Elle Newmark Der Granatapfeldieb

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(7)
(4)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Granatapfeldieb“ von Elle Newmark

Venedig zur Zeit der Renaissance: In der Lagunenstadt ist so gut wie alles und jeder käuflich - bis auf Amato Ferraro, der gewitzte und rätselhafte Chefkoch des Dogen. Der kleine Dieb Luciano wird Lehrling in seiner Küche, und ahnt nicht, in welch große Intrige er damit gerät: Im Mittelpunkt steht ein geheimnisvolles Kochbuch, das nicht nur wegen seiner Rezepte von unschätzbarem Wert ist - denn hier soll das geheime Wissen aller Zeiten gesammelt sein.

Die Idee finde ich gut u. viele Ansätze in der Geschichte, aber der Schreibstil u. die fehlende Spannung, machten es zu einem zähen Lesen.

— Taluzi
Taluzi

Leider hat es mich nicht so gefesselt, obwohl die Story wirklich gut ist.

— PriJudice
PriJudice

Ich sehe, du liest gerade den Granatapfeldieb - ich finde das Buch spitzenmäßig!!!!!!!!!!

— MsKate
MsKate

Stöbern in Historische Romane

Das Erbe der Tuchvilla

Geniale Fortsetzung. Die Geschichte nimmt einem mit in eine vergangene Zeit. Hoffentlich erscheint auch ein Teil 4 der Geschichte.

Murmeli

Nachtblau

historisch angehauchter Roman um die Entstehungsgeschichte des bekannten Delfter Porzellans

TeleTabi1

Der Jasmingarten

der Fokus liegt hier leider zu sehr auf geschichtliche und politische Ereignisse, als auf der eigentlichen Handlung

Engel1974

Abigale Hall

Erst ganz gut, dann leider zunehmend verwirrend, langweilig und schlecht ...

Cellissima

Herrscher des Nordens - Thors Hammer

Ein muss für alle Liebhaber nordischer Geschichte

kessi

Der Lord, der mich verführte

Nicht ganz so, wie erwartet

Bjjordison

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2300
  • das geheime Buch

    Der Granatapfeldieb
    Taluzi

    Taluzi

    02. July 2016 um 16:39

    Der Straßenjunge Luciano lebt genau wie sein Freund Marco auf der Straße von Venedig. Mit kleinen Diebstählen stillen sie ihren Hunger. Eines Tages wird Luciano von dem Chefkoch des Dogen beim Klau eines Granatapfels erwischt. Maestro Amato Ferraro nimmt Luciano mit in seine Küche. Luciano staunt nicht schlecht, denn der Maestro nimmt sich seiner an und macht ihn zu seinem Lehrling. Obwohl Marco neidisch ist, so vergisst Luciano nicht seine Freunde von der Straße. Im mittelalterlichen Venedigt kursieren Gerüchte über ein geheimnisvolles Buch. Es soll das Rezept der Unsterblichkeit enthalten. Nach und nach erzählt Amato Ferraro seinem Lehrling Luciano von geheimnisvollen Kräutern, Rezepten und geheimen Wissen aus diesem Buch. Luciano gerät in den Konflikt: zu seinem Maestro halten oder das Buch an sich nehmen und sich und seinen Freunden ein besseres Leben zu bieten. Der Schreibstil dieses Buches war für mich zu ausufernd und abschweifend. Es wurde sich zu lange an Details und Beschreibungen aufgehalten. Die Geschichte selber „das geheimnisvolles Buch und sein Wissen“ war eine schöne Grundstory und der Grund warum ich das Buch nicht aus der Hand legte, sondern bis zur letzten Seite weiter gelesen habe. Aber es zog sich ganz schön. Interessante Höhepunkte waren, wenn Maestro Amato Ferraro sein Wissen vermittelte und über seine Art zu kochen erzählte. Beide Hauptcharaktere waren von der Autorin Elle Newmark gut dargestellt und ich fand ihre freundschaftliche Verbindung gelungen. Aber viele andere Charaktere tauchten auf, verschwanden wieder, um dann doch noch mal aufzutauchen. Hier war irgendwie keine Struktur zu erkennen und alle anderen Charaktere blieben für mich blass und unbedeutend. Zum Schluss steigert sich die Spannung endlich. Ferraro und Luciano müssen mit dem Buch fliehen. Aber schon nach wenigen Seiten war die Spannung wieder beendet und der Roman kam schnell zum Ende. Schade. Die Idee der Story finde ich gut und auch viele Ansätze in der Geschichte, aber der Schreibstil und die fehlende Spannung, machten „der Granatapfeldieb“ zu einem zähen Leseereignis.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Granatapfeldieb" von Elle Newmark

    Der Granatapfeldieb
    smutcop

    smutcop

    05. March 2011 um 12:04

    In dunklen Zeiten, als noch die Kirche bestimmte was Wissenschaft ist und was nicht, hatten mutige Männer die Idee, strittige Thesen wie zB: "Die Erde ist rund", solange in schriftlicher Form aufzubewahren, bis die Zeit reif sei würde um sie der Öffentlichkeit mitzuteilen. "Reif" insofern, dass es für die "Wächter" wie sich selber nannten, nicht mehr lebensgefährlich war, das Volk aufzuklären. Das Besondere an den Wächtern war, dass sie alle der selben Berufsgattung angehörten: Sie waren Köche, Meisterköche bei der Großen und Reichen. Jeder Koch hatte ein Buch, in dem er Wissen sammelte und darüber wachte. Jeder Wächter kannte nur zwei andere Wächter, den er im Notfall sein Buch zukommen ließ oder es vernichtete, ehe es der Kirche oder ähnlichen Folterknechten in die Hände fiel.********** Einer dieser Köche ist Amato Ferraro, Chefkoch des Dogen von Venedig. Amato sucht einen Nachfolger und erkennt ihn in dem Dieb und Straßenjungen Luciano. Er gibt ihm ein Dach über dem Kop und nimmt ihn fortan in der Küche in die Lehre. Mit allerlei kulinarischen Kniffen, lenkt Amato die politischen Entscheidungen des Dogen. So kommen Bilsenkraut und Baldrian ebenso wie Opium in der Küche zum Einsatz. Doch der Doge ist alt und schwach und venizianische Patrizier gieren nach Macht. Den Dogen, seine Räte wie auch den Papst eint eine Jagd, die jeder aus unterschiedlichen Bewegründen mit äußerster Brutalität vorantreibt.Die Jagd nach einem sagenhaften Buch, das dem Einen den Schlüssel für ewiges Leben und dem Anderen die Formel zur Goldherstellung in die Hand geben soll. Luciano, zwar auf der Straße aufgewachsen, aber mit einem wachen Geist und einer großen Portion Neugier ausgestattet hört natürlich auch von dem Buch und könnte es gut gebrauchen, um seine angebetete Fransesca - eine wunderschöne Novizin - aus dem Kloster zu befreien und zu heiraten. Nach und nach weiht der Küchenchef seinen Lehrjungen in immer mehr Geheimnisse und Lebensweisheiten ein, bis dem langsam dämmert, das Amato Ferraro, der Koch, im Besitz des Buches ist. Es ist jedoch nicht eine Art Zauberbuch sondern unendlich wertvoll für diejenigen, die nach Wahrheit, Wissenschaft und Aufklärung suchen. Da Amato sich Luciano als Wächterlehrling ausgesucht hat, weiht er ihn in sein Geheimniss ein und es bleibt nicht lange geheim. Von Neidern denunziert müssen die Beiden vor den "Capa Nerra" fliehen, dem berüchtigten Geheimdienst des Dogen, das Buch immer im Gepäck.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Granatapfeldieb" von Elle Newmark

    Der Granatapfeldieb
    Herzgedanke

    Herzgedanke

    24. January 2010 um 22:44

    Überraschend wird der kleine Dieb Luciano Lehrjunge bei dem geheimnisvollen Chefkoch des Dogen Maestro Ferrero. Luciano wird um seine Lehrstelle beneidet, denn Gerüchten zu Folge besitzt Ferrero ein Kochbuch von unschätzbarem Wert und der Doge möchte nichts mehr, als dieses Buch besitzen, denn er ist krank und hofft mit den Rezepten des Buches, dem Tod von der Schippe springen zu können. Reichtum, Unsterblichkeit und Zauberkräfte um Menschen zu beeinflussen verspricht das Buch. Nach und nach wird Luciano ebenso von den Gerüchten gepackt und gerät damit in eine Intrige, dessen Gefahr es sich noch nicht bewusst ist. Schon auf den ersten Seiten nimmt die Autorin dem ursprünglich, spannendem Plot einiges an Reiz, in dem sie der Handlung vorgreift. Abgesehen von einer durchaus gelungenen, kurzen Einführung hetzt Newmark den Leser durch die ersten Seiten. Bis zur Seite 25 erfuhr ich beim Lesen schon, dass Luciano (Erzähler der Geschichte) als Straßenjunge aufgelesen wurde, um dann als Lehrjunge in einer großen Küche arbeite. Ohne ersichtlichen Grund nimmt Maestro Ferrero ihn unter seine Fittiche. Später wird zwar auf die Gründe eingegangen, aber anfänglich wirft das Tempo der Autorin mehr Fragen auf als nötig. Außerdem verrät sie schon auf diesen ersten Seiten, dass Luciano seiner Francesca bald näher kommt. Hier wäre durchaus ein anderer Aufbau wünschenswert gewesen. Erst allmählich kehrt etwas Ruhe in die Story, die dann aber durch Zeitsprünge immer wieder zerrissen wird. Trotzdem war es mir möglich relativ flüssig zu lesen. Dazu trägt wohl auch der eher einfache Schreibstil der Autorin bei. Nur bleiben die Protagonisten blass und berechenbar. Fast jedenfalls, denn am Schluss überschlagen sich die Ereignisse und während die Story in der Mitte eher zäh ist, schließt sie mit einem überraschenden Finale. Ich möchte außerdem anmerken, dass ich den gewählten Titel als sehr unpassend gewählt empfinde. Der englische Originaltitel kommt der Handlung viel näher. Außerdem ist jedes Kapitel mit einem „Buchthema“ überschrieben und so wäre alles im Gesamten viel stimmiger. Fazit: Tolle Idee zäh umgesetzt. Das Ende tröstet ein bisschen darüber hinweg.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Granatapfeldieb" von Elle Newmark

    Der Granatapfeldieb
    Ann91

    Ann91

    02. January 2010 um 14:43

    Venedig im 16. Jahrhundert. Luciano, ein junger Taschendieb, wird vom Küchenchef des Dogen von Venedig von der Straße aufgelesen und erhält die Möglichkeit, dort eine Lehre zu beginnen. Zur gleichen Zeit bricht in Venedig die fieberhafte Suche nach einem geheimnisvollen Buch aus, das die Geheimnisse der Welt enthalten soll. In Luciano wie auch in anderen wächst die Überzeugung, dass der Küchenchef dieses Buch besitzt, da er berühmt ist für seine Küche, der man Zauberkraft nachsagt. Die Lage spitzt sich immer weiter zu... Ein wunderbarer historischer Roman, der einen glaubwürdig in das Venedig der Renaissance entführt. Geschrieben wird er aus der Perspektive von Luciano, jedoch Jahre nach den Geschehnissen, wodurch der Roman den Charakter von Memoiren erhält. Leider war es zu Beginn der Geschichte oft verwirrend, da dem Leser erst im Laufe des Buches erfährt, das Luciano rückblickend berichtet. Dennoch tut dies der Spannung keinen Abbruch, im Gegenteil: Elle Newmark ist es gelungen, die Spannung bis zum letzten Wort aufrecht zuerhalten. In meinen Augen ein absolut empfehlenswerter Roman.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Granatapfeldieb" von Elle Newmark

    Der Granatapfeldieb
    ANSA

    ANSA

    26. May 2009 um 17:14

    Venedig, Kochen, Essen, Renaissance: das passt doch alles wunderbar für einen guten historischen Roman zusammen. Und das Cover hat mich auch angelockt. Von der Autorin hatte ich zwar noch nie etwas gehört, aber das Risiko bin ich jetzt einfach mal eingegangen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Elle Newmark ist ein wirklich spannender historischer Roman gelungen, der zu Zeiten der Renaissance in Venedig spielt. Mit einem Hauch von Mystery. Der Held ist der kleine Dieb Luciano, der sich auf die abenteuerliche Suche nach einem geheimnisvollen Kochbuch begibt. Pfiffig und mutig muss er sich dabei gegen seinen räselhaften aber mit allen Wassern gewaschenen Chef Amato Ferraro, den Chefkoch der Dogen, behaupten. Und erst nach und nach begreift er, in welche große Intrige er dabei gerät. Der Roman ist spannend bis zur letzten Seite und ich werde gleich mal recherchieren, ob die Autorin noch mehr Bücher geschrieben hat. Eine echte Entdeckung über die ich mich gefreut habe.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Granatapfeldieb" von Elle Newmark

    Der Granatapfeldieb
    SuesseSusi

    SuesseSusi

    26. May 2009 um 16:44

    Für mich ist der "Granatapfeldieb" ein richtiger Pageturner gewesen, also ein Buch, das ich kaum mehr aus der Hand legen konnte! Da ich sehr gerne historische Romane lese, war dieses Buch genau das Richtige. Im Venedig des 15. Jahrhunderts spielt diese Abenteuergeschichte, und sie schafft es, die Spannung bis zum Ende aufrecht zu erhalten - und gleichzeitig lässt sie einem das Wasser im Munde zusammenlaufen... Denn das Essen spielt eine wichtige Rolle in diesem Buch! Die Hauptfigur Luciano war mir das ganze Buch über sympathisch und ich habe mich gerne mit ihm in die Zeit der Renaissance zurückversetzen lassen. Einfach wunderbar und empfehlenswert!

    Mehr