Ellin Carsta

 4.4 Sterne bei 275 Bewertungen
Autorin von Die heimliche Heilerin, Die ferne Hoffnung und weiteren Büchern.
Ellin Carsta

Lebenslauf von Ellin Carsta

Ellin Carsta ist das Pseudonym der deutschen Autorin Petra Mattfeldt, die zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in der Nähe von Bremen lebt. Mattfeldt hat sich unter dem Pseudonym Caren Benedikt bereits einen Namen im historischen Genre gemacht. Sie schreibt außerdem Krimis, Thriller und Jugendbücher. "Die heimliche Heilerin" ist der Auftakt zu einer Reihe, die sofort zum Bestseller avancierte.

Neue Bücher

Die heimliche Heilerin und der Erzbischof

 (2)
Neu erschienen am 18.06.2019 als E-Book bei Tinte & Feder.

Die heimliche Heilerin und der Erzbischof

 (5)
Neu erschienen am 04.06.2019 als Taschenbuch bei Tinte & Feder.

Das bedrohte Glück (Die Hansen-Saga 3)

 (21)
Neu erschienen am 07.05.2019 als E-Book bei Tinte & Feder.

Alle Bücher von Ellin Carsta

Sortieren:
Buchformat:
Die heimliche Heilerin

Die heimliche Heilerin

 (70)
Erschienen am 12.05.2017
Die ferne Hoffnung

Die ferne Hoffnung

 (46)
Erschienen am 20.02.2018
Eine neue Zeit

Eine neue Zeit

 (33)
Erschienen am 02.10.2018
Die heimliche Heilerin und die Toten

Die heimliche Heilerin und die Toten

 (25)
Erschienen am 07.03.2017
Das bedrohte Glück (Die Hansen-Saga 3)

Das bedrohte Glück (Die Hansen-Saga 3)

 (21)
Erschienen am 07.05.2019
Die heimliche Heilerin und der Medicus

Die heimliche Heilerin und der Medicus

 (19)
Erschienen am 19.07.2016
Die unbeugsame Händlerstochter

Die unbeugsame Händlerstochter

 (18)
Erschienen am 01.03.2016
Rebengold

Rebengold

 (14)
Erschienen am 27.09.2016

Neue Rezensionen zu Ellin Carsta

Neu

Rezension zu "Die heimliche Heilerin und der Erzbischof" von Ellin Carsta

Ein paar mehr Grautöne würden der Geschichte gut tun
wampyvor einem Tag

Buchmeinung zu Ellin Carsta – Die heimliche Heilerin und der Erzbischof

„Die heimliche Heilerin und der Erzbischof“ ist ein historischer Roman von Ellin Carsta, der 2019 bei Tinte und Feder erschienen ist. Dies ist der fünfte Band in der Serie um die heimliche Heilerin.

Zum Autor:
Ellin Carsta ist das Pseudonym der deutschen Autorin Petra Mattfeldt, die zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in der Nähe von Bremen lebt.

Klappentext:
Worms 1414: Sie sind die bekanntesten Medici ihrer Zeit: Madlen und Franz von Beyenburg kümmern sich hingebungsvoll um ihre Patienten und können deren Leid oft lindern, auch wenn gegen viele Krankheiten ihrer Zeit noch kein Kraut gewachsen ist. Nur mit dem Neubau ihres Hospitals geht es zu langsam voran und die beengten Verhältnisse für die Patienten und die Familie kosten Madlen viel Kraft.

Da schickt der Erzbischof von Köln nach ihr. Über ein Vierteljahrhundert ist er Madlen ein kluger und warmherziger Freund gewesen, doch der alte Mann spürt, dass seine Zeit gekommen ist. Mit Madlen an seiner Seite und als Zeugin will er wichtige Angelegenheiten ordnen und seine Nachfolge regeln. Sie ahnt nicht, dass ihr letzter Freundschaftsdienst für den Erzbischof sie in große Bedrängnis bringen wird


Meine Meinung:
Madlen ist eine Figur, die man sympathisch finden muss. Sie erleidet viel, ist aber immer dem Guten und der Gerechtigkeit verpflichtet. Sie teilt ein Geheimnis mit dem Erzbischof von Köln, dem sie freundschaftlich verbunden ist. Sie stellt persönliche Interessen hintenan und kämpft für die gerechte Sache. Dabei wird sie von ihrer Familie vorbildlich unterstützt. Es ist eine interessante Mischung aus historischen und privaten Angelegenheiten, die sehr gut recherchiert sind. Das Buch liest sich flüssig und hinterläßt einen positiven Eindruck. Das einzige Manko ist allerdings ein großes, die Figuren sind fast nur schwarzweiß gestaltet. Die Guten sind herzenswarm und sympathisch, die Bösen sind hinterlistig und verschlagen. So ist schon früh klar, in welche Richtung der Hase läuft. Madlen muss leiden, aber die Hoffnung auf ein positives Ende bleibt.

Madlen als Icherzählerin offenbart ihr Gefühlsleben, erläutert aber auch viele alltägliche Erfahrungen. So erfährt der Leser, wie Menschen, Bauten und Ereignisse auf die Protagonistin wirken.

Fazit:
Bestimmend war für mich die einseitige Figurenzeichnung, die viel positives in den Hintergrund gedrängt hat. Meine Wertung sind drei von fünf Sternen (60 von 100 Punkten). Wer diese Art Geschichten mag, wird aber gut bedient.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die heimliche Heilerin und der Erzbischof" von Ellin Carsta

Mittelmäßiger politischer Historienroman
BuecherwurmNZvor 6 Tagen

Medicus Madlen von Beyenburg war mir sofort sympathisch. Ihre Gedanken sind in die Handlung eingebaut, sodass man als Leser ihr Verhalten nachvollziehen kann. Die anderen Charaktere bleiben alle blass und man erfährt nicht viel von ihnen. Mir gefallen die Beschreibungen der damaligen Lebensumstände, die man nebenbei erfährt. Die Heilerin Madlen driftet in Gedanken manchmal in die Vergangenheit, wobei man von wichtigen Ereignissen in ihrem Leben erfährt. Was praktisch ist, wenn man die Vorgänger der Buchserie nicht kennt, so wie ich. Allerdings werden auch unwichtige Nebensächlichkeiten beschrieben und schon zu Beginn treten einige Wiederholungen auf. Beispielsweise ist oft lesbar, wie Madlen von einem Ort zum anderen reitet und wieder zurück. Dadurch bleibt die Spannung auf der Strecke. Der Schreibstil ist einfach, gewöhnlich und schnell zu lesen, nicht zuletzt dadurch, dass Dialoge überdurchschnittlich oft auftauchen. Ich habe mehr Medizinisches über Krankheiten und deren Behandlung erwartet, doch diese treten nur am Rande auf. Im Vordergrund stehen die politischen Verhältnisse um den Posten des Erzbischofs. Gegen Ende wurde das Buch leider vorhersehbar. Fazit:Politischer Historienroman mit blassen Nebencharaktern und nur wenig medizinischen Details. Zu viele Beschreibungen von Nebensächlichkeiten, wodurch keine Spannung aufkommt.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Die heimliche Heilerin" von Ellin Carsta

Ein wahnsinnig gutes Buch!
MaLevor 13 Tagen

Lange stand dieses Buch noch ungelesen in meinem Bücherregal, doch nun endlich habe ich den 1.Teil gelesen und bin mehr als begeistert von dieser großartigen Geschichte, die im Jahr 1388 in Heidelberg spielt. Ich habe Madlen kennengelernt, die der Hebamme Clara bei ihrer Arbeit hilft und von der sie eine Menge über Kräuter lernt. Doch eines Tages stirbt Clara und Madlen wird zu einer hochschwangeren, angesehenen Bürgerin gerufen, um dort bei der Geburt eines Kindes zu helfen. Das Kind im Mutterleib dieser Frau ist allerdings schon tot, da ist nichts mehr zu machen, doch Madlen versucht dann mit allen Mitteln, noch das Leben der Frau zu retten. Sie schafft es, wird jedoch später von dem Ehemann der Frau beschuldigt, sein Baby vergiftet zu haben. Und so beginnt für Madlen , die überall die heimliche Heilerin genannt wird, ein Leben in Angst und Schrecken und sie ist ständig auf der Flucht. Was Madlen dann alles erlebt, wie sie unter den Anschuldigungen leidet und vor allem wie sie für ihr Glück kämpft, das alles zu lesen war sehr erschütternd, aber gleichzeitig auch ein unvergessliches Leseerlebnis. Ich habe so sehr mitgelitten, gebangt, gehofft und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Mit Madlen hat die Autorin eine wundervolle und liebenswerte Protagonistin erschaffen und ich bin so glücklich, noch weitere Teile von der heimlichen Heilerin lesen zu können.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Am 16.07., also in fast genau einem Monat, erscheint "A Distant Hope", die englische Version meines Bestsellers "Die ferne Hoffnung". Ihr könnt schon vorab 10 meiner Bücher bekommen und vor allen anderen lesen!
Ich freue mich auf eure Antworten, außerdem wäre es toll, wenn ihr das Buch auf Lovelybooks und Co, bewertet. 

Ganz viel Erfolg bei der Buchverlosung und bleibt kreativ!

Liebe Grüße

Eure Ellin
Letzter Beitrag von  Blintschikvor 8 Stunden
Vielen Dank. Ich freue mich riesig 😄
Zur Buchverlosung
Ihr habt jetzt die einmalige Möglichkeit, noch vor offizieller Veröffentlichung am 04.06. den fünften Teil der heimlichen Heilerin-Reihe zu gewinnen!
Ich wünsche euch allen ganz viel Erfolg und freue mich auf eure Meinung!
Letzter Beitrag von  Luciennevor 16 Tagen
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 306 Bibliotheken

auf 100 Wunschlisten

von 13 Lesern aktuell gelesen

von 13 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks