Ellen Jacobi Teatime mit Tante Alwine

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Teatime mit Tante Alwine“ von Ellen Jacobi

Ein Roadtrip durch England Ein Roman voller Herzenswärme und Humor Alwine kann nicht länger mitansehen, wie ihr Patensohn Nils sein Leben als Vollzeit-Papa und freiberuflicher Reiseleiter verplempert. Er soll ihr Kölner Kaffeehaus erben, um es vor der Pleite zu retten. Und endlich eine vernünftige Frau heiraten. Schließlich braucht Patenenkel Jurek eine Mutter. Kurzerhand beschließt Alwine, ihren 85. Geburtstag auf einer Reise mit Nils und einer illustren Reisegesellschaft zu feiern, um ihn währenddessen auf den rechten Weg und unter die Haube zu bringen. Das ist aber gar nicht so einfach ... Manchmal muss dem Glück nachgeholfen werden - und sei es von Tante Alwine

Eine Busreise von Köln, mit dem Schiff über den kanal und dem Bus wieder durch England.

— Waschbaerin
Waschbaerin

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Typisch Mallery...es macht Lust auf eine Fortsetzung! Ein ganz toller Roman mit viel Gefühl!

Kristall86

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mit dem Bus unterwegs

    Teatime mit Tante Alwine
    Waschbaerin

    Waschbaerin

    11. June 2017 um 16:45

    Dieses Hörbuch ist nichts für mich, das sei zu Anfang schon mal gesagt. Deshalb auch nur 2 Herzchen von mir. Müsste ich es einem Leser/Hörer empfehlen, dann nur älteren Leuten (ab 70J), die vielleicht auf Reisen gehen, zwischendurch mal ein Nickerchen machen und ansonsten die lange Fahrt mit einem Hörbuch ausfüllen wollen. Die ganze Story ist ziemlich an den Haaren herbeigezogen und viel Witz konnte ich auch nicht entdecken.Nils (32J), ein geschiedener Vollzeitpapa soll von seiner Patentante Alwine (85 J) mit einer neuen Frau ausgestattet werden, da sie in ihm einen Erben für ihre uneffektiv arbeitenden Cafés sieht, die auf Vordermann gebracht werden müssten.Es tauchen zwar jede Menge skurriler Personen in dieser Geschichte auf, von denen aber keine auch nur etwas Schwung in die Sache bringen konnte. Irgendwie war alles abgedroschen und voller Klischees. Über den Inhalt möchte ich nicht viel  mehr erzählen. Vielleicht hört doch jemand hinein und will bis zum Schluss gespannt sein, wie das Buch endet. Obwohl - bereits bei der 2 CD wusste ich wie der Hase läuft und die Sache ausgeht.Wem könnte dieses Hörbuch gefallen? Auf Anhieb würde ich sagen, wer ohne großen Anspruch an Sinn und Inhalt locker unterhalten werden will und etwas Banales sucht, die Zeit totzuschlagen.

    Mehr