Elliot Arnold Blood Brother

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Blood Brother“ von Elliot Arnold

Ein wunderschönes Buch und eine hier bereits vorliegende ebenso gute Rezension, der ich eigentlich nur folgende Information hinufügen möchte: Dieses Buch - ebenso wie sein Vorläufer "Cochise" - erschien sehr wohl auch auf Deutsch. Ich besitze beide Bände aus den 60er Jahren aus dem Karl-May-Verlag Bamberg. Sie sind ähnlich wie die klassische Karl-May-Reihe gestaltet, nur besitzen sie statt des grünen einen violetten Einband. Lt. Amazon gab es zu Cochise 1975 unter der ISBN 3780210053 eine Neuauflage und 1976 zu Blutsbrüder unter der ISBN 3780210061. Meiner Meinung nach beides 5-Sterne-Bücher, die völlig zu Unrecht in Vergessenheit zu geraten drohen.

— RobinBook
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Elliott Arnold: Blood Brother - Blutsbrüder - Cochise

    Blood Brother

    RobinBook

    02. September 2015 um 19:07

    Ein wunderschönes Buch und eine hier bereits vorliegende ebenso gute Rezension, der ich eigentlich nur folgende Information hinufügen möchte: Dieses Buch - ebenso wie sein Vorläufer "Cochise" - erschien sehr wohl auch auf Deutsch. Ich besitze beide Bände aus den 60er Jahren aus dem Karl-May-Verlag Bamberg. Sie sind ähnlich wie die klassische Karl-May-Reihe gestaltet, nur besitzen sie statt des grünen einen violetten Einband. Lt. Amazon gab es zu Cochise 1975 unter der ISBN 3780210053 eine Neuauflage und 1976 zu Blutsbrüder unter der ISBN 3780210061. Meiner Meinung nach beides 5-Sterne-Bücher, die völlig zu Unrecht in Vergessenheit zu geraten drohen.

    Mehr
  • Leserunde zu "20 populäre Irrtümer über den Wilden Westen" von Alexander Emmerich

    Alles Mythos! 20 populäre Irrtümer über den Wilden Westen

    TheissVerlag

    Yieeha und Yippie Ya Yo! Heute starten wir wieder in eine neue, spannende Leserunde – und wir würden uns freuen, wenn DU dabei bist :) Ausgesucht haben wir einen ganz besonders schönen Titel aus unserem Programm, mit dem wir Euch erfreuen wollen: „Alles Mythos! 20 populäre Irrtümer über den Wilden Westen“ von Alexander Emmerich Und worum geht es da? Natürlich um den guten alten Wilden Westen! Und an was denkt man da? Richtig! An Ungebundenheit, Freiheit, Weite! Die Luft riecht nach Blei, waghalsige Räuber überfallen rasende Postkutschen und todesmutige Indianer greifen mit Kriegsgeschrei gut bewachte Forts an, während der »Lonesome Cowboy« allein in den Sonnenuntergang reitet … Aber war das wirklich so? Entspricht unsere Vorstellung von Abenteuer und Wildnis wirklich den Fakten, oder ist alles pure Fiktion, genährt von zu vielen John-Wayne-Filmen und Karl-May-Büchern? Und die Faszination des Wilden Westens lässt nicht nach, wenn man die Klischees hinterfragt. Im Gegenteil! Flüssig und mitreißend erzählt Alexander Emmerich, wie wild der Westen wirklich war… Zu unserer Leserunde zu „Alles Mythos! 20 populäre Irrtümer über den Wilden Westen“ verlosen wir unter allen Bewerbern 10 tolle Leseexemplare. Mitmachen ist ganz einfach:                            Schreibt uns bis zum 29. September was Euch am Wilden Westen fasziniert! Wir freuen uns auf Eure Antworten! Und wer weiß, vielleicht findet sich davon das eine oder andere ja auch im Buch wieder ;) Die glücklichen Gewinner werden am selben Tag von uns per PN benachrichtigt. Für Fragen stehen wir Euch natürlich immer gerne zur Verfügung :) Und nun: viel Glück und viel Spaß! Es grüßt Euch, Euer Theiss-Team

    Mehr
    • 205
  • Rezension zu "Blood Brother" von Elliot Arnold

    Blood Brother

    Thunderdreamer

    12. December 2012 um 21:13

    Auch wenn wahrscheinlich nicht alles in diesem Roman der Realität entspricht, trotzdem eine tolle Geschichte.Diente als Vorlage für den Film "Der gebrochene Pfeil", welcher seit kürzerer Zeit ebenfalls in einer neuen Überarbeitung erhältlich ist. Leider ist das Buch nur in der englischen Version erhältlich, aber es lohnt sich trotzdem, sich daran zu versuchen. Wenn man ein wenig "Schulenglisch" in Erinnerung hat, ist es eigentlich kein Problem! Den Film würde ich ebenfalls dazu empfehlen, jedoch bitte unbedingt die englische Tonspur ansehen, in der deutschen Übersetzung haben sich einige grobe "Fehler" eingeschlichen, oft wird ziemlich "frei" übersetzt. Die englische Version trifft es in jedem Falle besser. Im Buch, wie auch im Film,wird die ungewöhnliche Freundschaft zwischen dem Weißen Tom Jeffords und dem Apachen Cochise beschrieben ... eine Freundschaft, die nicht nur ungewöhnlich, sondern sogar fast unmöglich erscheint, weiß man um den tief sitzenden Hass zwischen beiden Völkern ... absolut empfehlenswertes Geschichte!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks