Elle van Lieshout , Erik van Os Oh, oh... Oktopus

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Oh, oh... Oktopus“ von Elle van Lieshout

So vielfältig die Fische sind, so vielfältig sind ihre Meinungen – doch gemeinsam ist man immer noch am stärksten! Der kleine Oktopus hat ein Problem: ein geheimnisvoller Schwanz versperrt den Eingang zu seiner gemütlichen Höhle! Und die vielen Ratschläge der anderen Fische bringen ihn ganz durcheinander. Bis er es mit seiner eigenen Lösung probiert und am Ende sogar noch eine tolle Überraschung erlebt. Eine Geschichte, über das Treffen von Entscheidungen und die eigene Meinung, aber auch über die Hilfe unter Freunden in der Not.

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Ein spannendes Abenteuer mit Dialogen zum Kichern!!!

lesekat75

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Unterhaltsamer Plot, der einen in die verschiedensten Städte und Epochen entführt. Mit viel situativen Witz.

Siraelia

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Lustig und leicht naiv wie eh und jeh

Engelmel

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs

Ein spannendes neues Abenteuer um einen unheimlichen Fluch und einen schwarzen König

Kinderbuchkiste

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr niedliche Geschichte

    Oh, oh... Oktopus
    Olivera_Lloyd

    Olivera_Lloyd

    30. October 2015 um 11:15

    Der kleine Oktopus kann nicht in sein Haus, weil aus dem Eingang ein riesiger Fischschwanz herausragt. Er weiß nicht was er machen soll und fragt seine Freunde, die alle verschiedene Meinungen dazu haben. EIn sehr süßes Buch, dass meine Kinder ganz toll finden. Ich würde sagen, dass es sich für Kinder ab  2-3 Jahren ganz gut eignet. Mit zwei versteht das Kind sicherlich noch nicht alles, aber die Sprachwahl ist interessant, und das reicht oft schon, um die Aufmerksamkeit der Kinder zu bekommen. Um den Clou am Ende des Buches wirklich zu verstehen, müssen die Kinder schon etwas älter sein, aber manchmal sind es genau diese Unklarheiten, die dazu führen, dass sie ein Buch immer wieder vorgelesen haben wollen. Ich lese es sehr gerne vor.

    Mehr