Elmar Weixlbaumer , Monika B. Paitl Bestseller

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 15 Rezensionen
(3)
(6)
(4)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bestseller“ von Elmar Weixlbaumer

Jeder Autor kann Bestseller-Autor werden. Er muss nur die Spielregeln des Marktes kennen und die Mechanismen funktionierender Vermarktung verstehen. Draußen warten 100 Millionen deutschsprachige Menschen. Genug, um noch einen Bestseller zu vermarkten. Doch wie kommt man zur Aufmerksamkeit der Leser? Ob als Self-Publisher, BoD-Autor oder Verlagsautor: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für Schriftsteller, ihr Buch zum Leser zu bringen. Wie das geht verraten Bestsellerautoren, die es geschafft haben: Eva Rossmann, Edgar Geffroy, Herman Scherer, Katrin Zita, das Duo Aliloski/Laurent (Hundebücher), Elisabeth Hermann und Gaby Hauptmann zeigen wie es geht. Dazu gibt das Autorenduo, Verlagsleiter und PR-Profi, ihr Insiderwissen preis. Lernen Sie von den Profis!

Ein Sachbuch, das nicht ganz hält, was seine Sub-Line verspricht! Einfach, weil es sich hpts. an Sachbuch-Autoren richtet (***)

— Insider2199
Insider2199

Gut geschrieben, interessant, informativ, guter Überblick!

— Nelebooks
Nelebooks

Hintergrundwissen der Marketingwelt und ungeschminkte Realität

— Montaya
Montaya

Meiner Ansicht nach hält es leider nicht, was es verspricht.

— Ann-KathrinSpeckmann
Ann-KathrinSpeckmann

Kurzweilig und interessant geschrieben. Gibt einen guten Überblick über erfolgreiche Vertriebswege.

— Lapalma1
Lapalma1

Harte Fakten und Realitätsscheck für angehende Schriftsteller. Tipps und Tricks eher für Sachbuch-Autoren! Zu empfehlen!

— Talitha
Talitha

Interessante Fakten die flüssig zu lesen sind.

— MamiAusLiebe
MamiAusLiebe

"Bestseller!" bietet einen interessanten Einblick in die große Welt der Autoren und Verlage und dient als Leitfaden für angehende Autoren!

— Nepomurks
Nepomurks

Der Vermarktungsratgeber „Bestseller!“ empfiehlt sich primär für Sachbuchautoren und solche, die es werden wollen.

— Frank1
Frank1

Ein sehr interessantes Sachbuch über PR- und Buchmarketing-Strategien für Autoren.

— SunshineSaar
SunshineSaar

Stöbern in Sachbuch

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

The Brain

Das Buch hat mich sehr bewegt, denn wir wissen immer noch wenig darüber, wie das Gehirn funktioniert und woher unser Ich-Gefühl kommt.

Tallianna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Sachbuch, das nicht ganz hält, was seine Sub-Line verspricht!

    Bestseller
    Insider2199

    Insider2199

    22. October 2016 um 01:31

    Ein Sachbuch, das nicht ganz hält, was seine Sub-Line verspricht! Zu den Autoren: Elmar Weixlbaumer leitet seit 2003 als CEO den Goldegg Verlag in Berlin und Wien. Als Trainer für Medienentwicklung und Management leitet er seit Jahrzehnten erfolgreich den einzigen Lehrgang für Verlagswesen in Österreich. Als Autor schreibt er Sachbücher und Fachartikel zu den Themen Gesellschaft, Medien und Management. Monika B. Paitl ist Inhaberin von „communications 9“, der Agentur für PR für deutsche und internationale Autoren, Keynote Speaker, Trainer und Coaches, mit Sitz in Salzburg. Zum Inhalt: Jeder kann Bestseller-Autor werden, wenn er die Spielregeln des Marktes kennt und die Mechanismen funktionierender Vermarktung versteht, so die These des Autoren-Duos, die neben ihrem Insider-Wissen auch einige Bestseller-Autoren wie Eva Rossmann, Edgar K. Geffroy, Herman Scherer, Katrin Zita, Elisabeth Hermann, Lothar Seiwert u.a. zu Wort kommen lassen. Meine Meinung: Die praktische Hilfe des Ratgebers hielt sich für mich in Grenzen, weil sich das Buch leider hpts. an Sachbuch-Autoren wendet. Das hat mich mit der Zeit tierisch genervt. Irgendwo kommt der Tipp, es wäre günstig als Autor die komplette erste Auflage zu kaufen, denn das Selbstverkaufen wäre sehr viel effektiver und wirtschaftlicher. Ich frage mich nur, wie das als Belletristik-Autor funktionieren soll, wenn ich keine Vorträge und Seminare leite. Da muss also ganz dringend die Sub-Line auf dem Cover geändert werden: „PR und Buchmarketing für Sachbuch-Autoren.“ Dann stimmt’s und die Leser-Erwartungen werden nicht enttäuscht. Auch wurde die Zielgruppen-Analyse von den Autoren leider nicht konsequent durchgeführt. Denn ich frage mich, warum ein ganzes Kapitel über „Titelfindung“ und „Cover-Erstellung“, auf das ich leicht hätte verzichten können, angefügt wird, ein Thema also, das hpts. für Selfpublisher interessant ist (weil die Entscheidung darüber beim Verlag liegt), wenn gleichzeitig gesagt wird, dass Selfpublishing aus diversen Gründen nicht anzustreben sei. Als Grafiker erlaube ich mir noch eine Bemerkung zu den Grafiken, obwohl dies meine Bewertung nicht beeinträchtigt: sie sind einerseits leider sehr schlecht – sie wirken unmodern, sprich sehen aus als stammten sie nicht aus unserem Jahrhundert, sorry – und andererseits sind sie obsolet, da sie einen Sachverhalt nicht verständlicher machen, sondern ihn nur wiederholen. Im Kapitel 7, wo es um das Kern-Thema geht, hätte ich mir eher Grafiken vorstellen können, z.B. in Form von Checklisten oder anderen Schaubildern. Die Interviews der Bestseller-Autoren in graue (fade anzusehende) Kästen zu setzen, fand ich auch nicht so prickelnd, wie gesagt die ganze Aufmachung wirkt sehr veraltet. Um nicht NUR zu meckern, möchte ich noch das Positive erwähnen: das Kapitel 7 fand ich sehr gut, auch die Tipps zu Facebook & Co. und auch, dass den Autoren klar gemacht wird, welchen eigenen Marketing-Beitrag sie beim Verlag leisten müssen – das war mir in dieser Form nicht ganz so bewusst, ich gehörte auch zu denjenigen, die dachten, der Verlag erledige dann schon das ganze Marketing, schließlich ist man ja Autor und will gleich das nächste Buch schreiben. Diese ernüchternden Botschaften sind zwar einerseits gut, andererseits können sie einem angehenden Autor auch den Wind aus den Segeln nehmen, so ging es mir zumindest, und so klappte ich das Buch auch etwas mit gemischten Gefühlen zu. Fazit: Ein Sachbuch, das nicht ganz hält, was seine Sub-Line verspricht! Einfach, weil es sich hpts. an Sachbuch-Autoren richtet und DAS ist auch mein größter Kritikpunkt und somit der Grund, warum leider nicht viel hängen blieb, außer ein paar ernüchternden Botschaften, nämlich, dass man sich als Autor kräftig an den Marketing-Maßnahmen des Verlags beteiligen muss, wenn man einen Hauch Erfolg erzielen will. Ich frage mich da nur, wie man da zeitlich noch zum schreiben kommen soll. Ich vergebe 2,5 Sterne und kann es Belletristik-Autoren eher nicht empfehlen.

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Bestseller!" von Elmar Weixlbaumer

    Bestseller
    Weixlbaumer

    Weixlbaumer

    Wie entstehen Bestseller? Wer entscheidet, was ein Bestseller ist? Wie kann ein Autor selbst für einen Bestsellerplatz sorgen?  Diese Themen spuken wohl jedem Autor im Kopf herum. Dabei ist eines klar: Bestseller entstehen nicht, sie werden gemacht! Nicht die beste Schreibe sorgt für den Bestsellerplatz, sondern das beste Marketing. Nicht jedes Buch eignet sich dafür, bereits im Vorfeld ist viel Recherche und Vorarbeit nötig. Auch der Verlag muss passend sein, damit es klappt. Wir, Monika Paitl und ich, sind Profis aus der Verlagswelt. Wir haben zahlreiche Bestseller entwickelt und begleitet. In diesem Buch verraten wir nicht nur viel Insiderwissen, sondern auch einiges Backgroundwissen rund um den Buchhandel und das Entstehen von Bestsellern.  Wir freuen uns, wenn Ihr bei unserer Leserunde mitmacht! Bitte einfach anmelden, wir stellen 25 Exemplare für diese Leserunde zur Verfügung und freuen uns auf Euer Mitmachen! Viele Grüße Elmar Weixlbaumer

    Mehr
    • 176
  • Wie wird mein Buch ein Bestseller?

    Bestseller
    Simi159

    Simi159

    21. October 2016 um 20:35

    Das Autorenteam Elmar Weixlbaumer und Monika Pieper, er Verleger und Medienprofis, sie PR-Expertin, die Autoren berät und deren Bücher betreut, haben mit dem Buch„ Bestseller - Wie sie ihr Buch zum Erfolg pushen“ ein sehr gut lesebares zu diesem komplexen Thema geschrieben. Es richtet sich an Autoren und Leser, die vorhaben ein Buch zu schreiben. und es geht um die zentrale Frage, wie schaffe ich es, als Autor mit meinen Werken erfolgreich zu sein. Denn wer bisher als Auto dachte, mit dem Schreiben eines Buches ist die meiste harte Arbeit getan, muss lernen, ab jetzt fängt erst die richtige Arbeit an. Jeder kann einen Bestseller schreiben, so steht es schon im Klappentext, doch damit dies gelingt, muss sich der Schreiber ein paar Gedanken machen, über was er schreibt. Egal ob Belletristik oder Sachbuch. Und hinterher, wenn das Werk fertig geschrieben ist, sollte er die Spielregeln des Buchmarktes und Marketing beherrschen. Wenn der Inhalt des Buches stimmt, das Thema fesselt, dann kommt die Aufmerksamkeit vom Leser und das Buch wird erfolgreich werden, egal ob Self-Publisher, BOT-Autor oder klassisch im Verlag verlegt. Neben dem Inhalt sollten auch der Titel und und das Cover wohl gewählt sein. Auch der Erscheinungszeitpunkt und wo ein Autor wohnt können über den Erfolg oder nicht Erfolg entscheiden ein entscheidendes Erfolgskriterium sein. Für all diese Dinge zeigen die beiden Autoren Beispiele auf, bzw. erklären an welchen Stellen, man es besser oder anders machen sollte. Interessante Interviews von Bestsellerautoren, wie Tiki Küstenmacher und Elisabeth Herrmann, ergänzen die Ausführungen und unterhalten, da es persönliche Erfahrungen sind. Zudem sind die Interviews informativ und lockern, die theoretische Lektüre auf. Daß wie bei allem noch ein bisschen Glück im Spiel ist, ist klar, doch wer einen Bestseller plant oder einfach nur sein eigenes Buch ein bisschen besser zur Geltung, spricht an den Leser bringen möchte, der findet in diesem Buch fast alles was es dazu braucht. Unterhaltsam und sehr gut lesbar macht es auch den „nicht“- oder „noch nicht“- Autoren Spaß dieses informative Buch zu lesen. Von mir gibt es 5 STERNE.

    Mehr
  • Best-seller werden! - als Einstieg in die Thematik lesen

    Bestseller
    Nelebooks

    Nelebooks

    18. October 2016 um 21:32

    Allgemein: Das Cover ist schlicht und sieht seriös aus, wie es ein Sachbuch sollte. Den Schreibstil kann ich wirklich nur loben. Es war für mich so flüssig zu lesen, dass ich nur so durchflog.Meinung: Manche Kapitel fand ich hilfreicher als andere, aber informativ ist es auf jeden Fall und kann für Neulinge bei dem Thema als Einstieg herangezogen werden. Es gibt weitreichende allgemeine Informationen und Hintergrundwissen, was vielleicht auch jemandem an der ein oder anderen Stelle die Augen öffnet. Dennoch ist es sehr allgemein gehalten und wenig konkret. Die Erfahrungsberichte von verschiedenen Autoren waren interessant und ich wollte sie nicht missen, doch eine wirkliche Hilfe haben sie nicht dargestellt.Fazit: Als Einführung in die Thematik zu lesen und nicht als "Anleitungsbuch".(c) Nelebooks

    Mehr
  • Bestseller werden gemacht, aber leider selten vom Künstler ( Autor)

    Bestseller
    Montaya

    Montaya

    Dieser Ratgeber "Bestseller" beschreibt Hintergrundwissen und gibt Einblicke in die Verlags- und PR Praktiken. Ungeschminkte Realität könnte hier einem Autor den Mut nehmen, überhaupt zur Feder zu greifen und sich in das Haifischbecken der knallharten Geschäftspraktiken zu begeben. Es wird eindringlich beschrieben, interessant und kurzweilig, welche Vorraussetzungen ein Manuskript erfüllen muss, um überhaupt einen Verlag zu finden und dann das Buch die Aufmerksamkeit der Leser/ innen. Vieles war mir persönlich nicht neu. Einige meiner Vermutungen bestätigten sich. Fazit: Ein Bestseller muss kein gutes Buch sein, sondern nur richtig gepusht werden. Oben auf dem See sind bewegte Wellen, doch die Perlen liegen auf dem Grund! Leser/ innen kaufen g.g.f. Schrott ( und hier schreibe ich als Leserin ) oder begeben sich auf eine wahre "Schatzsuche". Als Belletristikautorin möchte ich an dieser Stelle anmerken: Ein Autor ist ein Künstler, so wie Maler, Musiker e.c. und schafft als solches ein Kunstwerk - seinen Roman. Dass der oder die Künstlerin in der kreativen Freiheit mit ganzem Herzen arbeitet ist eine wichtige Vorraussetzung für das Ankommen beim Publikum. Wer denkt in diesem Moment daran, etwas ganz anderes tun zu müssen, nur weil es der Markt diktiert? Nur Geschäftsleute! Das ist das non plus ultra in diesem Ratgeber " Bestseller". Der Künstler, hier Autor/ in, muss zum knallharten Geschäftsmann werden, um Erfolg zu haben. Für angehende Autoren/ innen ( die oft sehr "blauäugig und von sich selbst seingenommen sind ) auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung. Sie sollten wissen, worauf sie sich einlassen. Für Autoren, die bereits mehrere Werke veröffentlicht haben, wünsche ich mir einen 2. Band mit professionellen Kniffen, die sich nicht nur auf die Zusammenarbeit mit PR- Agenturen beschränken, wünschen.

    Mehr
    • 2
  • Bestseller

    Bestseller
    Ann-KathrinSpeckmann

    Ann-KathrinSpeckmann

    06. October 2016 um 17:33

    Vorweg:Ich habe das Buch für eine Leserunde gewonnen. Das beeinflusst selbstverständlich nicht meine Meinung.Inhalt:Wie sorgt man dafür, dass das eigene Buch ein Bestseller wird.Meine Meinung:Wie man sich bei 2 Sternen schon denken kann, bin ich leider nicht so begeistert.Ich selbst habe 3 Bücher in kleinen Verlagen veröffentlicht und würde diese gerne besser vermarkten. Außerdem denke ich über Selfpublishng nach. Dazu passend habe ich ein Buch erwartet, dass mir verschiedene ausführliche Marketing-Strategien vorstellt. Ich wollte Tricks und Kniffe, um dabei Zeit zu sparen etc. Vor allem wollte ich etwas haben, das ich umsetzen kann.Diese Erwartungen wurden aus meiner Sicht nicht erfüllt. Zu genau diesen Themen kamen die Autoren erst recht weit hinten im Buch. Und da leider nur sehr oberflächlich und nicht allzu gut gegliedert. Wer Facebook kennt, wird den Teil über Facebook einfach weglassen können. Wer Facebook gar nicht kennt, wird mit den Beschreibungen nichts anfangen können. Und so sieht es in vielen Bereichen aus.Sehr viel wurde über theoretische Themen und Hintergrundwissen über Bestseller geschrieben. Das meiste davon war für mich nicht wichtig, hat sich zu oft wiederholt und es war einfach Allgemeinwissen.Ein weiterer Punkt, der mich sehr gestört hat, war das ständige "Es ist so." Und das geht mir tierisch auf den Keks. Wir befinden uns in einer Zeit, in der Bücher und deren Marketing vollkommen verändern. Und gerade in diesen Bereich gibt es viele Ausnahmen.Über Selfpublisher wird sehr eindeutig gesagt, dass diese nie erfolgreich sein können. (In der Leserunde wird zwar zurückgerudert und gesagt, dass es nur darum geht, dass viele schlechte Selfpublisher schlechte Qualität abliefern, aber trotzdem steht es so im Buch.) Und warum bitteschön nicht?Weiterhin geht es eigentlich um Sachbücher. Romane werden eher mitgeschleppt. Es tut mir wirklich sehr leid, dass ich das Buch so schlecht bewerte. Insbesondere da ich es in einer Leserunde gelesen habe. (Wie gesgat, es beeinflusst nicht meine Meinung. Aber ich wünsche mir natürlich schon, dass es mir gefällt.)Aber mir bietet dieses Buch leider nur sehr wenig Mehrwert. Das ist schade.

    Mehr
  • Realitätsscheck für angehende Autoren, Tipps und Tricks eher für Sachbuch-Autoren geeignet

    Bestseller
    Talitha

    Talitha

    01. October 2016 um 19:59

    Entgegen anderer Ratgeber für Schriftsteller, in denen es zumeist um das Handwerkszeug des Schreibens geht, widmet sich dieses Buch dem Zeitpunkt NACH dem Schreiben. Die Ausgangslage ist, dass das Buch geschrieben ist und einen Verlag gefunden hat! Nun könnte man meinen, dass sich der Autor zurücklehnen können, denn der Verlag kümmere sich um den Rest, aber weit gefehlt: In der heutigen Zeit ist die Werbung, Verbreitung und Sichtbarmachung des Buches Aufgabe des Autors! In diesem Buch wird dies vor allem für Sachbuch-Autoren genauer ausgeführt. Auch Romanautoren können sich Grundsätzliches rauslesen, Tipps und Tricks gibt es aber wirklich eher für die Sparte des Sachbuchs. Der Anfang des Buches widmet sich einem sehr krassen Realitätsscheck, z. B. Statistiken, wieviele Bücher geschrieben werden, wieviele (oder wie wenige) davon überhaupt verlegt werden und dann nochmal, wie sehr wenige es überhaupt in Bestseller-Listen schaffen. Das kann einen zuerst schon sehr runterziehen, ist aber meiner Meinung nach notwendig, um eine Kosten-Nutzen-Rechnung aufzustellen: Wieviel Zeit habe ich zum Schreiben und für PR-Maßnahmen? Wieviel Geld habe ich für Öffentlichkeitsarbeit? Kann ich jede Woche mehrere Lesungen geben? Kann ich ständig durch die halbe Republik ziehen? Will ich jeden Tag mehrere Stunden in den sozialen Medien verbringen? etc. Dabei wird betont, dass man sich als Autor einen Verlag suchen solle, möglichst einen renomierten dazu, was die Sache nicht einfacher macht, überhaupt veröffentlicht zu werden. Von Selfpublishing wird eher abgeraten, daher ist das Buch eher für die klassische Variante: Autor schreibt Buch und bietet es einem Verlag an, geeignet. Der Stil des Buches ist gut zu lesen, unterhaltsam und verständlich. Mir hat das Buch auf jeden Fall bei der Entscheidungsfindung geholfen, wofür ich sehr dankbar bin. Mein Fazit: Ein ehrlicher und knallharter Realitätscheck, was es bedeutet, in der heutigen Zeit ein Autor zu sein, wieviel Energie man in die Werbung stecken muss und wie wenig es sich im Endeffekt, vor allem finanziell, lohnt. Das hat mir wirklich die Augen geöffnet. Ich kann das Buch daher auf jeden Fall weiterempfehlen!

    Mehr
  • Strategie und Wege zur erfolgreichen Buchvermarktung.

    Bestseller
    Lapalma1

    Lapalma1

    28. September 2016 um 13:38

    Ein gutes Buch das die Überlegungen und Gedanken der Vertriebsprofis eines Verlages zeigt. Das Buch als Konsumgut vermarktet. Es beleuchtet ausführlich den Weg vom Verlag zum Leser. Weniger Inhalt für den Nachwuchsautor und Self Publisher - Erfolg geht nur über einen erfahrenen Verlag - so die Botschaft. Um aber überhaupt mehr über die Mechanismen zu erfahren - jedem angehenden Autor zu empfehlen.  

    Mehr
  • Für Sachbuch-Autoren eine interessante Lektüre!

    Bestseller
    MamiAusLiebe

    MamiAusLiebe

    26. September 2016 um 12:27

    Worum es geht:Jeder Autor kann Bestseller-Autor werden. Er muss nur die Spielregeln des Marktes kennen und die Mechanismen funktionierender Vermarktung verstehen. Draußen warten 100 Millionen deutschsprachige Menschen. Genug, um noch einen Bestseller zu vermarkten. Doch wie kommt man zur Aufmerksamkeit der Leser? Ob als Self-Publisher, BoD-Autor oder Verlagsautor: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für Schriftsteller, ihr Buch zum Leser zu bringen. Wie das geht verraten Bestsellerautoren, die es geschafft haben: Eva Rossmann, Edgar Geffroy, Herman Scherer, Katrin Zita, das Duo Aliloski/Laurent (Hundebücher), Elisabeth Hermann und Gaby Hauptmann zeigen wie es geht. Dazu gibt das Autorenduo, Verlagsleiter und PR-Profi, ihr Insiderwissen preis. Lernen Sie von den Profis!Cover:Nicht ohne Grund heißt das Buch "Bestseller". Das Cover ist so gestaltet, dass man im Geschäft danach greift. Übersichtlich und knackig gestaltet, aber leider auch etwas irreführend. Nirgendwo wird erwähnt, dass es sich hauptsächlich an Sachbuch-Autoren richtet. Ich konnte dazu weder auf dem Cover, noch auf der Rückseite einen Hinweis finden.Meine Meinung:Was ich an diesem Buch direkt positiv erwähnen muss, sind die vielen harten und schonungslosen Fakten die das Buch bereithält. Wie hart der Büchermarkt und das Marketing für ein Buch sind wird hier offen und mit Zahlen dargelegt. Das finde ich super, da man sich dessen einfach bewusst sein muss.Der Schreibstil ist flüssig und liest sich wunderbar. Ich lese gern Sachbücher, aber manchmal muss ich wiederholt lesen, da ich merke das ich mit den Gedanken abgeschweift bin, das war hier nicht der Fall.Die Autoren Interviews fand ich persönlich am besten, da man praktische Tipps erhalten hat und die Autoren einen Einblick in ihre Vorgehensweise gegeben haben.Doch leider hatte ich das Gefühl, dass sich das Buch mehr an Sachbuch - Autoren gerichtet hat. Für Belletristik - Autoren ist das Buch meiner Meinung nach nicht so interessant. Die Abneigung von Elmar Weixlbaumer und Monika B. Paitl Selfpublishern gegenüber hat sich mir auch nicht so recht erschlossen. Ich dachte, das dies die Zielgruppe dieses Buches sei. Abschließend kann ich sagen, dass es viele interessante Fakten sind, die sich super lesen lassen. Die Interviews sorgen für Abwechslung und halten den Spannungsbogen oben. Mehr praktische Tipps wären aber sicher schön gewesen.Bewertung:4 Sterne

    Mehr
    • 2
  • Ein interessantes Buch mit wertvollem Wissen

    Bestseller
    Spleno

    Spleno

    23. September 2016 um 09:35

    Inhalt:In diesem tollen Buch erfahren Autoren oder Personen die sich für die Buchbranche interessieren, großartige Einblicke hinter den Kullissen des Buchmarktes. Mit Tipps, Kniffe und erstaunlichen.Meinung:Persönlich habe ich mich für dieses Buch entschieden, da es allein mit seinem Titel und Untertitel seine volle Aufmerksamkeit auf mich gezogen hat. Ich wollte wissen wie ich meinem Roman voranbringen kann.Im Buch selbst wurde sehr viel Interessantes aus der Buchbrachne weitergegeben, richtet sich aber mehr an Sachbuchautoren, wie an Autoren die einen Roman "verkaufen" wollen. Aber, trotzdem konnte ich einiges für mich gewinnen.Das Buch ist gut recherchiert, gibt einen fundierten Einblick in Dinge wie Marketing, PR, Rezensionen,..., die einem Leser bzw. angehende Autoren normalerweise verwehrt bleiben.Toll fand ich auch die Interviews von erfolgreichen Autoren, die einen Einblick in ihr Tagesgeschäft in "Bestseller" gaben.Die Schriftweise ist klar, deutlich und gut strukturiert. Das Buch wurde in guten, ausdrucksstarken Kapiteln unterteilt.Fazit: Ein interessantes Buch mit wertvollem Wissen

    Mehr
    • 2
  • Ein Leitfaden für alle angehenden Autoren mit vielen Hintergrundinformationen...

    Bestseller
    Nepomurks

    Nepomurks

    21. September 2016 um 13:03

    "Bestseller! Wie Sie Ihr Buch zum Erfolg pushen. PR und Buchmarketing für Autoren."Elmar Weixlbaumer und Monika B. Paitl legen einen Leitfaden für das richtige Setting der eigenen Publikation auf dem Buchmarkt vor. Sie geben einen detaillierten Überblick über die Konzeption eines Buches, Veröffentlichungs-Optionen, den Weg bzw. Erstkontakt zu Verlagen, sowie Tipps für die nötige PR, um das eigene veröffentlichte Buch bestens in Szene zu setzen. Die Kapitel sind dabei übersichtlich strukturiert und sämtliche Inhalte verständlich dargestellt. Ein vorangestelltes Inhaltsverzeichnis gibt einen Überblick über die einzelnen Themenschwerpunkte. Ergänzend kommen diverse Autoren zu Wort und schildern in kurzen Beiträgen ihre eigenen Erfahrungen, geben persönliche Ratschläge. Interessant dürfte dieses Buch für all jene sein, die planen, ein Buch zu veröffentlichen oder solche, die einen Einblick in die Verfahrenswege einer Buchveröffentlichung benötigen oder auch schlichtweg hinter die Kulissen der Verlage schauen möchten. Das Buch gibt viele Hintergrundinformationen, klärt potentielle Autoren über diverse Möglichkeiten auf und präsentiert Zahlen und Fakten in unterschiedlichsten Grafiken. Es werden viele mögliche Problemstellungen auf dem Weg hin zur Publikation behandelt und aufgearbeitet. Insgesamt ist dieses Sachbuch meiner Meinung nach gut aufgebaut und interessant gestaltet. Sprachlich durchweg eingängig und optisch durch besondere Hervorhebungen ansprechend. „Bestseller!“ ist in meinen Augen ein absolut hilfreicher Leitfaden und erster Ratgeber für angehende Autoren. Man erhält einen guten Einblick in die Verfahrenstechniken der Verlage und die nötigen Schritte für Schriftsteller, angefangen von der Buchidee über Veröffentlichung bis hin zur bestmöglichen Präsentation. Ich fand das Buch sehr aufschlussreich und interessant und würde es uneingeschränkt weiterempfehlen! 5 Sterne.

    Mehr
  • Marketingwege

    Bestseller
    Iria

    Iria

    19. September 2016 um 18:28

    Das Buch Bestseller! beleuchtet die Arbeit von Verlagen und PR Agenturen. Es soll angehenden Autoren oder auch einfach nur interessierten Lesern, die Augen öffnen, wie es in der Verlagswelt von statten geht. Ein Verlag ist auch nur ein Betrieb und der möchte natürlich immer Gewinn erwirtschaften, also werden naiven Autoren gleich die Augen geöffnet. Überwiegend geht es jedoch darum, dass ein Autor sein Werk auch selbst bewerben muss. So früh wie möglich sogar. Verschiedene Wege dazu werden aufgeführt und besonders die Interviews beschäftigen sich mit diesem Thema. Mein Faszit von dem Buch ist allerdings, dass es sich eher an Sachbuchautoren richtet, denen ich es auch wirklich weiterempfehlen würde. Die Hintergründe zu kennen ist für jeden Autor interessant, aber die Tipps für Belleristikautoren halten sich leider in Grenzen.

    Mehr
  • Was alles hinter einem Bestseller stecken muss.

    Bestseller
    hundeliebhaber

    hundeliebhaber

    19. September 2016 um 11:13

    Elmar Weixlbaumer und Monika B. Paitl beleuchten in ihrem Werk den Buchmarkt, das Verlagswesen und die Arbeit, die auf einen Autor nach Beendigung des Buches auf ihn zukommen.Der Informationsteil ist gut gelungen: Er ist informativ, beleuchtet sowohl den Buchmarkt als auch die Verlagsarbeit und betont, dass Verlage unter'm Strich erst einmal Business machen. Dass nicht jedes Buch in diesen Businessplan passt, sollte jedem klar sein. Das vorliegende Sachbuch soll also helfen, herauszufinden was alles dazugehört, damit das eigene Buch richtig vermarktet wird und zum Bestseller wird. Das Versprechen finde ich sehr gewagt und beim Lesen hat sich auch herausgestellt, dass dies definitiv nicht allen möglich ist. Selfpublisher haben zwar eine Möglichkeit zur Veröffentlichung, haben es mit der Vermarktung jedoch um einiges schwerer als AutorInnen mit Verlagsvertrag.Im theoretischen Teil bekommt der Leser Einblicke in diese und andere Weisheiten und vor allem in das Geschäft der Vermarktung.Die praktischen Tipps hingegen beschränken sich auf SachbuchautorInnen oder jene, die es werden wollen. Selbstverständlich ist es einfacher, ein Sachbuch einschlägig zu vermarkten. Dennoch wird ebenfalls versucht, die Tipps allgemein zu halten, was in diesem Fall eher misslingt. Schließlich bringen Belletristikautoren schwammige Tipps auch nichts, nur, um mit ins Boot geholt zu werden.Insgesamt kann ich sagen, dass das Buch sehr informativ ist und grundlegende Strukturen und Vermarktungsstrategien beleuchtet. Allerdings sind die praktischen Tipps primär für SachbuchautorInnen geeignet. Daher wäre es eventuell hilfreicher, den Titel dementsprechend anzugleichen - oder den Inhalt auf den Titel.

    Mehr
  • Mach dein Buch zum Bestseller!

    Bestseller
    Frank1

    Frank1

    18. September 2016 um 13:12

    Klappentext und Verlagsinfo: Buch-Marketing beginnt bevor eine Zeile geschrieben wurde. Und wenn das Buch erschienen ist, fängt die Arbeit für Autorinnen und Autoren erst richtig an! Dieses Buch befasst sich u.a. mit den Erwartungen und der Realität des Buchmarkts, mit Konzeption, Titelfindung, Verlagssuche und der PR in allen Phasen eines Buchzyklus. Bekannte Bestseller-Autoren unterstützen mit Tipps, wie Autoren ihr Buch pushen können. --- Jeder Autor kann Bestseller-Autor werden. Er muss nur die Spielregeln des Marktes kennen und die Mechanismen funktionierender Vermarktung verstehen. Draußen warten 100 Millionen deutschsprachige Menschen. Genug, um noch einen Bestseller zu vermarkten. Doch wie kommt man zur Aufmerksamkeit der Leser? Ob als Self-Publisher, BoD-Autor oder Verlagsautor: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für Schriftsteller, ihr Buch zum Leser zu bringen. Wie das geht verraten Bestsellerautoren, die es geschafft haben: Eva Rossmann, Edgar Geffroy, Herman Scherer, Katrin Zita, das Duo Aliloski/Laurent (Hundebücher), Elisabeth Hermann und Gaby Hauptmann zeigen wie es geht. Dazu gibt das Autorenduo, Verlagsleiter und PR-Profi, ihr Insiderwissen preis. Lernen Sie von den Profis! Rezension: Es ist nicht gerade wenig, was die beiden Autoren dieses Ratgebers versprechen. Und jeder, der ein Buch veröffentlicht, möchte dieses natürlich gut verkaufen. Sollte deshalb jeder (angehende) Autor dieses Buch kaufen? Diese Frage kann man nicht eindeutig beantworten, denn zunächst muss man schon den obigen Marketingtext relativieren. Obwohl in diesem ausdrücklich auch Selfpublisher und Autoren, die über BoD-Anbieter veröffentlichen, angesprochen werden, wird im Buch vor diesen beiden Möglichkeiten lediglich gewarnt. Die ausdrückliche Empfehlung lautet, immer über einen – möglichst etablierten – Verlag zu veröffentlichen. Was bekanntlich nicht ganz einfach ist. Trotzdem findet sich ein umfangreiches Kapitel über das Finden eines guten Titels, in dem wiederum darauf hingewiesen wird, dass die Titelwahl gewöhnlich durch den Verlag erfolgt. Was man durchaus als widersprüchlich ansehen könnte. Allerdings gibt es natürlich nicht nur Negatives über diesen Ratgeber zu berichten. Vor allem die Hintergrundinformationen über die Methoden zur Bestseller-Ermittlung und zum Verlagswesen dürften für viele neu und interessant sein. Auch die diversen Ratschläge zu Vermarktungsstrategien können für Autoren durchaus nützlich sein, wobei man in dieser Hinsicht leider einschränken muss, dass sich viele dieser Tipps vorzugsweise oder sogar ausschließlich auf die Vermarktung von Sachbüchern (und deren Autoren) bezieht. Immer wieder wird darauf hingewiesen, dass sich der (Sachbuch-)Autor als Fachmann auf seinem Gebiet etablieren muss. Somit muss man zusammenfassend feststellen, dass „Bestseller!“ dem Leser zwar viele wertvolle Hintergrundinfos zu Buchmarkt und Verlagswesen liefert, die empfohlenen Vermarktungsstrategien für Belletristikautoren jedoch nur von eingeschränktem Wert sind. Fazit: Der Vermarktungsratgeber „Bestseller!“ empfiehlt sich primär für Sachbuchautoren und solche, die es werden wollen. Alle meine Rezensionen jetzt auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: rezicenter.wordpress.com

    Mehr
  • Interessantes Sachbuch

    Bestseller
    SunshineSaar

    SunshineSaar

    15. September 2016 um 10:22

    Ich habe mich in der letzten Zeit oft mit dem Gedanken beschäftigt, ob ich mich nicht selbst einmal als Buchautor versuchen sollte, da ich einige Geschichten im Kopf habe, die es wert wären, sie zu erzählen. Das Buch „Bestseller - PR und Buchmarketing für Autoren“ hat mich deshalb schon einmal sehr neugierig gemacht, denn ich erhoffe mir weitere Tipps von den Autoren, die auf ihrem Gebiet einige Erfahrung mitbringen.Laut dem Klappentext kann jeder Autor ein Bestseller-Autor werden, wenn er nur die Spielregeln des Marktes kennt und die Mechanismen funktionierender Vermarktung versteht. Doch wie kommt man zur Aufmerksamkeit der Leser? Ob als Self-Publisher, BoD-Autor oder Verlagsautor: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für Schriftsteller, ihr Buch zum Leser zu bringen. Wie das geht verraten in diesem Sachbuch ein paar angesehene Bestsellerautoren.Mir hat das Sachbuch recht gut gefallen hat. Informativ war es allemal. Ich selbst bin jetzt (noch) keine Autorin, aber ich konnte die beschriebenen Szenarien trotzdem sehr gut nachvollziehen und ich habe nun einige Tipps verinnerlicht, die mir sicherlich dabei helfen werden, falls es wirklich einmal dazu kommen sollte, dass ich ein Buch auf den Markt bringen will. Aber auch Nicht-Autoren erhalten mit diesem Buch einige interessante Informationen.Man erfährt in diesem Sachbuch jetzt nicht, wie man ein Buch schreibt oder bekommt beim Schreiben selbst keine Hilfe (das Handwerk eines Autors wird vorausgesetzt), sondern es geht hier mehr um das Marketing und die PR ohne die wohl kein Buch wirklich Erfolg haben wird. Und das fand ich sehr interessant und auch hilfreich. Da ich Marketing studiert habe, bin ich mit dem Thema sowieso sehr vertraut und interessiert daran.Der Nachwuchsautor erhält ein paar Anregungen und Tipps, damit er sein Buch erfolgreich auf den Markt bringen kann. Von Dos und Dont’s über die Titelsuche, der Zielgruppenfindung bin hin zur Covererstellung – es wird eigentlich alles marketingtechnische, das für einen Autor interessant ist, abgedeckt. Ein Autor muss vor allem in der heutigen Zeit auch ein richtiger Vermarktungsprofi sein, da haben die Autoren des Buches auf jeden Fall recht und ich finde die Tipps für die Pre- und Post-Launch-Phase eines Buches für gelungen. Lediglich eine Checkliste am Ende wäre ebenfalls noch nett gewesen.Die Interviews von angesehenen Beststellerautoren waren alle recht interessant, aber sie haben mir jetzt keinen Mehrwert gegeben. Sie hätte nicht unbedingt im Buch sein müssen, aber die Theorie haben sie etwas aufgelockert. Das Interview mit Eva Rossmann hat mir dabei am Besten gefallen, da sie darauf eingeht, dass die Hauptaufgabe eines Autors immer noch ist, eine gute Geschichte zu schreiben. Ohne diese wird er sowieso keinen Erfolg haben – da kann das Marketing am Ende noch so gut sein… (aber ich habe auch schon einige erfolgreiche Bücher gelesen, die meiner Meinung alles andere als gut waren und trotzdem Dutzende Male verkauft wurden..)Der lockere Schreibstil der Autoren des Sachbuches hat mir sehr gut gefallen. Das Buch lässt sich schön flüssig lesen und die Themen sind auf keinen Fall zu trocken beschrieben. Somit hat mir das Buch sehr gut gefallen. Langweilig wurde es mir nie, wie das bei anderen lehrreichen Sachbüchern über Marketingstrategien bereits der Fall war. Fazit:Ein sehr interessantes Sachbuch über PR- und Buchmarketing-Strategien für Autoren. 

    Mehr
    • 2
  • weitere