Neuer Beitrag

DieBuchkolumnistin

vor 5 Jahren

Geschichten, die die Liebe schreibt!

Ein Sonnenstrahl spiegelt sich im Fenster eines Straßencafés, der Duft frischer Croissants liegt in der Luft, an einer Straßenecke verabschiedet sich ein Paar mit einem leidenschaftlichen Kuss: Ein neuer Tag beginnt in der Stadt der Liebe. Drei junge Französischlehrer treffen gleich die Menschen, denen sie heute während eines Spaziergangs durch Paris Sprache und Kultur näherbringen wollen. Ein gebrochenes Herz, der Wunsch nach Glück und eine unbestimmte Sehnsucht begleiten sie dabei. Sie wissen nicht, was das Leben heute für sie bereithält, nur eines ist sicher: Am Ende dieses Tages könnte sich alles verändert haben ...


Bei einer Verlosung gab es zehn Exemplare des Romans zu gewinnen und alle Leser waren recht begeistert vom Thema - inklusive mir. Deswegen starte ich hier noch eine kleine Leserunde, in der sich alle Leser beteiligen können d.h. wer das Buch gewonnen hat oder gekauft oder geliehen oder was auch immer! :-) Ausserdem gern auch eine muntere Diskussion über Frankreich allgemein und die Liebe natürlich!!!

Autor: Ellen Sussman
Buch: An einem Tag in Paris

DieBuchkolumnistin

vor 5 Jahren

Vorstellungsrunde - wer liest mit?

Ich fange einfach mal an: mein Name ist Karla, die meisten werden mich hier von LovelyBooks eh schon kennen und ich bin 29 Jahre alt. Ich liebe die europäischen Länder und Reisen sowieso und Frankreich hat einfach noch einmal so ein ganz besonderes Flair und gilt natürlich als eines der romantischsten Länder. Ich lese das Leseexemplar des Verlags und stelle es danach gern als Wanderbuch zur Verfügung, falls Interesse besteht! :-)

DieBuchkolumnistin

vor 5 Jahren

Wer war schon in Frankreich - Austausch über Land und Leute

Ich war vor ein paar Monaten zum ersten Mal in Frankreich - direkt an der Küste in Nizza, Grasse und Cannes. Ich fand es einfach nur wunderschön und würde am liebsten mal gleich ein paar Monate lang das Land bereisen. Die riesigen Blumenfelder, die Olivenhaine, ich konnte mich gar nicht richtig satt sehen. In Paris war ich leider noch nicht - allerdings kann man da ja auch relativ schnell mal einen Städtetrip hinmachen! War aber sehr neidisch, als ich Eure Bilder in der Verlosungsaktion alle gesehen habe! ;-)

Beiträge danach
18 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Fanti2412

vor 5 Jahren

Leserunde Teil 5) Die Privatlehrer - S. 266 bis Ende
Beitrag einblenden

Die 3 Privatlehrer hatten am Morgen verabredet, sich am Abend im Café „La Forêt“ zu treffen.
Chantal ist zuerst da und denkt über Jeremy nach, mit dem sie den Tag verbracht hat.
Dann denkt sie an ihren Freund Philippe und kommt zu dem Schluss, dass sie nicht zu Philippe gehört und fragt sich, wie der Tag wohl endet, der damit begann, dass Philippe eine andere Frau geküsst hat.
Sie denkt an die gemeinsame Nacht mit Nico und fragt sich, wie es wohl wäre, von ihm geliebt zu werden.
Plötzlich wird ihr klar, dass Philippe heute Abend nicht erscheinen wird, weil er sich anderweitig amüsieren wird, wie schon öfter.
Dann erscheint Nico und gibt Chantal einen Umschlag. Er bestellt Champagner für sie beide, wie morgens versprochen, um den Gedichtband zu feiern.
Dann erklärt er Chantal den Hintergrund der Gedichte, sein Kindheitserlebnis und was es bis heute aus ihm gemacht hat.
Er sagt, er weiß jetzt endlich was er will und bittet Chantal den Umschlag zu öffnen. Darin sind 2 Tickets für den Abendzug nach Avignon. Nico ist klar geworden, dass er Chantal liebt, aber Chantal sagt, sie weiß nicht was sie will. Trotzdem sagt sie sich „warum nicht“ und stimmt zu, mit ihm zu fahren.

In diesem letzten kurzen Abschnitt geht es ausschließlich um Chantal und Nico, um die Gefühle der beiden und die Erkenntnisse, die der Tag den beiden gebracht hat.
Beide haben durch den Tag etwas über sich selbst gelernt und ihre Schlüsse daraus gezogen. Und so gibt es für beide wohl ein „Happy End“.

Obwohl dieser letzte Abschnitt sehr kurz ist, sind die Gefühle und Empfindungen der beiden sehr gut beschrieben. Man kann sich gut in beide hineinversetzen.
Ein bisschen schade fand ich, dass man über die anderen Personen gar nichts mehr erfahren hat.

kira35

vor 5 Jahren

Leserunde Teil 4) Jeremy und Chantal S. 179-265
Beitrag einblenden

Jeremy und Chantal

Es ist der letzte Unterrichtstag für Jeremy. Er bekam den Kurs von seiner Frau Dana geschenkt, die als Schauspielerin in dem erotischen Film mitspielt, bei deren Dreharbeiten auch schon von Josie und Nico, Riley und Philippe zusahen.
Auch Jeremy und Chantal schauen bei den Dreharbeiten zu, Jeremy ist nicht begeistert von den ganzen "nackten" Schauspielern, er macht sich Gedanken über die Kinder, die bei den Dreharbeiten auch zuschauen.
Eine gewisse" knisternde "Stimmung ist auch zwischen Jeremy und Chantal zu spüren.

kira35

vor 5 Jahren

Leserunde Teil 4) Jeremy und Chantal S. 179-265
Beitrag einblenden

Fanti2412 schreibt:
Jetzt bin ich gespannt, ob man im letzten Teil noch erfährt, wie es mit allen Beteiligten weiter geht.

Darauf bin ich auch gespannt

kira35

vor 5 Jahren

Leserunde Teil 5) Die Privatlehrer - S. 266 bis Ende
Beitrag einblenden

Der Tag in Paris neigt sich dem Ende zu
Chantal ist zuerst im Cafe und macht sich Gedanken um ihre Beziehung zu Philippe und weiß, es wird mit ihm keine Zukunft geben.
Nico gesellt sich zu ihr und will mit ihr die Herausgabe seines Gedichtbandes feiern und gibt ihr die Hintergründe preis, die ihn zum schreiben des Gedichtbandes veranlaßten..

Auf Philipp wartet keiner, sie denken sich schon, dass er nicht erscheinen wird.

Gut gefallen hat mir die Antwort von Chantal auf Nicos Frage, was sie gelernt hat
S. 275 Zitat
"Oh, ich habe gelernt, das es eine Art Liebe gibt, die sich so anfühlen muss, als ob man nach Hause kommt". Zitatende
Sie entschließt sich, die Einadung von Nico anzunehmen und mit ihm nach Avignon zu fahren.
So gibt es noch ein kleines Happyend.

Gern hätte ich noch erfahren wie der Tag für Philippe geendet hat.

Fanti2412

vor 5 Jahren

Leserunde Teil 5) Die Privatlehrer - S. 266 bis Ende
Beitrag einblenden

kira35 schreibt:
Gut gefallen hat mir die Antwort von Chantal auf Nicos Frage, was sie gelernt hat S. 275 Zitat "Oh, ich habe gelernt, das es eine Art Liebe gibt, die sich ao anfühlen muss, als ob man nach Hause kommt". Zitatende

Der Satz hat mir auch aus dem Herzen gesprochen!

kira35

vor 5 Jahren

Eure Rezension / Fazit zum Buch

hier meine Rezi zu dem Buch

http://www.lovelybooks.de/autor/Ellen-Sussman/An-einem-Tag-in-Paris-947613772-w/rezension-985268703/

Fanti2412

vor 5 Jahren

Eure Rezension / Fazit zum Buch

So, ich habe meine Rezi dann auch fertig:

http://www.lovelybooks.de/autor/Ellen-Sussman/An-einem-Tag-in-Paris-947613772-w/rezension-985303849/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks