Ellen Mattson Das Freudenufer

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Freudenufer“ von Ellen Mattson

Drei Menschen auf der Flucht vor der Liebe.

Die schwedische Westküste 1822: Goldfarbenes Herbstlicht. Ein Mückenschwarm, der wirr über den Roggenfeldern tanzt. Ein Winter aus sauren Äpfeln und Wolle. Dann endlich der Geruch nach Frühling. Glück, flüchtig wie eine Libelle in der Nachmittagssonne. Es ist der ewige Kreislauf der Natur, dem auch sie unterliegen: Die Waise Tora, die in ihrer Phantasiewelt lebt. Ihr stolzer Stiefvater Erland Frank, dessen Sehnsucht dem weiten Meer gilt. Und Toras wortkarger Onkel, der sich nur in Gegenwart seines Hundes wohlfühlt. Nur in der gleichförmigen Arbeit auf den Feldern finden sie zu einer Gemeinschaft, die sie mit Worten nicht erreichen. Bis Tora und Erland Frank an einem Winterabend auf dem gefrorenen Meer spazierengehen – doch das Eis, auf dem sie sich bewegen, ist brüchig.

Stöbern in Romane

Sieben Nächte

Dieses Buch spricht einer ganzen Generation aus der Seele.

Reisenomadin

Die Phantasie der Schildkröte

Eine Geschichte wie ein Märchen.

c_awards_ya_sin

Der Weihnachtswald

schöne Familiengeschichte mit einer märchenhaften Zeitreise rum um die Weihnachtszeit

Sun1985

Der Klang der verborgenen Räume

Als Debüt durchaus gelungen, doch mit einigen Schwächen und Dingen, die mich störten.

ConnyKathsBooks

Das weiße Feld

Die Geschichte einer Familie, insbesondere der Frauen dieser Familie, mit Bezug auf die Zeitgeschichte

Magicsunset

In einem anderen Licht

Für alle Fans des Themas

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Freudenufer" von Ellen Mattson

    Das Freudenufer

    Corsicana

    06. September 2012 um 12:58

    Das Buch wurde mir von einer Buchhändlerin empfohlen, die ich sehr schätze. Und da ich gerne skandinavische Literatur lese, habe ich es gelesen. Die Sprache ist auch sehr schön, die Stimmung - wie in vielen skandinavischen Büchern - eher melancholisch. Die Beschreibungen und Inhalte sind eher alltäglich und naturalistisch. Dem gegenüber steht die sehr poetische Sprache. Aber irgendwie ließ mich das Buch etwas ratlos zurück - so richtig "verstehen" und einordnen konnte ich die Protagonisten nicht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks