Elli Reichert Wohlfahrt – Wirtschaft – Caritas

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wohlfahrt – Wirtschaft – Caritas“ von Elli Reichert

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wohlfahrt – Wirtschaft – Caritas" von Elli Reichert

    Wohlfahrt – Wirtschaft – Caritas
    manfred_hermanns

    manfred_hermanns

    11. January 2011 um 23:09

    + Wie lässt sich Hilfe professionell organisieren und wirtschaftlich gestalten? + Welche Ziele und Motive verfolgen die beteiligten Akteure - die Helfenden? + Welche Voraussetzungen sichern den langfristigen Erfolg karitativer Verbandsarbeit? + Wie lassen sich dabei ethische Standards definieren und deren Einhaltung kontrollieren? Heinrich Webers (1888-1946) berufliche Biografie beginnt in einer Zeit, in der immer mehr Menschen auf Unterstützung aus öffentlichen Mitteln angewiesen sind. Im noch jungen 20. Jahrhundert treibt der Fürsorgewissenschaftler in seinen zahlreichen leitenden Positionen unablässig die Professionalisierung der Organisation, Vermittlung und Weiterentwicklung sozialer Arbeit voran. Mit beeindruckender Weitsicht definiert, hinterfragt und prägt er die bis heute gültigen zentralen Aktionsfelder der sozialen Arbeit. Elli Reichert betrachtet aus historischer Perspektive Denken und interdisziplinäres Schaffen Heinrich Webers, dessen Relevanz in Anbetracht einer Renaissance der Bedürftigkeit im nun beginnenden 21. Jahrhundert ungebrochen scheint. Die Theologin und Sozialpädagogin kommt aus der Kinder- und Jugendhilfepraxis und lebt in Karlsruhe. Sie arbeitete mehrere Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Technischen Universität Chemnitz im Fach Sozialpädagogik, absolvierte ein Lehramtsstudium für das Berufsschulwesen und promovierte an der Fakultät für Erziehungswissenschaften an der Technischen Universität Dresden. "Elli Reichert hat jetzt diesen vielseitigen Theologen und Volkswirtschaftler, den wegweisenden Theoretiker und Praktiker der Caritas und Sozialen Arbeit, den konzeptionellen Vordenker für Aus- und Fortbildung für Sozialdezernenten, Sozialarbeiter und Sozialpädagogen aufgrund umfangreicher Literatur- und Quellenrecherchen wieder ins Blickfeld gerückt und so einen wichtigen Beitrag zur Wissenschaftsgeschichte der Sozialarbeits- und Caritaswissenschaft geleistet." Prof. Dr. Manfred Hermanns

    Mehr