Ellis Peters Bruder Cadfael und die schwarze Keltin

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(11)
(4)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Bruder Cadfael und die schwarze Keltin“ von Ellis Peters

Stöbern in Historische Romane

Die schöne Insel

Schön erzählte exotische Geschichte.

Svensonsen

Marlenes Geheimnis

Ein bewegender Familienroman, der ein wichtiges Kapitel der deutsch-tschechischen Geschichte aufgreift.

ConnyKathsBooks

Möge die Stunde kommen

Neues von den Familien Clifton und Barrington

Langeweile

Das Erbe der Tuchvilla

Geniale Fortsetzung. Die Geschichte nimmt einem mit in eine vergangene Zeit. Hoffentlich erscheint auch ein Teil 4 der Geschichte.

Murmeli

Nachtblau

historisch angehauchter Roman um die Entstehungsgeschichte des bekannten Delfter Porzellans

TeleTabi1

Der Jasmingarten

der Fokus liegt hier leider zu sehr auf geschichtliche und politische Ereignisse, als auf der eigentlichen Handlung

Engel1974

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Bruder Cadfael und die schwarze Keltin" von Ellis Peters

    Bruder Cadfael und die schwarze Keltin
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    02. December 2009 um 14:05

    Im Sommer 1144 bietet sich Bruder Cadfael die unverhoffte Gelegenheit, seine alte Heimat Wales wiederzusehen. Er begleitet seinen ehemaligen Lehrling, den jungen Diakon Mark, auf einer Kirchenmission. Auf ihrer Reise begegnen sie der verwirrend schönen Heledd, der schwarzen Keltin. Cadfael spürt von Anfang an, daß sich hinter ihrer herausfordernden, unergründlichen Art ein dunkles Geheimnis verbirgt. Da gab es doch noch ein Buch , dass ich nicht kannte. Schnell gelesen finde ich es sehr flüssig erzählt. Die Schilderung der Zeit und der Charaktere ist sehr liebevoll wenn auch hin und wieder etwas zu verklärt.Nur wiederholt sich alles von Buch zu Buch ein wenig. Es gibt eine Liebesgeschichte, der Mörder kommt glimpflich davon und alles geht gut aus... Aber das ist kein Grund diese Bücher nicht zu mögen und zu lesen. Sie sind nämlich alle sehr solide und spannend.

    Mehr