Elli Sand Crème Brûlée

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Crème Brûlée“ von Elli Sand

Vor der Franco-Diktatur nach Südfrankreich geflohen, kämpft die junge Joëlle um den Weinguterben Victor, der sie umwirbt, verführt - und schließlich eine reiche Erbin heiratet. Sie verliert ihr ungeborenes Kind und rächt sich grausam an seiner Familie. In England erkämpft sie sich nach entbehrungsreichen Jahren Wohlstand und Ansehen. Bei einem Heimatbesuch in Südfrankreich trifft sie auf ihre alte Hassliebe. Ein verheerendes Hochwasser verhindert jedoch jegliches Entkommen …

Eine wunderbare Lektüre, um sich das Feeling Südfrankreichs in die kalten Monate einzuverleiben. Dazu verständlich und eindrucksvoll.

— baronessa

Stöbern in Romane

Die Schlange von Essex

Der Klappentext hat dann doch nicht so viel mit dem tatsächlichen Buchinhalt zu tun. Lasst Euch da nicht verwirren!

CathyCassidy

Die Insel der Freundschaft

Ein nettes Buch über eine Insel mit besonderen Lebewesen, nämlich Ziegen, und über den Versuch der Käseherstellung.

xLifewithbooks

Die Außerirdischen

Ein äußerst kritischer Blick auf unsere Gesellschaft. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite!

miro76

Der verbotene Liebesbrief

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite. Lucinda Riley in Höchstform.

bekkxx

Liebe zwischen den Zeilen

Eine Liebeserklärung ans Lesen und an die Bücher!

Sarah_Knorr

Der gefährlichste Ort der Welt

Ein sehr aktuelles Buch über junge Menschen, die dazu gehören möchten, koste es, was es wolle!

Edelstella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das mediterrane Lebensgefühl

    Crème Brûlée

    baronessa

    16. October 2015 um 16:07

    Ihre Arbeit in den Weinbergen wird durch den Weinguterben Victor versüßt, denn er macht Joëlle Avancen. Sie verliebt sich in ihm und glaubt an eine gemeinsame Zukunft, erst recht, als sie schwanger wird. Victor, zwar in sie verliebt, muss sich der Tradition beugen und eine Tochter aus gutem Hause zur Frau nehmen. Joëlle ist fassungslos und verliert ihr Kind. Sie kann mit der neuen Situation nicht umgehen und verlässt Frankreich, nicht ohne sich zu rächen. Durch Freunde kann sie ihre Begabung in England umsetzen und kommt dadurch zu Reichtum. Als sie eine neue Beziehung eingeht, verliert sie diesen Mann in Südafrika. Ihre große Liebe kann sie nie vergessen, aber die Jahre vergehen.   Ich möchte euch nicht die gesamte Geschichte verraten, denn sonst verliert macht den Spaß am Lesen.   Mir persönlich hat die Geschichte gut gefallen. Die Protagonisten sind glaubhaft dargestellt. Joёlle als willensstarke Frau, Victor als wankelmütiger und energieloser Mann, dem das Schicksal ebenfalls schwer zusetzt. Beide Charaktere versuchen einen Neuanfang, was allerdings nicht gelingt. Die jeweiligen Gegenden sind sehr gut beschrieben, mann kann sich die Landschaften ebenso vorstellen, wie die Demonstration gegen ein Atomkraftwerk. In dem Buch können wir beim Lesen reisen – nach Frankreich, Südafrika und England. Ihre Liebe zu Frankreich, dem Wein und dem guten Essen hat die Autorin gut in die Geschichte eingearbeitet.   Die Geschichte lässt sich gut und flüssig lesen. Man verliert auch keinen Faden beim Lesen, denn das jeweilige Kapiteln beginnt mit dem betreffenden Land oder Ort. Die Briefe an Joёlle sind in Kursivschrift. Das Rezept Crème Brȗlée kann man sogar nachkochen. Das Cover passt hervorragend zur Geschichte und man bekommt Lust auf eine Reise.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks