Ellen Berg Das bisschen Kuchen

(113)

Lovelybooks Bewertung

  • 113 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 27 Rezensionen
(39)
(39)
(28)
(4)
(3)

Inhaltsangabe zu „Das bisschen Kuchen“ von Ellen Berg

Mach dich dünne!

Der Feind trägt Größe 34 und hat es auf Nikis Gatten Wolfgang abgesehen. Nach Jahren der molligen Idylle nimmt Niki den Kampf auf: um ihren Mann, ihre Familie – ihren Körper! Sie geht in eine Fastenklinik, wo sie unter Glaubersalz und Schlemmerphantasien leidet. Bis sie Bekanntschaft mit dem Shiatsu-Masseur macht. Sollte Fasten der neue Sex sein? Aber was war noch mal Sex?

„Herrlich fieser Humor.“ Cosmopolitan

Toller Frauenroman. Liebenswerte Figuren. Gern mehr davon.

— Igelchen

lockerleichter, humorvoller chick lit Roman mit viel Herz und Fettnäpfchen

— DianaE

Leider nicht so ganz meins, schade; für meinen Geschmack dieses Mal zu übertrieben

— peedee

Lustiger Roman - manchmal aber leider etwas zu übertrieben ...

— LadyMoonlight2012

Schräg, witzig und dennoch tiefgründig. Nette Unterhaltung für Zwischendurch.

— Dataha

sehr lustiges Buch. Sehr schöne Unterhaltung.

— Zuckerkeks

Gutes Buch für zwischendurch mit vielen lustigen Szenen

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Sehr überspitzt und sehr unterhaltsam.

— AnnaBerlin

Die Bücher von Ellen Berg machen richtig Spaß!

— Ekcnew

Lustig, ein bisschen böse, etwas überzogen, toll für zwischendurch. Hat mich super unterhalten :-)

— paschsolo

Stöbern in Romane

Der kleine Teeladen zum Glück

Ich liebe es

Binsche

Die Perlenschwester

Ich mag allein damit dastehen, aber für mich der schwächste Band bisher.

LeseBlick

Und es schmilzt

Sehr clever, für mich aber zu konstruiert.

Boris

Das Fell des Bären

Eine Intensive und berührende Vater und Sohngeschichte, die mich sehr berührt hat.

Arietta

Stadt aus Rauch

Ein stimmungsreicher Roman mit vielen, wunderschönen Sätzen, der das Leben einer Familie im 20. Jahrhundert in Lübeck portraitiert.

Regenblumen

Alte Freunde

Beste, intelligente, gewohnt boshafte Unterhaltung mit Moraltest inside. Ein Männerbuch das Frauen unbedingt lesen sollten.

thursdaynext

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das bisschen Kuchen

    Das bisschen Kuchen

    anne_fox

    01. October 2017 um 15:52

    Ein herrlicher Roman über Nicki die ein paar Pfunde zu viel hat und in eine Diatklinik geht. Grund dafür ist, das ihr Mann fremd geht. Dort in der Klinik findet sie zu sich selbst und beginnt sogar ein neues Leben. Eine humorvolle Geschichte die einem zum Essen verleitet, so bildfeich hat die Autorin die Essengelüste und Essensgelage beschrieben. Einfach ein großer Lesespaß.

  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 20.10.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   259 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  691 Punkte Beust                                          ---   352 Punkte Bibliomania                               ---   233 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  444,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 285 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   154,5 Punkte Code-between-lines                ---  154 Punkte eilatan123                                 ---   80 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   216 Punkte Frenx51                                     ---  103 Punkte glanzente                                  ---   94 Punkte GrOtEsQuE                               ---   84 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   181 Punkte Hortensia13                             ---   148 Punkte Igelchen                                    ---   26 Punkte Igelmanu66                              ---  191 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   135 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte Kattii                                         ---   88 Punkte Katykate                                  ---   121 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   145 Punkte Kuhni77                                   ---   129 Punkte KymLuca                                  ---   110 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   285 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   257 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   94 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  148 Punkte Nelebooks                               ---  245 Punkte niknak                                       ----  313 Punkte nordfrau                                   ---   143 Punkte PMelittaM                                 ---   242 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   132 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 76 PunkteSandkuchen                              ---   241 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   195 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   315 Punkte SomeBody                                ---   189,5 Punkte Sommerleser                           ---   215 Punkte StefanieFreigericht                  ---   236,5 Punkte tlow                                            ---   165 Punkte Veritas666                                 ---   151 Punkteverruecktnachbuechern         ---   97 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   184 Punkte Yolande                                       --   189 Punkte

    Mehr
    • 2493
  • Toller Frauenroman mit liebenswerten Figuren

    Das bisschen Kuchen

    Igelchen

    27. January 2017 um 20:01

    InhaltAls Niki ihren Mann mit einer anderen Frau Händchen haltend in der Stadt erwischt, ist ihr komplettes Leben durcheinander. Diese andere Frau ist jünger und viel dünner als sie. Niki hat sich jahrelang einen immer runderen Körper angefuttert. Doch sie will kämpfen. Für ihre Ehe und für einen schlankeren Körper. So fliegt sie nach Zürich in eine Diätklinik um ihren Kilos den Kampf anzusagen. Was Niki nicht ahnt, dass diese Reise ihr Leben komplett verändern wird. Zwischen Yoga, Heuwickeln, Glaubersalz und Shiatsu  findet sie nicht nur Freundinnen. Sie erkennt das sie mehr will in ihrem Leben.MeinungDie Figuren waren mir gleich von Beginn an sympathisch. Man fiebert mit ihnen mit und fühlt sich gleich willkommen in ihrem Kreis. Wenn Niki ein paar Gramm weniger auf die Waage bringt, freut man sich mit ihr.  Die frechen Kommentare von Walburga waren gut gewählt und haben die Diät für die Freunde etwas leichter werden lassen. Die wunderbaren Beschreibungen des Essens, nach dem sich Niki und ihre Freunde sehnen, lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Neben all den witzigen Begebenheit, die Niki bei ihrem Klinikaufenthalt erlebt, sind es für mich aber auch die Moment, in denen sie über ihr bisheriges Leben nachdenkt, die dieses Buch für mich besonders machen. Es ist toll zu sehen, welche Wandlung Niki im Laufe des Buches durchmacht. Auch die Figur des Leo ist mir ans Herz gewachsen. Ich mochte seine Art und war besonders am Ende des Buches sehr von ihm überrascht. Aber ich will hier nicht zu viel verraten. FazitDie ist mein erster Ellen Berg Roman. Und bestimmt nicht mein letzter. Wer einen frischen unterhaltsamen Chick-lit Roman sucht, macht hier nichts verkehrt.

    Mehr
  • der leckerste Ellen-Berg-Roman

    Das bisschen Kuchen

    Mrs. Dalloway

    03. September 2016 um 19:35

    Niki ist eine vollschlanke Frau in den besten Jahren, die gerne isst. Sie ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter. Als sie heraus findet, dass ihr Mann sie mit einen Knochengerüst betrügt reicht es ihr. Sie packt ihre Sachen und fliegt kurzerhand in eine Fastenklinik, wo sie und ihren Leidensgenossen ganz schön was durchmachen müssen. Doch gerade das ist für den Leser wahnsinnig lustig. Ich glaube, dieses ist das sympathischste Buch, das ich von der Autorin bis jetzt gelesen habe. Dies mag daran liegen, dass ich gerade selber in der Abnehm-Thematik drinstecke. Aber Niki ist auch einfach eine total warmherzige und gute Frau, die man mögen muss. Wie sie und die anderen in der Fastenklinik behandelt werden ist einfach mitleiderregend. Auf der anderen Seite macht es total Spaß, sie bei ihren Fress-Orgien zu beobachten.Fazit: Wer Ellen-Berg-Roman mag, wird auch diesen wieder mögen.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Blonder wird's nicht" von Ellen Berg

    Blonder wird's nicht

    aufbauverlag

    Wir laden euch gemeinsam mit Ellen Berg zur Vorab-Leserunde zu »Blonder wird's nicht« ein! WASCHEN, SCHNEIDEN – LIEBEN!  Die alleinerziehende Maja hat mehr Sorgen als genug: Ihr Bio-Friseursalon mit seinen betreuungsintensiven Kunden fordert ihren vollen Einsatz, Sohn Willi steckt mitten in der Pubertät, und ihr Freund Robin kommt und geht, wie es gefällt. Dann drückt ihr Tante Ruth Olga aufs Auge, ein superblondes Vollweib, das gleich einen wichtigen Kunden verunstaltet. Als Willi noch das Kiffen für sich entdeckt, muss Maja mit Kamm, Schere und starken Nerven um ihr Glück und ihre Existenz kämpfen.Zur Leseprobe Leserunde mit Ellen Berg Ellen Berg wird an der Leserunde teilnehmen und zusätzlich im Frage-Thread eure Fragen beantworten. Jetzt bewerben! Bewerbt euch im Unterthema "Bewerbung/Ich möchte mitlesen", indem ihr folgende Frage beantwortet:  Warum möchtet ihr »Blonder wird's nicht« lesen? Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch!Euer Team vom Aufbau Verlag* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlich haben.Autor: Ellen Berg

    Mehr
    • 1424

    Mrs. Dalloway

    23. August 2016 um 12:53
    lesebiene27 schreibt Den Schlagabtausch zwischen Maja und Alexander finde ich auch richtig toll! Da sind so geniale Sprüche bei, bei denen ich ständig lachen muss...

    Es gibt generell viele coole Sprüche in diesem Buch, wie immer bei Ellens Büchern :3 Ich lese ja grad noch eins parallel, das ist auch super.

  • Ellen Berg – Das bisschen Kuchen

    Das bisschen Kuchen

    DianaE

    15. August 2016 um 10:28

    Ellen Berg – Das bisschen Kuchen Niki ist Mitte 40, 25 Jahre verheiratet, hat eine Tochter und ist eine Genießerin. Leider schlägt sich das auch auf ihre Hüften und die gelernte Köchin hat ja auch genug Zeit zum kochen und essen, denn ihr Mann macht immer mehr Überstunden. Ausgerechnet an ihrem Hochzeitstag erwischt sie Wolfgang mit einer jungen Frau, doch was viel verstörender ist: sie ist nicht nur hübsch sondern auch total schlank. Wütend und gedemütigt checkt Niki in das Beauty Resort Vitalis in der Schweiz ein, denn sie möchte nun ein paar Pfunde los werden. Dort trifft sie auf Walburga, eine ungewöhnliche Frau, auf Alexis und Tamara die Coctailkleider lieben und Leo, ihren unübersehbaren Tischnachbarn. Doch der Kuraufenthalt ist gespickt mit großen und kleinen Überraschungen, Geheimnissen, Fettnäpfchen und Nikis familiäre Situation ist weit entfernt von „entspannt“. Ellen Berg hat es wieder geschafft mit „Ein bisschen Kuchen“ einen lockerleichten, humorvollen, voller Klischees beladenen chick-lit Roman zu schreiben, der mich gleichermaßen bezaubert und zum schmunzeln gebracht hat. Der lockere, flüssige Schreibstil und die temporeiche Erzählung führte dazu, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte. Die Handlung selbst ist kurzweilig, spannend, humorvoll, abwechslungsreich und voller Klischees, aber genau das erwarte ich auch, wenn ich einen Roman dieses Genre lese. Die Charaktere sind allesamt detailreich und glaubhaft beschrieben, haben Tiefe und man fühlt sich ihnen nah. Ich konnte mich sehr gut in die Gefühlswelt von Niki reinversetzen, die mir auf Anhieb sympathisch war. Ihre Situation ist gut nachvollziehbar, eine 45jährige Frau, die endlich aufwacht und in ihrem Leben etwas ändern möchte. Natürlich ist sie noch von alten Mustern geprägt, die sie aber, dank eines neues Bekanntenkreises, überdenkt. Ich hab sie schnell in mein Herz geschlossen und es machte mir Spaß, ihr bei ihrer Entwicklung zuzusehen. Walburga entwickelt sich zu einer tollen Freundin. Am Anfang tat ich mich etwas schwer mit ihrer Figur, da sie sehr aufgedreht, hyperaktiv erscheint und kein Blatt vor dem Mund nimmt. Sehr schnell wurde auch sie mir sympathisch. Peggy, die ich zuerst für eine verwöhnte Göre hielt, hat mich hier am meisten überrascht. Es war schön zu sehen, dass sie auch eine „andere“ Seite hat. Die Handlungsorte waren ebenfalls detailreich beschrieben, sodass ich sie mir sehr gut vorstellen konnte. Ich habe nun schon einige Bücher von Ellen Berg gelesen („Alles Tofu oder was?“, „Mach mir den Garten Liebling“, „Du mich auch“ und „Ich will es doch auch“), muss aber sagen, dass „Ein bisschen Kuchen“ etwas schwächer ist. Dennoch ist es ein Lesegenuss und hat mir sehr viel Freude bereitet. Das Cover passt sehr gut zu den restlichen Büchern von Ellen Berg, wieder ein gezeichneter, humorvoller Blickfang. Fazit: lockerleichter, humorvoller chick lit Roman mit viel Herz und Fettnäpfchen Von mir gibt es eine Leseempfehlung und knappe 5 Sterne.

    Mehr
  • "Das bisschen Kuchen" von Ellen Berg

    Das bisschen Kuchen

    Nelly87

    Mach dich dünne! Der Feind trägt Größe 34 und hat es auf Nikis Gatten Wolfgang abgesehen. Nach Jahren der molligen Idylle nimmt Niki den Kampf auf: um ihren Mann, ihre Familie – ihren Körper! Sie geht in eine Fastenklinik, wo sie unter Glaubersalz und Schlemmerphantasien leidet. Bis sie Bekanntschaft mit dem Shiatsu-Masseur macht. Sollte Fasten der neue Sex sein? Aber was war noch mal Sex? { Quelle: Aufbau ] (K)ein Diät-Roman Hier ein Gummibärchen, dort eine Schweinshaxe und hier eine Sahnetorte. Niki hat vor allem an einer Sache noch Freude: am Essen. Ihre Ehemann arbeitet viel und seit die gemeinsame Tochter aus dem Haus ist, fühlt sie sich doch oft einsam. Als sie dann ausgerechnet an ihrem Hochzeitstag dahinter kommt, dass der werte Gatte gar nicht soviel arbeitet, sondern vielmehr Zeit mit seiner jungen (und dünnen!!!) Geliebten verbringt, beschließt Niki, dass sich etwas ändern muss. Wenn sie abnimmt, bekommt sie auch ihren Ehemann wieder zurück. So zumindest der Plan... Also sprengt sie kurzentschlossen des Gattens Kreditkarte und bucht vier Wochen im Vitalis, einem Luxus-Beauty-Ressort, extra für Übergewichtige. Bevor sie nochmals ihren Entschluss überdenken kann, steht sie bereits in Zürich vor dem Anwesen. Da lernt sie zuallererst Walburga kennen, ihres Zeichens Puffmutti und alles andere als normal. Locker-leicht in der Abnehm-Klinik Nachdem ich erst vor kurzem mein erstes Ellen Berg-Buch gelesen hatte, war klar, dass ich unbedingt noch weitere Werke von ihr lesen muss. Sie hat einen ganz unverwechselbaren Schreibstil, in den ich mich wirklich verliebt habe. Und mit Ein bisschen Kuchen hab ich genau das richtige Buch erwischt, denn jetzt bin ich total infiziert. Ich mausere mich fast schon zum Fangirl. Der Einstieg in das Buch hat mir sehr an Mach mir den Garten, Liebling erinnert, denn auch dieses Mal lernt man als Leser zunächst einmal die Protagonistin kennen. Bergs Hauptcharaktere ähneln sich in vielen Punkten. Auch dieses Mal dreht sich die Geschichte wieder rund um eine Frau um die 40, deren Leben so gar nicht läuft, wie sie sich das vorgestellt hat. Niki ist unglücklich, fühlt sich unausgefüllt und flüchtet sich ins Futtern. Abnehmen lautet also die Devise, doch leichter gesagt als getan, wenn man noch dazu selbst passionierte Köchin ist. Nebencharaktere als das Sahnehäubchen Recht schnell merkt man, dass Niki zwar ein Person ist, die man schnell liebgewinnt, doch dass das Juwel der Geschichte eigentlich die Nebencharaktere sind. Das Vitalis ist bevölkert von den komischsten Menschen, die ich mir vorstellen kann. Allen voran natürlich Walburga. Nie hat das Ausspruch "Elefant im Porzellanladen" besser gepasst als bei ihr. Sie ist schrill, sie ist laut, sie ist einfach klasse. Und dann wäre da noch das verkniffene Fräulein aus dem Speisesaal, das den Patienten jedes noch so kleine Stück Brot missgönnt, sich selbst nachts aber mit Eis zustopft. Und die Krönung ist Mario, der Shiatsu-Meister, der seine Patientinnen zum Orgasmus streichelt. Alles in allem hat Ellen Berg mit dem Vitalis und seinen "Insassen" einen Ort geschaffen, an dem ich mich auch wohl fühlen würde. Es ist einfach so verrückt, dass es einfach Spaß machen muss. Und genau das hatte ich über die komplette Länge des Buches: richtig viel Spaß. Klar wurde an manchen Dingen etwas übertrieben und teilweise ist die Story vielleicht überzogen, aber das gehörte einfach dazu. Und manchmal spielt das Leben eben genau so. Tolle Geschichte durch brillianten Schreibstil Ellen Berg schreibt wie keine andere. Ihre Geschichten starten anfangs immer etwas bedrückt, da die Frauen, um die es geht, zumeist total unglücklich sind. Doch schon zu den Beginnen der Geschichte merkt man so eine Unterspur Humor. Es scheint fast so, als würde Ellen Berg sich selbst nicht so ernst nehmen, was ich unglaublich bemerkenswert finde. Und je mehr Fahrt die Story aufnimmt, desto spritziger wurde sie auch. Richtig gut gelungen fand ich den Aufbau des Buches. Denn die Kapitel werden nicht einfach durchnummeriert, sondern unterteilen sich nach den Tagen, die Niki bereits in der Diät-Klinik hinter sich hat. Damit konnte der ganze Tag erzählt werden, ohne dass der Lesefluss durch künstliche Kapitelunterbrechungen unterbrochen wurde. Spannend, witzig und einnehmend bis zur letzten Seite Als ich das Buch schließlich zugeschlagen habe, hatte ich das Gefühl, als würde ich mich von richtig guten Freunden verabschieden müssen. Selten bin ich so tief in eine Geschichte versunken. Und das, obwohl die Geschichte nicht einmal den Anspruch hat, unglaublich tiefschürfend zu sein. Es war einfach die richtige Story zum richtigen Zeitpunkt. Ich hab mich beim Lesen einfach unglaublich wohlgefühlt. Der große Showdown am Schluss war da noch die Krönung. Denn mit der Art und Weise, mit der Ellen Berg ihre geniale Geschichte enden lässt, habe ich wirklich nicht gerechnet. Es war überraschend, aber hat so schön gepasst. Das Ende war definitiv noch das Sahnehäubchen auf "dem bisschen Kuchen", das die Geschichte perfekt abgerundet hat. Zusammenfassend lässt sich sagen... Wo ich bei Mach mir den Garten, Liebling noch ganz angetan war, war ich bei Das bisschen Kuchen schlichtweg begeistert. Ein unglaublich tolles, witziges, spritziges Buch mit klasse Charakteren. Die Seiten sind quasi an mir vorbeigeflogen, so sehr hat mich die Story in ihren Bann gezogen. Wer noch kein Buch von Ellen Berg gelesen hat, der sollte unbedingt mit diesem beginnen und ich wette, dass ihr danach unbedingt auch die anderen lesen wollt.

    Mehr
    • 2
  • Mollig mit Humor gegen den Rest der Welt

    Das bisschen Kuchen

    Armillee

    14. May 2016 um 11:24

    Der Anfang war kitschig und voller Klischees, aber dann gewann die Geschichte an den Romanfiguren, die sich immer besser und authentischer darstellen.Die mollige Niki entdeckt am hellichten Tage ihres 25 jährigen Hochzeitstages, dass ihr Mann eine andere Frau mit Kleidergröße 34 auf offener Straße küsst und begrabscht. Sein Fehler war, Niki am morgen die Kreditkarte in die Hand zu drück. "Kauf dir was Schönes", waren seine Worte.Erstmal nach hause und ausheulen, dann an den Läppie von Wolfgang zu Herrn Google und schauen, was so bei Diät und abnehmen steht. Na, ich Zürich gibt´s ein Wellnesshotel zum abspecken. 600 Euro pro Tag. Und schon geht´s los. 4 Wochen gebucht und ab in den Flieger.Und ab hier gewinnt die Story zunehmend. Niki hat plötzlich Freunde, die durch dick und dünn gehen. Ich hab mit gelitten und gelacht.Niki findet in den vier Wochen heraus, was sie wirklich will.Wolfgang zurück? Eine neue Liebe? Auf Mario?s Spuren wandeln? (Schiatzu) Nur Hausfrau, oder ihr Hobby zum Beruf machen? Zurück nach Deutschland, oder in der Schweiz bleiben?Ist Fasten der neue Sex?285 Lesespaß^^4 Sterne, weil der Anfang nicht so gut war.

    Mehr
  • Leider nicht so ganz meins, schade

    Das bisschen Kuchen

    peedee

    Es kommt ganz dick für Annika „Niki“ Michels: Nicht nur, dass sie aufgrund ihres Übergewichts keine schicken Designer-Klamotten kriegt, nein, ihr Göttergatte Wolfgang hat eine Geliebte, die maximal Kleidergrösse 34 trägt! Niki bucht mit Wolfgangs Kreditkarte einen vierwöchigen Aufenthalt im Beauty Resort Vitalis in der Schweiz. Dort will sie turbomässig abnehmen und schlank wie eine Gazelle wieder nach Hause fahren, um Wolfgang zurückzuerobern. Ob das so einfach klappt?Erster Eindruck: Ein tolles Cover mit vielen Details, ein humorvoller Titel, ein gute Unterhaltung versprechender Klappentext.Niki hat mir gut gefallen. Ich habe mit ihr mitgelitten, als sie sich in der Umkleidekabine in einen Designerfummel hineinquetschen wollte und die Verkäuferin so völlig verständnislos war. Oder als sie in Zürich ankam und Bekanntschaft mit der resoluten Walburga machte… auweia!Es hat wiederum witzige Sprüche; hier ein paar meiner Highlights:- „Der Körper schien an den Rändern förmlich überzuquellen, wie ein aufgepopptes Soufflé in einer zu kleinen Form.“- „[…] aber sie musste zugeben, dass sie aussah wie Moby Dick im Trockendock.“- „Die Käsesahne war eine Offenbarung. Ein Hauch von Creme auf federleichtem Biskuit, abgeschmeckt mit einem Spritzer Zitrone. Der Wahnsinn.“ Was soll man dazu noch sagen? Ich glaube, alleine vom Lesen nimmt man schon ein halbes Pfund zu, oder?- „Vergeblich versuchte er, die schwergewichtige Frau abzuschütteln, die an ihm hing wie ein Koala am Eukalyptusbaum.“ Das ergibt doch ein tolles Bild…Dies war mein fünftes Buch von Ellen Berg und leider hat es mich von all diesen am wenigsten überzeugt. Mir hat bei den bisher gelesenen Büchern jeweils sehr gut gefallen, dass sie in vielen Dingen überzeichnet, aber gerade dadurch auch witzig sind. Bei der vorliegenden Geschichte war mir das jedoch zu viel. Mir hat z.B. Walburga als Typ gar nicht gefallen: ihr Auftreten, ihre Sprache… nein, danke. Aber vor allem die Situation rund um den Shiatsutrainer Mario war für mich einfach viel zu viel. Die anderen Bücher erhielten von mir 4- bzw. 5-Sterne-Bewertungen, aber für diese Geschichte gibt es leider, leider nur 2 Sterne von mir, schade.

    Mehr
    • 2
  • Lustig, aber auch etwas zu übertrieben ...

    Das bisschen Kuchen

    LadyMoonlight2012

    "Das bisschen Kuchen" ist wirklich ein lustiger Roman! Der Anfang und das Ende sind witzig und interessant, leider hat das Buch im Mittelteil durchaus seine Längen. So richtig Fahrt nimmt es erst am Ende auf, da zieht einen das Buch dann endlich in seinen Bann. Bedauerlicherweise gibt es einige Stellen, die ich ziemlich übertrieben und auch ganz schön eklig finde. Da wäre z.B. eine gewisser Shiatsumasseur ... Es folgt ein klitzekleiner Spoiler. Wer nicht wissen will, was es mit dem Masseur auf sich hat, soll den folgenden Teil bitte einfach überlesen. SPOILER ANFANG Mario "beglückt" alle übergewichtigen Frauen in der Klinik und diese lassen sich bereitwillig darauf ein. Vermutlich sogar noch ohne Kondom (zumindest steht darüber nichts im Buch). Die Geschichte hätte deutlich mehr Niveau, wenn der Masseur nur mit den Frauen reden würde. ... SPOILER ENDE Die Charaktere finde ich ziemlich gelungen, dennoch fehlt ihnen etwas Tiefe. Niki ist eine liebenswerte Hauptprotagonistin, die man eigentlich schon auf den ersten Seiten sympathisch findet. Dennoch kann ich gar nicht nachvollziehen, dass man so einfach mir nichts dir nichts abhaut und in eine sündteure Fastenklinik fährt. Trotz allem hat mich dieser Roman gut unterhalten, der Schreibstil ist recht locker und humorvoll, weshalb man sehr schnell vorankommt. Realistisch ist das Buch nicht, das hatte ich aber auch nicht erwartet. Alles in allem kann ich eine Leseempfehlung aussprechen, man sollte die Geschichte nur nicht allzu ernst nehmen. Sie steckt voller Klischees und ist auch ein wenig vorhersehbar. Wer damit gut leben kann, sollte ruhig zugreifen. Das Buch sorgt durchaus für einige Lacher!

    Mehr
    • 3
  • Schräg, humorvoll, einfühlsam

    Das bisschen Kuchen

    Dataha

    07. January 2016 um 20:08

    Niki ist verheiratet, hat eine erwachsene Tochter und bringt knapp 100 kg auf die Waage. Bisher war sie mit sich zufrieden, doch dann sieht sie zufällig ihren Mann mit einer Jüngeren knutschen, die auch noch Kleidergröße 34 trägt. Für Niki bricht eine Welt zusammen. Da entdeckt sie eine Fastenklinik in Zürich, bucht einen sündhaft teuren Aufenthalt von einem Monat und verschwindet. Mann und Tochter haben überhaupt kein Verständnis und wollen sie zurückholen, doch durch die Unterstützung Gleichgesinnter bekommt Niki Mut zu bleiben. Ellen Berg beschreibt hier auf humorvolle und manchmal auch sehr schräge Weise, wie aus Frust Lust werden kann. Man trifft auf verschiedenste und zum Teil völlig überdrehte Charaktere, die das Buch trotz des eigentlich ernsten Themas zu einer amüsanten Lektüre machen. Der Schreibstil ist locker leicht und flüssig zu lesen. Das Fazit am Ende des Buches ist: Egal, ob dick oder dünn, jeder einzelne hat seine guten Seiten und Talente, die er oder sie nutzen kann. Meine Leseempfehlung für alle humorvollen Menschen mit oder ohne (falls es die gibt) Macke.

    Mehr
  • Herrlich schwarze (nicht) Diätlektüre

    Das bisschen Kuchen

    joleta

    Klappentext: Mach dich dünne! Der Feind trägt Größe 34 und hat es auf Nikis Gatten Wolfgang abgesehen. Nach Jahren der molligen Idylle nimmt Niki den Kampf auf: um ihren Mann, ihre Familie – ihren Körper! Sie geht in eine Fastenklinik, wo sie unter Glaubersalz und Schlemmerphantasien leidet. Bis sie Bekanntschaft mit dem Shiatsu-Masseur macht. Sollte Fasten der neue Sex sein? Aber was war noch mal Sex? Ich meine dazu: Mein drittes Buch von Ellen Berg und wieder mal ein Highlight. Was tun überzeugte Nichtabnehmer in einer Fastenklinik? Genau. Sie rennen alle gemeinsam zum Klo, treffen sich zum Mitternachtsmahl heimlich in der Küche und helfen anderen aus der Patsche... Ellen Berg weiß, was Hexenherzen höher schlagen läßt und ich war von Anfang an Feuer und Flamme. Wieder einmal hat sie es geschafft, meinen Nerv zu treffen und mich vortrefflich zu unterhalten. Dabei ist dieses Buch keine hochtrabend-anspruchsvolle Lektüre, aber das braucht es auch nicht zu sein. Zwar etwas vorhersehbar, aber angefüllt mit herrlich schwarzem Humor (und oftmals wissend, was da auf einzelne Protagonisten gerade zukommt) durfte ich mich wieder schamlos und voller Schadenfreude, oftmals laut lachend, diesem hervorragendem Kopfkino hin geben. Ich liebe diesen bissigen und wirklich leicht zu lesende Schreibstil der Autorin und schon längst gilt sie für mich als Garant für absoluten Lesespaß. In einer kleinen Leserunde haben wir das Buch auseinander genommen und ich glaube, wir hatten alle einen Heidenspaß. (Auf jeden Fall waren ein paar mal wieder recht schnell fertig mit dem Buch... ☺) Haben wir doch schon besprochen, daß dieses Buch verfilmt werden müßte und die Besetzung stand dann auch recht schnell fest... Ich für meinen Teil freue mich schon total auf mein nächstes Buch von Frau Berg, ein paar stehen hier ja noch zur Auswahl. Natürlich gebe ich hier volle Punktzahl mit Favoritenstatus.

    Mehr
    • 11
  • Ein Stück geht noch!

    Das bisschen Kuchen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. May 2015 um 08:09

    Nikki ist seit 25 Jahren (glücklich) verheiratet. Ihr Mann hat ihr anlässlich dieses großen Tages seine Kreditkarte überlassen, um ausgiebig shoppen zu gehen. Die Shoppingtour, die sich ausschließlich auf Leckereien aus Sahne, Butter und Zucker beschränkt, entpuppt sich zu einer Katastrophe. Ist das nicht Wolfgang, Nikki's Angetrauter, der dem Hungerhaken in seinem Arm, genau da, auf der anderen Straßenseite, Mund-zu-Mund-Beatmung gibt? Nikki's Welt bricht zusammen, mit gebrochenem Herzen flüchtet sie nach Hause um sich kurzerhand mit Wolfgang's Kreditkarte in einer der luxuriösesten Diättempel des Universums einzumieten. Nikki ist wild entschlossen - in 4 Wochen ist sie gertenschlank und erobert ihren Wolfgang zurück. Doch die nächsten 4 Wochen haben es in sich. Nikki lernt nicht nur sich selbst kennen, sondern auch die durchschlagende Wirkung von Glaubersalz. Sie erfährt, was es bedeutet, wahre Freunde zu haben und verliebt sich Hals über Kopf in einen anderen Mann. Ellen Berg hat einen wunderbar kurzweiligen Roman geschaffen, gespickt mit bissigem Humor, kuriosen Zwischenfällen und sympathischen Protagonisten. Mir hat das Buch sehr gefallen, nur das Ende hat mich ein bisschen enttäuscht.

    Mehr
  • Verrückte Truppe

    Das bisschen Kuchen

    _Sahara_

    Inhalt: Mach dich dünne! Der Feind trägt Größe 34 und hat es auf Nikis Gatten Wolfgang abgesehen. Nach Jahren der molligen Idylle nimmt Niki den Kampf auf: um ihren Mann, ihre Familie – ihren Körper! Sie geht in eine Fastenklinik, wo sie unter Glaubersalz und Schlemmerphantasien leidet. Bis sie Bekanntschaft mit dem Shiatsu-Masseur macht. Sollte Fasten der neue Sex sein? Aber was war noch mal Sex?  Ich habe von Ellen Berg bisher nur "Du mich auch" gelesen. Das Buch hat sich super unterhalten. Das hatte ich mir auch von diesem Buch erhofft. Meine Erwartungen wurden nicht ganz erfüllt. "Das bisschen Kuchen" ist auf jeden Fall unterhaltsam. Doch mir war es an vielen Stellen zu überzogen. Ich denke das ist von der Autorin so gewollt, mir hat es aber nicht so gefallen. Die Charaktere hingegen sind durchweg sympathisch. Jeder hat so seine Macken und mit Problemchen zu kämpfen. Das Ende hat mich auch nicht so überzeugt. Trotz den negativen Punkten lässt sich das Buch gut lesen und ist daher perfekt für zwischendurch.

    Mehr
    • 12
  • Sich neu entdecken

    Das bisschen Kuchen

    Engelsgesicht77

    Klapptext: Mach dich dünne! Der Feind trägt Größe 34 und hat es auf Nikis Gatten Wolfgang abgesehen. Nach Jahren der molligen Idylle nimmt Niki den Kampf auf: um ihren Mann, ihre Familie – ihren Körper! Sie geht in eine Fastenklinik, wo sie unter Glaubersalz und Schlemmerphantasien leidet. Bis sie Bekanntschaft mit dem Shiatsu-Masseur macht. Sollte Fasten der neue Sex sein? Aber was war noch mal Sex? „Herrlich fieser Humor.“ Cosmopolitan   Habe das Buch mit den Mädels aus der Leserunde gelesen, es war ein schöner Zeitvertreib. Das Buch ließ sich locker und flüssig lesen, so richtig zum abschalten, weil man hier nicht viel nachdenken muss. Wenn man sich einige Szenen bildlich vorstellt, dann sind eine lustige Szenen dabei. Aber so richtig vom Hocker gehauen hat mich das Buch nicht so. War trotzdem nett es zu lesen.

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks