Ich schenk dir die Hölle auf Erden

von Ellen Berg 
4,4 Sterne bei84 Bewertungen
Ich schenk dir die Hölle auf Erden
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

L

Der Beginn machte den Eindruck eines Racheromans - das Ende hat mich überrascht und versöhnt.

Mamaofhannah07s avatar

Grandioser schwungvollen Humor und unendlich herzerwärmend mit einer extra Portion Selbstfindung! Herrlich!

Alle 84 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Ich schenk dir die Hölle auf Erden"

Viel Spaß in der Hölle! So ein mieser Schuft! Als Carina entdeckt, dass Ehemann Jonas sie betrügt, bricht ihre Welt zusammen. Klar, Lust und Leidenschaft sind nach Jahren der Ehe und zwei Kindern auf der Strecke geblieben. Doch dass Jonas mit seiner Geliebten genau das genießt, was sich Carina immer vergebens gewünscht hat, ist zu viel. Sie beschließt, ihn in die Scheidungshölle zu schicken. Und seine Neue gleich dazu. Ein einmalig komischer Rachefeldzug nimmt seinen Lauf, bei dem Carina völlig neue Seiten an sich kennenlernt. Doch dann steht Jonas wieder vor der Tür …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783841213068
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:336 Seiten
Verlag:Aufbau Digital
Erscheinungsdatum:14.06.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 14.06.2017 bei Aufbau audio erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne49
  • 4 Sterne27
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    A
    Anna_Resslervor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Leicht zu lesen und sehr unterhaltsam.
    Die Hölle auf Erden

    Wie fühlt man sich wenn man vom Ehemann betrogen wird?
    Protagonistin Carina - die perfekte Hausfrau und Mutter - muss sich dieser schmerzhaften Frage stellen als sie erfährt das ihr Mann Jonas sie betrügt. 
    Die Geschichte um Carina und ihren Rachefeldzug hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin war angenehm zu lesen und auch der Humor kam nicht zu kurz. 
    Das Ende kam für mich dann doch ... anders als erwartet - was aber durchaus erfrischend war. 
    Ich kann dieses Buch als lustige Lektüre für ein paar unbeschwerte Stunden auf der Couch wärmstens empfehlen. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    meisterlampes avatar
    meisterlampevor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Witzig, kreativ, gleichzeitig fies, aber bitte nicht nachmachen!
    Ich schenk dir die Hölle auf Erden

    Klappentext:
    Viel Spaß in der Hölle! So ein mieser Schuft! Als Carina entdeckt, dass Ehemann Jonas sie betrügt, bricht ihre Welt zusammen. Klar, Lust und Leidenschaft sind nach Jahren der Ehe und zwei Kindern auf der Strecke geblieben. Doch dass Jonas mit seiner Geliebten genau das genießt, was sich Carina immer vergebens gewünscht hat, ist zu viel. Sie beschließt, ihn in die Scheidungshölle zu schicken. Und seine Neue gleich dazu. Ein einmalig komischer Rachefeldzug nimmt seinen Lauf, bei dem Carina völlig neue Seiten an sich kennenlernt. Doch dann steht Jonas wieder vor der Tür …

    Meine Meinung:
    Dies ist mein 3.Buch von Ellen Berg, aber sicher nicht mein letztes, etwas Lustiges zwischendurch geht immer (wenn es schon kein Käffchen ist ...).
    Was mir nicht so gut gefällt, ist, dass die Namen der Kinder Melina und Benjamin ständig als Melli und Benny abgekürzt werden - das sind zwei so schöne Namen, die brauchen doch keine Abkürzung oder Verniedlichung! Kose- oder Spitznamen sind überhaupt nicht mein Fall, aber die Kinder sind doch mit 6 und 9 Jahren schon "groß", die müssen nicht mehr wie Kleinkinder angesprochen werden. Ebenso finde ich die Kosenamen von Carina (Sternschnuppe) und Jonas (Bärchen) ziemlich teeniehaft - reden sich knapp 40-Jährige wirklich an? Und dann auch noch in der Öffentlichkeit?

    Warum wird im Klappentext geschrieben "Klar, Lust und Leidenschaft sind nach Jahren der Ehe und zwei Kindern auf der Strecke geblieben."? So klar ist das gar nicht, vielleicht in manchen Beziehungen, aber doch nicht in allen! Das klingt hier so verallgemeinert, dem muß ich widersprechen. Carinas Freundinnen sind ein buntgemischter Haufen der verschiedensten Frauen, mit denen Jonas gar nichts anfangen kann. Sie scheinen ihn auch nicht sonderlich zu mögen; und als rauskommt, dass er eine Freundin hat, ist es auch mit der Möchtegernsympathie vorbei. Die Tipps und Ideen der Damen sind ja manchmal gut und schön, teilweise auch recht witzig, aber sie übertreiben es manchmal auch ganz schön. Richtig fies muß man ja nicht gleich werden, vor allem, nur weil man selbst eine Scheidung hinter sich hat und nun meint, man sei Experte auf diesem Gebiet.
    Das Aufeinandertreffen von Carina und Tom wirkt mir sehr geplant und gestellt und wie es weitergeht, passiert mir einfach viel zu schnell. Ich denke immer, wie kann Carina 10 Jahre Ehe und die Beziehungszeit davor einfach so wegwerfen und sich gleich in ein neues Abenteuer stürzen? Ein Seitensprung, Verhältnis, Affäre, egal wie man es nennen will, ist ganz klar ein Vertrauensbruch, aber läßt man sich sofort am nächsten Tag scheiden, um am übernächsten Tag den Neuen zu ehelichen? So rasant klingt es hier manchmal. Das geht mir doch entschieden zu weit und zu schnell. Jonas und Carina sollten sich eher mal zusammensetzen und überlegen, wann und warum es zu kriseln begonnen hat und warum es überhaupt so weit kommen mußte, anstatt sich neu zu trösten.
    Schantallll ist ja wirklich der Knaller - der Name sagt schon alles! Muß eigentlich der/die Neue immer deutlich jünger sein, als der vorherige Partner? Ob sich die Eheleute mit den Jungspunden deutlich besser fühlen? Ich glaube es nicht.

    Als Carina endlich ihr heiß ersehntes Auto bekommt, musste ich wirklich grinsen: ein dunkelgrüner Van - fahre ich doch selbst seit etwas über einem Jahr einen smaragdgrünen 7-Sitzer. Das ist auf jeden Fall einen Daumen hoch wert!

    Wenn Jonas Carina immer noch liebt, trotz Affäre mit Chantal, wieso hat er es dann die letzten 10 Jahre nicht geschafft, ihre (gemeinsame) Wunschliste zu erfüllen, sondern kümmert sich nach dem Bruch darum? Das leuchtet mir nicht ein. Und das Ende ist doch ziemlich überspitzt - selbst wenn er sich so entscheidet, kann ihre Reaktion nicht ganz nachvollziehen. Dafür ist einfach zu viel passiert, dass man sich sofort entscheidet.

    Auch nicht nachvollziehen kann ich, warum Jonas Mutter die Enkelkinder kaum kennt, wenn diese schon 6 und 9 Jahre alt sind und man offensichtlich in der Nähe wohnt. Nur, weil sich Mutter und Sohn verkracht haben? Was können die Kinder dafür? Warum müssen sie es ausbaden? Mir werden in dieser Geschichte die Kinder viel zu oft abgeschoben, damit Mama sich einen schönen Tag oder Abend machen kann: an Freundinnen der Mutter, an eigene Freunde, an Jonas und Geliebte, später doch an die Oma - halte ich nicht viel davon!

    Sehr kreativ finde ich Ellen Bergs Namenskreationen, wie z.B. die Tinkerlitzchen, Donatus-Maria von Magnis - wie kommt man auf solch einen Namen?! Schön, dass Inge weder an Namen, noch am dazugehörigen Mann etwas auszusetzen hat; die beiden könnten tatsächlich ein schönes Paar abgeben. Und Melina ist manchmal so herrlich altklug, dass sie mich an meine 9-jährige Tochter erinnert.

    Dieser Trennungs-Roman, der mich öfters schmunzeln, gelegentlich aber auch die Augen verdrehen ließ wegen mir nicht nachvollziehbaren Handlungen, bekommt von mir 3 bis 4 Sterne (weil es doch teilweise echt witzig war, markiere ich die 4 ...)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Blausterns avatar
    Blausternvor einem Jahr
    Ich schenk dir die Hölle auf Erden

    Carina und ihr Mann Jonas, Ende 30, sind schon lange verheiratet, haben zwei Kinder und ein schönes Zuhause. Doch hat Jonas seit einem Jahr eine Affäre mit Chantal, was Carina nun erst herausbekommen hat. Sie ist bestürzt. War’s das nun mit ihrer Ehe? Ihre besten Freundinnen sind gleich zur Stelle und unterstützen sie tatkräftig im Rächen. Als betrogene Ehefrau, die immer nur für die Familie gelebt, gemacht und getan hat, ist ihr Selbstwert nun am Boden, jetzt wo sie vor den Scherben steht.
    Mit viel Humor geht es an dieses doch nicht so selten vorkommende Thema, welches auch zum Nachdenken anregt. Wie geht es weiter mit Carina und ihrer Ehe? Beendet ihr Mann die Affäre? Kann sie ihm verzeihen? Will sie das nun überhaupt noch? Und was wird aus den Kindern? Wie gut, dass Carina so gute Freundinnen hat, die sie in dieser Situation auffangen und helfen. Bei den Rachegelüsten kommt es zu vielen witzigen Szenen. Man kann unwillkürlich laut loslachen. Etliche Dialoge sind einfach einmalig. Dabei liest sich alles richtig flüssig und locker. Überraschende Wendungen fehlen nicht, und mit diesem Ende hätte ich nun gar nicht gerechnet.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    trollchens avatar
    trollchenvor einem Jahr
    Immer wieder nett

    Ich schenk dir die Hölle auf Erden
    Herausgeber ist Aufbau Taschenbuch; Auflage: 2 (14. Juni 2017) und hat 352 Seiten.
    Kurzinhalt: Ab in die Hölle!

    So ein mieser Schuft! Als Carina entdeckt, dass Ehemann Sven sie betrügt, bricht ihre heile kleine Welt zusammen. Klar, Lust und Leidenschaft sind nach zehn Jahren Ehe und zwei Kindern auf der Strecke geblieben. Doch dass Sven mit seiner Neuen all die romantischen Highlights genießt, die sich Carina immer gewünscht hat, ist zu viel. Sie beschließt, ihn direkt in die Scheidungshölle zu schicken. Und die Neue gleich dazu. Soll sie ruhig merken, wie angenehm das Leben an Svens Seite ist, wenn seine Kinder sonntagmorgens Hockeytraining haben oder Brechdurchfall bekommen ...

    Während ihres Rachefeldzugs blüht Carina auf. Die Männer stehen Schlange - und plötzlich auch Sven. Was tun?
    Meine Meinung: Ich habe schon alle Bücher bis jetzt von der Autorin gelesen und ich wurde auch diesmal nicht enttäuscht, denn es war wiedermal sehr lustig. Gut, vieles kann und will ich nicht für bare Münze nehmen, denn vieles ist doch ein wenig abgehoben. Aber so für die Lachmuskeln zwischendurch fand ich es toll. Aber sie nimmt Alltagsprobleme sehr gut auf und verarbeitet sie in vielen schrägen Kommentaren und Gesprächen. Vor allen Dingen war ja diesmal eine betrogene Ehefrau mit von der Partie, die aber herrlich von ihren Freunden unterstützt wird. Denn in so einer Situation braucht man Freunde. Und die Rache am Ehemann ist nicht von schlechten Eltern, einfach top und vieles war einfach nur skurril. Gut, man kann auch sagen, dass die Bücher von Ellen Berg in die bekannten Klischees hinein passen, denn es ist eigentlich so Schubladendenken, Frau ist so und Mann ist so und dies ist hier nicht anders. Aber immer wieder erfrischend und für zwischendurch kann man so ein Buch immer mal wieder lesen. Das einzige, was mich diesmal störte, waren viele Nebensächlichkeiten, die viel Anklang fanden und deswegen war es manchmal ein wenig ermüdend.
    Mein Fazit: Dadurch, dass es immer wieder dasselbe ist, vergebe ich noch 4 gute Sterne. Ich kann es guten Gewissens weiterempfehlen, es ist einfach nur lustig und man braucht nicht viel nachdenken.

    Kommentieren0
    41
    Teilen
    moccabohnes avatar
    moccabohnevor einem Jahr
    Einfach nur gut!

    Endlich mal wieder ein Buch von Ellen Berg!

     

    Als Carina durch einen „scheinheiligen Zufall“ erfährt, dass ihr Mann Jonas, Vater ihrer beiden gemeinsamen Kinder, sie betrügt, bricht für sie die heile Welt zusammen.  Eigentlich kann ihr das doch gar nicht passieren, denn sie ist eine tolle Mutter und Hausfrau und hält ihrem Ehemann den Rücken frei. Der Dank dafür heißt Chantal und trägt Kleidergröße 34!

     

    Als Carina erfährt, dass Jonas sie betrügt und  genau die Sachen mit seiner neuen Freundin unternimmt, die sie sich schon immer gewünscht hat, heckt sie mit ihren besten Freundinnen einen Rachefeldzug aus. So ungeschoren soll ihr Ex nicht davonkommen!

    Ganz nebenbei bekommt sie immer mehr Selbstbewusstsein und findet zu sich selbst zurück. Sie merkt, dass sie ein Leben auch ohne ihren Mann führen kann.   

     

    Die Geschichte lässt sich toll und flüssig lesen. Neben Rachegelüsten kam bei mir auch eine nachdenkliche Stimmung auf. Als betrogene Ehefrau, die sich immer nur um die Familie gekümmert hat, wird sieziemlich vor den Kopf geschlagen. Ich konnte sehr gut mit Carina mitfühlen, verstand, dass sie anfangs Minderwertigkeitskomplexe hatte und freute mich umso mehr, als Carina sich zu einer selbstbewussten Frau entwickelte.

    Bei dem Ende war ich doch etwas verwundert, aber das muss ja schließlich jeder selber entscheiden…

     

      Ein tolles Buch, was nicht nur zum Lachen sondern auch zum Nachdenken ist.

    Kommentieren0
    91
    Teilen
    Gartenkobolds avatar
    Gartenkoboldvor einem Jahr
    Kurzmeinung: kurzweilig, unterhaltsam, mal nett für zwischendurch
    unterhaltsamer Sommerschmöker

    Carina, die Protagonistin des Romans Carina ist seit zehn Jahren mit Jonas verheiratet. Sie haben zwei Kinder, um die sich fast ausschließlich Carina kümmert, ihr Mann Jonas ist vielbeschäftigter Anwalt und nimmt sich vom Leben, was er braucht, im Gegenteil zu Carina, die als Ehefrau und Mutter kein Auto besitzt, alles mit dem Fahrrad erledigen muss und für die es nur Küche und Kinder gibt und ihren kleinen Freundeskreis. Als ihr eines Tages der Koffer ihres Mannes, der angeblich auf einem Geschäftstermin auswärts war, zugespielt wird, erkennt sie schnell, dass irgendwas nicht stimmen kann, denn Spitzenunterwäsche Gr. 34 und eine Rechnung von einem Romantikhotel über zwei Gäste sind sicherlich kein Geschäftstermin, die Erkenntnis, dass ihr Mann sie betrügt, trifft sie wie ein Schlag. Carina sinnt auf Rache, setzt Jonas vor der Tür, der dreht ihr den Geldhahn zu, sie ist verzweifelt, aber da tun sich plötzlich neue ungeahnte Möglichkeiten auf und Rache ist süß….
    Es war mein erster Roman von Ellen Berg und er hat mir gut gefallen, wenn auch nicht umgehauen.
    Der Roman besticht durch einen locker, leichten Schreibstil, mit spritzig-frechen Sprüchen, der Leser kann sich manchmal eines kleinen Schmunzelns oder Lachers nicht erwehren. Die Geschichte ist unterhaltsam, wenn auch einfach und simpel gestrickt, vorhersehbar und trotzdem recht unterhaltsam.
    Mit dem Roman kann man dem Alltag für ein paar Stunden entfliehen, sich einfangen lassen vom dem Rachefeldzug einer betrogenen Ehefrau, einige Sprüche bleiben haften, andere nicht. Leichte luftige Sommerlektüre.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    L
    Lesebegeistertevor einem Jahr
    ...wunderbar....

    Carina findet heraus, dass sie ihren Ehemann betrübt. Wie konnte sie das nur nicht bemerken? Nach dem großen Schock, kommt die Wut und Carina schwört auf Rache. Herrlich böse und witzig. Das Ende fand ich interessant und hatte es so nicht erwartet.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lesemamas avatar
    Lesemamavor einem Jahr
    Sternschnuppe fällt aus allen Wolken

    Ich schenk dir die Hölle auf Erden
    von Ellen Berg

    Bewertet mit 4.5 Sternen

    Zum Inhalt:

    Carina ist verheiratet, hat zwei wunderbare Kinder und ein schönes Heim. Eigentlich könnte es nicht schöner sein, wäre da nicht ihr Ehemann Jonas und seine Geliebte Chantall. Und schon steht sie vor den Scherben ihrer Ehe, aber zum Glück hat Carina Freundinnen. Oder ist es doch kein GLück??

     

    Meine Meinung:

    Das Cover irritiert etwas, denn man könnte meinen es dreht sich um ein älteres Paar, aber die Protagonisten sind ende dreißig und stehen mitten im Leben. Der Roman beginnt gleich mit dem Knall, das Jonas fremdgeht und mit dem gewohnten, wunderbaren Humor von Ellen Berg ist man gleich mitten drin im Geschehen. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen, die Seiten fliegen nur so dahin. Immer wieder lockert ein witziger Spruch die ganze Geschichte auf und ich musste einige mal laut Lachen, aber trotz allem ist eine gewisse Ernsthaftigkeit in der Story enthalten.

     

    Fazit:

    Für mich war es Unterhaltung vom feinsten und ich kann diesen wunderbar witzigen Roman nur weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Nynaeve04s avatar
    Nynaeve04vor einem Jahr
    Ich schenk dir die Hölle auf Erden

    Als Carina von der Affäre ihres Mannes erfährt ist sie total schockiert, findet aber sofort Halt in ihren Freundinnen. Zusammen mit diesen stellt sie Jonas und seiner Beziehung immer wieder ein Bein, denn so geht das nicht, nicht mit ihr! Doch dann wandelt sich Jonas. Ist er vielleicht doch der Mann fürs Leben?

    Ich habe mittlerweile schon einige Bücher von Ellen Berg gelesen und auch dieses glänzt wieder mit einem locker leichtem Schreibstil und einer flotten, kurzweiligen Story. Doch ich bin ziemlich enttäuscht. Vielem haftet das Klischee an und einige Sachen sind so realitätsfern dass ich nur mit dem Kopf geschüttelt habe. Denn welche Geliebte holt sich denn bei der Ehefrau Tipps? So dumm und dreist kann doch keiner sein. Aber hier schon und natürlich nutzt Carina das aus. Dass Chantal dann auch noch so saudumm ist und das alles umsetzt... nee, das ist mir zu gewollt komisch. Lachen konnte ich sicher nicht. Auch die Glaubwürdigkeit der Charaktere lässt stark zu wünschen übrig. Carina kann sich nicht entscheiden welchen Mann sie will, bzw  fühlt sich auf einmal ganz schnell zu einem Fitnesstrainer hingezogen? Ist sie vor dem Betrug nie anderen männlichen Wesen begegnet die sie interessiert hätten? So wirkt es, denn sie fährt gleich auf den erstbesten ab. Den ich nebenbei bemerkt eher nervig denn toll fand. Zu glatt, zu lieb, zu verständnisvoll.

    Dann kommt auch noch raus dass die beste Freundin seit Schulzeiten in Jonas verliebt ist und ihn selber haben möchte. Was passiert, Carina kappt die Freundschaft. Das ist ja ok, verständlich auch. Aber es wurde wirklich nur so in einem Satz erwähnt, dazu gab es nicht mal eine Szene. Da wirkt es so dass die Freundin auch nicht wirklich wichtig ist, wenn nicht mal richtig darauf eingegangen wird.

    Auch Carinas Start Up ist mir ein bisschen zu einfach. Teure T-Shirts und Hemden werden verschönert und die will auf einmal jeder haben? DIY ist zwar angesagt und toll, aber so toll nun auch wieder nicht...

    Ob Mellis Verhalten tatsächlich einer neunjährigen entspricht kann ich nicht beurteilen, meine Kinder sind noch jünger. Allerdings fand ich sie stellenweise schon sehr "erwachsen". Das hat mich schon ein bisschen gestört.

    Es werden viele witzige Sprüche die aus dem Internet weitesgehend bekannt sind verballert, stellenweis liest man nur Sprüche. Und ganz ehrlich? Ich liebe Kaffe, wirklich. Aber dieser Spruch "Käffchen geht immer." hat mich schon beim zweiten Mal extrem genervt.

    Die letzten 80 Seiten des Buches haben für mich nicht richtig zur Geschichte gepasst, da erwartet man einfach etwas anderes, das Ende ist einfach nur lasch. Ich möchte mich nicht gegen Carinas Entscheidung aussprechen, aber der Weg dahin war... eigenartig... anders kann ich es gar nicht beschreiben.

    Ich sag es mal so, lesen kann man das Buch auf jeden Fall, aber man sollte nichts großartiges erwarten.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    A
    antonia1968vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Sehr unterhaltsam und äusserst fesselnd geschrieben - genau das richtige für "Langbeziehungs-Liebende"! Ein wunderbar erfrischender Hurmor
    Selten so ein gutes Buch gelesen

    Danke für dieses tolle Buch!
    Endlich mal ein Buch, dass nicht nur unterhaltsam, überraschend und lustig ist, sondern durchaus auch lehrreich!
    Es war mein erstes Buch von Ellen Berg und weil ich so traurig war, dass ich es schon ausgelesen hatte, habe ich sogleich das nächste von Ellen Berg begonnen "Blonder wird's nicht".
    Bitte mehr davon!

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    aufbauverlags avatar

    Was sich liebt, das rächt sich ...

    Wir laden euch gemeinsam mit Ellen Berg zur Leserunde ein!
    Diesmal begebt ihr euch gemeinsam mit der Autorin und ihrem neuen Roman »Ich schenk dir die Hölle auf Erden« auf eine herrlich fiese Reise in die (Ehe-) Hölle ...

    Als Carina entdeckt, dass Ehemann Jonas sie betrügt, bricht ihre Welt zusammen. Klar, Lust und Leidenschaft sind nach Jahren der Ehe und zwei Kindern auf der Strecke geblieben. Doch dass Jonas mit seiner Geliebten genau das genießt, was sich Carina immer vergebens gewünscht hat, ist zu viel. Sie beschließt, ihn in die Scheidungshölle zu schicken. Und seine Neue gleich dazu. Ein einmalig komischer Rachefeldzug nimmt seinen Lauf, bei dem Carina völlig neue Seiten an sich kennenlernt. Doch dann steht Jonas wieder vor der Tür …

    Ab in die Hölle mit folgender Leseprobe: http://www.aufbau-verlag.de/media/Upload/leseproben/9783746632902.pdf 

    Zeitgleich zum Buch erscheint auch das Hörbuch, gelesen von Tessa Mittelstaedt. Einen ersten, höllischen Vorgeschmack gibt es hier: 


    ###YOUTUBE-ID=8Ge2JTXYPt8###

    Leserunde mit Autorin

    Im Frage-Thread könnt ihr Ellen Berg eure Rachegeschichten erzählen und eure Fragen loswerden!

    Jetzt bewerben!
    Um eines der 30 Freiexemplare zu ergattern, bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen?

    Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch!
    Euer Team vom Aufbau Verlag

    * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlich haben.
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks