Ellen Kuhn Joachim Materna

 4.9 Sterne bei 9 Bewertungen
Ellen Kuhn Joachim Materna

Lebenslauf von Ellen Kuhn Joachim Materna

Ein Buch - zwei Autoren. Jedes Wort, jeder Satz, jedes Kapitel ist die Fusion der Gedanken und Formulierungen zweier Menschen unterschiedlichen Geschlechts. Ein Paar, das nicht nur das gemeinsame Leben teilt, sondern auch die Leidenschaft zur Literatur und zum Schreiben. Ellen Kuhn studierte Betriebswirtschaft, bevor sie als CSR- und Eventmanagerin in einem international ausgerichteten Unternehmen tätig war. Dr. Joachim Materna studierte Medizin, bevor er als Facharzt fur Innere Medizin nach einigen Klinik-Jahren eine eigene Praxis leitete. Alleine und gemeinsam verschlingen sie Unmengen an Büchern bis sie zu dem Schluss kommen, dass auch ihre eigene Lebensgeschichte einen exzellenten und aussergewöhnlichen Stoff fur einen autobiografischen Beziehungsroman bietet.

Alle Bücher von Ellen Kuhn Joachim Materna

Keine Angst vorm Fliegen

Keine Angst vorm Fliegen

 (9)
Erschienen am 07.10.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Ellen Kuhn Joachim Materna

Neu
Blausterns avatar

Rezension zu "Keine Angst vorm Fliegen" von Ellen Kuhn Joachim Materna

Keine Angst vorm Fliegen
Blausternvor 10 Monaten

Der 57jährige Arzt Achim und die 25jährige Eventmanagerin Ellen lernen sich im Fitnessstudio kennen, in dem sie Spinningstunden gibt. Sie verstehen sich gut, und der Kontakt wird immer stärker. Zu den persönlichen Treffen kommt das Schreiben von E-Mails. Die beiden führen eine gute Unterhaltung, und eine Liebesbeziehung entwickelt sich zwischen ihnen. Sie haben ein gemeinsames Ziel. Ihre Arbeit und alles andere hinter sich lassen und für einige Monate auf Weltreise zu gehen. Nach 1553 Tagen ihres Kennenlernens geht es los. Ihre erste Station ist ein Kloster in Nepal, denn Ellen ist auch spirituell angehaucht.
Die Geschichte verläuft in zwei Perspektiven, ihre aktuelle Reise und die Rückblenden ihres Kennenlernens anhand von E-Mails und SMS. Diese ermöglichen einen wunderbaren Einblick in ihre Beziehung, und man lernt das Paar, welches ja einen ziemlich großen Altersunterschied hat, gut kennen. Ihr Umgang miteinander ist sehr ausgewogen und ihre vielen Gespräche sehr tiefgründig. Vieles regt zum Nachdenken an, auch das immer wieder Verfallen in alte Gewohnheiten. Die beiden erleben eine Menge zusammen, lernen neue Welten gemeinsam kennen, was verbindet. Bei ihren Reisen über Land und Leute zu erfahren, ist sehr spannend, denn der Erzählstil ist richtig plastisch, sodass man sich mit vor Ort versetzt fühlt.

Kommentieren0
2
Teilen
romi89s avatar

Rezension zu "Keine Angst vorm Fliegen" von Ellen Kuhn Joachim Materna

einfach wunderbar...
romi89vor einem Jahr



Wer ein außergewöhnliches Buch sucht, dass Tiefgang hat, fremde Kulturen kennenlernen möchte und gern über das Leben und seine schicksalhaften Wendungen nachdenkt und philosophiert - in diesem Buch ist all das vereint! Einfach wunderbar!

Schon der Prolog ist ungewöhnlich, so ein berührendes, lyrisches Meisterwerk! Doch es passt total und stimmt den Leser ein auf das, was folgt...
Ellen, eine Managerin Ende 20 und ihr Lebensgefährte, ein Arzt von knapp 60, haben sich, trotz des Altersunterschieds auf eine gemeinsame Liebesbeziehung eingelassen, die geprägt ist von Respekt, Harmonie, Ehrlichkeit, Offenheit und wahrer Liebe. Ein Bilderbuchpaar!
Im Buch begleitet der Leser sie auf eine Weltreise durch 5 Länder, die für die beiden viele Überraschungen bereithält und wahnsinnig interessante Eindrücke hinterlässt. Der Leser lernt fremde Kulturen kennen, fremde Mentalitäten, fremde Lebensweisen und - ziele.
Für mich war dies unglaublich spannend und infirmativ!
Die Reiseerelbenisse werden immer wieder durchbrochen von Rückblenden in Form von Emailverkehr zwischen ihnen, der aufzeigt, wie die beiden sich kennengelernt haben, wie sich Stück für Stück Gefühle zwischen ihnen entwickelt haben, welche Hindernisse sie überwunden haben, bis zu dem Punkt im Leben an dem sie jetzt stehen...
Sehr gefallen haben mir die intensiven und tiefsinnigen Gespräche, die sie führen und auch die Art wie sie miteinander sprechen.
Zudem sind darin so viele bewundernswerte Lebensweisen und Ansätze integriert, die einen zum Nachdenken bringen über die eigene Lebensphilosophie und einen aufzeigen wie gut es einem geht, aber auch, wie "dumm" man in manchen seiner gegenwärtigen Ansichten ist und was diese auslösen können.

Der Schreibsstil ist beeindruckend... flüssig, sehr poetisch zum Teil, alle Worte sind definitiv mit viel Bedacht gewählt worden, das spürt man! Man fühlt sich durch die tollen bildhaften Beschreibungen auch ganz nah dran, fast so als wäre man dabei gewesen!
Die Abenteuer der beiden fesselten mich. Super interessant!

Mir wird dieses Buch noch lang in Erinnerung bleiben! Chapeau, ein Meisterwerk!

Kommentieren0
27
Teilen
Happybooks avatar

Rezension zu "Keine Angst vorm Fliegen" von Ellen Kuhn Joachim Materna

Keine Angst vorm Fliegen oder wie aus zwei Ameisen Schmetterlinge wurden
Happybookvor einem Jahr

Achim ist 57 und Arzt, Ellen ist 25 und CSR-Managerin. Beide sind von ihren Jobs stark beansprucht. Sie treffen sich u. a. bei Ellens Spinningstunden und so entsteht ein intensiver Kontakt, persönlich und per E-Mail. Es entwickelt sich eine Liebesbeziehung und aller Vorurteile zum Trotz beschließen sie, gemeinsam eine 4,5-monatige Weltreise zu machen, auf der Suche nach einer neuen Zukunft. 


Start ist in Nepal in einem Kloster. Dort erleben Sie den Klosteralltag in allen Facetten mit. Ich erinnere mich schmunzelnd an das Duschritual (7 Minuten lang scheint die Sonne in die Nasszelle, so dass sich das eiskalte Wasser nicht mehr ganz so kalt anfühlt). Gleich zu Beginn wird ihre Beziehung auf eine Probe gestellt. Achim hat akute Magenprobleme und Ellen muss all ihre Improvisationskraft aufwenden, bis sie nach einer langen holprigen Fahrt im nächstgelegenen Krankenhaus Hilfe bekommen. 


Bereits zu Beginn des Romans wird klar, dass die beiden eine intensive und wertschätzende Beziehung führen. Ihre Gespräche gehen weit über oberflächliches Gerede über Beziehung, Partnerschaft, Kinder usw. hinaus. Fast philosophisch sprechen sie über ihr Leben, Ihre Einstellungen und Gedenken. Faszinierend ist, wie sich Ellen und Achim immer wieder ergänzen in ihrem Denken und in ihrem Tun. Wie ein roter Faden zieht sich diese Erkenntnis durch das Buch und für die beiden erweist sich diese Übereinstimmung in manchen brenzligen Situationen als sehr hilfreich. Als Leser erfährt man somit nicht nur viel über Land und Leute ferner Länder (wie Nepal, Bali, den Fidschi-Inseln oder Bolivien), sondern erlebt wie eine Beziehung reift und wächst durch gemeinsame Erlebnisse und Erfahrungen. Nicht nur die Gespräche, sondern auch der Ausdruck ihrer Liebe im Umgang miteinander sind besonders. Es gab hin und wieder Situationen, in denen die beiden wieder in alte europäische Muster zurückgefallen sind und darüber dann reflektiert haben. Das regte auch mich zum Nachdenken über meine Gewohnheiten und Verhaltensweisen an. Achim und Ellen verglichen sich mit Ameisen, die ein Projekt nach dem anderen abarbeiten und nicht nein sagen können. Und sie zeigen uns, wie aus diesen Ameisen Schritt für Schritt Schmetterlinge werden. Für mich persönlich ist es ein perfekter Lebensratgeber.


Darüber hinaus gefallen mir die Kontakte, die Ellen und Achim sehr schnell zu den Einheimischen knüpfen. Sie gehen ohne Vorurteile auf andere zu und erfahren dadurch viel Hilfe auf ihrer Reise. Auch auf die einleitenden Zitate oder Geschichten zu Beginn einiger Kapitel habe ich mit immer gefreut. Genauso interessant war der E-Mail-Verkehr zwischen den beiden, der sich in die Reiseerzählungen sehr harmonisch einfügt. Zu Beginn des Buches brauchte ich ein bisschen, bis ich die Geschehnisse einordnen konnte, das hat sich aber bald gelegt.


Das Buch hat mir Mut gemacht, nicht immer alte eingeschlagene Pfade zu nehmen, sondern mich mehr zu trauen, auch mal etwas zu wagen, dessen Ausgang offen ist. Ellen und Achim haben mir Mut gemacht. Ich hoffe, dass Euch das Buch genauso inspiriert! Viel Spaß beim Lesen!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
MaternaKuhns avatar

Leserunde und Buchverlosung zu „Keine Angst vorm Fliegen - Der Roman

Eigentlich ist das Buch mehr als EIN Roman. 

Es ist die Geschichte einer sich ganz langsam und unbemerkt entwickelnden Liebe, die eigentlich nicht sein kann und nicht sein darf. 

Es ist die Geschichte von zwei Liebenden, die wissen, dass sie Ihrer Liebe nur dann Raum geben können, wenn Sie ihr ganzes Leben radikal verändern. 

Es ist die Geschichte einer Reise um die Welt in eine ungewisse Zukunft.

Und dennoch ist es ein „gewitzter, spritziger und unterhaltsamer Roman“ (Tredition-Verlag)?


Interessiert und gespannt wie das alles sein kann? 

Dieser autobiographisch geprägte Roman kann diese Frage beantworten. Und zusätzlich Antworten geben auf Fragen, die Ihr Euch vielleicht selbst schon für Euer Leben gestellt habt.


Zum Inhalt: 

Achim, ein erfolgreicher Arzt, und Ellen, eine umtriebige Managerin, fühlen sich magisch voneinander angezogen und alles ist fast wie immer, wenn ein Mann und eine Frau sich begegnen. Aber Achim ist 57, Ellen 25, als sie zum ersten Mal aufeinandertreffen. Auf den ersten Blick scheint alles wie pure Klischees: Forever-Young-Syndrom, Torschlusspanik oder gar Vater-Komplex?

Doch die beiden lassen sich auf etwas ein, was eine ungeahnte Entwicklung nimmt. Sie lassen alles hinter sich und erleben auf einer Reise um die Welt eine Vielzahl von abenteuerlichen Geschichten, unzählige witzige und emotionale Episoden. Aber vor allem erleben und leben sie eine Beziehung auf Augenhöhe und eine unbeschreibliche, einzigartig tiefe Liebe. Sie überschreiten auf der Suche nach einer neuen Zukunft nicht nur Ländergrenzen, sondern auch Konventionsgrenzen und vor allem die Grenzen des eigenen Bewusstseins.


Du möchtest „KEINE ANGST VORM FLIEGEN - Der Roman“ von den Debütautoren Ellen Kuhn und Joachim Materna gerne lesen?


Dann bewirb Dich bis zum 29.10.2017  um eines der 10 Paperback-Leseexemplare. Wir sind gespannt auf Dich, Deine Antwort auf eine der beiden Bewerbungsfragen und Deine Leseeindrücke.*


Bewerbungsfragen:

Was spricht Dich an diesem Buch an?

oder

Was würdet Du tun, wenn Du Dein Leben komplett verändern könntest?


Schon einmal vielen lieben Dank für Deine Bewerbung. 

Die Autoren werden die Leserunde selbst begleiten und freuen sich auf den Gedankenaustausch!


Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis!


*Die 10 glücklichen Leser, die ein kostenloses Exemplar erhalten, verpflichten sich, innerhalb von vier Wochen an allen Leseabschnitten dieser Leserunde teilzunehmen und bis spätestens 10.12.2017 auf LovelyBooks und Amazon eine Rezension zu schreiben. Mehr dazu erfährst Du unter den Richtlinien für Leserunden und Buchverlosungen von LovelyBooks.

Besonders freuen wir uns, wenn Ihr Eure Rezension noch auf anderen Buch-Communitys und auch auf Online-Shops veröffentlicht. 

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks