Ellen Puffpaff

 4 Sterne bei 4 Bewertungen
Autorin von Dachbodenfund, Fatale Folgen: Kriminalroman und weiteren Büchern.
Ellen Puffpaff

Lebenslauf von Ellen Puffpaff

Ellen Puffpaff, geboren 1983 in Eckernförde, ist gelernte Fremdsprachenkorrespondentin und Speditionskauffrau und schrieb bereits als Jugendliche ihre ersten Kurzgeschichten. Schließlich nutzte sie ihre Babypause zum Schreiben ihres ersten richtigen Romans „Dachbodenfund“. Mit „Fatale Folgen“ erschien ihr zweiter Krimi. Weitere Projekte sind in Bearbeitung. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Flensburg.

Alle Bücher von Ellen Puffpaff

Ellen PuffpaffDachbodenfund
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dachbodenfund
Dachbodenfund
 (4)
Erschienen am 07.05.2013
Ellen PuffpaffFatale Folgen: Kriminalroman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Fatale Folgen: Kriminalroman
Fatale Folgen: Kriminalroman
 (0)
Erschienen am 07.03.2014
Ellen PuffpaffFatale Folgen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Fatale Folgen
Fatale Folgen
 (0)
Erschienen am 01.02.2014
Ellen PuffpaffDachbodenfund
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dachbodenfund
Dachbodenfund
 (0)
Erschienen am 01.08.2012

Neue Rezensionen zu Ellen Puffpaff

Neu
kleinechaotins avatar

Rezension zu "Dachbodenfund" von Ellen Puffpaff

Wenn ein Traum zu einem wahr gewordenen Albtraum wird
kleinechaotinvor 9 Monaten

Das Buch "Dachbodenfund" von Ellen Puffpaff erzählt, wie der wahr gewordene Lebenstraum der Protagonistin Sandra Losberg zu einem schieren Albtraum wird. Die junge Frau zieht mit ihrem Mann und ihrem gemeinsamen Kind aus Hamburg in ein kleines idylisches Dörfchen in Schleswig-Holstein. Sie erhoffen sich von dem Umzug auf jeden Fall Ruhe, Enstpannung und eine gesteigerte Lebensqualität. Raus aus der Mietwohnung und rein ins eigene Haus..

Bereits beim Einzug wird Sandra klar, dass sie in einem typischen Dorf gelandet sind - jeder kennt jeden und jeder glaubt zumindest alles über den anderen zu wissen. Die gewohnte Anonymität der Großstadt ist wie weg geblasen. Trotzdem freut sich die junge Familie auf ihren persönlichen Neubeginn.

Eines Tages macht Sandra einen Besorgnis erregenden Fund in ihrem neuen Traumhaus - doch niemand nimmt sie ernst. Das Dorf möchte ihren Fund am liebsten ignorieren, aber Sandra möchte Antworten auf ihre vielen Fragen. Gemeinsam mit ihrer Nachbarin und Freundin Madeleine versucht sie ihren "Fall" aufzuklären, denn niemand sonst scheint sich dafür zu interessieren.

Wird Sandra Licht ins Dunkle bringen können? Wird sie es schadenfrei überstehen? Denn es wird immer klarer, dass Familie Losberg unerwünscht ist..

Mir hat das Buch sehr gut gefallen - es war definitiv gut gemacht. Die Autorin bedient sich zwar einer relativ einfachen Sprache, aber es passt einfach zum Buch und zum Dorfleben. Es ist recht locker geschrieben und auch die kurzen Kapitel runden das Gesamtbild ab.

Nicht ganz so begeistert bin ich allerdings vom Epilog, der passt mMn vom Stil nicht zum restlichen Buch, da hätte man sicher mehr drauß machen können.

Das Buch hat mich auf jeden Fall in seinen Bann gezogen - mittags hat der Postbote das Paket gebracht und am Nachmittag war das Buch bereits ausgelesen. Es ist auf jeden Fall flüssig lesbar und bekommt von mir 4 Sterne sowie eine Leseempfehlung.

Kommentieren0
3
Teilen
cn8scs avatar

Rezension zu "Dachbodenfund" von Ellen Puffpaff

Ganz anders als erwartet
cn8scvor 4 Jahren

Schaut man sich den Titel und den Klappentext des Buches an, erwartet man eher eine paranormale Geschichte. So erging es zumindest mir. Doch eigentlich handelt das Buch von etwas ganz anderem:
Verschwörung. Vergewaltigung. Grausamkeit. Aber auch von einer Frau, die für die Gerechtigkeit und die Wahrheit kämpft. Sandra setzt so viel aufs Spiel. Sie ist immer wieder kurz vor dem Aufgeben und doch kann sie das Rätsel lösen. Der Charakter Sandra hat bei mir so viele Sympathiepunkte gesammelt wie kein Anderer.   Die Geschichte ist super aufgebaut. Erst die "Heile Welt", dann die ersten Zweifel bis zur Eskalation. Jedoch meiner Meinung nach ist die Geschichte ein bisschen vorhersehbar, wobei jedoch die Spannung nicht darunter leidet. Auch das Schreiben aus verschiedenen Perspektiven macht die Geschichte aufregend.Bis zum Ende hofft man irgendwie, dass es Sandra doch noch überlebt hat. Das dies auch tatsächlich auch passiert ist aber leider etwas unpassend. So viel Happy End passt nicht zur Geschichte, da auch noch Freundin Madeline überlebt. Trotzdem hat mir die Geschichte gefallen und würde ich sie weiter empfehlen. Man kommt ins Grübeln, wem man eigentlich alles vertrauen kann und ob alle netten Menschen wirklich so friedlich sind wie sie scheinen. Top! 4 Sterne! 

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Ellen Puffpaff wurde am 29. Juli 1983 in Eckernförde (Deutschland) geboren.

Ellen Puffpaff im Netz:

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks