Ellinor Wohlfeil

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(15)
(0)
(0)
(0)
(0)
Ellinor Wohlfeil

Lebenslauf von Ellinor Wohlfeil

Ich bin 1925 geboren. Meine Kindheit war überschattet von der Nazidiktatur und dem zweiten Weltkrieg. Seit 1950 lebe ich in Düsseldorf. 1952 habe ich geheiratet. Wir bekamen zwei Söhne. Ab 1965 wurde ich auf dem zweiten Bildungsweg Grundschullehrerin und war bis 1985 im Schuldienst des Landes NRW tätg. Nach meiner Pensionierung begann ich zu schreiben. Zwei Erzählungen und zwei Romane habe ich veröffentlicht. Kurzprosa und Gedichte von mir wurden in Anthologien publiziert. In vielen öffentlichen Lesungen habe ich versucht, meine Bücher bekannt zu machen.

Bekannteste Bücher

Im Zwielicht der Zeit

Bei diesen Partnern bestellen:

Im Bann der Vergangenheit

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich bleibe solo

Bei diesen Partnern bestellen:

Kein menschlicher Makel

Bei diesen Partnern bestellen:

Im Zwielicht der Zeit

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • blog
  • Frage
  • weitere
Beiträge von Ellinor Wohlfeil
  • Pflichtlektüre!!!

    Kein menschlicher Makel
    kingofmusic

    kingofmusic

    Rezension zu "Kein menschlicher Makel" von Ellinor Wohlfeil

    Als ausgebildeter Archivar ist es für mich selbstverständlich, mich mit Geschichte auseinander zu setzen. So auch (natürlich) immer wieder mit der Zeit des Nationalsozialismus und seinen Gräueltaten. Bereits an dieser Stelle möchte ich dem Verlag 3.0 und da besonders Kerstin Litterst danken, dass sie mir im vergangenen Jahr das Buch „Kein menschlicher Makel – weder gestern noch heute“ von Ellinor Wohlfeil als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Da es die knapp 100 Seiten (nicht nur) inhaltlich in sich haben, muss man ...

    Mehr
    • 2
  • Vom Auf und Ab des Lebens

    Paternoster - Vom Auf und Ab des Lebens
    Igelmanu66

    Igelmanu66

    10. December 2015 um 21:54 Rezension zu "Paternoster - Vom Auf und Ab des Lebens" von Gerd Haehnel

    »Wenn Dinge mal nicht laufen wie du dachtest, schier entgleiten vielleicht und dich trifft fast der Schlag: Dann ärgere dich nicht, steht ja auch so auf dem Pappkarton dieser Heimsuchung von Spiel. Ist doch mancher Ärger die Vorstufe zu echter Erkenntnis und wahrhafter Größe.« Das "Auf und Ab des Lebens" - was bedeutet das? Für jeden Menschen etwas anderes. Auch für die Autoren und Künstler, die Texte und Graphiken zu diesem Buch beigetragen haben. Allesamt honorarfrei, der Erlös aus dem Verkauf kommt dem Kinderhospiz Burgholz ...

    Mehr
    • 7
  • Die Schatten im Innern

    Im Bann der Vergangenheit
    Igelmanu66

    Igelmanu66

    Rezension zu "Im Bann der Vergangenheit" von Ellinor Wohlfeil

    »Tief in ihre Seele hatte sich damals das Gefühl eingegraben, einen Makel zu haben, minderwertig zu sein, der Willkür anderer preisgegeben zu sein. Es lebte immer noch in ihr.« 1945. Die Halbjüdin Anna hat die Schrecken der Nazizeit überlebt, aber die Jahre haben Spuren auf ihrer Seele hinterlassen. Wie soll das Leben nun für sie weitergehen? Gegen den Widerstand ihrer Mutter Gertrud arbeitet sie an der Erfüllung ihres Lebenstraums, Schauspielerin zu werden. Aber letztlich lässt sie sich doch in eine Ehe drängen, wird das, was ...

    Mehr
    • 10
    BrittaRoeder

    BrittaRoeder

    29. May 2015 um 09:21
  • Lyrische Ausschreibung "Schick uns dein Elfchen"

    Stoeberlieschen

    Stoeberlieschen

    28. May 2015 um 10:17

    Der Verlag 3.0 und ich, Ellinor Wohlfeil, sammeln Elfchen. Was ist das? Wirst du vielleicht jetzt fragen. Elfchen sind kurze Verse, ähnlich den japanischen Haikus. Sie bestehen aus elf Wörtern, verteilt auf fünf Zeilen. Ein Beispiel: Licht                      geheimnisvoll leuchtend                      das Dunkel durchdringend                      erhelle die Seele mir                      tröstend Wer mag, schicke sein Elfchen bitte an die Emailadresse: elfchen@verlag30.de. Aus ausgewählten Elfchen wollen wir ein Buch machen. ...

    Mehr
  • Fesselnde Familiengeschichte

    Im Zwielicht der Zeit
    Igelmanu66

    Igelmanu66

    Rezension zu "Im Zwielicht der Zeit" von Ellinor Wohlfeil

    »Das war das Leben, das war mein Leben! Wie wird es weitergehen?« Im Jahr 1912 trifft das Schicksal erstmalig die gerade 17jährige Gertrud mit ganzer Härte – ihre Mutter stirbt. Von nun an ist sie allein mit dem Vater und ihrem jüngeren Bruder Paul. Sehr oft wird die Mutter ihr in den folgenden Jahren fehlen, denn der Vater, ein Patriarch, wie er im Buche steht, weiß ganz genau, was sich für ein junges Mädchen aus gutem Haus gehört und was nicht. Und er ist es gewohnt, dass seinen Wünschen und Anordnungen gefolgt wird. Mit dem ...

    Mehr
    • 10
  • Buchverlosung zu "Im Zwielicht der Zeit" von Ellinor Wohlfeil

    Im Zwielicht der Zeit
    Stoeberlieschen

    Stoeberlieschen

    zu Buchtitel "Im Zwielicht der Zeit" von Ellinor Wohlfeil

    „Autoren schenken Lesefreude“ ist das Motto von Lovelybooks zum Welttag des Buches. Ich möchte mich mit einer Buchverlosung daran beteiligen und verlose 3 x meine zweibändige Familiensaga. Sie schildert das wechselvolle Schicksal einer deutschen Familie vor dem Hintergrund des Zeitgeschehens der Jahre zwischen 1912 und 1975. Der erste Band „Im Zwielicht der Zeit“ erzählt von den Jahren 1912 – 1945. Gertrud, die Hauptfigur des Romans, erlebt 1912 mit siebzehn Jahren den Tod ihrer Mutter. Der 1. Weltkrieg nimmt ihr ihren Verlobten. ...

    Mehr
    • 46
    BeaSurbeck

    BeaSurbeck

    06. May 2015 um 16:39
  • Balsam für die Seele

    Kein menschlicher Makel
    Faidit

    Faidit

    07. March 2014 um 16:01 Rezension zu "Kein menschlicher Makel" von Ellinor Wohlfeil

    Ach herrje! Wieder so ein Buch, das den Deutschen das Stigma der Schuld aufdrückt, habe ich gedacht. Aber nein! Weit gefehlt! In einem sanften Erzählstil mit gefühlvollen Worten und einer sehr angenehmen Sprache bringt die Autorin jüdischer Abstammung dem Leser ihre Lebensgeschichte und Erfahrungen während der Hitlerzeit nahe, ohne jemals anzuklagen. Im Buch durchlebt die Protagonistin Ruth während einer therapeutischen Sitzung nochmals ihre Kindheit und Jugend mit jenen Hindernissen, die das nationalsozialistische Regime ...

    Mehr