrett und Hannah hat mir "The Score" am besten gefallen, obwohl die anderen beiden Bücher ebenfalls richtig gut waren. Deshalb vergebe ich 4,5/5 Sternen.

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    mii94s avatar
    mii94vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Genial!
    Genial

    Inhalt
    Allie Hayes steckt in einer Krise. Sie hat keinen Plan für die Zukunft und außerdem ein gebrochenes Herz. Zügelloser Sex ist sicher nicht die Lösung ihrer Probleme, aber dem unglaublichen Hockeystar Dean Di Laurentis kann sie – zumindest in dieser Nacht – nicht widerstehen. Dean dagegen bekommt immer, was er will. Deshalb kann er es auch nicht fassen, dass Allie nach ihrer gemeinsamen Nacht nichts mehr von ihm wissen will. Dean findet, Allie muss um jeden Preis erobert werden. Aber weiß er wirklich, worauf er sich da einlässt?



    Charaktere
    Allie ist ein sehr liebevolles Mädchen und sie ist auch sehr fürsorglich. Des Weiteren ist sie sehr hilfsbereit und stellt sich selbst lieber hinten an als jemand anderen zu verletzen. Außerdem ist sie sehr mutig und loyal. Allie ist auch sehr unterhaltsam und natürlich. Sie ist sehr süß, direkt und sagt was sie denkt.

    Dean ist ein sehr auf Sex fixierter Junge. Er ist sehr liebevoll, tut aber so, als wäre er der größte Player. Außerdem ist er sehr fürsorglich und sein Herz ist am rechten Fleck. Er ist sehr direkt und ehrlich. Dean ist auch sehr mutig und forsch. Des Weiteren ist er sehr witzig und um keinen Spruch verlegen.

    Meine Meinung
    Der Schreibstil der Autorin ist sehr unterhaltsam und flockig. Des Weiteren ist die Geschichte sehr locker und leicht geschrieben. Es ist auch sehr spannend und flüssig zu lesen. Außerdem ist es sehr mitreißend und faszinierend.

    Zur Autorin
    Elle Kennedy wuchs in einem Vorort von Toronto (Kanada) auf und studierte Englische Literatur an der New York University. Ihre »Off Campus«-Reihe war wochenlang unter den Top 10 der Bestsellerlisten der New York Times, USA Today und Wall Street Journal und hat sich in zahlreiche Länder verkauft.

    Empfehlung
    Ich liebe diese Reihe. Ich liebe diese Autorin. Ich liebe das Buch. Leute, lest es! Es ist toll, himmlisch und hat eine sehr starke Protagonistin. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Amilyns avatar
    Amilynvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Witzig, sexy und ziemlich überzogen
    Witzig, sexy und ziemlich überzogen

    Allie Hayes hat gerade mit ihrem Freund Schluss gemacht. Schon wieder. Weil es diesmal für immer sein soll und sie sich nicht von ihm einlullen lassen will, flieht sie aus ihrem Wohnheimzimmer in die WG des Freundes ihrer besten Freundin - und landet dort promt mit Frauenmagnet Dean Di Laurentis im Bett. Der kann seitdem an nichts anderes mehr denken als an Allie.


    Der dritte Teil der Off Campus-Reihe von Elle Kennedy hat in Sachen Unrealismus, Sexismus, Überzogenheit und Augenroll-Momenten ihren bisherigen Höhepunkt erreicht. Ab Seite 67 habe ich mir die besonders hahnebüchenen Textstellen (und dabei ging es natürlich um Sex) markiert, passenderweise mit Klopapier - es scheint eine Ironie des Schicksals gewesen zu sein, dass ich gerade nichts anderes griffbereit hatte. Leider kann ich aus Jugendschutzgründen rein gar nichts davon zitieren. Vielleicht diese eine, verhältnismäßig harmlose, Stelle, in der Dean sich mit seinem Kumpel unterhält:


    " 'Alle Frauen wollen Sex mit dir.' - 'Schon klar (...)' " - S. 95


    Ja, so ist es nun mal: alle Frauen wollen Sex mit Dean. Im Buch wird es so dargestellt, als müsse er nur mit dem (grünen) Auge zucken, da hat er schon drei Neue an der Hand. Die lassen ihn bereitwillig im Café in den Ausschnitt schauen, sind eifersüchtig, wenn er sie nicht beachtet und bieten ihm flotte Dreier oder Vierer per Telefon an. Das Lebensziel einer Frau am Briar-College, dem Handlungsort des Romans, scheint kein ordentlicher Abschluss zu sein, sondern eine Nacht mit Dean Di Laurentis.


    Das kann man mal blöd finden. Ich fand es eher unrealistisch, allerdings wird das Buch teilweise aus Deans Sicht erzählt, und, machen wir uns nichts vor, der männliche Filter ist halt nicht immer realistisch. Wenn man das auf einer "He said/She said"-Ebene liest, ist es sogar richtig witzig, vor allem für weibliche Leser.


    Überhaupt hat mir die Dynamik des Paares sehr gut gefallen. Die erinnert zwar stark an den ersten Teil, und im Grunde hätte man beide Folgebände nicht unbedingt lesen müssen, wenn man den ersten Band kennt, aber was soll's? Elle Kennedy überschlägt sich hier wahrlich nicht mit ihrer Kreativität. Nicht nur die Grundthematik (Sexprotz verliebt sich in das einzige Mädchen, das ihn nicht bereitwillig ran lässt) ist gleich, auch den ganzen Handlungsablauf vom Zusammenfinden über die obligatorische Trennung bis hin zur privaten und/oder beruflichen Zwickmühle kennt man, wenn man den ersten und zweiten Teil kennt.


    Trotzdem hat mir das Lesen wieder sehr viel Spaß gemacht. Das liegt nicht nur an dem schönen Schreibstil der Autorin, sondern auch an dem (Fein)Gefühl für ihre Figuren und dem Maß an Dramatik, den sie ihnen mitgibt. Elle Kennedy überzieht vielleicht die Eigenwahrnehmung ihres männlichen Protagonisten, nicht jedoch die privaten Schicksalsschläge ihrer Figuren. Weder wird eine Mücke zum Elefanten gemacht, noch werden die Charaktere mit einer so grausamen Vergangenheit gestraft, dass sie sich eigentlich kaum zu einem lebensfähigen Menschen hätten entwickeln können. Und das leidige Drumrumgeeiere fällt auch weg. 


    Insgesamt funktioniert, wie auch der zweite Teil, dieses Buch gut als Parodie auf das eigene Genre, was meiner Meinung nach gleichzeitig der positivste als auch der negativste Aspekt des Romans ist. Ich glaube zwar, dass die Autorin die Geschichte mit einem Augenzwinkern geschrieben hat, aber sie trotzdem durchaus ernst meint, und wer will da schon hören, es lese sich wie eine Parodie auf's gewählte Genre?


    Fazit: Das kreative Händchen ist mit Elle Kennedy im dritten Teil ihrer Off Campus-Reihe wahrlich nicht durchgegangen - muss es aber auch nicht. The Score unterhält auf eine lockere, witzige und sexy Weise und behält den bewährten Handlungsbogen des Genres. Sicherlich nicht für jeden empfehlenswert, für mich jedoch eines der besten Bücher im New Adult-Bereich und 4**** wert.


    PS: Ganze vier Figuren haben in diesem Buch GRÜNE AUGEN, davon natürlich Dean Di Laurentis himself. Ich habe das mal recherchiert: nur zwei Prozent der Weltbevölkerung haben GRÜNE AUGEN, hauptsächlich Frauen und das meist auf dem europäischen Festland. 
    Ich sag's nur ...

    Kommentieren0
    33
    Teilen
    carrie-s avatar
    carrie-vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ich liebe diesen dritten Band!
    Ich liebe diesen dritten Band!

    Titel: The Score
    Untertitel: Mitten ins Herz
    Originaltitel: The Score
    Autor: Elle Kennedy
    Seiten:413
    Reihe: #3 der „Off Campus“-Reihe
    Genre: New Adult, Liebe
    Verlag: Piper

    Inhalt:
    Allie Hayes steckt in einer Krise. Sie hat keinen Plan für die Zukunft und außerdem ein gebrochenes Herz. Zügelloser Sex ist sicher nicht die Lösung ihrer Probleme, aber dem unglaublichen Hockeystar Dean Di Laurentis kann sie – zumindest in dieser Nacht – nicht widerstehen. Dean dagegen bekommt immer, was er will. Deshalb kann er es auch nicht fassen, dass Allie nach ihrer gemeinsamen Nacht nichts mehr von ihm wissen will. Dean findet, Allie muss um jeden Preis erobert werden. Aber weiß er wirklich, worauf er sich da einlässt?

    Erster Satz:
    Als ich am Freitagabend das Fitnesscenter auf dem Campusgelände verlasse, befinden sich auf meinem Handy sechs Textnachrichten.

    Erwartungen:
    Ich hatte mich extrem auf das Buch gefreut und vorallen weil ich Dean schon ziemlich cool fand. Daher hatte ich mir ein tolles Leseerlebnis erwartet.

    Optisch:
    Das Cover ist ganz süß, jedoch nicht das schönste das ich je bei einem New Adult Buch gesehen habe. Mir gefällt das Mädchen darauf, aber der Typ – uaaahh..ganz schrecklich, vorallem seine Mundpartie sieht so gar nicht sexy aus und Dean stelle ich mir dann doch wirklich sehr hot vor :D Aber egal, zum Glück ist der Inhalt nicht so wie das Cover.

    Schreibstil:
    Wie immer konnte mich Elle Kennedys Schreibstil total schnell fesseln und hat mich bis zum Ende nicht mehr losgelassen.

    Charaktere:
    Dean war einfach toll! Er ist das ganze Buch über er selbst geblieben. Ein typischer Aufreißer der nur das Eine im Kopf hat. Er hat sich zwar mit der Zeit verändert, ist sich selbst aber irgendwie immer treu geblieben. Er war süß und lustig und einfach ein toller Typ, der die eine oder andere Macke und eine leichte Sexabhängigkeit hat.

    Allie war auch eine sehr sympathische Protagonistin. Sie war eigentlich total anders als Dean und genau deshalb haben sie so toll zusammen gepasst. Sie ist ein totaler Beziehungsmensch und war eigentlich nie wirklich alleine. Ich mochte sie wirklich sehr gerne weil sie einerseits total süß war und andererseits etwas an sich hatte, das total wild war und einfach Seiten von ihr gezeigt hat, die ich mir bei ihr nie erwartet hätte.

    Meinung:
    Ich war sehr gespannt auf den Teil mit Dean, da er ja so ein absoluter Aufreißer ist war ich neugierig was das mit ihm und Allie für mich bereit hält.

    Es sind Spannungen aufgekommen, Knistern und Prickeln. Ich hatte richtig Herzklopfen während des Lesens.
    Die Geschichte ist toll aufgebaut und ich konnte mich super in beide Protagonisten hineinfühlen.
    Es kam alles in einem optimalen Tempo, nicht zu schnell, nicht zu langsam. Keine Längen und keine Langeweile.

    Es war einfach schön diese Geschichte zu lesen, hat Spaß gemacht, mich zum Lachen gebracht und hatte einfach alles, was ein gutes Buch haben muss.
    Auch, wenn am Ende etwas passiert ist wo mir echt mal das Herz stehen geblieben ist.

    Band 1 habe ich ja absolut geliebt, Band 2 war ein bisschen schwächer, aber dafür war dieser dritte Band wieder absolut Hammer!
    Ich kann diesen Teil wirklich jedem ans Herz legen.

    Fazit:
    Ich liebe diesen dritten Band!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    TigerBaabys avatar
    TigerBaabyvor 9 Monaten
    Typisch Elle Kennedy! :D

    ~ KLAPPENTEXT ~

    Dean Di Laurentis bekommt immer, was er will. Deshalb kann er es auch nicht fassen, dass Allie Hayes nach ihrer gemeinsamen Nacht nichts mehr von ihm wissen will. Doch Allie steckt in einer Krise. Sie hat keinen Plan für ihre Zukunft, und der College-Abschluss rückt immer näher. Zügelloser Sex ist sicher nicht die Lösung ihrer Probleme, aber dem unglaublich attraktiven Hockeystar Dean konnte sie - zumindest in jener Nacht - nicht widerstehen. Dean findet, Allie muss um jeden Preis erobert werden. Aber ist ihm wirklich klar, worauf er sich da einlässt?

    ~ AUTORIN ~

    Elle Kennedy wuchs in einem Vorort von Toronto (Kanada) auf und studierte Englische Literatur an der New York University. Ihre >>Off Campus<< -Reihe war wochenlang unter den Top 10 der Bestsellerlisten der New York Times, USA Today und des Wall Street Journal.

    ~ MEINUNG/ FAZIT ~

    Hach, was habe ich dem dritten Band entgegengefiebert und nun bin ich dann auch endlich dazu gekommen ihn zu lesen. Alles bleibt wie gewohnt: Lässiger Schreibstil, viel Humor und auch die Emotionen sind hier wieder greifbar. Die Geschichte jedoch dreht sich hier um Dean Di Laurentis. Hier lernt man Dean mit seinen ganzen Ecken kennen, erfährt aus seiner Vergangenheit und man erkennt sofort seine Veränderungen mit der Zeit. Auch spielen hier die Rollen Hannah, Garret, Logan und Grace, aus den ersten beiden Bänden eine kleine Rolle und füllen das Buch mit Allie und Dean zu seiner Vollständigkeit aus.

    Alles in einem ein weiterer gelungener Band. Ich freue mich schon bald auf den vierten Teil zu lesen. Ich kann das Buch wärmstens empfehlen. Es handelt sich um leichte Kost, die Geschichte ist auch hier wie in den anderen Bänden in sich abgeschlossen. Jedoch fehlen dann ein paar Details über die anderen Figuren aus den Vorgängern, was aber das aktuelle Geschehen im Buch nicht beeinträchtigt.


    Dieses Buch bekommt 4 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    xxxSunniyxxxs avatar
    xxxSunniyxxxvor 10 Monaten
    facettenreich mit viel tiefe

    Nachdem man bereits Garrett und seinen Teamkollegen Logan kennen gelernt hat, ist in diesem dritten Teil nun der absolute Frauenheld Dean Di Laurentis dran. Ich muss gestehen ich bin ein großer Fan dieser Off - Campus - Reihe und habe mich in dieser wirklich verrückte Truppe verliebt. Aber Dean Di Laurentis gegenüber war ich schon ein wenig zwiegespalten, warum? Er kommt in den ersten Bänden als absoluter Frauenheld rüber, er schläft besser gesagt mit allen Frauen die nicht bei drei auf den Bäumen sind. Sozusagen hat er die ganze Briar University bestimmt schon durch, zumindest was die Puck-Bunnys angeht.  Ihn kümmert es auch nicht das er als männliche Hure gehalten wird, deswegen war ich mir nicht sicher ob er eine Geschichte braucht. Das Fazit ist, ja auf jeden Fall brauchte er dieses Buch! Und ich liebe es! 

    " [...] Sie hat mich zu einem pathetischen Verlierer gemacht, der in eine Bar geht und seinen Freund zwingt, mit ihm über Twilight zu diskutieren. [...] " (Im Buch S. 95)

    Zur Geschichte selbst, Dean Di Laurentis ist für viele nur ein guter Abwehrspieler und der Frauenheld schlechthin. Die Frauen fallen ihm Reihenweise an den Hals, aber hinter dieser Fassade verbirgt sich viel mehr als man glaubt. Als dann noch Allie Hayes, wegen ihrem Exfreund Sean, in die Männer WG flüchten muss bringt sie Deans Leben komplett durcheinander. Sie verbringen notgedrungen Zeit miteinander was aber in einer leidenschaftlichen Nacht endet. Allie die ein reiner Beziehungsmensch ist besteht darauf diese Sache zu vergessen, doch da hat sie Rechnung nicht Dean gemacht. Dieser kann sie nicht vergessen und möchte ein weiteres mal mit ihr schlafen. Aber auch Allie kann die Finger nicht von ihm lassen. Gibt es für dieses ungleiche Paar vielleicht doch eine Zukunft?

    Zu den Protagonisten, Dean Di Laurentis kennen wir ja bereits als Womanizer. Er wirkt auf außenstehende eingebildet, arrogant und oberflächlich und dennoch ist dieser Abwehrspieler vom Herzen Grund Ehrlich und sagt auch jedem woran er bei ihm ist. Er hat nicht vor wie die anderen Profispieler zu werden, er geht wie alle anderen seiner Familie nach Harward und studiert Jura. Er ist aber auch ziemlich Stur wenn er sich was in Kopf gesetzt hat und weiß was er will und meist bekommt er es auch. Hinter dieser fröhlichen Fassade verbirgt sich aber viel mehr, was man im laufe der Geschichte erfährt. 

    " [...] Das Leben ist nicht perfekt, Dean, und du musst endlich erwachsen werden und das akzeptieren. [...] " (Im Buch S. 376)

    Allison Jane Hayes, auch nur Allie genannt, ist uns auch schon aus dem ersten Band bekannt. Sie ist beste Freundin und Mitbewohnerin von Hannah. Sie befindet sich seit ihrem ersten Jahr auf der Briar in einer On-Off-Beziehung mit Sean, der ganz andere Vorstellungen ihrer Beziehung hat als sie. Als sie das erfährt macht sie mit ihm Schluss und flüchtet in die Männer WG. Allie selbst ist ziemlich pragmatisch, hilfsbereit und nicht nachtragend, was dazu führt das sie immer wieder zu Sean zurückkehrt. Sie will das alle anderen glücklich sind und stellt sich dafür hinten an. 

    Man merkt schnell das die beiden Protagonisten die Finger nicht mehr voneinander lassen können und deswegen eine heimliche Affäre eingehen. Das dies bei so komplett unterschiedlichen Charakteren nicht gut geht sollte ja irgendwie jedem klar sein. Leider ist die Geschichte ein wenig vorhersehbar, fand ich das nicht so schlimm denn hier war im Fokus wie sich die beiden vom Charakter her weiter entwickeln und das gefiel mir sehr gut. Besonders wie Dean sich im laufe der Geschichte entwickelt fand ich großartig, besonders hat mich ein bestimmtes Ereignis tief getroffen und habe mit ihm gelitten. 

    Mich konnte " The Score" genauso gut überzeugen wie seine Vorgänger. Meine Meinung zu diesem Womanizer hat sich grundlegend geändert und ich habe ihn in mein Herz geschlossen. Die Charaktere sind facettenreich und gehen in die tiefe und nehmen einen mit. Es gibt viele Humorvolle Szenen und natürlich ein wenig Dramatik was mich so gepackt hat. Ich bin nun sehr gespannt auf den letzten Teil dieser Reihe und ob es Tucker schafft Dean von seinem Thron zu stoßen! Ganz klar ein All-Time-Favorite!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Simba99s avatar
    Simba99vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolles Buch! Eine schöne, aufregende und auch sehr lustige Lovestory! Dean und Allie passen super zusammen!
    Tolles Buch!

    Tolles Buch! Hatte es in kurzer Zeit durch!
    Ich muss aber sagen Teil 1 hat mir besser gefallen, aber dieses Buch finde ich besser als Teil 2.
    Allie war mir irgendwie sympathischer als Grace. Und Allie und Dean sind ein schönes Paar.
    Zwar hätte ich hier und da noch ein paar Ideen wies mir besser gefallen hätte... aber alles in allem eine schöne, aufregende und auch (teilweise) sehr lustige Story!
    Bei der "Badewannescene" hab ich so extrem losgelacht, dass mein neben mir schlafender Freund sich total erschreckt hat und aus dem Bett gesprungen ist. XD
    Hat danach etwas gedauert bis ich mich beruhigen konnte...

    Gerne mehr!
    Freue mich schon auf das nächste Buch der Serie!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Diiiamond93s avatar
    Diiiamond93vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Dean und Allie sind zwei unterschiedliche und tolle Charaktere, die erst perfekt werden, wenn sie zusammen sind.
    Großartige Fortsetzung einer tollen Reihe!

    Dean Di Laurentis kann wirklich jede haben. Schließlich ist er charmant, gutaussehend und ein Hockeystar. Doch eine Nacht mit Allie Hayes und er kann einfach nicht genug bekommen. Obwohl sie die Nacht als einen Fehler ansieht, da sie gerade erst eine Beziehung hinter sich hat, empfindet er das nicht so. Ihre Abfuhr sieht er als Herausforderung. Eine Herausforderung die er unbedingt gewinnen möchte...

    Dean, den notorischen Frauenheld kennt man schon von den vorherigen Büchern der "Off Campus"-Reihe: "The Deal - Reine Verhandlungssache" und "The Mistake - Niemand ist perfekt". Er ist der charmante Typ, der mit jeder rummacht und auch gerne mal mitten im Wohnzimmer bereit ist, einen Dreier zu schieben. Ich finde ihn sehr sympathisch und mochte ihn schon von Anfang an, auch wenn man nicht viel über ihn herausgefunden hat, zumindest nicht in den vorherigen Teilen.

    Allie hat gerade mit ihrem Freund Schluss gemacht. Um nicht wieder Rückfällig zu werden und wieder mit ihm zusammen zu kommen, schickt Hannah, ihre beste Freundin und Mitbewohnerin, sie zu der Männer WG ihres Freundes. Doch eine Menge Alkohol und schlechte Entscheidungen gehen nun mal Hand in Hand und so schläft sie mit Frauenheld Dean. Sie hat ein schlechtes Gewissen, aber kann ihm auch nur schwer widerstehen.

    Ich mochte beide Hauptcharaktere wahnsinnig gerne. Dean ist auf seine Art sehr sympathisch und liebenswert. Auch wenn es zu Beginn nicht den Anschein hat, so steckt doch mehr hinter seiner lockerleichten Fassade. Er ist vielschichtig, sehr klug und ehrgeizig, was mir sehr gefallen hat und ihn noch unwiderstehlicher gemacht hat. Allie ist ebenfalls sympathisch, aber vom Charakter her das genaue Gegenteil von Dean. Seit der Highschool steckt sie immer in Beziehungen und es scheint, als könnte sie es alleine einfach nicht. Besonders ihre schlagfertige und humorvolle Art haben mir gefallen. Sie wirkte sehr real und man konnte sich sehr leicht in sie hineinversetzen.

    Beide zusammen waren einfach ein tolles Paar. Man müsste meinen, dass sich so unterschiedliche Charaktere einfach nicht vertragen, aber in diesem Fall ziehen sich Gegensätze einfach an. Ich mochte ihre Wortgefechte und die Chemie zwischen den beiden sehr und hätte gerne noch mehr von den beiden gelesen.

    Wie gewohnt ist der Schreibstil von Elle Kennedy einfach flüssig und fesselnd. Die Dialoge sind unterhaltsam, schlagfertig und man kann gar nicht aufhören zu lesen. Auch mit dem dritten Band der "Off-Campus"-Reihe konnte mich die Autorin von Anfang bis Ende begeistert und ich kann es kaum erwarten, den vierten Teil der Reihe "The Goal - Jetzt oder Nie", welcher am 01.12.2017 erscheint,  in die Finger zu bekommen!

    FAZIT:
    Mit Witz, Charme und Gefühl hat Elle Kennedy es erneut geschafft, mich mit ihren Charakteren und ihrem lockerleichten Schreibstil von Anfang bis Ende zu begeistern. Dean und Allie sind zwei unterschiedliche und tolle Charaktere, die erst perfekt werden, wenn sie zusammen sind. Ich liebe die "Off Campus"-Reihe und kann sie euch ans Herz legen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    lauri_book_freaks avatar
    lauri_book_freakvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Humorvolles und Gefühlvolles Buch!
    Gefühl, Humor & Erotik

    Meine Erwartungen:

    Nach dem zweitem Band dieser Reihe, von dem ich leider sehr enttäuscht war, hatte ich leichte bedenken, ob dieser Band es schaffen würde mich zu begeistern. Der Klappentext klang auf jeden Fall gut und die beiden Protagonisten hatte man ja schon in den ersten beiden Bänden ein wenig kennengelernt, weshalb sie mir schon ein wenig sympathisch waren.



    Cover:

    Auch diesmal ist das Cover sehr gelungen und harmoniert super mit den Coverfarben der anderen Bänder. 



    Schreibstil:

    Ihr Schreibstil war sehr leicht, weshalb sich das Buch wirklich lesen ließ.

     

     

    Meine Meinung:

    Ich war Anfangs wie schon gesagt ein wenig skeptisch ob mir das Buch jetzt wirklich gefallen würde. Allerdings waren diese Sorgen völlig umsonst, da es mich doch überzeugen konnte.

    Wie beim ersten Band der Reihe (die unabhängig voneinander sind) konnte mich die Autorin sofort mit den verrückten und sehr verschiedenen Charakteren packen deren Humor mich immer wieder laut auflachen haben lassen und die mir mit ihrer Art und Weise sehr sympathisch geworden sind.

    Dean Di Laurentis hatte in den ersten 2 Bändern keinen so guten Eindruck bei mir gemacht, allerdings konnte er mich in diesem Band sofort für sich gewinnen, da mir seine lockere und witzige Art super gefallen hat. Auch Allison, die ja schon als Hannahs verrückte Mitbewohnerin bekannt war, hat bei mir einen bleibenden Eindruck gemacht dank ihrem willensstarkem Charakter.

    Für mich war es schon  nach den ersten Kapiteln klar, dass die beiden einfach zusammengehörten, da sie zusammen einfach unglaublich waren. Vor allem hat man gemerkt wie sich Dean im Laufe der Geschichte verändert hat. Sie beide hatten/haben natürlich mit bestimmten Problemen im Leben zu kämpfen, doch beide haben es bis jetzt sowohl alleine als auch mit Unterstützung geschafft sie alle zu meistern. Die ganze Geschichte ist sehr realistisch geschrieben und ging einem teilweise wirklich unter die Haut. Neben dem ganzen Gefühls auf und ab gab es auch immer wieder einzelne Erotik Stellen, die in diesem Buch eine besondere Rolle spielen, da sich Allison und Dean erst so näher kennenlernen.

    Im großen ganzen kann ich euch diesen Band der Reihe auch wieder sehr Empfehlen!



    Fazit:

    Eine tolle Liebesgeschichte mit viel Gefühl, Humor, Erotik und tollen Charakteren die so ihre Probleme im Leben haben aber trotzdem nicht aufgeben.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Er weiß, wie man gewinnt. Aber weiß er auch, wie man das Herz einer Frau gewinnt?

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks