Ellen Puffpaff

 4,5 Sterne bei 105 Bewertungen
Autorin von Der Todesbote, Die Komplizin und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ellen Puffpaff (©synthesien.de)

Lebenslauf von Ellen Puffpaff

Ellen Puffpaff, geboren 1983 in Eckernförde, ist gelernte Fremdsprachenkorrespondentin und Speditionskauffrau und schrieb bereits als Jugendliche ihre ersten Kurzgeschichten. Schließlich nutzte sie ihre Elternzeit zum Schreiben ihrer Bücher „Dachbodenfund“ und „Fatale Folgen“, die als Neuauflage in ihrem 2017 gegründeten „ellis Buchverlag“ erscheinen. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Flensburg.

Alle Bücher von Ellen Puffpaff

Cover des Buches Der Todesbote (ISBN: 9783947538034)

Der Todesbote

 (36)
Erschienen am 15.10.2020
Cover des Buches Die Komplizin (ISBN: 9783947538027)

Die Komplizin

 (32)
Erschienen am 15.10.2019
Cover des Buches Fatale Folgen (ISBN: 9783947538010)

Fatale Folgen

 (16)
Erschienen am 05.08.2019
Cover des Buches Dachbodenfund (ISBN: 9783947538003)

Dachbodenfund

 (16)
Erschienen am 05.08.2019
Cover des Buches Dachbodenfund (ISBN: 9783864120572)

Dachbodenfund

 (4)
Erschienen am 07.05.2013
Cover des Buches Dachbodenfund (ISBN: 9783864120091)

Dachbodenfund

 (1)
Erschienen am 01.08.2012
Cover des Buches Der Rückkehrer (ISBN: 9783947538102)

Der Rückkehrer

 (0)
Erscheint am 15.10.2021
Cover des Buches Fatale Folgen: Kriminalroman (ISBN: 9783944257730)

Fatale Folgen: Kriminalroman

 (0)
Erschienen am 07.03.2014

Neue Rezensionen zu Ellen Puffpaff

Cover des Buches Der Todesbote (ISBN: 9783947538034)P

Rezension zu "Der Todesbote" von Ellen Puffpaff

Der Todesbote
Pixibuchvor einem Monat

Seit Annas Entführung ist ein Jahr vergangen und sie arbeitet wieder in einem Krankenhaus in Hamburg. Genau auf dieses Krankenhaus wurde ein Anschlag verübt, wo eine Kollegin Annas ums Leben kam, die für Annas Schicht eingesprungen ist. Auf dem Video sieht Anna einen Mann, in dem sie ihren Entführer erkennt. Dieser kam aber während eines Unfalls damals ums Leben. Es werden immer mehr Anschläge auf Anna verübt und dann sieht sie es: Es ist wirklich Diego und er ist kein Mensch mehr, sondern eine Maschine die tötet, denn irgendjemand setzt ihn permanent unter Drogen. Und Anna hat nur ein Ziel, sie will Diego retten. Die Geschichte ist anfangs sehr spannend und auch das Ende des Buches ist sehr ergreifend und voller Action. Ungefähr in der Mitte des Buches habe ich die Ausführungen als sehr überzogen und sehr unrealistisch wahrgenommen. Schwerverletzt fliehen die Probanden immer wieder vor ihren Häschern. Trotz großer Wunder überwinden sie Dächer und große Tiefen, Dies nimmt dem Buch sehr viel von seiner Glaubwürdigkeit und ich mußte mich zwingen, weiterzulesen, da es immer wieder um die Flucht geht, immer mit größeren Verletzungen. Dagegen nimmt zu Ende des Buches die Spannung wieder zu und man liest gerne weiter. Es ist ein Fortsetzungsband. Jedoch muß man den ersten Teil nicht unbedingt gelesen haben, denn die Autorin kommt immer wieder auf das Vorangegangene Bezug und so erfährt man das Wichtigste aus dem Vorgängerbuch. Sehr gut gefällt mir dagegen das Cover. Es ist schwarz und darauf befindet sich eine tiefschwarze Gestalt, die in der Hand ein hellblitzendes Messer schwingt. Eigentlich bin ich von der Autorin Besseres gewohnt. Ich persönlich finde, dass sie bei diesem Buch ein wenig geschwächelt hat, weswegen ich nicht die volle Punktzahl geben kann.

Kommentare: 1
2
Teilen
Cover des Buches Der Todesbote (ISBN: 9783947538034)E

Rezension zu "Der Todesbote" von Ellen Puffpaff

Nervenkitzel und Spannung pur
Evelyn_Ziebuhrvor einem Monat

Ein Jahr nach ihrer Entführung lebt Anna in Hamburg und arbeitet dort in einem Krankenhaus. Um darüber hinwegzukommen ist sie seit ihrer Rückkehr in psychiatrischer Behandlung. Sie ist seitdem auch sehr ängstlich und leidet unter Verfolgungswahn. Nur durch Zufall überlebt sie einen Bombenanschlag, der an ihrem Arbeitsplatz im Krankenhaus verübt wurde. Sie ist sich sicher, dass sie das Ziel gewesen sein soll. Denn bei diesem Anschlag kam eine Kollegin von ihr um, die für sie die Schicht übernommen hatte. Die Polizei zeigt ihr ein Überwachungsvideo auf dem der Attentäter zu sehen ist und sie glaubt darauf einen alten Bekannten wiedererkannt zu haben. Doch zuerst hat sie Zweifel, ob er es wirklich ist, denn dieser Bekannte war ihr Entführer vom letzten Jahr und eigentlich hat sie mit ihren eigenen Augen gesehen, dass er tot war….. Sollte er dennoch leben? Wenn ja, warum will er den Tod von Anna? Oder war der Anschlag im Krankenhaus doch nur ein Zufall und hat doch nicht ihr gegolten? Als dann auch noch ihre Freundin und Kollegin Bente ermordet wird weiß Anna, dass das alles kein Zufall sein kann und ehe sie sich versieht, steckt sie mitten im Schlamassel und schwebt selbst in Lebensgefahr…..

 

Fazit / Meinung:

Das Buch hat 58 Kapitel plus Epilog, 414 Seiten. Alle Kapitel sin d von der Länge her genau richtig. Der Schreibstil ist sehr flüssig und das Buch ist spannend gehalten.

Hierbei handelt es sich um den zweiten Teil dieser Reihe und ich muss sagen, auch wenn ich den Vorgängerband nicht kenne, bin ich sehr gut ins Buch reingekommen und war schnell mittendrin. Hier und da wird auf die Vergangenheit angespielt, was es einfacher macht, das Buch und was vorher geschah zu verstehen.

Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und es war spannend bis zum Schluss. Und ehrlich gesagt habe ich mit diesem Ende nicht gerechnet….

Von daher gibt’s von mir auch eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne!!!

Kommentare: 1
1
Teilen
Cover des Buches Der Todesbote (ISBN: 9783947538034)A

Rezension zu "Der Todesbote" von Ellen Puffpaff

Superspannend
Annette126vor 2 Monaten

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

Rezension zu "Der Todesbote" von

Ellen Puffpaff

R.

Superspannend


Anna ist eine junge Frau, die etwas miterlebt hat. Sie wurde in Spanien einmal entführt und berichtet Nico davon am Telefon. Wenig später passiert wieder etwas mit der lieben Anna... 


Was genau kommt da auf sie zu?🤔


Ich bekam zuerst so richtig Respekt vor dem Cover. Dabei kam es mir auch schon  vor, als wenn der Tod auch schon an meine Tür geklopft hat, weil niemand davor zu sehen gewesen ist. Was mich gewundert hat nach dem Lesen des Buches....


Anna wirkte dabei auf mich auch recht klug und gescheit mit viel Aufmerksamkeit dabei. Nico dagegen sehr besorgt und auch durchaus sehr anteilsam. Auch durchaus sehr vertrauenswürdig.


Mich hat dieser schöne Roman durchaus wirklich sehr fasziniert und ich kann ihn jedem von Euch auch wirklich ans ❤ legen.


Ich wünsche keinem von uns allen, das der Todesbote eines Tages vor der Türe steht...so wie er ausschaut....huiii.


Mein Krimiherz hat dieses Buch auf jeden Fall gewonnen und es bekommt dafür auch gerne die wahren 5 Sterne.


❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

Kommentare: 1
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Mitreißend, explosiv, unvorhersehbar – so geht es weiter im zweiten Teil der „Alles“-Reihe von Ellen Puffpaff nach „Die Komplizin“.

Wer die Komplizin vor Spannung nicht aus der Hand legen konnte, sollte bei dieser Leserunde nicht fehlen.

Liebe Leserinnen und Leser,

seit Mitte Oktober ist „Der Todesbote – Alles auf Jetzt“ im Handel und natürlich soll es auch hierzu wieder eine Leserunde geben. Es werden wieder 40 Print-Exemplare verlost.

Da es sich beim Todesboten um den zweiten Teil handelt, möchte ich denjenigen, die die Komplizin noch nicht gelesen haben, die Chance geben, dies noch nachzuholen und starte deshalb mit der Verlosung erst im Januar 2021.

Ich freue mich wieder auf eine aktive und austauschreiche Leserunde mit weitgeteilten Rezensionen :)

Viel Glück!

LG

Ellen

574 BeiträgeVerlosung beendet

„So viele falsche Fährten, so viel nervenzerfetzende Spannung – dieses Buch geht ab wie eine Rakete.“ <-- Dieses Zitat stammt aus der Rezension des ekz Bibliothekservice zu Fatale Folgen.

Fesselnde Spannung, Gänsehaut, schlaflose Nächte - dieses Buch wird für dich Fatale Folgen haben!

Sei dabei und bewirb dich für die Leserunde ;-)

„Spezialistin für menschliche Abgründe bereitet schlaflose Nächte.“

Zitat Eckernförder Zeitung

Liebe Leserinnen und Leser,

kennt ihr das auch? Es ruft jemand nachts an, sagt aber nichts... Du kämpfst verzweifelt, aber irgendwie sind alle gegen dich... Du hast Vorahnungen, aber keiner glaubt dir... Du vertraust den Menschen in deinem nahen Umfeld, aber immer wieder merkst du, dass du eigentlich Niemandem trauen darfst...

Nach den Leserunden zu "Dachbodenfund" und "Die Komplizin" soll es natürlich auch noch eine zu "Fatale Folgen" geben. Es werden 20 Bücher verlost.

Klappentext:

Seit Alexandra Zipres ihren Debütroman veröffentlicht hat, läuft einiges schief: Ihre Ehe ist vorbei und sie ist aus dem beschaulichen Willerup nach Hamburg gezogen. Ihr Mann Marc hat eine „Neue“ und jemand belästigt sie mitternachts. Stammen die unheimlichen Anrufe und ominösen Nachrichten etwa von ihr?

Aber auch das offensichtliche Nachstellen ihres Arbeitskollegen ist verdächtig. Eine zerfleischte Amsel im Spielzeugauto ihres Sohnes wird schließlich zum Auftakt weiterer Grausamkeiten, die fatalerweise von Alex‘ Roman inspiriert zu sein scheinen und letztlich die Polizei alarmieren. Längst hält sie die Fäden nicht mehr in der Hand und durchlebt die beängstigende Kopie ihres eigenen Romans… 

Ich freue mich wieder auf eine tolle Leserunde mit vielen Unterhaltungen und Feedback!

Viele Grüße

Ellen :) 

293 BeiträgeVerlosung beendet

„Einzigartige Handlungsstränge – der Leser kommt vor Spannung kaum zum Luft holen!“

Dieses Zitat stammt aus dem Flensburger Tageblatt zum 1 Teil der Alles-Reihe „Die Komplizin  - Alles auf Anfang – BAND I“

Wenn du also Spannung liebst und es nicht bereust, wenn du ein Buch auch mal nicht aus der Hand legen kannst, ist diese Leserunde genau richtig für dich.

Liebe Leserinnen und Leser,

ich habe bereits eine Leserunde mit meinem Debütroman Dachbodenfund hinter mir, und weil es mir so viel Spaß gemacht hat, eure vielen Feedbacks und Rezensionen im Anschluss zu lesen, werfe ich für die Komplizin 40 Exemplare in den Lostopf.


Klappentext:

Natürlich weißt du, dass es sie gibt. Brutale, skrupellose und gefühlstaube Menschen, denen ein Leben genauso viel wert ist wie ein abgetragenes Paar Turnschuhe. Doch ihre Welt ist fremd für dich. Du bist nur Zuschauer durch Fernsehen und Medien – bis diese Menschen plötzlich in deinem Auto sitzen.

Das geregelte Leben der Krankenschwester Anna Selbig ändert sich schlagartig, als sie nach einer Nachtschicht nach Hause fährt. Sie muss an einer roten Ampel halten, als plötzlich zwei fremde Männer ihren Wagen stürmen und sie mit vorgehaltener Waffe zwingen, loszufahren. Auf einmal ist sie mitten in einer unbekannten Welt voller Gewalt und Hass und kämpft ums nackte Überleben – doch es ist nichts wert.


Hand aufs Herz: Hat sich nicht jeder von uns mal in der Situation befunden und schnell die Türen verschlossen, als er alleine im Auto saß?

Die Protagonisten in meinen Büchern sind Menschen wie du und ich – leben einen ganz normalen Alltag. Doch plötzlich passiert etwas, das alles aus dem Rahmen wirft und auf den Kopf stellt. Wie würdest du damit fertig werden und damit umgehen?

Wenn ich dein Interesse geweckt habe, freue ich mich auf deine Anmeldung und wünsche dir viel Glück!

LG Ellen :)

634 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Ellen Puffpaff wurde am 29. Juli 1983 in Eckernförde (Deutschland) geboren.

Ellen Puffpaff im Netz:

Community-Statistik

in 86 Bibliotheken

auf 15 Wunschzettel

von 54 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks