Todeskäfig

von Ellison Cooper 
4,7 Sterne bei73 Bewertungen
Todeskäfig
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Susa1981s avatar

Spannend und mitreissend! Ich mag Thriller zum Miträtseln.. mein Anfangsverdacht hat sich nicht bestätigt.. unvorhersehbares Ende! Toll :)

DamarisDys avatar

Ein wirklich gutes Buch!

Alle 73 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Todeskäfig"

Aus diesem Käfig gibt es kein Entkommen

In Washington, D.C. wird ein totes Mädchens gefunden. Ihr Mörder ließ sie in einem Tierkäfig verdursten. Ein Fall für FBI Special Agent Sayer Altair. Endlich bekommt sie die Chance, sich zu beweisen. Aber der öffentliche Druck ist enorm, denn bei dem Opfer handelt es sich um die Tochter eines hochrangigen Senators. Als ein weiteres Mädchen verschwindet, beginnt eine wilde Jagd durch die Stadt – auf den Spuren eines erbarmungslosen Killers, der sein Werk um jeden Preis vollenden will.

Der erste Fall für Sayer Altair – Brillante Wissenschaftlerin und schonungslose FBI-Agentin

»Düster und mitreißend. Sie werden bis zum bitteren Ende lesen.« Lisa Gardner

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783548290768
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:496 Seiten
Verlag:Ullstein Taschenbuch Verlag
Erscheinungsdatum:10.08.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 10.08.2018 bei Hörbuch Hamburg erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne55
  • 4 Sterne17
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    K
    kleincaro89vor 4 Tagen
    Und es gibt kein Entkommen…

    Werder für den Leser noch für die Opfer gibt es ein Entkommen. 
    Der Leser wird gefesselt an eine so ansprechende Schreibweise und von einer packenden Story, dass er sich selbst als Detective in der Geschichte wiederfindet und das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen will. 

    Zwei Polizisten entdecken eine Leiche im Keller eines leerstehenden Hauses. Doch entdecken sie die Leiche nicht einfach nur, sie werden dabei selbst von einer selbstgebauten Sprengladung verletzt. Der Fundort der Leiche birgt ebenfalls Rätsel – das tote Mädchen wurde, zusammen mit einem Welpen, in einem Käfig gehalten und musste qualvoll verdursten. Dass es sich bei der Toten um die lange vermisste Tochter eines Senators handelt, ruft augenblicklich die Presse auf den Plan. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt für die beiden ermittelnden Detectives Sayer und Vik: ein Wettlauf mit der Presse und ein Wettlauf mit dem Mörder, der nicht aufhören kann und will, und der geschickter in der Tarnung und im Versteckspiel ist als den Polizisten lieb ist. 

    Ein wahrhaft spannender Thriller, der nicht nur einen dunklen Nachmittag versüßen dürfte. Auch die noch so sonnigen Tage geraten in den Hintergrund, hält man dieses Buch in den Händen. Man verschlingt regelrecht die Worte, die Kapitel und gleich das ganze Buch. Eine Besonderheit am Literaturhimmel, wie ich sie lange nicht mehr in den Händen gehalten habe. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    DamarisDys avatar
    DamarisDyvor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Ein wirklich gutes Buch!
    5 Sterne!

    Ein gelungenes Buch! Ich habe es verschlungen und kann es auf jeden Fall weiterempfehlen! Freue mich mehr von Sayer zu lesen 😊

    Kommentare: 1
    2
    Teilen
    Y
    YH110BYvor 10 Tagen
    Kurzmeinung: Tolles Debüt!
    Sehr spannender und fesselnder Thriller!

    In einem Käfig in Washington D.C. wird ein totes Mädchen gefunden.Sie war die Tochter eines Senators und verdurstete. FBI Special Agent Sayer Altair übernimmt die Ermittlungen in diesem Fall. Doch es bleibt nicht bei einem Einzelfall, weitere Mädchen verschwinden, es werden noch mehr Opfer gefunden.

    Der Thriller hat mich gleich vom Anfang an in seinen Bann gezogen. Er hat sich spannend und fesselnd lesen lassen und mir richtig gut gefallen. Mit Sayer Altair bekam das Buch eine fähige, sehr sympathische Ermittlerin.  Ich kam erst in den letzten Kapiteln darauf, wer der Täter sein könnte. Insgesamt ein wirklich tolles Debüt und ich werde auf jeden Fall noch weitere Bücher dieser Autorin lesen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    I
    Irgendwervor 12 Tagen
    Durchgehend spannend!

    Der Titel hat mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht obwohl mich das Cover nicht so besonders anspricht. Der Klappentext hat mich dann von der Story überzeugt, so dass ich das Buch einfach lesen musste.
    Ich hatte mich vorher nicht über die mir bisher unbekannte Autorin informiert aber bei Lesen war mir klar, dass Sie auf jeden Fall einen persönlichen Bezug zur Materie haben muss. Die Geschichte ist toll ausgearbeitet, mit sehr vielen Details und durch die vielen Wendungen war die Spannung vom Anfang bis zum Ende da.
    Man hat richtig gespürt, dass dies jemand mit echten Erfahrungen und nicht nur kurzfristig angeeigneten Fremdinfos geschrieben hat. Für mich steckt in diesem Buch sehr viel Leidenschaft und Herzblut was mich sehr begeistert hat.
    Die Ausarbeitung der einzelnen Personen hat mir sehr gut gefallen aber besonders die mit all ihren Facetten sehr detailliert beschriebene Hauptperson Sayer Altair hat mich regelrecht in ihren Bann gezogen. Ich war sehr schnell in der Story drin und gefesselt bis zum sogar für mich überraschenden Ende.
    Für alle nicht zu zart besaiteten Thriller-Fans ein absolutes Lese-Muss!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    bine525s avatar
    bine525vor 25 Tagen
    knallharter spannender Thriller

    Wow - genauso muss sich ein Thriller lesen, spannend und teils grausam von Anfang bis zum Ende. 
    Ein Mädchen wird verdurstet nach quälend langer Gefangenschaft mit einem kleinen Hundewelpen gefunden, doch schnell stellt sich heraus das dies nicht das einzige Opfer eines intelligenten Täters ist. Die Fragen nach dem "Warum" wird nur ganz langsam beantwortet, auch wenn ich als Leserin des Buchs stellenweise auch aus der Sicht der eingesperrten Mädchen schneller als das ermittelnde FBI Team Einblicke in die Vorgehensweise des Täters erhaschen kann. 
    Die speziellen Figuren in diesem Buch haben mir mit am besten gefallen, bis hin zum drolligen und tapferen Hündchen Vesper dem sich die FBI Special Agentin Sayer gerne als Adoptivmama anbietet. Trotz aller Grausamkeiten in diesem Thriller gibt es aber auch genug Passagen in denen in schmunzeln konnte und mich freute, als während der Geschichte Sayer langsam wieder Gefühle und andere Menschen in ihrer Nähe zulässt. Die Autorin probiert geschickt den Leser auf falsche Spuren zu lenken, jedoch gelingt ihr das nicht perfekt und schon vor dem Ende konnte ich mir vorstellen, wer hinter all dem Grausamen dahinter steckt. Doch meiner Begeisterung für das Buch hat das nicht geschadet, denn auch wenn es ein bisschen hollywoodmässig überzogen ist, fesselte es mich von Anfang bis zum Ende. 
    Der Autorin Ellison Cooper merkt man an, dass sie durch ihre Arbeit als Neurowissenschaftlerin und Mordermittlerin in Washington selbst echte Einblicke hatte, und das kommt diesem Thriller sehr zu gute und macht ihn einfach echter als manch anderes Buch. 
    Das teils offene Ende in Bezug auf Sayers ehemalig grosse Liebe lässt mich jetzt schon sehnsüchtigst auf den hoffentlich bald erscheinenden 2.Teil warten. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    S
    sinja2410vor einem Monat
    Kurzmeinung: Großartiges Thrillerdebüt, mit einer charismatischen und absolut engagierten Protagonistin, von der ich noch mehr lesen möchte!
    Großartiges Thrillerdebüt

    Ellison Cooper hat mit Todeskäfig einen absolut fesselnden Serienmörderthriller verfasst, der hoffentlich noch viel Beachtung bekommt. Sayer, Neurowissenschaftlerin beim FBI wird mit einem perfiden Mord konfrontiert. Ein junges Mädchen wird entführt und wie ein Tier in einen Käfig gesperrt, unter Drogen gesetzt und ohne Nahrung und Wasser einem langsamen Todeskampf ausgesetzt, dabei wird alles minutiös vom Täter dokumentiert. Bald stellt sich heraus, das es weitere Taten gibt und für Sayer und ihrem Team wird es zur Obsession, den Täter zu finden, der ist aber näher als man denkt. Danke für diesen Topthriller, der Beginn einer Reihe, die hoffentlich bald in die nächste Runde geht!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    B
    Bennetvor einem Monat
    Kurzmeinung: Sehr gut
    Sayer Altair

    Ein richtig guter Thriller von Ellison Cooper. Ein junges Mädchen, Tochter eines Senators, wird verdurstet in einem Käfig aufgefunden. Ganz klar, da steckt hinter der Ermittlung auch sehr viel Druck aus den höheren Kreisen! Noch dazu verschwindet ein weiteres Mädchen und für FBI Special Agent Sayer Altair beginnt ein gnadenloser Kampf gegen die Zeit um es zu retten.
    Das Buch bietet alles: Spannung von der ersten bis zur letzten Seite, eine gute Story, Sayer Altair von der ich den zweiten Band kaum erwarten kann, eine Schreibweise die es problemlos meistern lässt das Buch in einer Nacht fürmlich zu verschlingen... Darum von mir für den "Todeskäfig" eine glatte Empfehlung für Thriller-Fans. Es hat viel Spaß gemacht mitzufiebern wer denn nun der Böse ist der es auf die Mädchen abgesehen hatte, denn falsche Fährten fehlen nicht....

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    E
    eleisouvor einem Monat
    Kurzmeinung: Tolles Thriller Debüt
    Tolles Thriller Debüt

    Dieser Thriller hat es geschafft, mich so zu überraschen, wie schon lange nicht mehr. Ein wahnsinnig spannendes Buch, das man kaum aus den Händen lassen kann, geschweige denn schlafen. Ich habe es in einer Nacht durchgelesen und warte ungeduldig auf Band zwei. Obwohl ich mir schwer vorstellen kann, was dieses Buch noch toppen könnte. 
    Kurz zum Inhalt: FBI Special Agent Sayer Altair ermittelt in einem äusserst brutalen Fall, der die menschliche Grenze überschreitet. Ein junges Mädchen wird verdurstet in einem Käfig gefunden unn ein weiteres verschwindet sodass die gesamte Fbi Truppe versucht dem Täter auf die Spur zu kommen ehe er sein Werk vollenden kann.. 
    Spannungsbeladen, fesselnd bis zum Nägelkauen, mit einer charakterstarken Protagonistin und einem einzigartigen, herausragenden Plot, wird dieses Buch DAS absolute Lesehighlight des Jahres für mich.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Luviardas avatar
    Luviardavor einem Monat
    Hochspannung Pur

    Special Agent Altair soll sich beweisen und bekommt es mit einem harten Fall zu tun. Ein Mädchen wird tot aufgefunden, verdunstet in einem Käfig. Als sich heraus stellt, dass es die Tochter des Senators ist, mischt der sich ein und bringt es an die Öffentlichkeit, was es für die Ermittler nicht leichter macht. Denn es wird noch ein Mädchen festgehalten. Eine spannende Verfolgung und Ermittlung beginnt. 

    Mir hat der Schreibstil und die Geschichte sehr gut gefallen. Ein Stern Abzug, da ich manchmal nicht ganz mit kam, da es doch viele Leute und Orte sind, die mitspielen. 
    In allem aber trotzdem ein tolles Buch, was bis zum Schluss sehr spannend bleibt. Teilweise hatte ich auch echte Gruselmomente

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    c-birds avatar
    c-birdvor einem Monat
    Wer Chris Carter liebt, ist bei Ellison Cooper genau richtig

    Ein totes Mädchen wird in einem Käfig in Washington D.C. gefunden. Der Täter hat sein Opfer verdursten lassen. Bei dem toten Mädchen handelt es sich um die Tochter des bekannten Senators van Hurst, der damit an die Öffentlichkeit drängt. Es bleibt auch nicht bei dem einen Fall, weitere Mädchen verschwinden. Angesetzt an den Fall wird FBI Special Agent Sayer Altair. Die Neurowissenschaftlerin hat sich auf die Hirnerforschung von Serientätern spezialisiert. Kann sich Altair endlich beweisen? Denn der Täter ist ihr ständig einen Schritt voraus…

    Ein wirklich tolles Debüt, das Ellison Cooper hier abgelegt hat. Das Buch ist äußerst spannend geschrieben und liest sich fast wie das weibliche Gegenstück zu Chris Carter. Dies mag aber auch an der sehr guten Übersetzerin Sybille Uplegger liegen, die sowohl Carter als auch Cooper übersetzt hat. Agent Sayer Altair und ihr Partner Vik sind sehr sympathische Charaktere, die man von Anfang an mag. Es gibt mehrere Verdächtige und spannende Wendungen. Sehr angenehm empfand ich die kurzen Kapitel, die einen nur so durch das Buch fliegen lassen.

    Ein super Auftakt zu hoffentlich einer ganzen Serie. Den Namen Ellison Cooper sollte man sich unbedingt merken.

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Die neue große Thriller-Serie

    Ellison Cooper weiß, wovon sie schreibt: Sie hat als Mordermittlerin gearbeitet.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks