Eine neue Zeit

von Ellin Carsta 
4,4 Sterne bei5 Bewertungen
Eine neue Zeit
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

LadyOfTheBookss avatar

Sprachlich wirklich schön! Spannung bleibt eher gering,Charakterentwicklung nicht wie erwartet.Es ist OK,aber kommt nicht an Band 1.

katikatharinenhofs avatar

Nostalgie pur - gelungene Fortsetzung der Familiensaga

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Eine neue Zeit"

Die fesselnde Fortsetzung der Hansen-Saga von Bestsellerautorin Ellin Carsta.

Hamburg 1893: Nach turbulenten Jahren ist die finanzielle Lage der Hansens endlich stabil und sie haben an Macht, Ansehen und Einfluss gewonnen. Das liegt vor allem am reichen Ertrag, den die Kakaobohnen aus dem eigenen Anbau in Kamerun bringen. Der wirtschaftliche Erfolg spiegelt sich aber nicht im Privatleben der Familienmitglieder wider und neue dunkle Wolken ziehen am Horizont auf.
Luise ist zu einer selbstständigen jungen Frau herangewachsen, die sich aktiv in das Familienkontor einbringt und ganz in ihrem beruflichen Dasein aufgeht. Als ihr Vater einen Ehemann für sie bestimmt, ist Ablehnung ihre erste Reaktion. Es widerstrebt ihr, sich in die ihr zugedachte Rolle der gut erzogenen Tochter zu fügen, auch deshalb, weil ihr Herz noch immer für Kamerun, vor allem aber auch für Hamza schlägt.
Die nach dem Ehebruch aus der Familie verstoßene Elisabeth verwendet immer mehr Energie darauf, ihrem Exmann und dem Rest der Hansens zu schaden. Sie fängt ein Verhältnis mit August Frederiksen an, dem Erzfeind ihres verstorbenen Schwiegervaters, und spinnt einen perfiden Plan. Wird es ihr gelingen, die Hansens in den Ruin zu treiben?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9782919801541
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:318 Seiten
Verlag:Tinte & Feder
Erscheinungsdatum:02.10.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Dreamworxs avatar
    Dreamworxvor 14 Tagen
    Die Hansendynastie - Hamburg und Wien

    1893. Nachdem ihre große Liebe Hamza so enttäuscht hat, stellt Luise schweren Herzens ihrer Träume von Kamerun zurück und hofft, auf lange Sicht die Leitung des väterlichen Kontors in Hamburg zu übernehmen. Dem Vater würde es gefallen, wenn Luise mit einer gut geplanten Hochzeit dem Kontor noch weiteren Auftrieb geben würde. Gleichzeitig leben Karl und Therese mit ihren zwei Kindern als glückliche Familie in Wien. Doch Karl plagen weiterhin Dämonen, von denen die Familie nichts ahnt. Mit Luises Cousine Friederike bekommen sie Familienzuwachs, der ihnen zur Hand geht, bis sie von einer Begegnung so verstört ist, dass sie von einem Tag auf den anderen aus Wien flüchtet…

    Ellin Carsta hat mit ihrem Buch “Eine neue Zeit” den zweiten Teil ihrer Hansen-Familien-Trilogie vorgelegt, der ebenso zu fesseln weiß wie der erste Band. Zum besseren Verständnis sollte man die Trilogie mit dem ersten Band beginnen, um alle Familienmitglieder und deren Umkreis von Anfang an kennenzulernen. Der Schreibstil ist flüssig, packend und sehr unterhaltsam, der Leser wird von der ersten Seite an in das Ende des 19. Jahrhunderts gesogen und findet sich wechselseitig mal in Hamburg mal in Wien wieder, um Gast bei den einzelnen Familienmitgliedern zu sein und an ihren Gefühlen und Gedanken teilzuhaben und sie ein Stück bei ihrem Leben zu begleiten. Durch die wechselnden Perspektiven steigert sich zudem die Spannung der Geschichte. Die Autorin versteht es wunderbar, mit ihren Beschreibungen die damalige Zeit wieder lebendig werden zu lassen. Ebenso schafft sie es durch geschickte Wendungen und Überraschungen den Leser immer wieder aufs Neue zu faszinieren und zum Miträtseln zu bewegen. Durch die Mischung von Liebe, Verrat sowie familiäre Bande und die Handelsbeziehungen ist die Handlung sehr kurzweilig und hat regelrechte Sogwirkung.

    Die Charaktere sind sehr detailliert und liebvoll ausgearbeitet. Sie alle wirken lebendig und authentisch aufgrund ihrer Eigenheiten. Luise ist eine Frau, die sich immer mehr im Kontor einbringt und hofft, eines Tages dem Geschäft vorzustehen. Sie kämpft für ihren Traum und hofft insgeheim, dass es einer Frau irgendwann einmal möglich sein wird, in einer Männerdomäne Fuß zu fassen und ernst genommen zu werden. Den Traum von einem Glück mit Hamza träumt sie immer noch, doch der ist in weite Ferne gerückt. Karl ist ein liebevoller Ehemann und Vater, doch insgeheim zerreißen ihn Schuldgefühle und machen ihm das Leben langsam aber sicher zur Hölle. Friederike ist eine sympathische Frau, die sich etwas verwehrt aufgrund ihres Vaters. Ebenso überzeugen können die weiteren Protagonisten wie Robert und Therese, die der Geschichte weitere Spannungselemente geben und die Handlung rundum fesselnd machen.

    “Eine neue Zeit” ist ein wunderbarer zweiter Teil der Hansen-Saga mit viel Intrigen, Liebe und vor allem toll ausgearbeiteten Charakteren und einem spannenden Einblick in eine Handelsdynastie. Absolute Leseempfehlung und große Vorfreude auf den 3. Band!

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    katikatharinenhofs avatar
    katikatharinenhofvor 16 Tagen
    Kurzmeinung: Nostalgie pur - gelungene Fortsetzung der Familiensaga
    Nostalgie pur - gelungene Fortsetzung der Familiensaga

    Die turbulenten Jahre sind endlich vorbei und Familie Hansen hat es geschafft, die Finanzen in den Griff zu bekommen. Der Ertrag kann sich sehen lassen: ihre Macht, ihr Einfluss und das Ansehen sind noch größer geworden und festigt so den Erfolg.
    Doch die Medaille hat bekanntlich zwei Seiten - Erfolg auf der einen und familiäre Differenzen auf der anderen Seite.
    Die verstoßene Schwiegertochter setzt nämlich alles daran, endlich den verhassten Familienclan am Boden  zu sehen...

    Ellin Carsta hat mit "Eine neue Zeit" den fesselnden und spannenden zweiten Teil der Hansen-Saga herausgebracht, der dem ersten Teil in nichts nachsteht, ja für mich sogar noch einen Ticken besser ist.
    Es empfiehlt sich unbedingt den Vorgänger zu lesen, da ansonsten viele Informationen fehlen und so die Zusammenhänge und Ereignisse dieses Buches ein wenig im Unklaren verschwinden - und das wäre schade.
    Die beiden Handlungsstränge sind jeder für sich gesehen informativ, spannende und begeistern mich mit dem Ideenreichtum der Autorin. Liebe, Lügen, Intrigen und Verrat sind hier genauso an der Tagesordnung  wie echte Leidenschaft und Hingabe für den Beruf, ja eigentlich zur Berufung. Beide zusammen ergeben eine wundervolle Geschichte, die mich vom ersten Buchstaben an begeistert und in ihren Bann zieht.
    Im zweiten Teil wird weniger auf die Handelstätigkeit eingegangen, aber das tut dem Roman keinen Abbruch. Im Gegenteil - die sehr differenziert ausgearbeiteten Charakteren bekommen somit eine großartige Bühne, um zu wirken und sich zu entfalten. Die Autorin weiß, wie man Nostalgie mit tollen Protagonisten bestückt, gibt ihren Akteuren mit geschickter Hand so viel Leben mit, sodass ich mich mitten unter ihnen befinde.
    Ich mag die Prise Sinnlichkeit und Erotik, die Ellin Carsta ihren Darstellern mitgibt, sie ist wie das Salz in der Suppe.
    Der Cliffhanger am Ende des Buches macht noch neugieriger auf Band 3 und ich kann es kaum erwarten, endlich wieder in den nostalgischen Charme des Buches abzutauchen. Es gibt Romane, die mich an die Hand nehmen und eine Zeitreise zuhause auf der Couch hautnah erleben lassen - Ellin Carstas Hansen-Saga gehört definitiv dazu :-)

    Herzlichen Dank an den Verlag, der mir dieses Leseexemplar kostenfrei über NetGalley zur Verfügung gestellt hat. Diese Tatsache hat jedoch nicht meine ehrliche Lesermeinung beeinflusst.

    #EineNeueZeit #NetGalleyDE

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    J
    Julia_Kathrin_Matosvor 18 Tagen
    Kurzmeinung: Hoffnung und Dramen im Hamburg und Wien des Jahres 1893/94
    Hoffnung und Dramen im Hamburg und Wien des Jahres 1893/94

    Ich empfehle, vorher Band 1 gelesen zu haben.
    Band 2 spielt im Zeitraum Januar 1893 bis Februar 1894 rund um die Mitglieder der Familie Hansen.
    Beim Auftaktband war ich sehr schnell in die Atmosphäre eingetaucht und hatte alle Erlebnisse mit großer Spannung mitverfolgt. Die in Kamerun spielenden Szenen waren damals besonders intensiv für mich.
    So leicht fiel es mir diesmal nicht, obwohl ich die vorangegangenen Geschehnisse trotz fehlender Inhaltszusammenfassung wieder schnell präsent hatte.
    Die Sorge um ein älteres krankes Familienmitglied konnte mich leider nicht mitreißen. Luises Gedanken und Gefühle rund um Geschlechterrollen drehen sich gefühlt viel im Kreis. Zwar nachvollziehbar, aber mit Längen behaftet.
    Schade, dass sich in Kamerun zwar Dramatisches abspielt, dies aber nur vergleichsweise nüchtern in Briefen verarbeitet wird. Und damit auch das Thema Europäische Kolonialzeit und das Leben in den Stämmen weniger emotional und einprägsam wiedergegeben ist. Da Ellin Carsta ohnehin den auktorialen Erzählstil verwendet, wäre ein Trip in die Ferne eigentlich kein Problem und kein Geheimnisverrat gewesen und hätte um Dramatik, Exotik, Bildgewalt und Wissensschatz bereichern können. So habe ich eben meine eigene Vorstellungskraft bemüht.
    Etwa ab der Hälfte hat mir die Geschichte besser gefallen. Emotional getragen insbesondere durch Karl (unschuldig in seinem Inneren zerrissen), Frederike (man wünscht ihr einfach Glück bei allem, was sie sich wünscht) und Luise (die leider verhärmt ist und mir zuletzt besser gefiel, was aber an der ihr zugedachten Rolle im Gesamtgefüge des Werks liegt).
    Mir gefällt die ausgestrahlte subtile Erotik. Die Intrige wäre bestimmt spannender, wenn der Klappentext offener gestaltet wäre. Einiges gestaltet dich leider vorhersehbar.
    Naturgemäß ist der Mitfühlfaktor am höchsten, wenn es um Liebe und die Existenz anstatt um das Erlangen von mehr Ansehen oder Geld geht.
    Lobend hervorheben möchte ich noch, dass ich mich durch die Umgebungsbeschreibungen gut ans Ende des 19. Jahrhunderts zurückversetzt fühle.
    Band 3 möchte ich lesen. Ein bisschen fies ist der Cliffhanger, den hätte ich nicht gebraucht, weil ich auf die weitere Entwicklung der Hansens und ihrer Liebsten ohnehin neugierig bin.
    Ich würde mir wünschen, dass in der Fortsetzung die Motive der „Bösewichte“ mehr gewürdigt werden, um das Schwarz-Weiß-Schema stärker zu durchbrechen.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Die-Rezensentins avatar
    Die-Rezensentinvor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Wunderschöner zweiter Teil der Hansen- Saga !!
    Wunderschöner zweiter Teil der Hansen- Saga !!

    Im zweiten Teil der Hansen- Saga ist Luise erwachsen geworden und ihr Denken und Handeln dreht sich nur ums Kontor. Jeden Tag arbeitet sie Seite an Seite mit ihrem Vater und hofft, eines Tages die Leitung übernehmen zu können.

    Noch immer träumt sie von einem Leben in Kamerun, doch nachdem Hamza, ihre große Liebe, sie so schwer enttäuscht hat, sieht sie ihr weiteres Leben nur in Hamburg.

    Der Vater drängt sie zu einer Heirat mit einem Handelspartner, was sich sehr positiv auf das Geschäft auswirken würde.

    Ein zweiter Handlungsstrang führt uns wieder nach Wien, zu Therese und Karl, die glücklich mit zwei Kindern leben. Wenn da nicht Karls Zerrissenheit wäre. Sehr eindrucksvoll schildert die Autorin die quälenden inneren Konflikte, die Karl mit sich selbst ausmacht. Sein ganzes Leben ist auf einer Lüge aufgebaut und er kann nichts dagegen tun. Als Luises Cousine Friederike nach Wien zieht, ist alles perfekt, das Mädchen ist glücklich und Karl und Therese haben Hilfe mit den Kindern. Doch dann hat Friederike eine Begegnung, die sie tief erschüttert und die sie Wien Hals über Kopf verlassen wird.

    Es passiert aber auch in Hamburg eine Menge. Betrug, Intrigen und kriminelle Machenschaften machen Luise und ihrer Familie das Leben schwer. Diesmal ging es nicht ganz so viel um den Kaffee- und Kakaohandel, sondern mehr um die Familien Hansen und ihre Probleme.

    Die liebevoll gezeichneten Charaktere sind sehr unterschiedlich, besonders hat mir diesmal Robert gefallen, der als Familienoberhaupt sehr souverän versucht, die Familie zusammenzuhalten.

    Auch Karl mit seinen Problemen ist mir ans Herz gewachsen, genauso wie Friederike, die meint, sie müsse ein Leben lang auf Liebe verzichten, weil ihr Vater die Familie ruiniert hat. Und natürlich Luise, die sich immer noch nach Hamza verzehrt.

    Ellin Carsta hat wieder einen wunderschönen Familienroman geschrieben, bei dem es mir an nichts gefehlt hat. Es gibt ja diese Romane, die am liebsten ewig weitergehen könnten, weil man gerade mitten in die Geschichte abgetaucht ist. Deswegen kann ich es kaum erwarten, den nächsten Band in den Händen zu halten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    LadyOfTheBookss avatar
    LadyOfTheBooksvor 16 Stunden
    Kurzmeinung: Sprachlich wirklich schön! Spannung bleibt eher gering,Charakterentwicklung nicht wie erwartet.Es ist OK,aber kommt nicht an Band 1.
    Kommentare: 1

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks