Ellen Sussman

 3.7 Sterne bei 105 Bewertungen
Autor von An einem Tag in Paris, An deiner Seite und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Ellen Sussman

Sortieren:
Buchformat:
An einem Tag in Paris

An einem Tag in Paris

 (55)
Erschienen am 15.12.2014
An deiner Seite

An deiner Seite

 (21)
Erschienen am 28.01.2008
Die vergessenen Träume

Die vergessenen Träume

 (15)
Erschienen am 18.04.2016
Blaue Nächte in Cassis

Blaue Nächte in Cassis

 (3)
Erschienen am 19.06.2017
French Lessons

French Lessons

 (2)
Erschienen am 01.07.2012
The Paradise Guest House

The Paradise Guest House

 (1)
Erschienen am 01.03.2013

Neue Rezensionen zu Ellen Sussman

Neu
fraeulein_lovingbookss avatar

Rezension zu "An einem Tag in Paris" von Ellen Sussman

An einem Tag in Paris
fraeulein_lovingbooksvor 2 Jahren

Inhalt

Die Sonne spiegelt sich im Fenster eines Cafés, der Duft frischer Croissants liegt in der Luft, an einer Straßenecke verabschiedet sich ein Paar mit einem Kuss: Ein neuer Tag beginnt in der Stadt der Liebe. Drei junge Französischlehrer treffen gleich die Menschen, denen sie heute während eines Spaziergangs durch Paris Sprache und Kultur näherbringen wollen. Ein gebrochenes Herz, der Wunsch nach Glück und eine unbestimmte Sehnsucht begleiten sie dabei. Sie wissen nicht, was das Leben heute für sie bereithält, nur eines ist sicher: Am Ende dieses Tages könnte sich alles verändert haben …
(Quelle: Blanvalet)

Meine Meinung

 Das Buch ist unterteilt in fünf Kapitel:
„Die Privatlehrer“
Hier lernen wir Nico, Chantal und Philippe kennen – erzählt wird aus der Sicht eines neutralen Erzählers, was mir nicht so gut gefallen hat. Man konnte in diesem Kapitel einfach keine Bindung zu den Figuren aufnehmen und ich mochte einfach keinen der drei.
„Josie und Nico“, „Riley und Philippe“ und „Jeremy und Chantal“
In diesen drei Kapiteln erzählen die drei Lehrer und ihre Schüler jeweils aus der Ich-Perspektive, wie die gemeinsamen Unterrichtsstunden erleben oder möglicherweise auch den ganzen Tag zusammen sind. Endlich lernt man die Charaktere kennen, aber eine Bindung bzw. auch Sympathie konnte ich immer noch nicht aufbauen
„Die Privatlehrer“
Hier wird der Tag nachbesprochen und es wird wieder von einem neutralen Erzähler erzählt. Etwas langweilig und überflüssig für mich, wie auch das erste Kapitel. Die Geschichte hätte es nicht gebraucht.
Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte zügig lesen kann, wenn einem die Story packt 

Ich finde die Gestaltung des Covers und die Zeichnungen im Inneren des Buches wunderschön – die habe ich beim ersten Durchblättern schon endeckt und mich noch mehr auf die Geschichte der drei Französichlehrer gefreut.
Nur leider konnte es mich nicht überzeugen, weil mich weder der Flair von Paris noch die Gesamtgeschichte erreichen konnte. Die Charaktere blieben oberflächlich und blass, außerdem passierte während der Unterrichtsstunden nichts, was einen überrascht hätte. Es war von Beginn an klar, das mindestens ein Lehrer mit einer Schülerin schläft. Dazu noch die Dreiecks-Beziehung der Lehrer und promt wirkt es wie ein billiger Groschenroman, bei dem man gleich weiß, wie es ausgehen wird. Auch hier war klar, wer am Ende zusammen ist und wer aus dem Rennen ist.
Nico ist zu gutgläubig und verliebt in Chantal, mit der er eine gemeinsame Nach verbracht hat. Trotzdem glaubt er, das er sich in seine Schülerin verknallt hat.
Chantal ist mit Philippe zusammen, der sich aber am laufenden Band und vor ihrer Nase immer wieder betrügt. Mit Nico hat sie nur wegen Rache geschlafen.
Philippe langweilt sich in Paris, möchte gerne etwas anderes machen und glaubt ebenfalls, das er sich in seine Schülerin verliebt hat. Trotz Baby und Kleinkind.

Mehr als zwei Sterne wäre die Geschichte an sich nicht wert, aber aufgrund der schönen Gestaltung bekommt das Buch einen Extra-Stern.

Leider keine Kaufempfehlung und nur eine bedingte Leseempfehlung – falls es euch gebraucht oder in der Bücherei über den Weg läuft, könnt ihr es euch ja mal anschauen.

 Sterne

Kommentieren0
2
Teilen
Athenes avatar

Rezension zu "Die vergessenen Träume" von Ellen Sussman

Bali - Paradies und Alptraum
Athenevor 2 Jahren


INHALT:
Bali. Für die einen ein Ort zum Träumen und zum Urlaub machen. Für die Amerikanerin Jamie ein wahr gewordener Alptraum. Vor einem Jahr wurde sie bei einem Bombenattentat in einem Nachtclub auf Bali schwer verletzt und ihr Freund getötet. Anlässlich einer Gedenkfeier stellt sie sich ihren Ängsten und kehrt zurück. Sie hofft auf ein Wiedersehen mit Gabe, der sie damals aus den Trümmern zog.

FAZIT:
Das Buch ist bereits vor einiger Zeit gebunden im Limes Verlag erschienen. Als ich nun das Taschenbuch beim Stöbern in der Buchhandlung in der Hand hielt, musste es einfach mit nach Hause. Vermutlich war es dass leider immer noch aktuelle Thema des Klappentextes, was mich so faszinierte.

Es ist mein erstes Buch der Autorin und ich muss sagen der lockere und leichte Schreibstil - trotz des ernsten Themas - hat mir sehr gut gefallen. Die Seiten flogen nur so dahin, so dass ich das Buch tatsächlich an einem Tag (mit ein bisschen Nachtschicht) durchgelesen habe, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es ausgeht. In dieser Form hatte ich das schon lange nicht mehr.

Das Buch ist in drei Abschnitte unterteilt. Der erste Abschnitt spielt 2003. Ein Jahr nach dem Attentat und setzt bei Jamies Ankunft auf Bali an. Sie hat scheinbar zurück ins Leben gefunden und muss sich damit auseinandersetzen, dass jeder unterschiedlich mit solch einem Verlust umgeht. So kämpfen die Balinesen nicht nur um eine Touristenattraktion, sondern auch um ihren Glauben. Eine lebenslange Trauer ist aufgrund der notwendigen Nachkommensregelung kaum möglich und Reinkarnation fast tröstlich. Hier prallen Kulturen aufeinander. Jamie findet durch das Straßenkind Bambang eine Möglichkeit ihren Retter Gabe ausfindig zu machen.

Der zweite Abschnitt spielt 2002 unmittelbar vor dem Anschlag. Gabe hat aufgrund einer familiären Tragödie seinen Lebensmittelpunkt aus den Staaten nach Bali verlegt. Er trifft sich gerade mit einem Freund in einer Bar gegenüber des Nachtclubs. Die darauffolgenden Stunden und auch Tage beschäftigen sich ausschließlich mit Gabe und Jamie und an dieser Stelle kann man auf keinen Fall aufhören zu lesen oder etwas verraten.

Der dritte Abschnitt spielt wieder 2003 und alle Personen lernen abzuschließen und weiterzumachen. Dies trifft für Jamie, Gabe und auch die wundervollen Nebenfiguren zu, die ich hier nicht nennen werde, um den Rahmen zu sprengen bzw. das wundervoll gelungene Gesamtkonzept zu verraten. Eine wundervolle Lebensgeschichte mit romantischen Klängen. Volle Punktzahl für diesen Stöberfund.

Außerhalb der Wertung muss ich aber anführen, dass ich den deutschen Titel total irreführend und unpassend finde. "The Paradise Guest House" (http://www.ellensussman.com/ParadiseGuestHouse.html) beinhaltet Jamies Unterbringung und Neuanfang und klingt viel stimmiger. http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2016/07/ellen-sussman-die-vergessenen-traume.html

Kommentieren0
0
Teilen
S

Rezension zu "Die vergessenen Träume" von Ellen Sussman

bewegend
sybillavor 2 Jahren

Ein Jahr nach den Attentaten auf Bali kommt Jeamie, Reiseleiterin, wieder auf die Insel. In Rückblicken werden ihre Erlebnisse geschildert, das Grauen ist gegenwärtig. Aber es verbindet sie auch eine Liebe mit der Insel, mit den Geschehnissen: Gabe. Und auch dem will sie sich stellen.
Zauberhaft und mitreißend werden ihre widersprüchlichen Gefühle geschildert. Und Gabes Erlebnisse dieser Zeit ergänzen ...

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
DieBuchkolumnistins avatar

Geschichten, die die Liebe schreibt!

Ein Sonnenstrahl spiegelt sich im Fenster eines Straßencafés, der Duft frischer Croissants liegt in der Luft, an einer Straßenecke verabschiedet sich ein Paar mit einem leidenschaftlichen Kuss: Ein neuer Tag beginnt in der Stadt der Liebe. Drei junge Französischlehrer treffen gleich die Menschen, denen sie heute während eines Spaziergangs durch Paris Sprache und Kultur näherbringen wollen. Ein gebrochenes Herz, der Wunsch nach Glück und eine unbestimmte Sehnsucht begleiten sie dabei. Sie wissen nicht, was das Leben heute für sie bereithält, nur eines ist sicher: Am Ende dieses Tages könnte sich alles verändert haben ...


Bei einer Verlosung gab es zehn Exemplare des Romans zu gewinnen und alle Leser waren recht begeistert vom Thema - inklusive mir. Deswegen starte ich hier noch eine kleine Leserunde, in der sich alle Leser beteiligen können d.h. wer das Buch gewonnen hat oder gekauft oder geliehen oder was auch immer! :-) Ausserdem gern auch eine muntere Diskussion über Frankreich allgemein und die Liebe natürlich!!!

###YOUTUBE-ID=HgrbQAyjsNA###

Zur Leserunde
DieBuchkolumnistins avatar

Geschichten, die die Liebe schreibt!

Ein Sonnenstrahl spiegelt sich im Fenster eines Straßencafés, der Duft frischer Croissants liegt in der Luft, an einer Straßenecke verabschiedet sich ein Paar mit einem leidenschaftlichen Kuss: Ein neuer Tag beginnt in der Stadt der Liebe. Drei junge Französischlehrer treffen gleich die Menschen, denen sie heute während eines Spaziergangs durch Paris Sprache und Kultur näherbringen wollen. Ein gebrochenes Herz, der Wunsch nach Glück und eine unbestimmte Sehnsucht begleiten sie dabei. Sie wissen nicht, was das Leben heute für sie bereithält, nur eines ist sicher: Am Ende dieses Tages könnte sich alles verändert haben ...

Ich lade Euch auf eine kleine Reise ein - ganz ohne Kosten und Packen und Ausweis. Stellt Euch einmal vor, wie wir in Paris aus dem Zug steigen und uns auf den Weg in die Innenstadt Richtung Eifelturm machen. Man kann den Herbst riechen, wie er die goldenen Blätter durch die Gassen fegt, einer jungen Dame den Hut vom Kopf weht und einem jungen Mann vor die Füße. Wir verfolgen den Anfang einer neuen Freundschaft, die eventuell bald zu mehr erwächst. Jetzt seid Ihr in der richtigen Stimmung für "An einem Tag in Paris" der Amerikanerin Ellen Sussman, die selbst fünf Jahre in Paris lebte.

Zusammen mit dem Limes Verlag verlosen wir zehn Exemplare dieses unterhaltsamen und romantischen Romans "An einem Tag in Paris". Was Ihr dafür tun müsst? Zeigt uns Euer persönliches Frankreich! Entweder seid Ihr selbst schon einmal in Frankreich gewesen und habt von dort noch Urlaubsfotos oder aber Ihr seid große Liebhaber französischen Essens und schickt uns ein Foto von Eurem Lieblingskäse mit Baguette oder bastelt einen Eifelturm nach - wir sind auf Eure kreativen Ideen gespannt. Wie sieht für Euch Frankreich aus bzw. was erinnert Euch vielleicht auch in Deutschland besonders an die charmanten Europäer? Die Teilnahme ist bis einschliesslich 12. September 2012 möglich.

Als Beispiel habe ich Euch gleich mal zwei Bilder aus meinem diesjährigen Frankreich-Aufenthalt angehängt! Und wir werden die Fotos auch auf FB veröffentlichen - falls Ihr dies nicht wollt, dann gebt einfach im Kommentar dazu Bescheid! Ich freue mich auf Eure Einsendungen!!! :-)

###YOUTUBE-ID=HgrbQAyjsNA###

Zum Thema

Community-Statistik

in 204 Bibliotheken

auf 31 Wunschlisten

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks