Elli H. Radinger Der Winterwolf

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(5)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Winterwolf“ von Elli H. Radinger

Was macht Santa, wenn der Wolf an Weihnachten eines seiner Rentiere frisst?
Wie verhält sich der zur Arbeit in einem Zoo verurteilte jugendliche Straftäter, wenn ein Wolf ihm Lebensratschläge gibt?
Wie haben Menschen und Wölfe vor 20.000 Jahren den Winter verbracht?
Diese und viele andere fantastische, spannende und magische Geschichten von 14 Autoren aus ganz Deutschland finden Sie in dieser weihnachtlichen Wolfsanthologie.

Wunderschöne Wolfsgeschichten

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Wunderschöne Geschichten, die sich ein Naturfreund nicht entgehen lassen sollte.

— Igelmanu66

Eine bezaubernde Geschenkidee für kuschelige Lesemomente in der Welt der Wölfe! Wunderbar!

— Floh

Spannende, fantastische und berührende Weihnachten mit dem Wolf.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Ein weiteres Wohlfühlbuch von Rachel Joyce. Tolle Figuren, eine tolle Geschichte, viel Musik, viel Gefühl und ein super Schreibstil. Klasse!

LadyIceTea

Der Tag, an dem Hope verschwand

Toller Schreibstil, ausgefeilte Geschichte!

brokkolino

Alles über Heather

Weiß nicht genau...

Judiko

Olga

Die Geschichte einer großen Liebe

leserattebremen

Leere Herzen

Es geht zehmäßig gut los - und verirrt sich dann erst in schleppender Handlung&hektischer Auflösung. Die Rafinesse&der Hintersinn fehlen.

franzzi

Die Herzen der Männer

Ein sehr guter Roman, der verschiedene Männertypen in den Fokus rückt ohne dabei aufdringlich zu sein.

MrsAmy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine grosse Liebe zum Wolf

    Wolfspirit

    peedee

    Gudrun Pflüger, geb. 1972, ehemalige österreichische Profiskilangläuferin, geht nach dem Ende ihrer aktiven Sportkarriere nach Kanada, um dort als Diplombiologin den Spuren der Küstenwölfe zu folgen. Ihre Faszination für die Wölfe und Kanada ist ungebrochen, auch als bei ihr ein aggressiver Hirntumor festgestellt wird. Die Wölfe sind für sie Quelle für Lebensmut und Vertrauen.Erster Eindruck: Ein schönes Cover mit einem Wolf im Hintergrund und der Autorin vorne. Es hat einige (zu wenige) Fotos und ein paar Pläne im Buch. Im Untertitel steht „Meine Geschichte von Wölfen und Wundern“.Im Grunde geht es um drei verschiedene Dinge: Die Autorin als Profisportlerin in Österreich, als Wolfs-Forscherin in Kanada sowie die schwere Erkrankung, die sie zurück nach Österreich führt. Dazu gibt es viele interessanten Dinge zu lesen, z.B.:- Welche immensen Unterschiede beim Profisport im Langlauf (früher) zwischen Männer- und Damenläufen gemacht wurden: So erhielt bei einem Lauf der männliche Sieger Fernseher, Videokamera, Luxuslautsprecher und die weibliche Siegerin so praktische Dinge wie Eierkocher, Mixer, Bügeleisen und Staubsauger! Was soll man dazu noch sagen?- Die Autorin liebt die Wölfe und die Natur Kanadas – das ist sehr gut spürbar.- Die grosse Unterstützung während und nach ihrer Erkrankung durch sehr viele Freunde und die Familie.„Man muss neue Wege gehen, um weiterzukommen – und um Spuren hinterlassen zu können. Manchmal führen die Wege durchs Niemandsland – und manchmal findet man sogar seinen Platz im Niemandsland.“ (S. 133)Ich lese sehr gerne Erfahrungsberichte, da das Leben doch die interessantesten Geschichten schreibt, oder? Mir fällt es aber nicht immer leicht, solche Bücher zu bewerten. Für den Mut und Ausdauer der Autorin würde ich 5 Sterne vergeben. Aber was mir hier am meisten zu schaffen gemacht hat, waren die Zeitsprünge: In einem Kapitel sind wir in 2005, dann 1997, wieder 2005, dann 1981, gefolgt von 1991, 1997, etc. Die Jahreszahlen sind zwar immer gut angegeben, aber mich hat das immer aus der Geschichte rausgeworfen, denn in einem Moment sind wir in ihrer Kindheit/Jugend, dann bei ihrer Erkrankung, dann wieder zurück im Profisport etc. Ich denke, dass für mich als Aussenstehende eine chronologische Reihenfolge besser gewesen wäre. Für mich war das Lesevergnügen massiv getrübt und so kann ich leider nur 2,5 Sterne – aufgerundet auf 3 – geben.

    Mehr
    • 3
  • Der Winterwolf

    Der Winterwolf

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Was macht Santa, wenn der Wolf an Weihnachten eines seiner Rentiere frisst? Wie verhält sich der zur Arbeit in einem Zoo verurteilte jugendliche Straftäter, wenn ein Wolf ihm Lebensratschläge gibt? Wie haben Menschen und Wölfe vor 20.000 Jahren den Winter verbracht? Diese und viele andere fantastische, spannende und magische Geschichten von 14 Autoren aus ganz Deutschland finden Sie in dieser weihnachtlichen Wolfsanthologie. Elli H. Radinger, die Herausgeberin dieses schönen Buches, ist begeisterte Wolfsforscherin, man merkt und liest von ihrer Liebe und Achtung zu diesen Tieren. Auch den 14 Autoren, von denen hier jeder eine Wolfsgeschichte schreibt, merkt man sofort an, dass sie diese wundervollen Tiere bewundern und ehren. In verschiedenen Geschichten, wird der Wolf als Freund und Seelenvertrauter der Menschen dargestellt, wie er dem Menschen hilft, in Situationen der Not und Trauer beiseite steht, ihm den richtigen Weg zurück zu Freude und zum Glück weist. Der Wolf steht für Familienbande, Fürsorge und vor allem Freiheit. Diese wunderschönen und geheimnisvollen Tiere üben auf viele Menschen eine Faszination aus. Die einzelnen Geschichten sind liebevoll erzählt, sie wärmen einem das Herz, das andere Mal sind sie spannend erzählt und dann wiederum traurig, einfach wunderschöne Geschichten, die einen berühren. Durch diese wundervollen Geschichten hörte ich die Wölfe heulen, sah sie vor mir im winterlichen Wald und ging mit ihnen auf die Jagd, tollte mit ihnen herum und sah in ihre wunderschönen bernsteinfarbenen Augen. Diese berührenden und begeisternden Geschichten haben mich in die Welt der Wölfe entführt, die wunderschön und mystisch war, dafür danke ich den Autoren.

    Mehr
    • 4
  • Die Magie der Wölfe und des Winters

    Der Winterwolf

    Igelmanu66

    »Ich spüre die eisige Kälte nicht mehr, denn eine wohlige Wärme breitet sich in meinem Herzen aus. Meine Flucht vor dem Trubel, den das heute endende Jahr wie üblich verursachen wird und den ich inzwischen so schlecht ertragen kann, hat ermöglicht, dass ich so reich beschenkt werde. Der kräfteraubende Alltag eines hektisch geführten Lebens erscheint mir in weite Ferne gerückt. Ich schließe kurz die Augen und atme tief durch.« Auch das Lesen dieses Buchs kam mir wie ein Durchatmen vor, wie eine kleine Flucht. So schön sind die Geschichten in dieser Anthologie, dass man sich problemlos darin verlieren kann. Einzige Bedingung: Man muss Liebe zur und Achtung vor der Natur empfinden. Die einzelnen Geschichten sind durchaus abwechslungsreich, mal wird es weihnachtlich, mal mystisch. Wir treffen sowohl Geri und Freki, Odins Begleiter, als auch „ganz normale“ Wölfe, wir erleben Beispiele des Miteinanders von Mensch und Wolf, werden Zeugen von beeindruckenden Wolfsbegegnungen mit ihrem ganz eigenen Zauber. Und ganz nebenbei können die Schilderungen ängstlichen Menschen helfen, sich dem Thema Wolf anzunähern. Apropos Weihnachten: Es steht „Weihnachtsanthologie“ auf dem Buch, allerdings hat das Thema Weihnachten eine untergeordnete Bedeutung, im Mittelpunkt stehen nun mal die Wölfe und die winterliche Natur. Daher kann man diese Geschichten meiner Meinung nach problemlos auch außerhalb der Weihnachtszeit lesen. Fazit: Wunderschöne Geschichten, die sich ein Naturfreund nicht entgehen lassen sollte.

    Mehr
    • 13
  • Die Magie der Wölfe, winterlicher Zauber und ein Hauch von Weihnachten.

    Der Winterwolf

    LimaKatze

    Buchbeschreibung: Was macht Santa, wenn der Wolf an Weihnachten eines seiner Rentiere frisst? Wie verhält sich der zur Arbeit in einem Zoo verurteilte jugendliche Straftäter, wenn ein Wolf ihm Lebensratschläge gibt? Wie haben Menschen und Wölfe vor 20.000 Jahren den Winter verbracht? Diese und viele andere fantastische, spannende und magische Geschichten von 14 Autoren aus ganz Deutschland finden Sie in dieser weihnachtlichen Wolfsanthologie. (Mit einem Vorwort von Elli H. Radinger.) *** Inhalt und Fazit: Vierzehn geheimnisvolle und abwechslungsreiche Geschichten wurden in der aktuellen Neuerscheinung „Der Winterwolf“ zusammengetragen. Die Autorin und Wolfsexpertin Elli H. Radinger ist die Herausgeberin des Buches und ihre sorgsame Auswahl macht deutlich spürbar, wie sehr ihr die Wölfe am Herzen liegen. Das gilt offensichtlich auch für die Autoren, die hier jeder auf seine Art Erzählungen voller Magie, Mystik und Abenteuer mit einem Hauch von Weihnachtszauber geschaffen haben. Am Ende entstand eine wunderbare Anthologie, die den Leser ein stückweit in die Welt der Wölfe eintauchen und den Ruf der Freiheit ahnen lässt. Trotz aller Fantasie in den Geschichten wurden die Wölfe so glaubwürdig und lebensnah wie möglich dargestellt. Die Beutegreifer gelten als hoch entwickelte und extrem anpassungsfähige Raubtiere. Sie leben in einem Familienverband und haben ein ausgeprägtes Sozialverhalten. Geschickt wurden solche Sachverhalte in die Erzählungen eingeflochten. Besonders gut gefiel mir, wenn dabei der Blickwinkel eines Wolfes eingenommen wurde. Wechselnde Perspektiven, in denen mal aus menschlicher und dann wieder aus wölfischer Sicht erzählt wird, sorgen beim Leser nicht nur für zusätzliche Spannung, sondern auch für Empathie. Eine kleine, aber feine Lektüre, die mit ihren sehr schönen Geschichten für herzerwärmende Lesestunden sorgt, und ganz im Hintergrund für Respekt und Akzeptanz wirbt. Erzählungen über Wölfe und Menschen zum Träumen und Nachdenken. Eine Empfehlung zum Selbstlesen und eine hervorragende Geschenkidee. Voller Überzeugung vergebe ich hier sehr gerne fünf Sterne! Und zum Schluss noch ein kleiner Tipp am Rande: Wem dieses Buch gefällt, der mag mit Sicherheit auch die Anthologie „Wölfen auf der Spur“ (ISBN 9783927708525).

    Mehr
    • 10
  • Eine schneeweiße und wölfische Geschenkidee für sich oder seinen Lieben!

    Der Winterwolf

    Floh

    Viele Mythen und Märchen ranken dieses geheimnisvolle Tier: Der Wolf. In diesem besonderen Winter- /Weihnachtsbuch „Der Winterwolf“ von der Herausgeberin Elli H. Radinger und 13 weiteren Autoren dürfen wir 14 wunderbare und sehr unterschiedliche Winterwolfgeschichten erleben und erträumen. Ein kurzweiliges Buch gefüllt mit wunderbaren Anthologien rund um den mystischen und faszinierenden Wolf. Fast wie ein schneebedecktes Märchen. Eine wunderbare Geschenkidee für sich und seine Lieben. Erschienen im BoD verlag (https://www.bod.de/) unter Elli H. Radinger (http://www.elli-radinger.de/) Inhalt / Beschreibung: "Was macht Santa, wenn der Wolf an Weihnachten eines seiner Rentiere frisst? Wie verhält sich der zur Arbeit in einem Zoo verurteilte jugendliche Straftäter, wenn ein Wolf ihm Lebensratschläge gibt? Wie haben Menschen und Wölfe vor 20.000 Jahren den Winter verbracht? Diese und viele andere fantastische, spannende und magische Geschichten von 14 Autoren aus ganz Deutschland finden Sie in dieser weihnachtlichen Wolfsanthologie." Titel der einzelnen Geschichten: Das Sonnenwendgeschenk Winterheulen Kajas Wolf Begegnung Bruder Wolf Der Mondpfad Canis lupus kafkaesk Wolfsweisheiten Eifelwolf Familienbande Wanderer Der Weihnachtswolf Wolfsmädchen Der Winterwolf Meinung: Der Winterwolf. Bei diesem Titel werde ich doch gleich neugierig. Ich mag die Aura der Urahnen der Hunde sehr. Ich finde sie faszinierend und sehr edel. Zudem mag ich nicht nur die Tiere selbst, sondern auch schöne Geschichten um diesen wilden Räuber. Der Wolf. Wölfe und Wolfgeschichten einmal in einem ganz anderen Licht präsentiert und abgelichtet zu bekommen, lockte mich sehr und ich muss zugeben, dass ich äußerst fasziniert, inspiriert und beeindruckt bin. Hier schreiben 14 Autoren besondere weihnachtliche und Winterliche Kurzgeschichten, die alle eines gemeinsam haben: Den Wolf. In jeder Geschichte erlebt man die individuelle Besonderheit des jeweiligen Autors und seiner ganz eigenen Beziehung zum Wolf. Ich bin fast sprachlos. Teils schreiben die Autoren sehr märchenhaft, einige poetisch, andere sehr spannend und fabelhaft. Einige schreiben wie ein endloses Gedicht, überflutet mit eigenen Erfahrungen, Eindrücke und Inspirationen. Zuvor gibt es ein sehr aufschlussreiches und interessantes Vorwort der Herausgeberin und Autorin Elli H. Radinger. Sie hat sich schon in jungen Jahren für den Wolf interessiert, diese Tierschützerin lebt und liebt für den Wolf. Man spürt und liest ihre ganze Erfahrung, Hochachtung und ihren Respekt. Genauso wie man sie aus ihren anderen Büchern (besonders loben möchte ich Minnesota Winter) kennt. Aber auch all die anderen Autoren überzeugen mit einer individuellen und inspirierenden Feder. Schön, so hat man den Wolf noch nicht erlebt. Eigentlich bin ich eher nicht die Leserin von Kurzgeschichten, aber alles was sich mit und um den Wolf dreht interessiert mich. Da nun die gemütliche Lesezeit einbricht, lag es besonders nahe, sich dieses tolle und stimmungsvolle Buch zu Herzen zu nehmen. Zusammen mit weiteren talentierten Autoren hat Elli H. Radinger somit eine Symbiose aus Wort und Bild erschaffen, die den Leser mit in die Natur und in die Aura der Wölfe mitnimmt. Beeindruckend, einzigartig und vielseitig. Ich mag die Autorin Radinger und auch ihre Arbeit und all ihr Engagement. Dass Sie diese tolle Buchidee passend zur Weihnachtszeit verwirklicht hat, freut mich sehr. Der Leser bewegt sich durch das ganze Spektrum, was sich mit und über die Wölfe in der Winter- und Weihnachtszeit erschließen lässt. Meine beiden Highlights waren „Winterheulen“ und „Familienbande“. Die einzelnen Geschichten sind mit tollen Vignetten in Form von Schneeflocken verziert. Das Cover zeigt einen arktischen Wolf, aufgenommen von Gunther Koop. Im Anhang gibt es kurze Informationen zu den einzelnen Autoren mit deren Gebieten, Schwerpunkten und Hintergründen. Es ist ein überraschend buntes Werk sensationeller und herzlicher Geschichten entstanden, mit denen man gern dem Alltag entflieht. Auch die Schauplätze sind bunt gefächert, von der Eifel bis hin zu Kanada. Wölfe gab und gibt es fast überall. Dieses Buch verschenkt man gern, entweder für sich selbst oder für einen lieben (Natur-)Menschen. Kritikpunkt: Die Geschichten sind zu schön, um so kurz zu sein. In manchen Geschichten habe ich mich so sehr verloren, dass ich traurig war, dass diese schon nach so wenigen Seiten zuende waren. Ja, dass ist das, was ich an Kurzgeschichten leider oft nicht mag: das sie so kurz sind und sich das Genießen des Gelesenen nur über so wenige Seiten erstreckt. Die Herausgeberin: "Elli H. Radinger gab 1983 ihren Beruf als Rechtsanwältin auf, um ihre Liebe zu den Tieren und zum Schreiben zu verbinden. Seitdem arbeitet sie als Fachjournalistin und Autorin für zahlreiche Tier- und Naturzeitschriften und schreibt Bücher zum Thema Wolf, Hund, Natur und Umwelt. Schon immer galt die Leidenschaft der Autorin, die mit Hunden aufwuchs, den Wölfen. Als sie diese 1991 während eines Ethologiepraktikums in Wolf Park, einem amerikanischen Forschungsinstitut, näher kennenlernen durfte, verfiel sie dem »Wolfsvirus«. Gemeinsam mit Günther Bloch gründete sie die »Gesellschaft zum Schutz der Wölfe«, deren Vorsitzende sie bis zu ihrem Ausscheiden 10 Jahre lang war. Seit 1991 ist Radinger Herausgeberin und Chefredakteurin vom Wolf Magazin, der einzigen deutschsprachige Fachzeitschrift über Wölfe und andere wilde Kaniden. Einen Großteil des Jahres hält sich die unabhängige Wolfsexpertin und Naturforscherin im amerikanischen Yellowstone-Nationalpark in Wyoming auf, wo sie seit der Wiederansiedlung 1995 die Wölfe beobachtet. Deutsche Wolfsfreunde haben die Gelegenheit, Elli Radinger in Yellowstone als Guide zu buchen. In Vorträgen und Lesungen informiert die Autorin über Wölfe und ihren Platz im Ökosystem. " Die einzelnen Autoren: Dr. Utz Anhalt Cornelia Briesenick Kirsten Brox Tanya Carpenter Claudia Hornung Hans-Jürgen Mülln Claudia Overbeck Andrea C. Schäfer Dr. Birgit Schmidt Silvana E. Schneider Dr. rer. nat. Henrike Staudte Andrea Weil Manu Wirtz Dr. Anton Vogel Fazit: Ein sehr tolles Buch, was mich mit vielen einzigartigen und individuellen Wolf-, Winter- und Weihnachtsgeschichten verwöhnt hat. Eine wunderbare Geschenkidee!

    Mehr
    • 10
  • wölfische Wintergeschichten

    Der Winterwolf

    Kerry

    *Andrea Weil - Das Sonnenwendgeschenk*  Die Wölfe Freki und Geri jagend eine Herde Rentiere und tatsächlich erlegen sie eines. Jedoch war an diesen Rentieren etwas Besonderes, sodass sie nun Strafarbeit leisten müssen. *Utz Anhalt - Winterheulen* Ullrich, Susanne und Martin wollen zum Hexentanzplatz. Ullrich wird jedoch von der Gruppe getrennt und ist nachts allein auf dem Hexentanzplatz - allein mit Wölfen. *Claudia Hornung - Kajas Wolf* Kajas Oma Agnes liegt nach einem Sturz im Krankenhaus. Kaja ist von Berlin in die Lausitzer Heide gezogen, um ihr nahe zu sein, doch ihre Oma hat noch einen Wunsch: Sie will ihren Wolf noch einmal sehen. *Cornelia Briesenick - Begegnung* Eine Frau begegnet bei einem Waldspaziergang einem Wolf und sieht endlich klar in ihrem Leben. *Birgit Schmidt - Bruder Wolf* Einen Gruppe Shoshonen ist auf der Jagd und durch Zufall wird ein Rudel Wölfe ihre Jagdgefährten. *Henrike Staudte - Der Mondpfad* Henrike wurde von ihrem Mann betrogen und will ihr altes Leben hinter sich lassen. Eine Wölfin will ihr in ihrer seelischen Not helfen. *Silvana E. Schneider - Canis Lupus Kafkaesk* Er hat einen Brotjob als Beamter einer Versicherungsgesellschaft, doch seine Leidenschaft liegt in der Schriftstellerei. Im Urlaub will er sich voll auf diesen konzentrieren, verletzt sich jedoch bei einem Spaziergang - hier kommt ihm ein Wolf zu Hilfe.   *Kirsten Brox - Wolfsweisheiten* Markus Sonnleiter, genannt Sonny, wurde wegen Körperverletzung zu 80 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt, welche er im Zoo ableisten muss. Dort lernt er Malte kennen, einen Tierpfleger und Sonny entdeckt, dass ihn und den Leitwolf des Wolfsrudels etwas verbindet.   *Manu Wirtz - Eifelwolf* Ein Wolf ist auf der Suche nach einer Partnerin. In der Eifel hofft er, fündig zu werden, doch dort trifft er nur auf Gehegewölfe in einem Tierpark. Wie wird es mit ihm weiter gehen?   *Hans-Jürgen Mülln - Familienbande* Ein Jungwolf wird von einem Auto angefahren und liegen gelassen. Doch seine Familie lässt ihn, im Gegensatz zum Autofahrer, nicht im Stich.   *Claudia Overbeck - Wanderer* Ein Wolf statten einem Reiterhof einen Besuch ab und wirbelt dadurch das Leben einiger Menschen gehörig durcheinander.   *Tanya Carpenter - Der Weihnachtswolf* Mandy soll eine Geschichte über einen Winterwolf schreiben, doch um Inspiration zu erhalten, fliegt sie nach Kanada. Dort mietet sie eine Hütte und trifft auf eine Wölfin. Bill, ein "Einheimischer" klärt sie auf, dass sie gemeinsam einen Weg finden müssen, um voran zu kommen.   *Anton Vogel - Wolfsmädchen* 20.000 Jahre v. Chr. hat Jana einen kleinen Wolfswelpen, den sie Ailako genannt hat. Um ihn zu retten, schickt sie ihn aus der Siedlung vor, doch wirklich weg ist er nicht und er verhilft, als Dank, den Menschen in einem harten Winter zu einem großen Jagderfolg. *Andrea C. Schäfer - Der Winterwolf* Nach dem wirtschaftlichen Zusammenbruch der Welt versucht Conny in ihrem Haus in der Eifel zu überleben, doch wird sie aus ihrem Haus vertrieben. Nun macht sie sich auf zu einem alten Freund, Erich, um auf dessen Hof in einer Gemeinschaft zu leben. Dort hilft jeder jedem und auf der Jagd sieht Conny einen Wolf und schöpft Hoffnung. Bei diesem Buch handelt es sich um eine Anthologie mit Geschichten rund um die Thematik Winter, Weihnachten und Wolf. Die Geschichten waren sehr angenehm zu lesen, einige haben mir sehr gut gefallen, andere waren eher nicht so mein Fall, doch man kann ja nicht alles mögen. Als Fazit kann ich jedoch sagen, dass mir das Buch sehr schöne Lesestunden bereitet hat und ich die Lektüre sehr genossen habe.

    Mehr
    • 2
  • Wölfische Winter- und Weihnachtszeit

    Der Winterwolf

    odenwaldcollies

    29. October 2015 um 11:04

    In dieser von der Wolfsexpertin Elli Radinger herausgegebenen Anthologie finden sich zauberhafte Kurzgeschichten von 14 Autoren rund um Wölfe in der Winter- und Weihnachtszeit. Als Erstes fiel mir das wunderschöne Cover positiv ins Auge, bei dem direkt winterliche Stimmung aufkommt. Da die Geschichten um Weihnachten spielen, darf es in der einen oder anderen Geschichte auch etwas geheimnisvoller zugehen. Manche Erzählungen sind zum Schmunzeln, wie z.B. die Geschichte der beiden wölfischen Begleiter des Gottes Odin, die an Weihnachten bei der Geschenkausgabe helfen müssen. Andere Geschichten haben einen mystischen Anstrich, wenn es um die Wintersonnenwende im Harz geht. Außerdem erzählen die Autoren, wie sich das Leben von Menschen nach Begegnungen mit dem Wolf verändert haben, wie sie den Weg zu sich selbst und ihre innere Stärke gefunden haben. Aber auch Alltägliches aus dem Leben der intelligenten und hoch sozialen Tiere wird beschrieben. Und manche Geschichten erzählen vom gewachsenen oder neu entstehenden Zusammenleben von Mensch und Wolf, aus der Sicht der Indianer oder vor 20.000 Jahren, aber auch in der Gegenwart oder in einer Zukunft, in der der Mensch ebenfalls um das Überleben kämpft. Eine wunderschöne Winteranthologie, die dem Leser warmherzige Lesestunden an kalten Winterabenden beschert.

    Mehr
  • Wölfische Gute-Nacht-Lektüre ...

    Der Winterwolf

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Pünktlich zur gemütlichen Zeit erschien die Weihnachtsanthologie "Der Winterwolf" mit 14 Kurzgeschichten verschiedener Autoren. Herausgeberin ist die Wolfsforscherin und Autorin Elli H. Radinger. Sorgsam hat sie winterliche Geschichten rund um den Wolf ausgewählt. Sie vermitteln Wissen aus der Verhaltensbeobachtung und zeugen von der Faszination, die Wölfe auf manche Menschen ausüben. Sie fressen weder Kinder noch Großmütter, sondern leben im freien Familienverband Werte, die auch uns Menschen von Nutzen sein könnten. Genau davon zeugen die Geschichten: Familiensinn, Durchhaltevermögen, Fürsorge, aber auch Hoffnung und Freiheit. Mal tief berührend, mal spannend, mal traurig ... die Geschichten treffen ins Herz. Sie entführen in verschiedene Wolfsregionen in Deutschland und in die unendlichen Weiten Kanadas. Abends vor dem Einschlafen gelesen, lockten sie die scheuen Wölfe in meine nächtlichen Träume. Dann streiften wir gemeinsam durch die Wildnis, heulten um die Wette, tobten durch den Schnee und genossen das Beisammensein. Vielen Dank an die Autoren für dieses wunderbare Erleben.

    Mehr
    • 5
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks