Elli H. Radinger Der Wolf am Fenster

(33)

Lovelybooks Bewertung

  • 36 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 22 Rezensionen
(19)
(7)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Wolf am Fenster“ von Elli H. Radinger

Eine himmlische Rettungsaktion Als Dan die geplante Verlobung mit Lindsay überraschend absagt, bricht für sie eine Welt zusammen. Verletzt und resigniert verlässt sie New York und flieht nach Montana. In einer Hütte mitten in der Wildnis ohne Strom, Telefon und Internet will sie Weihnachten verbringen und nachdenken. Doch dann begegnet sie in der Einöde einem verwundeten Wolf. Bei der dramatischen Rettungsaktion kommen sich Lindsay und der Ranger Brian näher, und Dans Verrat rückt in weite Ferne. Und dann ist da noch ein geheimnisvoller Unbekannter ... Eine charmante, magische Weihnachtsgeschichte.

Magische Weihnachtsgeschichte mit Lovestory, aber auch mit einem wunderbaren Einblick in das Leben der Wölfe und der Landschaft Montanas.

— Seehase1977
Seehase1977

nett

— len4ik21
len4ik21

Eine schöner, leider viel zu kurzer Roman, der nicht nur zur Weihnachtszeit gut zu lesen ist.

— QueenSize
QueenSize

Eine liebenswerte Geschichte, die dunklen Tagen einen gewissen Reiz verleiht.

— gst
gst

Ich hätte sehr gern mehr und weiter gelesen!

— DarkReader
DarkReader

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte, die leider viel zu kurz war :-D

— LunasLeseecke
LunasLeseecke

Wundervolle, romantische Weihnachtsgeschichte! Sehr empfehlenswert!

— Los_Angeles
Los_Angeles

Eine wunderbare kleine Geschichte, die richtig ans Herz geht

— gaby2707
gaby2707

Ein schönes Buch für die Weihnachtszeit!

— Sternenstaubfee
Sternenstaubfee

Für Weihnachtsromantiker: ja.

— wandablue
wandablue

Stöbern in Romane

Das Leben fällt, wohin es will

Eine sehr gute Schriftstellerin

Missi1984

Die Zutaten zum Glück

Sehr vorhersehbar!

frauendielesen

Die zwei Leben der Florence Grace

Eine schöne historische Geschichte. Der Anfang und das Ende war spannend und interessant, im großen mittleren Teil war es eher langweilig.

Ekcnew

Der Brief

Leider etwas verwirren und für meinen Teil auch etwas unrealistisch, ansonsten gut.

Sturmhoehe88

Was man von hier aus sehen kann

Eine schöne Geschichte mit vielen schrulligen, sehr liebenswerten Charakteren. Schön erzählt und voller Weisheiten.

misery3103

Solange die Hoffnung uns gehört

Ein Roman, der mich wirklich berührt hat!

notthatkindofagirl

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nette Geschichte mit geringem Weihnachtsbezug

    Der Wolf am Fenster
    Semjon22

    Semjon22

    22. February 2017 um 14:43

    Wir haben dieses kleine Büchlein als adventlichen Vorleselektüre im Familienkreis verwendet. Der Umfang, dem die Autorin mit ihrer Erzählung abdecken will, ist groß und letztlich ist das auch das Problem der Geschichte. Weihnachten, Digitalisierung, moderne Beziehungen, Entschleunigung, Artenschutz, Romanze. Alles dabei. Wer eine Weihnachtsgeschichte mit klassischer Botschaft erwartet, wird hier enttäuscht. Wer dagegen einfach eine schöne kleine Geschichte erzählt bekommen möchte, der wird hier gut bedient. Der Schreibstil der Autorin ist gut und flüssig. Der Protangonisten liebenswert. Kann man mal lesen.

    Mehr
  • Der Wolf am Fenster

    Der Wolf am Fenster
    Seehase1977

    Seehase1977

    23. December 2016 um 09:28

    Zum Inhalt:Lindsay ist glücklich verliebt und schwebt im 7. Himmel, bis ihr Freund Dan sie kurz vor Weihnachten davon in Kenntnis setzt, dass er sich verlobt, jedoch nicht mit ihr. Für die junge Frau bricht eine Welt zusammen. Verletzt und am Boden zerstört flüchtet sie aus New York und vor den Erinnerungen in eine einsame Blockhütte in den verschneiten Bergen Montanas. Dort will sie ohne Strom, fließendem Wasser und in völliger Einsamkeit Weihnachten verbringen. Dann erscheint eines Tages ein einsamer schwarzer Wolf an ihrem Fenster…„Der Wolf am Fenster“ von Elli H. Radinger ist eine schon fast etwas schnulzige aber auch irgendwie magische Weihnachtsgeschichte, die in der verschneiten und einsamen Wildnis Montanas spielt. Die Autorin bedient sich einigen gängigen Klischees. Da ist die von ihrem Freund verlassene junge Frau, die sich in die Einsamkeit zurückzieht und dort einen eigenbrötlerischen Ranger trifft, zu dem sie sich gleich hingezogen fühlt. Das ist eine Seite der Geschichte. Dann ist da aber noch der einsame schwarze Wolf, der sein gesamtes Rudel, seine Familie, durch Wilderer verloren hat und aus dessen Sicht Radinger, abwechselnd mit Lindseys Abenteuer, erzählt. Das war für mich eindeutig der spannendere und interessante Teil der Story, kommt hier doch die ganze Erfahrung der langjährigen Wolfsexpertin zum Tragen. Mit viel Liebe und Respekt schreibt die Autorin über ihre Lieblingstiere. Überhaupt hat Elli H. Radinger einen wunderschönen und einfühlsamen Schreibstil, der vor allem die ausführlichen Landschaftsbeschreibungen hervorragend und bildhaft untermalt. Elli H. Radinger konnte mich bereits mit ihrem Buch „Minnesota Winter“ begeistern und fesseln. Mit der charmanten und magischen Weihnachtsgeschichte „Der Wolf am Fenster“ konnte sie bei mir ebenfalls punkten, trotz der dort beschriebenen Klischees und der etwas kitschig anmutenden Lovestory, die allerdings das Buch nicht dominierte. Der schwarze Wolf hat sich in mein Herz geschlichen und die Darstellungen über das Leben und Leiden der wilden Tiere hat mich fasziniert und nachdenklich gestimmt. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 920
    daneegold

    daneegold

    20. December 2016 um 13:42
  • Weihnachten mit Wolf

    Der Wolf am Fenster
    MikkaG

    MikkaG

    22. December 2015 um 15:55

    Weihnachten sollte doch eigentlich eine Zeit des Friedens, der Reflexion und der inneren Ruhe sein, aber für viele Menschen ist es tatsächlich eine stressige Zeit, die vom Konsumzwang beherrscht wird und in der Konflikte hochkochen. So geht es auch Lindsay - Stress, Stress, Stress, und dann bricht von einem Tag auf dem anderen ihr ganzer Lebenstraum in sich zusammen. Verletzt flüchtet sie in eine einsame Berghütte, wo sie einem Wolf begegnet, dem die Menschen übel mitgespielt habe - der aber dennoch ihre Hilfe dabei sucht, seine Gefährtin zu retten. Die Geschichte wird aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt, hauptsächlich aus der Sicht von Lindsay und der des Wolfes. Alleine das fand ich schon sehr interessant, denn unterschiedlicher können zwei Lebewesen schließlich nicht sein! Lindsay ist in meinen Augen sehr sympathisch, denn eigentlich widerstrebt ihr der ganze Konsumwahn, das leere Prestigegehabe und die Oberflächlichkeit des Lebens in der Großstadt. Sie ist ein guter, mitfühlender Mensch - so hat sie zum Beispiel eigentlich Angst vor Wölfen, folgt aber dennoch dem Wolf alleine in einen dunklen Wald, weil sie das Gefühl hat, dass er Hilfe braucht! Der Wolf hat mich sehr bewegt. Er kennt keine Falschheiten, und wenn er tötet, dann tötet er nicht aus Grausamkeit, sondern weil er und sein Rudel hungern. Die Menschen haben ihm vor einem Jahr alles genommen, was seine Welt ausmachte, und jetzt ist es eine Falle der Menschen, die ihm auch noch seine neue Gefährtin zu nehmen droht... Und dennoch versteht er instinktiv, dass er die Falle ohne menschliche Hilfe nicht öffnen kann. Es kostet ihn unendliche Überwindung und Mut, diese Hilfe zu suchen! Aber er will seine Gefährtin nicht im Stich lassen. Ich fand diese Grundidee sehr schön und passend für eine Weihnachtsgeschichte! Allerdings spricht sie auch ernste Themen an, nämlich wie grausam oder gedankenlos der Mensch mit den Tieren umgeht. So erfährt man zum Beispiel, wie in Alaska Wölfe gnadenlos gejagt werden, und das mit furchtbaren Methoden... Aber der Ranger Brian verkörpert die Hoffnung, dass es auch anders geht: er hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, in Fallen gefangene Tiere zu befreien und die Fallen immer wieder zu zerstören. Er unterstützt Lindsay bei ihrer Hilfsaktion, und dabei stellen die beiden fest, dass sie viel gemeinsam haben... Trotz aller ernster Themen empfand ich das Buch als positiv und hoffnungsvoll, und auch die zart angedeutete Liebesgeschichte fand ich sehr schön. Den Schreibstil umspielt oft etwas fast Märchenhaftes, und besonders die Passagen, die aus Sicht des Wolfes geschrieben sind, haben eine Art poetischer Klarheit.  Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte, in der eine emotional verletzte Frau einem Wolf in Not begegnet. Die vorsichtige Annäherung zwischen den beiden drückt für mich prägnant und deutlich aus, was Weihnachten im Grunde ausmacht - und erinnert daran, dass der Mensch dem Tier Respekt entgegen bringen sollte.

    Mehr
  • Weihnachtsmärchen zum Träumen

    Der Wolf am Fenster
    gst

    gst

    30. October 2015 um 13:01

    Lindsay flieht aus Liebeskummer von New York in die Einsamkeit Montanas und erlebt dort ihr ganz persönliches Weihnachtmärchen. Viel Schnee, Wolfsgeheul und eine kleine Hütte ohne Strom sind die idealen Voraussetzungen zum Träumen. In eine warme Decke gehüllt und dem Duft von Tee umgeben, lassen sich mit diesem Büchlein trübe Gedanken vertreiben. Die Autorin hat sich intensiv mit Wölfen und ihren Verhaltensweisen beschäftigt und sorgt dafür, dass der Leser den hilfesuchenden Isegrim sympathisch findet. Sie hat ihre Geschichte in 25 Kapitel aufgeteilt, so dass Unterbrechungen jederzeit möglich sind. Doch die Kürze erlaubt es auch, sie innerhalb weniger Stunden am Stück zu lesen.

    Mehr
  • Eine wundervolle Weihnachtsgeschichte

    Der Wolf am Fenster
    claude20

    claude20

    Lindsey ist schon seit einiger Zeit mit Dan zusammen. Dieses Jahr Weihnachten soll sie endlich seine Eltern kennenlernen. Doch was dann passiert kann Lindsey kaum glauben. Dan löst ihre Verlobung überraschend. Die kleine Welt von Lindsey bricht zusammen und sie flüchtet überstürzt aus New York ins winterliche Montana. Hier will sie in der Einsamkeit der Wildnis und Berge einfach zur Ruhe kommen und nachdenken. Ohne Strom, Telefon und Internet will sie diese Weihnachten verbringen. Doch dann begegnet ihr ein Wolf und bei der gemeinsamen Rettungsaktion lernt Lindsey den Ranger Brian näher kennen... Diese Geschichte ist eindeutig für Romantiker geschrieben worden. Elli H. Radinger hat mich mit diesem Buch in wundervolle weihnachtliche Stimmung versetzt, mir aber auch die Welt der Wölfe ein wenig näher gebracht. Eintauchen in die Stille der Berge und in das Weihnachtwunder von Montana hat bei mir Weihnachten 2014 auch ein bisschen für Frieden und Ruhe gesorgt. Klar ist bei Sonnenlicht betrachtet diese Geschichte einfach zu glatt und wahrscheinlich auch nicht komplett realistisch, aber an Weihnachten wünschen wir uns doch alle ein bisschen Liebe, Geborgenheit und ein kleines Wunder vor unserer Haustür. Danke an die Autorin für diese schöne romantische Weihnachtsgeschichte, die mir ausgesprochen gut gefallen hat. Gerne vergebe ich für dieses Buch 9 von 10 Sterne und empfehle es allen Romantiker als Weihnachtslektüre weiter. Bis zum nächsten Weihnachtsfest ist es ja auch gar nicht mehr so weit. © claude

    Mehr
    • 2
    MrsFoxx

    MrsFoxx

    05. February 2015 um 09:52
  • Eine wunderschöne, leider viel zu kurze Geschichte!

    Der Wolf am Fenster
    DarkReader

    DarkReader

    17. January 2015 um 13:56

    Es war mein erstes Buch der Autorin und ich muss sagen, von mir aus hätte es sehr gern viel mehr Seiten haben können. Gern hätte ich noch mehr von den beiden sympathischen Hauptpersonen gelesen, doch es ging ja in erster Linie um etwas anderes. Und dieses "andere" hat Frau Radinger meisterhaft vermittelt, nämlich Verständnis und Akzeptanz gegenüber einem seit Urzeiten verkannten und zu Unrecht verteufelten und verfolgten Wildtier, dem Wolf. Mit eindringlichen Worten schildert die Autorin und Wolfsforscherin das Leben dieser scheuen Tiere und revidiert damit - zumindest für mich - das dumme und auf Unwissenheit und Ignoranz bauende Bild vom "bösen Wolf", der mordend durch die Wälder und Felder zieht und alles zerfleischt, was seinen Weg kreuzt.Ich habe mich schon oft gefragt, ob vieles, was fälschlicherweise von diesen Tieren geglaubt und verbreitet wird, nicht auf diesem uralten Märchen beruht und in dem der "böse Wolf" alles frisst, von den Geisslein angefangen über Rotkäppchen und die Großmutter. Mein Bild dieser Tiere ist schon lange ein anderes und seit diesem Buch noch mehr als vorher. Verpackt in eine tolle Rahmenhandlung fordert die Autorin Verständnis und Toleranz für diese einzigartigen, sozial lebenden Tiere und macht daraus ein absolut lesenswertes Buch! Von mir gibt es dafür 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

    Mehr
  • Rettung für einen weißen Wolf

    Der Wolf am Fenster
    JanaBabsi

    JanaBabsi

    10. January 2015 um 12:28

    Lindsay freut sich auf einen schönen gemütlichen Abend mit ihrem Verlobten beim Italiener. Dan hat ihr signalisiert, dass er etwas wichtiges mit ihr besprechen möchte und so malt sie sich in Gedanken schon den sehnlichst erwarteten Heiratsantrag aus. Leider entwickelt sich der Abend für sie nicht so wie erhofft und Lindsay verlässt Hals über Kopf das Restaurant. Um über ihre Kränkung hinweg zu kommen bucht sie kurz entschlossen eine kleine einsame Hütte in den Bergen von Montana – fernab jeglicher Zivilisation. Dort lernt sie den sympathischen Ranger Brian kennen und wird zur Lebensretterin für eine weiße Wölfin. Fazit: Als Hundebesitzerin ist mir der Name Elli H. Radinger als Autorin von Wolfs- und Hundebüchern ein Begriff. „Der Wolf am Fenster“ ist jedoch das erste Buch das ich von ihr lese. Sie beschreibt in dieser schönen Weihnachtsgeschichte wie sich ein Wolf hilfesuchend an einen Menschen wendet. Obwohl Lindsay zu Anfang Angst vor dem Wolf hat, geht die Geschichte für alle Beteiligten gut aus – Ranger Brian spielt jedoch auch eine nicht zu unterschätzende Rolle bei dieser Hilfsaktion. Und dann ist da noch der Unbekannte ..... Natürlich würde sich in freier Natur niemals ein Wolf einem Menschen nähern geschweige denn ihn um Hilfe bitten, dazu sind sie viel zu scheu, darauf weist Elli H. Radinger in ihrem Buch zum Schluss auch hin, aber in einer Weihnachtsgeschichte ist alles erlaubt. Das 160-Seiten-Büchlein liest sich schnell und flüssig weg. Eine schöne Lektüre für einen kalten Winterabend, für Hunde- und Wolfsfreunde ganz sicher auch ein wunderbares Weihnachtsgeschenk. Die Geschichte bietet jede Menge Stoff um daraus nicht nur eine Weihnachtsgeschichte sondern ein richtiges Buch zu schreiben. Vielleicht erfüllt uns Elli H. Radinger ja diesen Wunsch.

    Mehr
  • Wundervoll & magisch

    Der Wolf am Fenster
    Jari

    Jari

    03. January 2015 um 12:53

    Inhalt:  Mit gebrochenem Herzen flieht Lindsay über Weihnachten von New York nach Montana. Dort will sie in einer einsamen Hütte in Ruhe über alles nachdenken. Doch die Ruhe währt nur kurz, denn als ein schwarzer Wolf vor Lindsay erscheint, bleibt ihr erst einmal die Luft weg. Kann es sein, dass der Schwarze ihr etwas mitteilen möchte? Meine Meinung: Normalerweise bin ich keine Leserin von a) Liebesgeschichten und b) Weihnachtsgeschichten. Aber wenn Elli H. Radinger etwas schreibt, dann steht das für Qualität und gute Texte. Ausserdem kommen Wölfe darin vor. Natürlich habe ich mich somit auf das Projekt "Fensterwolf" eingelassen. Und, wie schon erwartet, habe ich es nicht bereut. "Der Wolf am Fenster" ist eine Weihnachtsgeschichte, nur schon das schön gestaltete Cover macht darauf aufmerksam. Man muss also mit einer Portion Magie rechnen. Nein, in Wirklichkeit würde sich ein Wolf niemals einem Menschen nähern, schon gar nicht so, wie es der Schwarze tut. Aber hier ist es möglich und das ist auch gut so. Radinger erzählt ihre Geschichte in wunderschönen Bildern. An keiner Stelle ufert dies aus, an keiner Stelle wird es kitschig. Ich glaube, dies war das erste Buch, das mich wirklich dazu gebracht hat, gespannt darauf zu warten, dass der Held (Brian) die Heldin (Lindsay) küsst. Doch in diesem Buch ist nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen, aber das hätte ich von Radinger auch nicht erwartet. Es werden Fakten über den aktuellen Status des Wolfes eingeflochten, Jagden, Trophäensammler, Fallen - diese Stellen gingen mir teilweise sehr nahe und mehrmals musste ich leer schlucken. Wie können Menschen nur so grausam sein? Da tat es richtig gut, Lindsay dabei zu beobachten, wie sie dem Schwarzen näher kommt und mit ihm kommuniziert. Aber auch Ranger Brian in seiner Wut auf die Jäger konnte ich sehr gut verstehen. Das Buch lässt sich mit seinen knapp 160 Seiten schnell durchlesen. Dennoch hinterlässt es einen starken Eindruck und so schnell wird man diese Geschichte bestimmt nicht vergessen. Fazit: Eine wundervolle und berührende Geschichte, die perfekt in die Weihnachtszeit passt. Aufgrund des kurzen Umfangs ist das Buch perfekt als kleines Geschenk oder als Mitbringsel (auch für Wenig-Leser) geeignet. "Der Wolf am Fenster" weckt Emotionen, ist aber an keiner Stelle belehrend. Es regt zum Denken an, obwohl man gleichzeitig sehr gut damit entspannen kann. Eine richtig gut gelungene Mischung. Aber von Elli H. Radinger hätte ich auch nichts anderes erwartet.

    Mehr
  • Ein Weihnachtsmärchen

    Der Wolf am Fenster
    Spatzi79

    Spatzi79

    02. January 2015 um 18:54

    Weihnachten steht vor der Tür! Lindsay freut sich auf das Fest und darauf, dass ihr Verlobter Dan ihr einen Antrag macht. Doch ganz offensichtlich hat sie ihn völlig falsch eingeschätzt, für den erfolgreichen Anwalt und seine wohlhabende Familie ist die junge Journalistin wohl nicht standesgemäß. Statt des erwarteten Rings bekommt Lindsay also zu hören, dass er eine andere heiraten wird. Sie ist tief getroffen und will nur noch raus aus New York. Durch Zufall kann sie noch eine freie Cabin in der Wildnis in den Bergen Montanas buchen. Sie packt dicke Klamotten, ihre ebook-Reader und ihr Romanmanuskript ein und macht sich auf den Weg. Ranger Brian holt sie vom Flughafen ab und bringt sie zu ihrer Hütte. Dabei stellt er fest, dass er wohl einige Vorurteile gegenüber New Yorkerinnen hatte, denen Lindsay so gar nicht entspricht, eigentlich findet er sie ganz sympathisch. Der dritte Protagonist in dieser wunderbar herzerwärmenden Weihnachtsgeschichte ist ein schwarzer Wolf, dessen Gefährtin in eine Falle gegangen ist, aus der sie sich nicht mehr befreien kann. Der Wolf will sie nicht verlieren und macht sich auf, Hilfe zu holen. Können Lindsay und Brian die Wölfin retten? Natürlich ist es ein völlig unrealistisches Verhalten für ein Wildtier, die bekannte Wolfsforscherin und Autorin macht dies im Nachwort auch noch einmal deutlich klar. In einer Weihnachtsgeschichte darf so etwas aber sein und durch eine weitere Figur wird auch ganz deutlich, dass es sich hier um ein Weihnachtsmärchen handelt! Auch wenn mich wahrscheinlich keiner im Winter in so eine einsame Hütte bringen würde, fand ich die Beschreibungen der Umgebung sehr beeindruckend und faszinierend. Da das Büchlein nur 160 Seiten umfasst, habe ich mir beim Lesen viel Zeit gelassen und jede einzelne Seite sehr genossen!

    Mehr
  • Eine wunderbare Weihnachtsgeschichte

    Der Wolf am Fenster
    gaby2707

    gaby2707

    Lindsay Griffin hat nicht auf ihre Freunde hören wollen, als die sie bitten, bei ihrem Freund vorsichtig zu sein. Lindsay ist einfach zu verliebt in den jungen aufstrebenden Anwalt Daniel Newmann. Als er ihr an dem Abend, an dem sie auf seinen Antrag hofft, mitteilt, dass er sich an Weihnachten mit einer Kollegin verloben wird, bricht für sie eine Welt zusammen. Sie packt ihren Rucksack, ihre Tagebücher und flieht in die Einsamkeit des US-Bundes-staates Montanas in eine kleine Hütte mitten im Nationalpark. Dort hat sie eine seltsame Begegnung mit einem Wolf... Elli H. Radinger, die sich mit der Spezies Wolf sehr gut auskennt, hat mich mit ihrer kleinen Weihnachtsgeschichte über eine verzweifelte junge Frau, einen verletzten Wolf und einen engagierten Ranger für einige Lesestunden in eine andere Welt abtauchen lassen. Ich habe in Gedanken fasziniert mit angesehen, wie der Spirit der Weihnacht zwei Menschen zueinander führt und zwei Wölfe zusammen wieder in den Wald verschwinden. In einer sehr einfühlsamen, ausdrucksstarken Sprache führt mich die Autorin in einen Nationalpark von Montana, allerdings im Winter, was nicht meine liebste Jahreszeit ist. Ansonsten kann ich mir nach den eindrucks-vollen Beschreibungen der Natur gut vorstellen, hier selbst mal zwei Wochen ohne Strom, fließendes Wasser und gefülltem Kühlschrank zu leben. Lindsay und Brian, beide sehr sympathisch beschrieben, kommen mir vor wie Bekannte, so gut kann ich sie mir nach dem Gelesenen vorstellen. Dan hingegen war mir von Anbeginn an unsympathisch. Die Wölfe lerne ich im Lauf der Geschichte immer besser kennen. Beim Lesen bin ich mitten in der Geschichte gefangen. Die kleine Liebesgeschichte, die sich sachte anbahnt, erscheint einfach ein Muss und absolut nicht kitschig. Mit seinen 25 Kapiteln kann ich mir die Geschichte auch sehr gut als "Adventskalender" vorstellen. Eine wunderbare Weihnachtsgeschichte, die ich wärmstens weiter empfehle.

    Mehr
    • 2
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Eine herzerwärmende Weihnachtsgeschichte

    Der Wolf am Fenster
    odenwaldcollies

    odenwaldcollies

    30. December 2014 um 12:00

    Die New Yorker Journalistin Lindsay Griffin hofft auf ein besonders Weihnachtsgeschenk ihres Freundes Dan: einen Heiratsantrag. Leider hat Dan ganz andere Pläne. Verletzt macht sich Lindsay auf den Weg nach Montana, um in einer Wildniscabin die Weihnachtstage zu verbringen. Kaum in der Cabin angekommen, benötigt ein verwundeter Wolf ihre Hilfe. Unterstützung erhält sie dabei von dem sympathischen Ranger Brian. Und es hat noch ein unbekannter Dritter seine Hände im Spiel … Was für eine wunderschöne Lektüre für einen Winterabend vor dem warmen Kamin, wenn draußen leise der Schnee fällt und die besinnliche Weihnachtszeit vor der Tür steht. Dieses bezaubernde Weihnachtsmärchen hüllt seine Leser wie in eine warme Decke ein, was ein Verdienst des tollen Schreibstils von Elli Radinger ist. Ihre Landschaftsbeschreibungen und die Szenen mit den Wölfen sind wieder so lebendig, daß man das Gefühl hat, mit dabei zu sein – besonders schön war es für mich natürlich, bestimmte Orte wiederzuerkennen, die ich erst vor einigen Monaten selbst besucht hatte. Außerdem schafft es die Autorin spielend, märchenhafte Elemente mit fachlichem Wissen über die Wölfe zu verbinden – ein Wissen, daß sich Frau Radinger über mehrere Jahrzehnte Feld- und Forschungsarbeit erwerben konnte. Es ist zwar unrealistisch, daß ein Wolf die Hilfe der Menschen sucht (worauf die Autorin im Nachwort auch ausdrücklich hinweist), aber bei einer Weihnachtsgeschichte darf es gerne etwas magischer zugehen. Die Charaktere waren für die Länge des Buchs schön ausgearbeitet und sind so sympathisch, daß man gerne mehr noch mehr von ihnen erfahren würde. Gut gefallen hat mir, daß wir auch einiges aus der Vergangenheit bzw. über die Arbeit von Lindsay und vor allem Brian erfahren. Einen Kritikpunkt habe ich allerdings: das Buch ist mit seinen rund 160 Seiten leider viel zu schnell ausgelesen, dabei würde ich gerne erfahren, wie es mit Lindsay und Brian weitergeht. Umso mehr habe ich mich daher über die Ankündigung der Autorin gefreut, daß es eine Fortsetzung im Rahmen eines Öko-Thrillers geben wird.

    Mehr
  • Ein Winter mit Wölfen in Montana

    Der Wolf am Fenster
    dubh

    dubh

    27. December 2014 um 22:38

    Lindsay Griffin, eine junge freie Journalistin beim New York Chronicle, hat das erste Weihnachtsfest bei den Eltern ihres Partners vor Augen, als dieser sie in ihrem Lieblingsrestaurant unangenehm überrascht. So bricht Lindsay sehr spontan über Weihnachten nach Montana auf. Im West Yellowstone war noch eine rustikale Hütte zu mieten und sie benötigt Zeit für sich, um abzuschalten und sich über einiges klar zu werden. Dort findet sie nicht nur Ruhe und eine atemberaubende Landschaft, sondern hat auch eine unerwartete Begegnung... Schon das letzte Buch von Elli Radinger hat mich ungemein fasziniert - ihre wunderschönen Beschreibungen der Wölfe, ihr Blick auf Natur und wilde Tiere, der natürlich von Fachkenntnis und viel Verständnis zeugt. Auch wenn diese Weihnachtsgeschichte einige fiktive Wendungen nimmt, kommt dieser Blick der Autorin auch hier wieder durch. Trotz nicht weniger Stellen, die mich traurig gemacht haben, weil sie uns Menschen von einer widerlichen Seite zeigen, so hat diese Geschichte auch hoffnungsvolle und sehr schöne Momente. Nicht nur, was die menschlichen Figuren angeht... Auch wenn ich nicht unbedingt die klassische Weihnachtsgeschichten-Leserin bin: "Der Wolf am Fenster" hat mich verzaubert, weil es eine liebevoll erzählte Geschichte ist, die respektvoll mit der Wildnis und ihren Bewohnern umgeht und zugleich etwas für's Herz ist. Für mich eine wunderbare Lektüre, die mich in der teilweise sehr stressigen Weihnachtszeit etwas 'entschleunigen' konnte und mich - gemütlich auf dem Sofa - wunderbar unterhalten hat. Eine absolute Leseempfehlung für die Weihnachts- und Winterzeit!

    Mehr
  • Elli H. Radinger - Der Wolf am Fenster

    Der Wolf am Fenster
    Los_Angeles

    Los_Angeles

    25. December 2014 um 23:59

    Das Buch „Der Wolf am Fenster“ erzählt die Geschichte von Lindsay Griffin, einer New Yorker Journalistin, welche kurz vor Weihnachten erfährt, dass ihr Freund eine andere hat und um deren Hand anhalten wird – am Weihnachtsabend. Völlig überstürzt reist sie in die Berge von Montana und versucht dort ihr Leben neu zu ordnen. Dabei trifft sie nicht nur auf einen geheimnisvollen Unbekannten, sondern auch auf einen Wolf in Not. Das Buch nimmt den Leser auf dieser abenteuerlichen Reise mit in eine Welt, die nur wenige kennen - die Wildnis Montanas. Die Autorin, Elli H. Radinger, lebt selber seit vielen Jahren im Norden der USA und betreibt dort Wolfsforschung. Dieses Wissen kommt dem Leser nun zugute. Elli H. Radinger weiss geschickt mit ihrem Wissen umzugehen und die Geschichte mit wissenswerten Fakten rund um den Wolf zu spicken ohne dass die Weihnachtsgeschichte in den Hintergrund gerät. Auch die beeindruckend beschriebenen Naturszenen zeigen, dass Elli H. Radinger eine geraume Zeit hier verbracht hat. Der Wolf am Fenster ist eine grossartig erzählte Weihnachtsgeschichte. Durch die detaillierte Schreibweise der Autorin, gelingt es dem Leser problemlos in die märchenhafte Erzählung einzutauchen und das traumhafte Naturparadies zu geniessen. Die knapp 160 Seiten lassen zudem keine grossen Ausschweifungen zu, sodass kein langweiliges Geplänkel enthalten ist. Aber dennoch hat man nie das Gefühl, etwas Wichtiges verpasst zu haben oder etwas zu vermissen. Der Wolf am Fenster ist eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte, welche nicht nur in der Vorweihnachtszeit und an Weihnachten selbst für ein paar tolle Lesestunden sorgt, sondern auch in den Wintermonaten nach Weihnachten zum Lesen empfohlen werden kann. ---Meine Bewertung--- Ich gebe dem Buch 5 von 5 Punkten. Dies, weil es in meinen Augen, eine perfekt gelungene Weihnachtsgeschichte ist, welche nichts vermissen lässt. Sowohl die weihnachtliche Romantik als auch ein Weihnachtswunder ist in der Geschichte enthalten. Selbst der Santa Claus hat einen kurzen Gastauftritt – was will man mehr von einer Weihnachtsgeschichte?!

    Mehr
  • weitere