Ellen Dunne

 4.2 Sterne bei 144 Bewertungen
Autorin von Harte Landung, Schwarze Seele und weiteren Büchern.
Ellen Dunne

Lebenslauf von Ellen Dunne

Geboren 1977 nahe Salzburg, lebt Ellen seit 2004 gemeinsam mit ihrem Mann in Dublin, unterbrochen von zwei Jahren in Berlin und München. HARTE LANDUNG ist der Auftakt zu einer Krimireihe um die deutsch-irische Kriminalhauptkommissarin Patsy Logan im Insel Taschenbuch. Ellens ersten beiden Romane WIE DU MIR und FÜR IMMER MEIN erschienen im Eire Verlag. Mehr Infos und Neues unter www.ellen-dunne.com

Neue Bücher

Schwarze Seele: Ein Fall für Patsy Logan 2

Neu erschienen am 14.05.2019 als Sonstige Formate bei Audible Studios.

Alle Bücher von Ellen Dunne

Harte Landung

Harte Landung

 (47)
Erschienen am 07.08.2017
Wie du mir

Wie du mir

 (35)
Erschienen am 06.11.2011
Schwarze Seele

Schwarze Seele

 (35)
Erschienen am 14.01.2019
Für immer mein

Für immer mein

 (27)
Erschienen am 01.05.2014
Schwarze Seele: Ein Fall für Patsy Logan 2

Schwarze Seele: Ein Fall für Patsy Logan 2

 (0)
Erschienen am 14.05.2019
Harte Landung (Ein Fall für Patsy Logan 1)

Harte Landung (Ein Fall für Patsy Logan 1)

 (0)
Erschienen am 30.11.2017

Neue Rezensionen zu Ellen Dunne

Neu

Rezension zu "Schwarze Seele" von Ellen Dunne

Toller zweiter Teil der Krimi-Reihe um Patsy Logan ♥
Wildponyvor 2 Monaten

Schwarze Seele  -  Ellen Dunne

Kurzbeschreibung Amazon:

Ein ertrunkener Ire wird aus dem Schwabinger Bach im Englischen Garten gefischt. Spuren gibt es keine, Motive dafür umso mehr. Keine gute Ausgangslage für Patsy Logan, deutsch-irische Kommissarin bei der Münchner Mordkommission. Mehr als je zuvor ist ihr Instinkt gefragt – doch ausgerechnet der scheint sie plötzlich im Stich zu lassen.
Patsy Logan ist im seelischen Tief: ihr Kinderwunsch will sich nicht erfüllen, die Hormonbehandlungen setzen ihr zu. Da kommt ihr der Fall um einen toten Iren gerade recht: Donal McFadden, ein Mann mit Charme und vielen Feinden, war in München, um seine Exfrau Fiona zurückzugewinnen, wenn nötig mit Gewalt. Doch ob er aus Versehen im Wasser gelandet ist oder jemand nachgeholfen hat, lässt sich nicht sagen. Gründe, ihn loszuwerden, hatten jedenfalls viele – Gelegenheit auch. Und Patsys Theorien führen eine nach der anderen in die Sackgasse. Erst ein zweiter Todesfall scheint einen entscheidenden Hinweis zu liefern. Ungünstig nur, dass Patsys Krise sich ausgerechnet jetzt wieder in den Vordergrund drängt ...

Mein Leseeindruck:

Ich habe mich sehr auf eine Fortsetzung von Harte Landung, Band 1 der Patsy Logan-Reihe, gefreut. Hatte mich Band 1 doch sehr fasziniert und mir eine tolle und taffe Ermittlerin präsentiert.

Und genau auf dieses Wiedersehen mit Patsy Logan habe ich mich sehr gefreut. Wie zu erwarten konnte mich die Autorin auch mit den neuen Fall für unsere deutsch-irische Kommissarin ebenfalls total begeistern und ich bin in spannenden Lesestunden versunken.

Wie so oft im wahren Leben steckt die Ermittlerin zum neuen Fall in einer persönlichen Krise, was ihre Kinderplanung betrifft und das macht die Protagonistin auch so authentisch und lebendig.

Wie erwartet bringt der Fall viel Spannung und es bleibt nicht bei einem Toten.

Fazit:

Großer Lesespaß mit einem weiteren spannenden Krimi ist garantiert! Und ich mag die Art der Autorin Ellen Dunne zu schreiben. Die Seiten fliegen nur so dahin.

Ich kann euch Band 2 genauso empfehlen wie auch Band 1. Meine Empfehlung wäre jedoch bei Band 1 mit dem lesen zu beginnen.

Von mir gibt es für "Schwarze Seele" eine große Lese-Empfehlung und natürlich 5 Sterne. *****

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Schwarze Seele" von Ellen Dunne

Das Privatleben verdrängt die Ermittlungsarbeit...
Caro_Lesemausvor 3 Monaten

Ein ertrunkener Ire wird aus dem Schwabinger Bach im Englischen Garten gefischt. Spuren gibt es keine, Motive dafür umso mehr. Keine gute Ausgangslage für Patsy Logan, deutsch-irische Kommissarin bei der Münchner Mordkommission. Mehr als je zuvor ist ihr Instinkt gefragt – doch ausgerechnet der scheint sie plötzlich im Stich zu lassen.Patsy Logan ist im seelischen Tief: ihr Kinderwunsch will sich nicht erfüllen, die Hormonbehandlungen setzen ihr zu. Da kommt ihr der Fall um einen toten Iren gerade recht: Donal McFadden, ein Mann mit Charme und vielen Feinden, war in München, um seine Exfrau Fiona zurückzugewinnen, wenn nötig mit Gewalt. Doch ob er aus Versehen im Wasser gelandet ist oder jemand nachgeholfen hat, lässt sich nicht sagen. Gründe, ihn loszuwerden, hatten jedenfalls viele – Gelegenheit auch. Und Patsys Theorien führen eine nach der anderen in die Sackgasse. Erst ein zweiter Todesfall scheint einen entscheidenden Hinweis zu liefern. Ungünstig nur, dass Patsys Krise sich ausgerechnet jetzt wieder in den Vordergrund drängt...

Nach dem 1. Fall ("Harte Landung") ist dies der 2. Kriminalroman um Patsy Logan, die als Halbirin bei der Münchner Kripo arbeitet. Erzählt wird erneut aus ihrer Ich-Perspektive. Ihre Partnerin Kris Meyerhofer spielt nun eine größere Rolle als noch im 1. Fall. Patsys eher schwieriges Verhältnis zu den Kollegen hat sich nicht wirklich gebessert. Sie teilt ganz schön aus, muss sich aber auch Retourkutschen gefallen lassen. Konflikte mit den Kollegen empfinde ich prinzipiell als authentisch, doch manches Mal war es mir zu viel des "Guten". Patsy ist scheinbar eine notorische Perfektionistin, die bei anderen ständig Fehler findet und diese auch sofort ankreidet. Das war schon recht anstregend zu lesen, da es ein Charakterzug ist, der die Protagonistin nicht gerade sympathisch macht. Abgesehen davon finde ich aber die Kollegen im Präsidium auch nicht wirklich sympathisch. Zwischenzeitlich haben sie mich richtiggehend genervt. Die Rahmenhandlung um Patsys  private Probleme aus Band 1 wird fortgeführt. Irgendwie haben sich aber so viele Baustellen angesammelt, dass das Privatleben immer wieder dominiert und der eigentliche Fall gefühlt über weite Strecken in den Hintergrund gerät. Daraus resultiert ein recht flacher Spannungsbogen, der sich leider bis zum Ende nicht erholt. Der Start las sich zunächst vielversprechend. Mehrere Personen im Umfeld des Opfers hätten ein glaubwürdiges Motiv gehabt und eine Weile tappt man im Dunkeln. Mit der Auflösung gelingt der Autorin eine kleine Überraschung, die mich aber nicht über die fehlende Spannung hinweg trösten konnte.
Sprachlich und stilistisch war es leider nicht ganz das Richtige für mich. Die Autorin verwendet sehr viele Metaphern und übertriebene Vergleiche. Vor allem in der ersten Hälfte des Buches dominieren diese den sprachlichen Stil. Ebenfalls zu viel war mir der ständige (gedachte oder ausgesprochene) Sarkasmus der Ermittlerin. Das wirkte insgesamt aufgesetzt.  Zu Beginn eines neuen Kapitels oder eines Szenenwechsels kamen sehr häufig mehrere kurze, abgehackte Sätze vor. Ich hatte eine Assoziation zu Regieanweisungen und das hat mich stilistisch dann doch gestört und den Lesefluss ausgebremst. 

Fazit:
Leider wurde die Spannung von den umfangreichen privaten Problemen der Hauptermittlerin Patsy Logan aufgesaugt. Auch sprachlich gab es einige Knackpunkte, die mir persönlich nicht so gut gefallen haben.  Die Bewertung dieses Kriminalromans leidet sicherlich darunter, dass ich gerade die Rizzoli-Isles-Reihe von Tess Gerritsen und die David-Hunter-Reihe von Simon Beckett lese - das ist schon starke Konkurrenz. Dennoch kann ich die Vergleiche mit diesen Krimis nicht abstellen und vergebe daher 2,5 Sterne, die ich abrunde.







Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Schwarze Seele" von Ellen Dunne

Ein spannender und unvorhersehbarer Krimi, der einen mit seinen faszinierenden Charakteren einfängt
Gina1627vor 3 Monaten

Auf dieses Buch bin ich sofort durch das wunderschöne Buchcover und einen spannenden Klappentext aufmerksam geworden. Der Krimi lebt von seinen faszinierenden Charakteren und der tollen und fesselnden Erzählweise der Autorin!

 Patsy Logan ist eine taffe Kriminalkommissarin bei der Münchner Mordkommission, die durch ihr gutes Bauchgefühl so manches Gewaltverbrechen schnell aufklären konnte. Doch beim Fund einer Männerleiche am Ufer des Schwabinger Bachs ist sie sich am Anfang nicht sicher, ob sein Tod ein tragischer Unglücksfall war oder mehr dahinter steckt. Persönliche Probleme und Schwierigkeiten lenken sie von ersten Verdachtsmomenten und Motiven ab. Die Aufklärung entwickelt sich zäh und Patsy bekommt kein richtiges Packende.  Als  dann jedoch ein weiterer Mord geschieht kommt sie dem Täter immer näher.

Für mich war der Start ins Buch als Quereinsteigerin  in die Reihe um die Kriminalkommissarin Patsy Logan überhaupt kein Problem. Die frische und flotte Erzählweise von Ellen Dunne hat mich sofort eingefangen. Kurze und stakkatohafte  Sätze am Anfang der Geschichte waren für mich etwas gewöhnungsbedürftig, haben jedoch die Dramatik gesteigert und einen in das Geschehen hineingetrieben. Die letzten Gedanken eines Ertrinkenden im Prolog erzeugten bei mir sofort Entsetzen, Neugierde und die Frage, was da wohl an Halloween passiert sein könnte. In zeitlich unterschiedlichen Episoden beleuchtet die Autorin sehr abwechslungsreich und gekonnt die Ereignisse vor, während und nach dem tragischen Tod von Donal  MacFadden und stellt dabei die vielen verdächtigen Personen sehr faszinierend dar. Sehr schön und passend fand ich auch die kurzen Ausschnitte von Tom MacRaes „Karaoke Soul“ am Anfang eines jeden Kapitels. Durch Patsy Logans Erzählweise in der Ich-Form erlebt man die ganze Geschichte intensiv aus ihrer Sicht und rätselt, fühlt und leidet mit ihr mit. Sie ist ein sehr reizvoller Charakter, den ich mit der Zeit immer mehr in mein Herz geschlossen habe. Ich mag ihr forsches und direktes Auftreten und ihre Art, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Verletzlich und innerlich zerrissen macht sie ihr unerfüllter Kinderwunsch, den auch ihre Ehe auf Dauer zu belasten scheint.

 Unheimlich polarisiert hat mich das Mordopfer, das man durch die Aussagen und Blickwinkel der Verdächtigen kennenlernt. Was für ein narzisstischer, selbstverliebter und total unsympathischer Typ. Es gab so viele, die ein Motiv für seine Ermordung hatten. Seine unbeherrschte, unnahbare und kalte Schwester Siobhan, die krankhaft besessen davon ist, das Familienerbe an sich zu reißen, Donals Ehefrau Fiona, die schüchtern, zurückhaltend und naiv rüberkommt, Luis, ein Sohn aus reichem Hause, der psychisch etwas gestört zu sein scheint oder vielleicht auch Steve, der attraktive Typ, für den Fiona ihren Mann verlassen hat? Ellen Dunne gibt einem Rätsel auf, führt einen in die Irre  und lässt einen erst zum Schluss hin erahnen, wer von ihnen der mögliche Täter sein kann.

 Patsy nimmt sich nach der Aufklärung des Falles eine Auszeit von ihrem Mann und Ihrem Job und reist für eine Weile nach Irland. Ich bin schon sehr neugierig darauf, wie sich ihr weiteres Leben entwickelt!

Mein Fazit:

Ellen Dunne hat mich mit „Schwarze Seele“  sehr gut unterhalten. Ich mag ihre forsche und saloppe Erzählweise und bin begeistert von ihrem tollen Charakter Patsy Logan. Sie hat mich neugierig auf den ersten Teil der Reihe und weitere Folgebände gemacht! Verdient vergebe ich eine 4 Sternebewertung!    

Kommentare: 3
175
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Düster wie München im November: Patsy Logans neuer Fall


Die deutsch-irische Kommissarin aus der Münchner Mordkommission ermittelt wieder! In Schwarze Seele von Ellen Dunne muss Patsy Logan den mysteriösen Tod eines Iren aufklären, der an einem grauen Novembertag aus dem Schwabinger Bach gefischt wurde. War es ein tragisches Unglück oder doch ein kaltherziger Mord? Spuren gibt es kaum, aber dafür umso mehr Motive. Der knifflige Fall kommt Patsy gerade recht: Mit der Arbeit versucht sie sich von ihrem turbulenten Privatleben abzulenken – ihre Beziehung kriselt, ihr Kinderwunsch bleibt unerfüllt.

Aber lasst Euch doch am besten von Ellen Dunne höchstpersönlich ein paar Worte zum Buch erzählen:

###YOUTUBE-ID=nPyZ2d9JpT8###


Jetzt wollt Ihr mal reinlesen? Hier geht’s zur Leseprobe »

Gemeinsam mit der Autorin laden wir Euch zu unserer Leserunde ein und freuen uns auf Eure Fragen, Kommentare und Eindrücke.
Wenn Ihr Lust auf spannende Lesestunden mit Patsy Logan und ihrem zweiten Fall habt, dann bewerbt Euch einfach bis zum 17. Januar über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* und beantwortet uns folgende Frage:


Die Spuren des Mordfalls, in dem Patsy ermittelt, führen in eine Gruppe von Exil-Irinnen und -Iren, die sich in München ein neues Leben fern ihrer Heimat aufbauen. Habt Ihr auch schon einmal überlegt, auszuwandern? Wohin würdet Ihr am liebsten ziehen?

Autoren oder Titel-CoverÜber die Autorin: Ellen Dunne wurde 1977 nahe Salzburg geboren. Sie arbeitete als Texterin und Konzeptionistin in Werbeagenturen und war danach in verschiedenen Positionen bei Google im Europa-Hauptquartier in Dublin tätig, wo sie seit 2004 gemeinsam mit ihrem Mann lebt. Von ihr wurden bereits zwei Kriminalromane veröffentlicht. Schwarze Seele ist nach Harte Landung der zweite Band ihrer Patsy-Logan-Reihe.

PS: Um über alle Leserunden und Buchverlosungen aus dem Insel Verlag auf dem Laufenden zu bleiben, schaut mal hier vorbei ...


* Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.
Zur Leserunde

Mord an einer Managerin

Patsy Logan, 38, deutsch-irische Kommissarin beim Münchner LKA, ermittelt in einem angesagten Online-Unternehmen. Schnell zieht der Fall immer weitere Kreise, der mediale und interne Druck ist enorm. Und auch Patsys Privatleben gerät zunehmend in Schieflage …

Harte Landung von Ellen Dunne ist der Auftakt zu einer neuen Krimireihe um Hauptkommissarin Patsy Logan. Schlagfertig und eigensinnig liefert die »Frau der Stunde« Ergebnisse – mit klarem Verstand, trockenem Humor und einem Instinkt, der niemandem unheimlicher ist als ihr selbst.

Alles Weitere erzählt Euch Ellen Dunne am besten selbst:


###YOUTUBE-ID=-XEV93sdQYc###
 
Jetzt wollt ihr mal reinlesen? Hier geht’s zur Leseprobe »

Wir laden Euch gemeinsam mit der Autorin zu dieser Leserunde ein und freuen uns auf Eure Fragen, Kommentare und Eindrücke. Wenn ihr also Lust auf spannende Lesestunden mit Ellen Dunnes neuem Roman habt, dann bewerbt Euch einfach bis zum 2. August über den blauen „Jetzt bewerben“-Button* und beantwortet uns folgende Frage:

Täglich entstehen neue Apps und Internet-Startups – habt Ihr einen Liebling? Welches Online-Angebot fehlt Eurer Meinung nach noch? Welches findet Ihr total überflüssig?


Über die Autorin: Ellen Dunne wurde 1977 nahe Salzburg geboren. Sie arbeitete als Texterin und Konzeptionistin in Werbeagenturen und war danach in verschiedenen Positionen bei Google im Europa-Hauptquartier in Dublin tätig, wo sie seit 2004 gemeinsam mit ihrem Mann lebt. Von ihr wurden bereits zwei Kriminalromane veröffentlicht. Harte Landung ist der Auftakt einer neuen Krimireihe im insel taschenbuch.

PS: Um über alle Leserunden und Buchverlosungen aus dem Insel Verlag auf dem Laufenden zu bleiben, schaut mal hier vorbei ...

* Im Gewinnfall verpflichtet Ihr Euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem Ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet Ihr vor Eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.
Letzter Beitrag von  Ellen-Dunnevor 2 Jahren
Zur Leserunde

Ich freue mich riesig, Euch zur ebook-Leserunde zu meinem zweiten Roman, "Für immer mein", einladen zu dürfen –  eine spannende Familiengeschichte, die in Wien spielt. Hier zur Einstimmung kurz der Klappentext:

*****

Dem leichtlebigen Ghostwriter Tarek Waldmann wird es mal wieder zu eng in seinem Leben und seiner kränkelnden Beziehung. Da kommt ihm der Auftrag, die Lebensgeschichte der eigenwilligen Helga Wolff aufzuschreiben, gerade recht. Kurzerhand fliegt er dafür nach Wien, die Stadt seiner Kindheit, quartiert sich dort bei seinen Adoptiveltern ein und verliebt sich neu – in seine inzwischen verheiratete Jugendliebe Valerie.

Von Helgas Persönlichkeit ist Tarek ebenso fasziniert wie von ihren Erzählungen. Als ihre Biografie mit jedem Kapitel tragischer wird, beginnt er auch seine eigene Herkunft noch einmal zu hinterfragen. Doch seine sonst so offenen Eltern scheinen plötzlich etwas zu verbergen. Bald ahnt Tarek: Helgas Auftrag an ihn war kein Zufall.


Die Wahrheit, mit der Helga ihn schließlich konfrontiert, erschüttert nicht nur alles, was Tarek über sich selbst zu wissen glaubte. Sie bedroht seine ganze Familie – und sein Leben. 

*****

Du liest gerne Spannendes, es muss aber nicht unbedingt ein klassischer Thriller oder Krimi sein? Du magst Familiengeschichten und kommst den Charakteren eines Romans gerne richtig nahe? Dann könnte Für immer mein genau das Richtige für Dich sein! 

Auf meiner Website gibt es außerdem eine Leseprobehttp://www.ellen-dunne.com/fur-immer-mein-leseprobe/

Interessiert? Dann freue ich mich auf Eure Bewerbung bis spätestens 14. November 2013! Sagt mir dazu einfach, warum Ihr "Für immer mein" lesen wollt, und schreibt mir Eure Meinung zur folgenden Frage: 

Was hat mehr Einfluss auf die Persönlichkeit eines Menschen? Die Gene oder die Erziehung?

Unter allen Teilnehmern verlost der Eire Verlag 20 ebooks. Zusätzlich verlosen wir 5 Taschenbuchausgaben von "Für immer mein" unter all jenen, die ihre Rezension bis spätestens 1. Dezember 2013 posten.

Wie schon beim letzten Mal bin ich wieder aktiv bei der Leserunde mit dabei. Freue mich schon auf eine lebhafte und konstruktive Runde mit Euch! 

Ellen

PS: Teilnehmer, die das ebook bereits besitzen, sind natürlich ebenfalls herzlich eingeladen, mitzulesen und -diskutieren! 



   
















Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Ellen Dunne wurde am 26. Mai 1977 geboren.

Ellen Dunne im Netz:

Community-Statistik

in 181 Bibliotheken

auf 48 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks