Elmar Weixlbaumer

 3.7 Sterne bei 15 Bewertungen
Autor von Bestseller, Wer’s glaubt … und weiteren Büchern.
Elmar Weixlbaumer

Lebenslauf von Elmar Weixlbaumer

Geboren 1967 in Tirol studierte Elmar Weixlbaumer Mathematik an der Uni Wien und Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien. Seine Abschlussarbeit aus dem Bereich der Mathematischen Statistik wurde im GLIM Newsletter publiziert. Elmar Weixlbaumer ist seit über 25 Jahren als Unternehmer tätig. Mit 19 gründete er sein erstes Unternehmen im Finanzbereich, das noch heute erfolgreich am Markt ist. Später war er als Manager für Großbanken und Medienkonzerne tätig. Seit 2003 leitet Elmar Weixlbaumer als CEO den Goldegg Verlag in Berlin und Wien. Unter seiner Führung entstanden tausende Bücher, Multimediaentwicklungen und zahlreiche Bestseller. Als Vortragender ist er an Fachhochschulen, Universitäten und privaten Bildungseinrichtungen tätig. Als Trainer für Medienentwicklung und Management leitet er seit Jahrzehnten erfolgreich den einzigen Lehrgang für Verlagswesen in Österreich. Als Autor schreibt Elmar Weixlbaumer Sachbücher und Fachartikel zu den Themen Gesellschaft, Medien und Management.

Alle Bücher von Elmar Weixlbaumer

Bestseller

Bestseller

 (15)
Erschienen am 07.09.2015
Wer’s glaubt …

Wer’s glaubt …

 (1)
Erschienen am 17.05.2017
Billionaires Club

Billionaires Club

 (0)
Erschienen am 04.09.2014
Die neue Gier

Die neue Gier

 (0)
Erschienen am 01.11.2015
Buch-, Grafik- und Druckglossar

Buch-, Grafik- und Druckglossar

 (0)
Erschienen am 01.05.2015
Du Glückspilz

Du Glückspilz

 (0)
Erschienen am 01.11.2017
Stochastische Nullen in Kontingenztabellen

Stochastische Nullen in Kontingenztabellen

 (0)
Erschienen am 29.09.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Elmar Weixlbaumer

Neu
Insider2199s avatar

Rezension zu "Bestseller" von Elmar Weixlbaumer

Ein Sachbuch, das nicht ganz hält, was seine Sub-Line verspricht!
Insider2199vor 2 Jahren

Ein Sachbuch, das nicht ganz hält, was seine Sub-Line verspricht!

Zu den Autoren: Elmar Weixlbaumer leitet seit 2003 als CEO den Goldegg Verlag in Berlin und Wien. Als Trainer für Medienentwicklung und Management leitet er seit Jahrzehnten erfolgreich den einzigen Lehrgang für Verlagswesen in Österreich. Als Autor schreibt er Sachbücher und Fachartikel zu den Themen Gesellschaft, Medien und Management.
Monika B. Paitl ist Inhaberin von „communications 9“, der Agentur für PR für deutsche und internationale Autoren, Keynote Speaker, Trainer und Coaches, mit Sitz in Salzburg.

Zum Inhalt: Jeder kann Bestseller-Autor werden, wenn er die Spielregeln des Marktes kennt und die Mechanismen funktionierender Vermarktung versteht, so die These des Autoren-Duos, die neben ihrem Insider-Wissen auch einige Bestseller-Autoren wie Eva Rossmann, Edgar K. Geffroy, Herman Scherer, Katrin Zita, Elisabeth Hermann, Lothar Seiwert u.a. zu Wort kommen lassen.

Meine Meinung: Die praktische Hilfe des Ratgebers hielt sich für mich in Grenzen, weil sich das Buch leider hpts. an Sachbuch-Autoren wendet. Das hat mich mit der Zeit tierisch genervt. Irgendwo kommt der Tipp, es wäre günstig als Autor die komplette erste Auflage zu kaufen, denn das Selbstverkaufen wäre sehr viel effektiver und wirtschaftlicher. Ich frage mich nur, wie das als Belletristik-Autor funktionieren soll, wenn ich keine Vorträge und Seminare leite. Da muss also ganz dringend die Sub-Line auf dem Cover geändert werden: „PR und Buchmarketing für Sachbuch-Autoren.“ Dann stimmt’s und die Leser-Erwartungen werden nicht enttäuscht.

Auch wurde die Zielgruppen-Analyse von den Autoren leider nicht konsequent durchgeführt. Denn ich frage mich, warum ein ganzes Kapitel über „Titelfindung“ und „Cover-Erstellung“, auf das ich leicht hätte verzichten können, angefügt wird, ein Thema also, das hpts. für Selfpublisher interessant ist (weil die Entscheidung darüber beim Verlag liegt), wenn gleichzeitig gesagt wird, dass Selfpublishing aus diversen Gründen nicht anzustreben sei.

Als Grafiker erlaube ich mir noch eine Bemerkung zu den Grafiken, obwohl dies meine Bewertung nicht beeinträchtigt: sie sind einerseits leider sehr schlecht – sie wirken unmodern, sprich sehen aus als stammten sie nicht aus unserem Jahrhundert, sorry – und andererseits sind sie obsolet, da sie einen Sachverhalt nicht verständlicher machen, sondern ihn nur wiederholen. Im Kapitel 7, wo es um das Kern-Thema geht, hätte ich mir eher Grafiken vorstellen können, z.B. in Form von Checklisten oder anderen Schaubildern. Die Interviews der Bestseller-Autoren in graue (fade anzusehende) Kästen zu setzen, fand ich auch nicht so prickelnd, wie gesagt die ganze Aufmachung wirkt sehr veraltet.

Um nicht NUR zu meckern, möchte ich noch das Positive erwähnen: das Kapitel 7 fand ich sehr gut, auch die Tipps zu Facebook & Co. und auch, dass den Autoren klar gemacht wird, welchen eigenen Marketing-Beitrag sie beim Verlag leisten müssen – das war mir in dieser Form nicht ganz so bewusst, ich gehörte auch zu denjenigen, die dachten, der Verlag erledige dann schon das ganze Marketing, schließlich ist man ja Autor und will gleich das nächste Buch schreiben. Diese ernüchternden Botschaften sind zwar einerseits gut, andererseits können sie einem angehenden Autor auch den Wind aus den Segeln nehmen, so ging es mir zumindest, und so klappte ich das Buch auch etwas mit gemischten Gefühlen zu.

Fazit: Ein Sachbuch, das nicht ganz hält, was seine Sub-Line verspricht! Einfach, weil es sich hpts. an Sachbuch-Autoren richtet und DAS ist auch mein größter Kritikpunkt und somit der Grund, warum leider nicht viel hängen blieb, außer ein paar ernüchternden Botschaften, nämlich, dass man sich als Autor kräftig an den Marketing-Maßnahmen des Verlags beteiligen muss, wenn man einen Hauch Erfolg erzielen will. Ich frage mich da nur, wie man da zeitlich noch zum schreiben kommen soll. Ich vergebe 2,5 Sterne und kann es Belletristik-Autoren eher nicht empfehlen.

Kommentare: 2
46
Teilen
Simi159s avatar

Rezension zu "Bestseller" von Elmar Weixlbaumer

Wie wird mein Buch ein Bestseller?
Simi159vor 2 Jahren

Das Autorenteam Elmar Weixlbaumer und Monika Pieper, er Verleger und Medienprofis, sie PR-Expertin, die Autoren berät  und deren Bücher betreut, haben mit dem Buch„ Bestseller - Wie sie ihr  Buch zum Erfolg pushen“ ein sehr gut lesebares zu diesem komplexen Thema geschrieben. 

Es richtet sich an Autoren und Leser, die vorhaben ein Buch zu schreiben. und es geht um die zentrale Frage,  wie schaffe ich es, als Autor mit meinen Werken erfolgreich zu sein.

Denn wer bisher als Auto dachte, mit dem Schreiben eines Buches ist die meiste harte Arbeit getan, muss lernen, ab jetzt fängt erst die richtige Arbeit an. Jeder kann einen Bestseller schreiben, so steht es schon im Klappentext, doch damit dies gelingt, muss sich der Schreiber  ein paar Gedanken machen, über was er schreibt. Egal ob Belletristik oder Sachbuch. Und hinterher, wenn das Werk fertig geschrieben ist, sollte er die Spielregeln des Buchmarktes und Marketing beherrschen.

Wenn der Inhalt des Buches stimmt, das Thema fesselt, dann kommt die  Aufmerksamkeit vom Leser und das Buch wird erfolgreich werden, egal ob Self-Publisher, BOT-Autor oder klassisch im Verlag verlegt. Neben dem Inhalt sollten auch der Titel und und das Cover wohl gewählt sein. Auch der Erscheinungszeitpunkt und wo ein Autor wohnt können über den Erfolg oder nicht Erfolg entscheiden ein entscheidendes Erfolgskriterium sein.

Für all diese Dinge zeigen die beiden Autoren Beispiele auf, bzw. erklären an welchen Stellen, man es besser oder anders machen sollte. Interessante Interviews von Bestsellerautoren, wie Tiki Küstenmacher und Elisabeth Herrmann, ergänzen die Ausführungen und unterhalten, da es persönliche Erfahrungen sind. Zudem sind die Interviews informativ und lockern, die theoretische Lektüre auf.

Daß wie bei  allem noch ein bisschen Glück im Spiel ist, ist klar, doch wer einen Bestseller plant oder einfach nur sein eigenes Buch ein bisschen besser zur Geltung, spricht an den Leser bringen möchte, der findet in diesem Buch fast alles was es dazu braucht.

Unterhaltsam und sehr gut lesbar macht es auch den „nicht“- oder „noch nicht“- Autoren Spaß dieses informative Buch zu lesen.

Von mir gibt es 5 STERNE.

Kommentieren0
4
Teilen
Nelebookss avatar

Rezension zu "Bestseller" von Elmar Weixlbaumer

Best-seller werden! - als Einstieg in die Thematik lesen
Nelebooksvor 2 Jahren

Allgemein: Das Cover ist schlicht und sieht seriös aus, wie es ein Sachbuch sollte. Den Schreibstil kann ich wirklich nur loben. Es war für mich so flüssig zu lesen, dass ich nur so durchflog.

Meinung: Manche Kapitel fand ich hilfreicher als andere, aber informativ ist es auf jeden Fall und kann für Neulinge bei dem Thema als Einstieg herangezogen werden. Es gibt weitreichende allgemeine Informationen und Hintergrundwissen, was vielleicht auch jemandem an der ein oder anderen Stelle die Augen öffnet. Dennoch ist es sehr allgemein gehalten und wenig konkret. Die Erfahrungsberichte von verschiedenen Autoren waren interessant und ich wollte sie nicht missen, doch eine wirkliche Hilfe haben sie nicht dargestellt.

Fazit: Als Einführung in die Thematik zu lesen und nicht als "Anleitungsbuch".

(c) Nelebooks

Kommentieren0
177
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Weixlbaumers avatar

Wie entstehen Bestseller? Wer entscheidet, was ein Bestseller ist? Wie kann ein Autor selbst für einen Bestsellerplatz sorgen? 

Diese Themen spuken wohl jedem Autor im Kopf herum. Dabei ist eines klar: Bestseller entstehen nicht, sie werden gemacht! Nicht die beste Schreibe sorgt für den Bestsellerplatz, sondern das beste Marketing. Nicht jedes Buch eignet sich dafür, bereits im Vorfeld ist viel Recherche und Vorarbeit nötig. Auch der Verlag muss passend sein, damit es klappt.

Wir, Monika Paitl und ich, sind Profis aus der Verlagswelt. Wir haben zahlreiche Bestseller entwickelt und begleitet. In diesem Buch verraten wir nicht nur viel Insiderwissen, sondern auch einiges Backgroundwissen rund um den Buchhandel und das Entstehen von Bestsellern. 

Wir freuen uns, wenn Ihr bei unserer Leserunde mitmacht! Bitte einfach anmelden, wir stellen 25 Exemplare für diese Leserunde zur Verfügung und freuen uns auf Euer Mitmachen!

Viele Grüße

Elmar Weixlbaumer

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Elmar Weixlbaumer wurde am 20. Juni 1967 in Hall in Tirol (Österreich) geboren.

Elmar Weixlbaumer im Netz:

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 5 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Elmar Weixlbaumer?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks