Elmar Brümmer

 4.8 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Siegerlächeln, Verlorene Freunde und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Elmar Brümmer

Sortieren:
Buchformat:
Siegerlächeln

Siegerlächeln

 (2)
Erschienen am 16.03.2012
Rivalen der Rennstrecke

Rivalen der Rennstrecke

 (1)
Erschienen am 08.04.2013
Verlorene Freunde

Verlorene Freunde

 (1)
Erschienen am 10.04.2017
Sport

Sport

 (0)
Erschienen am 18.09.2006
Porsche Carrera GT

Porsche Carrera GT

 (0)
Erschienen am 01.09.2003
Panamera Moment

Panamera Moment

 (0)
Erschienen am 06.10.2009
Formel 1

Formel 1

 (0)
Erschienen am 15.03.2004

Neue Rezensionen zu Elmar Brümmer

Neu
W

Rezension zu "Verlorene Freunde" von Elmar Brümmer

Das Buch versammelt Porträts von 19 Rennfahrern
WinfriedStanzickvor einem Jahr



Dieses für alle Formel 1 und Rennsportfreunde interessante Buch versammelt die traurigen Geschichten der Opfer dieses Sportes, der, obwohl in manchen Kreisen durchaus umstritten, nach wie vor nicht nur ein Milliardengeschäft ist, sondern auch Millionen Menschen überall auf der Welt über eine lange Rennsaison in Atem hält. In Deutschland hängt das auch mit den legendären Erfolgen von Michael Schuhmacher und den jüngsten Titeln von Sebastian Vettel zusammen.

Das Buch versammelt Porträts von 19 Rennfahrern, die vor allem in den siebziger und achtziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts auf den unterschiedlichsten Rennstrecken in ihren schnellen Fahrzeigen bei zum Teil spektakulären Unfällen ihr Leben ließen. Ihr Leben wird beschrieben und ihre Erfolge und auch das Rennen, das ihr letztes werden sollte.

Elmar Brümmer, ein bekannter Motorsportjournalist zeichnet für die sensiblen Texte verantwortlich und Ferdi Kräling für die beeindruckenden Fotografien.

Kritisches zu diesem gefährlichen Sport allerdings wird man in diesem Buch verständlicherweise nicht finden.

Kommentieren0
9
Teilen
R_Mantheys avatar

Rezension zu "Siegerlächeln" von Elmar Brümmer

"Wie Schumi. Nur anders."
R_Mantheyvor 3 Jahren

Diese Behauptung steht als Überschrift über Kapitel 9 dieses Buches, das sich mit den ersten Rennrunden von Sebastian Vettel in der Formel 1 beschäftigt und seinen Jahren in der Formel BMW. Da hieß er noch Stefan Vettel, jedenfalls bei Robert Kubica, der Vettel als typischen Deutschen betrachtete und in dieser merkwürdigen Logik dessen wirklichen Vornamen als unpassend empfand.

Wenn Menschen nicht weiter wissen, suchen sie nach Vergleichen. Der Vergleich mit Schumacher liegt zwar auf der Hand, doch er täuscht völlig. Vettel denkt mit, will die Technik und deren Umsetzung auf der Strecke genau verstehen. In dieser Gabe und bei ihrem unbedingten Siegeswillen sind sich die beiden deutschen Weltmeister sehr ähnlich. Doch dann enden die Gemeinsamkeiten auch schon. Vettel mag vieles von seinem Idol gelernt haben. Beispielsweise die vollständige Abschottung seines Privatlebens, doch er ist ein völlig anderer Typ und stammt aus einer anderen Generation.

Ein wenig davon versucht Elmar Brümmer seinen Lesern davon in diesem schönen Bildband zu vermitteln. Dazu zeigt er uns zeitlich ungeordnet die wichtigsten Stationen in Vettels Formel1-Karriere und kommentiert sie aus der sympathischen Perspektive eines Sportjournalisten, der den Weltmeister dabei oft begleiten und mit ihm sprechen konnte.

Die zahlreichen eindrucksvollen Bilder stammen aus dem Fundus von Bodo Kräling und komplettieren das im Text gemalte Vettel-Bild. Doch wenn wir ehrlich sind, dann kennen wir den Menschen Vettel nur wenig.

Auf der Woge des Erfolgs von 2011 erschien er tiefenentspannt wie kein anderer Rennfahrer vor ihm. Sein Lächeln, seine Geduld und seine Bodenständigkeit sind sympathisch. Aber hinter dem Milchbubi-Gesicht, das er wahrscheinlich oft nicht rasiert, um etwas älter zu wirken, steckt auch einer, der ganz anders kann, der seinen Gefühlen freien Lauf lässt. Mal beim Heulen im weltmeisterlichen Auto, aber auch voller heftiger Wut, wenn etwas gegen seinen Willen oder schief läuft.

Ein wenig davon transportiert auch dieses Buch, aber eben nur so viel wie Vettel zulässt. Und das ist gut so. Für Formel1- oder Vettel-Fans wird sich dieses Buch als famose Erinnerung an seine bisherigen Triumphe und als einfühlsame Würdigung des Rennfahrers Vettel erweisen. Das Leben eines Formel1-Idols vermittelt es natürlich nicht, wohl aber zeigt es die Erfolgsgeschichte von Vettel im Formel1-Zirkus. Und das macht es wirklich gut.

Kommentieren0
4
Teilen
W

Rezension zu "Rivalen der Rennstrecke" von Elmar Brümmer

Für jeden Freund der Formel 1 ist das Buch ein wertvolles Geschenk
WinfriedStanzickvor 6 Jahren

 

Wer glaubt, der offene Kampf im Red Bull Team zwischen Sebastian Vettel und Mark Webber zu Beginn der diesjährigen Formel 1 Saison 2013 sei eine besondere Ausnahme, der sieht bei der Lektüre des vorliegenden Buches eines Besseren belehrt.

 

Den die Rivalität zwischen zwei Fahrern eines Teams ist fast so alt wie die Fromel 1 selbst. Ob es der Kampf war zwischen James Hunt und Niki Lauda, zwischen Ayrton Senna und Alain Prost oder  - für die Jüngeren vielleicht besser erinnerlich- zwischen Michael Schumacher und Mika Häkkinnen.

 

Doch es sind nicht nur diese oft erbittert geführten Zweikämpfe von zwei immer sehr unterschiedlichen Fahrer- und Menschentypen, die das Buch in fast zwei Dutzend Beispielen beschriebt, es sind auch die beeindruckenden Bilder und Dokumentationen, die Elmar Brümmer chronologisch von 1950 bis 2010 gesammelt hat.

 

Für jeden Freund der Formel 1 ist das Buch ein wertvolles Geschenk.

Kommentieren0
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks