Ellie Cahill Sorbetnächte

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(5)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sorbetnächte“ von Ellie Cahill

Als Joss herausndet, dass ihr Freund sie betrügt, macht sie Schluss mit ihm. Aber kann sie nach dieser Pleite jemals wieder mit einem Mann zusammen sein? Ihr bester Freund Matt, der auch gerade eine katastrophale Beziehung hinter sich hat, weiß eine Lösung: Sorbet-Sex! Die beiden schlafen miteinander, um danach wieder bereit für eine neue Beziehung zu sein. Das Ganze funktioniert prima – bis Joss merkt, dass sie an nichts anderes mehr denken kann als an Matt. Plötzlich ist Sorbet alles, was sie will. Und ehe sie sich's versieht, hat sie Regel Nummer eins gebrochen: Verliebe dich nicht in Matt!

Eine süße Liebesgeschichte zwischen Joss & Matt. Warum nach der großen Liebe suchen, wenn sie doch eigentlich direkt vor der Nase ist?

— SteffiPM79

Ich hätte nie im Leben erwartet, dass mich die Geschichte so fesselt und überzeugt! Absolut lesenswert.

— kleineTatze

Kann man lesen, muss man aber nicht. Es war nicht schlecht, hat mich aber auch nicht umgehauen. Eine nette Lektüre für zwischendurch.

— Buecherwurm22

Interessante Idee!

— Bjjordison

Stöbern in Liebesromane

Venezianische Liebe

Venedisches Verwirrspiel mit Schlagern und Verschwundenen.

campino246

Ein Winter voller Wunder

Berührend und stimmungsvoll.Muss nicht unbedingt an Weihnachten gelesen werden...

Igela

Und jetzt lass uns tanzen

Ein schönes Buch das Mut macht

Campe

Herzmuscheln

Eine bewegende Geschichte über einen Neubeginn

Sandra_l01

Ein Sommer fürs Leben

Eine schöne leichte Lektüre für den Sommer.

Sandra_l01

Der Duft von Pinienkernen

Greta auf den kulinarischen Spuren ihrer Vorfahren

baerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unterhaltsame Lektüre

    Sorbetnächte

    Franzis2110

    27. March 2016 um 14:35

    Joss findet heraus, dass ihr Freund sie betrügt. Die Sache ist klar – er ist Geschichte und keine Minute Liebeskummer wert. Aber die Enttäuschung und ihr verletzer Stolz wollen einfach nicht verschwinden. Doch wozu hat man einen besten Freund? Der hat selber eine katastrophale Beziehung hinter sich. Und er macht ihr einen schrägen aber verlockenden Vorschlag – Sorbet Sex. Er soll wie Sorbet quasi die Geschmacksnerven neutralisieren. Joss und Matt sollen also wieder bereit für neue Partner sein, nachdem sie miteinander geschlafen haben. Aber das ganze darf natürlich nur nach strengen Regeln verlaufen. Die wichtigste – verliebe dich nicht in deinen Sorbet-Partner! Meinung Ich habe das Buch im Überraschungspaket vom Herzenstage-Team bekommen. Und ich muss ehrlich gestehen, dass ich nicht damit gerechnet hätte, dass die Geschichte etwas für mich ist. Ich habe mich auf anhieb in das Cover verliebt, daher habe ich dem Buch natürlich dennoch eine Chance geben. Und ich wurde nicht enttäuscht. Sorbetnächte ist eine lockere, witzige Geschichte. Sie erinnert ein bisschen an typische amerikanische Filme wie „10 Dinge, die ich an dir Hasse“, „Eine wie Keine“ und Co und hat mich gut unterhalten. Der Schreibstil von Ellie Cahill ist zwar nichts Herausragendes, aber sie schreibt locker und leicht und mit viel Witz. Die Geschichte an sich hat mir Spaß gemacht. Wie Joss und Matt miteinander umgehen, die Freundschaft, die die beiden verbindet, es war einfach herrlich. Der Großteil der Geschichte spielt in Rückblicken zum Start von Joss College-Zeit. Dort hat sie Matt kennen gelernt und wir erleben, wie die beiden sich das erste Mal treffen, auf die Idee mit dem Sorbet-Sex kommen und wie sich das ganze bis einige Zeit nachdem Studium entwickelt. In ihrem Umfeld wissen nur wenige von dem Arrangement und die, die davon wissen, halten nicht viel davon. Sie sind der festen Überzeugung, dass die Sache niemals gut ausgehen kann und sich früher oder später einer von beiden verliebt. Als die Geschichte dann langsam in der Gegenwart ankommt und Joss immer mehr merkt, dass alle Recht hatten und sie doch mehr für Matt empfindet, hat sie für mich leider etwas nachgelassen. Mir hat die Entwicklung im hinteren Teil der Geschichte nicht so gut gefallen. Es ist das ganze Buch über schon klar, dass Joss mehr empfindet, dann kam dieses typische, „Wir führen ein Gespräche und reden aneinander vorbei und reden erst mal nicht mehr miteinander“, wie wir es aus so vielen Büchern und Filmen kennen. Das hat die ganze Geschichte etwas gedämpft. Joss und Matt mochte ich beide sehr. Nur Joss hat sich viel zu oft so klein und schlecht gemacht, und die beiden hatten stellenweise so ein Hin und Her, dass ich nur den Kopf schütteln konnte. Dennoch hatte ich viel Spaß, gerade weil die beiden wirklich sehr witzig und locker miteinander umgingen. Ich mochte ihren Humor sehr. Fazit Trotz des zunehmenden Klischees gegen Ende der Geschichte und den etwas langen Stellen, konnte mich Ellie Cahill mit Sorbetnächte super unterhalten. Ein Buch, dass sich auch gut als Verfilmung machen würde. Voller Witz, locker und leicht mit zum Großteil amüsanten Charakteren und Ereignissen. Eben genau das richtige Buch für gute Unterhaltung für zwischendurch.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Sorbetnächte - Liebe lieber zwischendurch" von Ellie Cahill

    Sorbetnächte

    InaVainohullu

    13. February 2016 um 12:17

    Hallo ihr Leseratten,

    morgen ist Valentinstag und deshalb verlose ich auf meinem Blog gerade zwei wunderbare Romane fürs Herz, u.a. 1x Sorbetnächte von Ellie Cahill. Schaut mal vorbei und versucht Euer Glück.

    Ich drücke Euch die Daumen und wünsche Euch einen tollen Valentinstag :)

    http://inas-little-bakery.blogspot.de/2016/02/gewinnspiel-zum-valentinstag.html

  • nette Lektüre für zwischendurch

    Sorbetnächte

    Buecherwurm22

    11. January 2016 um 17:38

    Klappentext: Als Joss herausfindet, dass ihr Freund sie betrügt, macht sie Schluss mit ihm. Aber kann sie nach dieser Pleite jemals wieder mit einem Mann zusammen sein? Ihr bester Freund Matt, der auch gerade eine katastrophale Beziehung hinter sich hat, weiß eine Lösung: Sorbet-Sex! Die beiden schlafen miteinander, um danach wieder bereit für eine neue Beziehung zu sein. Das Ganze funktioniert prima – bis Joss merkt, dass sie an nichts anderes mehr denken kann als an Matt. Plötzlich ist Sorbet alles, was sie will. Und ehe sie es sich versieht, hat sie Regel Nummer eins gebrochen: Verliebe dich nicht in Matt! Meine Meinung: Ich hatte das Buch in der Programmvorschau beim Lyx-Verlag entdeckt und gleich mal in meinem Kalender eingetragen, weil mich der Klappentext angesprochen hat. Leider musste ich ein paar Monate bis zum erscheinen warten. Dann war endlich Dezember und ich hab es in meiner Buchhandlung vor Ort bestellt. Eigentlich wollte ich erstmal ein anderes Buch lesen, aber dann hab ich es doch gelesen, auch weil eine Facebook-Freundin es zur gleichen Zeit las. So konnten wir uns zwischendurch austtauschen. Der Schreibstil ist sehr gut. Es las sich sehr flüssig. Es wechselt zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her. Allerdings sind mehr Kapitel aus der Vergangenheit, da die Geschichte 7 Jahre zuvor beginnt. Sie ist komplett aus der Sicht von Joss geschrieben. Joss lernt Matt auf einer Studentenparty (wie solls anders sein) kennen. kurzer Auszug: ....Dann flüstert er mir etwas ins Ohr. "Komm mal kurz mit." "Wie bitte?" "Komm einfach." Ich sah ihn misstrauisch an. "Warum?" "Entspann dich, ich hab etwas für dich." "Was denn?" ... "Etwas, das ich nicht mit allen hier teilen will, okay?" "Was soll das sein? Herpes?" Das hin und her zwischen den Beiden zieht sich über 7 Jahre hin. Für alle ist klar, das die Beiden zusammen gehören. Nur leider brauchen sie viel zu lange dafür. Daher zieht sich das zwischendurch so dahin. Manchmal habe ich schon die Augen beim lesen verdreht. Die Dialoge zwischen Matt und Joss sind teilweise echt witzig. So manches mal musste ich schmunzeln. Ihren Vertrag, den sie über die Jahre schreiben, ändert sich immer wieder. Allerdings ist es kein Vertrag a la SoG, sondern einfach ein paar lockere Regel, die sie mehr zum Spaß aufstellen. Fazit: Ein nettes Buch für zwischendurch. Gut geschrieben, hat aber seine flachen Momente. Meine Erwartungen wurden leider nicht ganz erfüllt.

    Mehr
  • Lustige Geschichte!

    Sorbetnächte

    Bjjordison

    31. December 2015 um 20:22

    Ich habe das Buch  des Covers gekauft, ich bin ehrlich, als ich es gesehen habe, dachte ich, wow, ist das Cover hübsch, das Buch muss ich haben. Es wir hier die Geschichte von Joss und Matt erzählt. Die beiden lernen sich während ihrer Collegezeit kennen und werden beste Freunde. Als Joss eine furchtbare Beziehung hinter sich hat, hat sie die Idee zu “Sorbet Sex”. Sorbet isst man ja zur Geschmacksneutralisierung während der normalen Gänge in einem Restaurant. Joss denkt, sie könnte sich ablenken und ihre Gefühle neutralisieren bevor sie wieder einen richtigen Partner kennenlernt. Matt hilft ihr, weil auch gerade eine schlimme Beziehung hinter sich hat. Natürlich entwickeln die beiden diverse Regeln, damit diese Idee auch funktionieren kann. Das Sorbet Sex Prinzip zieht sich durch das ganze Buch durch, bis Joss bemerkt, dass sie sich in Matt verliebt hat… Die Kapitel spielen in der Gegenwart und mit Rückblicken, die zu unterschiedlichen Zeiten spielen. Man lernt diverse ExPartner von Joss und Matt kennen, die alle einen unterschiedlichen Vogel haben. Mir persönlich hat der Entenmann am besten gefallen. Die Autorin hat für mich einen netten, flüssigen Schreibstil und ich habe gut zu der Geschichte gefunden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks