Eloisa James Ein unerhörter Ehemann

(80)

Lovelybooks Bewertung

  • 82 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 17 Rezensionen
(30)
(25)
(23)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein unerhörter Ehemann“ von Eloisa James

Um einen Skandal zu vermeiden, wurde die junge Gina bereits mit elf Jahren an ihren Cousin Camden Serrard verheiratet. Dieser flüchtete jedoch noch am Tag der Hochzeit außer Landes. Seither sind zwölf Jahre vergangen, und Gina hat sich zu einer der schönsten und begehrtesten Frauen Londons entwickelt. Als der Marquess Bonnington um ihre Hand anhält, bittet sie ihren Cousin um eine Scheidung. Doch dann begegnen Camden und Gina einander nach Jahren der Trennung wieder und entdecken unerwartete Gefühle füreinander.

Ich mag diese Historischen Romane. Ich habe es verschlungen.

— beas_wunderland

Verwirrend und langatmig

— Lesefantasie

Nett, etwas schmonzettig, dennoch für zwischendurch eine anregende Lektüre.

— MissGoldblatt

Ein unterhaltsames, leicht lesbares Buch mit doch noch ein paar unerwarteten Wendungen.

— Steeerndlliii

Ein amüsanter historischer Liebesschmöker, der mir ein paar schöne Stunden bereitet hat. Witzige Dialoge und liebenswerte Charaktere!

— Dupsi

Ein sehr gutes und erotisches Buch

— LoveRomane

Ein grandioser Regency Romance! Die Autorin versteht es erstklassig ein Ränkespiel zu inszenieren. Hat mich wunderbar unterhalten und auch wenn es oftmals vorhersehbar ist, bleibt es bis zum Ende spannend, da einen doch noch immer Wendungen überraschen. Sehr gut gefallen hat mir auch, dass neben dem Hauptpärchen, noch über zwei andere berichtet wird.

— Niniji

Stöbern in Historische Romane

Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal - Band 2

grandios und unvergleichlich! ich bin froh, diese Reihe entdeckt zu haben - für mich ein Highlight in 2017

Caramelli

Die Blütentöchter

Ein spannender historischer Roman und ein richtiges Wohlfühlbuch.

Hermione27

Die Malerin

Das Leben und Leiden der Gabriele Münter, die Muse eines Malers

Arietta

Abschied in Prag

Eine tragische Liebesgeschichte, die berührt, betroffen macht und noch lange, lange nachklingen wird

katikatharinenhof

Schwert und Krone - Meister der Täuschung

Ein sehr gut recherchierter historischer Roman, der das 12. Jahrhundert facettenreich zum Leben erweckt.

Moni2506

Wintersaat

Schwächen: uneinheitlicher Stil, fehlende Buchstaben und Wörter, Zeichensetzung. Stärke: Bezug zur Region Münsterland und Hauptfigur!

wicherla

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kaugummi gezerre

    Ein unerhörter Ehemann

    Lesefantasie

    20. February 2016 um 18:46

    Am Anfang fand ich es schwer in die Geschichte rein zu finden. Die ganzen Ansprachen und Abkürzung waren sehr verwirrend. Manchmal wusste ich nicht mehr wer wer ist. Irgendwann war ich dann in der Geschichte drin, doch es war ziemlich langatmig, weswegen ich gesetehen muss, dass ich einige Seiten übersprungen habe weil zu viel im einzelnen erklärt wurde. Statt kurz und knackig wurde z.B. drei Seiten nur erklärt. Das Ende fand ich sehr schön, was mich dazu veranlasst hat noch einen Stern drauf zu legen.

    Mehr
  • 1. Teil der "The Duchess Quartet" Reihe

    Ein unerhörter Ehemann

    Fenja1987

    Kurz nachdem Camden Serrard, Herzog von Grinton, seine Cousine Ambrogina geheiratet hat, ergreift er die Flucht und setzt sich nach Griechenland ab um der Verantwortung zu entkommen. Nur die Briefe die Gina ihm geschickt hat war seine einzige Verbindung nach England. Nach zwölf Jahren allerdings bittet ihn Gina die Ehe aufzulösen, damit sie den Marquis Bonnington heiraten kann. So bleibt ihm keine andere Möglichkeit als in die alte Heimat zurückzukehren. Doch als Cam seine Ehefrau nach den all den Jahren wieder sieht, ist er von seiner jungen und liebenswerten Ehefrau fasziniert. Der steife und immer auf die Moral bedachte Verlobte Sebastian scheint nicht wirklich zu ihr zu passen. Und so setzt Cam alles daran um Gina für sich zu gewinnen. Der 1. Teil der "Duchess Quartett Serie" hat mir wirklich sehr gut gefallen. Eloisa James erzählt auf eine eine ungewöhnliche Art einen tollen Historical. Wie dem Namen der Reihe zu entnehmen ist, geht es um ein Herzoginnen Quartet, das besondere daran. Alle Damen leben aus irgendeinem Grund von ihren Ehemännern getrennt. Während Ginas Ehemann noch am Traualtar geflohen ist, hält Helens Mann sie für Fragil und nimmt sich lieber Geliebte. Das dritte Ehepaar ist sich wiederum nur am streiten. Etwas ganz besonderes ist die Geschichte von Esme, einer weiteren Herzogin, die unbedingt ihren Guten Ruf zurück erhalten und zugleich eine gute Ehefrau sein will. Und sich dennoch Hals über Kopf in einen anderen Mann verliebt. Diese Handlung nimmt ungefähr die Hälfte des Buches ein und wird in den nächsten zwei Büchern noch fortgeführt. Ich gebe es ja ungern zu, stellen weise fand ich die Parts um Esme weit aus interessanter. Die Charaktere haben mich alle samt überzeugt. Gina ist eine wirklich liebe und sympathische Junge Frau, die schnell erkennt, dass doch da doch weit mehr zwischen Cam und ihr ist als die Freundschaft, welche beide seit ihrer Kindheit verbindet. Beide bilden wirklich ein schönes Paar. Dann Sebastian, anfangs unterkühlt und ein wahrer Snob, mausert er sich im Laufe der Handlung doch zu einem tollen Charakter mit mit Kanten und Ecken. Dann natürlich Esme, eine wirklich starke Frau, die darunter zu leiden hat das alle davon ausgehen sie sei Schuld, das ihr altender Ehemann lieber mit einer andern Frau zusammen lebt als mit ihr. Man kann sie nur bewundern. Zum Glück scheint sich ihr Schicksal sich aber dann doch zum bessern zu wenden. Fazit: Ein unerhörter Ehemann bietet dem Leser schöne Lesestunden mit sehr sympathischen und vielschichtigen Figuren. Einen wirklich tollen und den etwas anderen Plot. Gesellschaftskritik und überraschenden Wendungen finden sich ebenso wie eine gute Portion Erotik. Auch wenn das nicht jedermanns Geschmack ist, mir hat es außerordentlich gut gefallen und so kann ich den 1. Teil der "The Duchess Quartet" Reihe kann ich wärmstens empfehlen. Reihenfolge der Duchess Quartett Serie: 1.Ein unerhörter Ehemann (Ambrogina & Camden) 2.Ein delikater Liebesbrief (Henrietta & Simon) 3.Keine Lady ohne Tadel (Beatrix & Stephen) 4.Lady Helenes skandalöser Plan (Helene & Rees)

    Mehr
    • 4
  • Wanderbuch zu "Ein unerhörter Ehemann" von Eloisa James

    Ein unerhörter Ehemann

    Brina

    ***VOLL*** Da es Interesse daran gibt das Buch "Ein unerhörter Ehemann" wandern zu lassen werde ich dies mal in Angriff nehmen! :) Inhalt: Um einen Skandal zu vermeiden, wurde die junge Gina bereits mit elf Jahren an ihren Cousin Camden Serrard verheiratet. Dieser flüchtete jedoch noch am Tag der Hochzeit außer Landes. Seither sind zwölf Jahre vergangen, und Gina hat sich zu einer der schönsten und begehrtesten Frauen Londons entwickelt. Als der Marquess Bonnington um ihre Hand anhält, bittet sie ihren Cousin um eine Scheidung. Doch dann begegnen Camden und Gina einander nach Jahren der Trennung wieder und entdecken unerwartete Gefühle füreinander. Hier nochmal die allgemeinen Regeln für Wanderbücher:  mit dem Buch wird sorgsam umgegangen (ich denke das ist selbstverständlich) jeder schreibt bitte hier wenn es angekommen bzw weitergeschickt wurde ihr habt 2 Wochen Zeit, das Buch zu lesen, bevor es weitergeschickt werden sollte ihr kümmert euch selbst um die Weitergabe der Anschriften bei Verlust teilen sich der Absender und der dem das Buch zugesandt wurde die Kosten für ein neues Exemplar Ich begrenze die Teilnehmerzahl erst einmal auf 10. Falls sich mehr Leser finden sollten werde ich erst einmal eine Warteliste anlegen und dann spontan entscheiden ob es weiter versandt wird oder ob ich eine neue Runde starte. :) 1. Lizzy1984w - fertig 2. Gemma - fertig 3. Moonlightgirl - fertig 4.  Marakkaram - fertig 5. Selenebeaupre - fertig 6. ankedieleserin - fertig 7. something - fertig 8. rosebud - fertig 9. Ajana - fertig 10. Niniji - fertig 11. MiraSun - fertig 12. chatty68 - fertig 13. Nicole_L - fertig 14. gamaschi - fertig 15. melanie_reichert - erhalten (15.5.)

    Mehr
    • 137
  • Einfach zur Entspannung

    Ein unerhörter Ehemann

    beate_bedesign

    06. December 2013 um 19:19

    Inhalt: Als Gina 11 Jahre alt war, wurde sie mit Camden zwangsverheiratet. Da auch Camden dazu gezwungen wurde, ist er direkt nach der Zeremonie geflüchtet. Jetzt, 12 Jahre später, hat Gina sich verliebt und sie bittet Camden um die Annullierung der nie vollzogenen Ehe, damit sie den Marquise Sebastian Bonnington heiraten kann. Da auch Camden nichts an dieser Ehe liegt, reist er nach England, um dort die Annulierung in die Wege zu leiten. Doch als er nach 12 Jahren das erste Mal auf Gina trifft, erkennt er sie nicht wieder. Sie ist eine wunderschöne und begehrenswerte Frau geworden. Und auch Gina ist überrascht von ihrem „Noch“-Ehemann. Nun steht sie zwischen zwei Männern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Camden, ein Lebemann, der sich keinerlei Gedanken um gesellschaftliche Vorschriften macht, dafür aber eine Menge Humor besitzt und Sebastian, der sich niemals gehen lässt und immer auf seinen und Gina guten Ruf achtet. Niemals würde er etwas tun was ihn oder Gina kompromittieren könnte. Meine Meinung: Ich habe dieses Buch im Rahmen einer Challenge gelesen und bin mit nicht allzu großen Erwartungen herangegangen. Die Story selbst hat mir recht gut gefallen und der Titel passt hervorragend dazu. Denn es gibt in diesem Buch mehr als einen „unerhörten Ehemann“. Gina hat mir sehr gut gefallen, weil sie zwar auf der einen Seite ganz Herzogin ist, aber auf der anderen Seite das Lachen nicht verlernt hat und nicht immer so furchtbar stocksteif ist, wie es im England dieser Zeit in der feinen Gesellschaft zugegangen ist. Dagegen mochte ich Sebastian überhaupt nicht und konnte zu keiner Zeit verstehen, was Gina ausgerechnet an ihm findet. Camden ist ein absoluter „Sunnyboy“, ihn mochte ich von Anfang an. Die Geschichte ist von klar vorhersehbar und bringt keine großen Höhen und Tiefen, trotzdem hat sich das Buch leicht lesen lassen. Es gibt einige nette Nebencharaktere und ein bis zwei Überraschungen, mit denen ich so nicht gerechnet hätte. Dennoch würde ich das Buch nicht als „richtig spannend“ bezeichnen. Insgesamt gibt eine Portion Humor, eine kleine Prise Erotik und Gefühle und viel über das höfische Leben, wenn sich die gesamte Gesellschaft für einige Tage gemeinsam auf einem Schloß befindet. Mein Fazit: Ein historischer Liebesroman, den man schön gemütlich nebenbei lesen kann. Ohne große Höhen und Tiefen. Einfach zur Entspannung .

    Mehr
  • Buchempfehlungen: Jeden Monat, eine Buchempfehlung der anderen lesen - Abstimmung für November 2013

    Kanjuga

    Hallo Ihr Lieben, ihr wolltet es nicht anders, deswegen bin ich weiterhin eure Themeneröffnerin *freu* Worum geht es hier eigentlich? Nun, bestimmt kennt das jeder von euch: man steht vor seinem SuB (Stapel ungelesener Bücher, wahlweise auch Regal oder Berg ^^ ) und weiß einfach nicht, welches Buch man als nächstes lesen soll. Wir wollen uns bei diesem Problem gegenseitig helfen ;o) Die Idee: Jeder Teilnehmer nennt hier  maximal 10 Bücher, die er sich eventuell vorstellen könnte, im nächsten Monat zu lesen. Alle anderen Teilnehmer stimmen ab und wählen jeweils den Favoriten aus den bis zu 10 vorgeschlagenen Büchern aus. Das am häufigsten vorgeschlagene Buch wird dann versucht zu lesen. Gern aber natürlich auch mehr! Bitte schreibt einen Hauptbeitrag, in dem ihr die Bücher anhängt, die ihr zur Wahl stellen möchtet und schreibt hierin auch für jeden der anderen Teilnehmer eure Buchempfehlung rein. Als Vorlage könnt ihr euch einen der bereits vorhandenen Beiträge nehmen. Wer bisher noch nicht mitgemacht hat, kann natürlich jederzeit einsteigen (gerne auch "kurz vor knapp") - wir freuen uns immer über neue Gesichter. Und wer nur abstimmen möchte, darf das auch sehr gern tun :-) Die Teilnehmer trage ich immer hier im Startbeitrag in einer Liste ein und verlinke den jeweiligen Hauptbeitrag. Damit es übersichtlich bleibt, wird für jeden Monat ein neues Thema gestartet. Man kann sich also jeden Monat aufs neue überlegen, ob man mitmachen möchte oder nicht. Und es ist ja auch nicht schlimm, wenn es mit dem Buch dann doch nicht klappt. Wenn ihr dabei sein wollt, schreibt einfach hier einen Kommentar. Ihr könnt dort direkt schon eure 10 Bücher anhängen. Bei diesem Thema geht es um ein Buch, das dann im November 2013 gelesen werden sollte. Das Buch, das am 31. Oktober 23:59 Uhr die meisten Stimmen hat, sollte also DAS Buch für den November sein. Schön fände ich, wenn jeder am Ende des Monats berichtet, ob es mit dem Buch geklappt hat und wie es gefallen hat! Bei Fragen, einfach hier melden! Teilnehmer: SteffiFeffi Kanjuga Lizz LadySamira091062 Bluebell2004 Sommerleser Sunny Rose Lese-Krissi mamenu Lesewutz Mikki 78sunny Lilasan Nymphe Ajana LibriHolly Carina2302 somaya niob Daniliesing Si-Ne LaDragonia synic Bücher booklover_42 (nur abgestimmt) chatty68 Hier lang gehts zur Dezemberrunde!

    Mehr
    • 287
  • Rezension zu "Ein unerhörter Ehemann" von Eloisa James

    Ein unerhörter Ehemann

    Silence24

    09. August 2013 um 18:26

    Leider ist dieses Buch nicht wirklich meines. Ich hab mich durch die ersten 150 Seiten wirklich durchquälen müssen. Hab es dann kurzfristig weggelegt. Es ist ab der Hälfte besser geworden, aber so richtig vom Hocker hat es mich nicht gerissen. 2,5 Sterne von mir. Herzogin Gina ist nun schon seit 12 Jahren verheiratet. Doch ihr Gemahl Cam ist nach der Hochzeitszeremonie aus dem Fenster geflohen und seither hat sie ihn nie mehr gesehen. Nun hat sie vor ihrem Verlobten zu heiraten und will die Annullierung der Heirat. Cam, der die letzten 12 Jahre in Griechenland verbracht hat, stimmt zu und macht sich auf den Weg nach England. Dort angekommen, verschlägt es ihm allerdings den Atem. Wann ist Gina denn so wunderschön geworden. Gut, bei ihrer Zwangshochzeit war sie 11 und er war 18. Aber dennoch, ist sie wahrlich eine Erscheinung für Cam. Es geht ihm gegen den Strich, dass sie den sehr steifen Marquis Bonnington heiraten will. Doch wie verführt man seine eigene Ehefrau???

    Mehr
  • Ein unerhörter Ehemann (01.) - Eloisa James

    Ein unerhörter Ehemann

    Nazurka

    06. August 2013 um 21:06

    Romantic History von der schwachen Sorte. Ein unerhörter Ehemann Klappentext: "Wie verführt man seinen Ehemann? Bereits mit elf Jahren wurde Gina, die Herzogin von Girton, mit Camden Serrard verheiratet. Doch noch am Tag der Hochzeit flüchtete Cam außer Landes. Zwölf Jahre später hat sich Gina in den vornehmen Marquis Bonnington verliebt und bittet Cam um die Scheidung. Als dieser jedoch nach England zurückkehrt, muss Gina feststellen, dass ihr Ehemann ihr Herz weit höher schlagen lässt als der steife und stets korrekte Marquis..." Informationen zur Autorin: Eloisa James hat an mehreren renommierten Universitäten studiert und arbeitet als Professorin in New York. Mit ihren historischen Liebesromanen hat sie eine große Fangemeinde gewonnen, und ihre Romane gelangen regelmäßig auf die amerikanische Bestsellerliste. Weitere Informationen unter: www.eloisajames.com (Aus: Ein unerhörter Ehemann, Informationen zur Autorin) Rezension Zwölf Jahre ist es her, seit Ambrogina, genannt Gina, Herzogin von Girton, ihren Ehemann Camden zuletzt gesehen hat. Nach seiner Flucht noch in der Hochzeitsnacht baute sich dieser sein eigenes Leben und seine Freiheit in Griechenland auf. Und trotz seiner Abwesenheit verbindet beide eine freundschaftliche Beziehung, welche durch ihren Briefwechsel weithin besteht. Als Gina sich jedoch in den überkorrekten Marquis Bonnington verliebt und Cam um die Annullierung der Ehe bittet, kehrt dieser erstmalig wieder nach England zurück - und muss feststellen, dass er unumwunden den Kampf um seine wunderschöne und leidenschaftliche Frau beginnt, obgleich er sich nie erträumt hätte, dass Gina so eine Schönheit und eine noch intelligentere Frau sein würde. Doch wie verführt man seine eigene Ehefrau? "Nun, wie sieht er aus?" - Mit diesem ersten und harmlosem Satz beginnt Eloisa James die Geschichte um Gina, eine Ehefrau ohne Ehemann, denn dieser hat sich seit zwölf Jahren - um genau zu sein seit seiner Flucht noch in der Hochzeitsnacht - nicht mehr blicken lassen. Grund dafür war - wie man zu späterem Handlungsverlauf noch herausfindet, die Verschleierung der unehelichen Geburt der Herzogin. In Ein unerhörter Ehemann zwang man beide, sowohl Gina, als auch Camden, zur Zwangsehe und ließ dem Schicksal seinen Lauf - der beide Protagonisten des Romans erst zwölf Jahre nach Beginn ihrer Ehe wieder zusammenführen lässt. In dieser Zukunft spielt die Story, welche sich nicht stereotyp so präsentiert, wie manch ein Leser des Historical-Genres es gewohnt ist. »Männer sind wie Kinder. Man kann sie einfach nicht ernst nehmen, wenn sie behaupten, sie bräuchten Unabhängigkeit.« (Zitat aus: Ein unerhörter Ehemann, S. 137) Ehe, Treue, Vertrauen - alles Worte, die in diesem Roman und seinen Moralvorstellungen eine mehr als untergeordnete Rolle spielen. So wirkt es durchaus ungewohnt, wie das Geschehen der Handlung auf der Hausgesellschaft auf Troubridge Manor von Lady Troubridge seinen Lauf nimmt. Jeder scheint etwas mit jedem am Laufen zu haben - nur nicht mit Ehemann oder Ehefrau. Dies geschieht ganz öffentlich, doch niemand stört sich daran. Viel mehr wird getratscht, gewettet, gegrübelt (was nun durchaus stereotyp für die Zeit steht, in der die Ereignisse sich ereignen), doch gleichzeitig hält man heuchlerisch an der Etikette fest, und das mit eiserner Faust. Kein Wunder also, dass mehr oder weniger alles drunter und drüber geht und viele einzeln erzählte Stränge sich im Chaos von Unglauben, Verblüffung, Unglaubwürdigkeit und schicht weg schierer Verwirrung und Verzweiflung wiederfinden. Dazu gehören vor allem die Storyline zwischen den Protagonisten, Gina und Camden, jedoch auch die eigenen Eheprobleme ihrer verheirateten Freundinnen, welche allesamt mit ins selbe Geschehen hineingezogen werden. Die ganze Situation der Hausgesellschaft erscheint dabei wie ein schlechter Witz, der nur so vor negativer Ambivalenz trieft und den Leser so mehr als fassungslos zurücklässt. Dies können leider auch weder Charaktere, noch Schreibstil wett machen. Während die Autorin den Leser nur unvorteilhaft in die Story einführt, herrscht ein sehr gestelzter Stil vor, der nicht die richtige Atmosphäre aufkommen lässt. So zeichnen sich, obgleich man den Roman doch relativ zügig runter lesen kann, dennoch einige Stellen auf, die langatmig den Fluss der Handlung beeinflussen. Gina und Cam sind zwar sympathische Charaktere - doch auch sie zeigen nur wenige Glanzmomente, in denen man sich auf sie einlassen kann. Wie fast alle restlichen Nebencharaktere wirken sie zu flach, nicht authentisch genug. Von einigen Figuren ist man bisweilen einfach nur genervt und bei manchen stellt sich einem die Frage, weshalb sie überhaupt mit in die Handlung einbezogen werden, stellen sie doch klar nur den weiteren Verlauf der Handlung sicher. Auch das Setting und die eigentlich schön aufgezogene Umgebung können kaum die Stimmung retten und so schafft es auch der vermeintliche Höhepunkt - welcher absurd überdramatisierend dargestellt wird und deswegen kaum glaubhaft erscheint - nicht, das Ruder noch umzureißen. Einziger Lichtblick hier sind lediglich die wenigen lichten Momente, in denen man sich auf die Protagonisten einlassen konnte - und diese sind rar. Alles in allem also ein ziemlich enttäuschender Roman, der seiner Beschreibung leider nicht gerecht werden kann. Fazit Ein unerhörter Ehemann von Eloisa James wird seiner Romanbeschreibung leider nicht gerecht. Ein gestelzter Schreibstil, flache Charaktere und eine mehr als caotisch-befremdliche Atmosphäre herrschen vor und lassen den Leser nicht in das Setting der Geschichte eintauchen. Ein Historical-Roman, dessen Potenzial leider nicht genutzt wird und zum Ende auch kein wirkliches Lesevergnügen bereitet. Fans der Romantic History sei von dieser Lektüre deutlich abzuraten. Pro & Contra + Sympathische Hauptfiguren + Ein paar erhellende Szenen 0 Relativ schnell lesbar - Gestelzter Schreibstil - Chaos pur innerhalb des Geschehens - Widersprüchliche Moralvorstellungen - (Teils) Nervige und flache Nebenfiguren - Verschenktes Potenzial - Einige langatmige Stellen Bewertung: Handlung: 1,5/5 Charaktere: 1,5/5 Lesespaß: 2,5/5 Preis/Leistung: 2/5

    Mehr
  • Erotik, Drama und Liebe - gelungene Mischung

    Ein unerhörter Ehemann

    melanie_reichert

    17. June 2013 um 09:35

    Verwirrende Liebesspiele, gebrochene Herzen und jede Menge spannende Unterhaltung sind hier garantiert. Da die Geschichte aus Sicht von mehreren Personen spielt, bekommen wir sie aus der Er-Perspektive erzählt. Die Handlungsstränge sind, genauso wie die Chraktere, vielzählig und individuell. Die gewählte Perspektive konnte mich absolut überzeugen, weil man so einen Einblick und ein Gespühr für jeden Charakter gewinnen konnte, was wirklich von Vorteil war. Auch wurden so die Absichten der Einzelnen deutlicher. Nach einer kurzen Einführung geht es auch gleich schon mit dem romantischen Abenteuer los. Ich habe das Buch fast am Stück durchgelesen, weil ich wirklich gefesselt war – nicht nur von den Charakteren, sondern auch von der Lokalität und dem Zeitalter her. Ich habe mich in der Geschichte sehr wohlgefühlt und habe sie bis zur letzten Seite genossen. Obwohl noch Folgebände der Autorin erschienen sind, kann man diesen Band als abgeschlossen ansehen. Die Protagonistin Gina hat mich von Anfang an für sich eingenommen, weil sie zwischen Anstand und Begierde entscheiden muss. Was wäre korrekt? Was will sie wirklich? Leidenschaft oder Sicherheit? Ist ihr Ehemann das Risiko wirklich wert? Mit solchen Fragen muss sie sich immer wieder herumschlagen und sich letztendlich entscheiden. Man leidet an manchen Stellen wirklich mit ihr, was ein gutes Zeichen ist und somit einen Pluspunkt für die Autorin bedeutet. Auch für die männliche Seite ist gesorgt, denn der Herzog lässt die Frauenherzen höher schlagen. Allgemein kann man sagen, dass die Charaktere sehr liebevoll gestaltet sind und jeder für sich ein Unikat ist. Die Story spielt im England vom 19.ten Jahrhundert, was meine persönliche Lieblingsepoche ist. Die Gesellschaft ist zwar noch auf Regeln und Anstand bedacht, ist aber nicht mehr ganz so steif und damit ist ein skandalöser Ehemann genau das Richtige, um für eine Prise Erotik zu sorgen. Von Beginn an baut sich ein Prickeln auf und der Leser fragt sich die ganze Zeit: Wann passiert es endlich? Aber dieses Spiel mit der Lust wurde gut mit der sonst doch relativ ernsten Geschichte verwoben und macht sie deswegen zu einem Lesevergnügen. Da mir der lockere und doch der Zeit angemessene Schreibstil sehr gut gefallen hat, möchte ich auf jeden Fall mehr von der Autorin lesen. Wer auf prickelnde Erotik, individuelle Charaktere und England als Setting einer Geschichte steht, liegt mit diesem Buch genau richtig. Eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Ein unerhörter Ehemann

    Ein unerhörter Ehemann

    gamaschi

    06. May 2013 um 10:50

    Am Anfang habe ich mich mit den Namen ein wenig schwer getan. Dies war meine erster historischer Roman. Für mich etwas gewöhnungsbedürftig, aber nicht schlecht. Vielleicht lese ich nochmal einen.

  • Ein unerhörter Ehemann - Eloisa James

    Ein unerhörter Ehemann

    SonjaMaus

    28. April 2013 um 10:19

    Auf dieses Buch wurde ich durch die Leseprobe auf der Homepage von Egmont LYX aufmerksam. Da ich eigentlich Leseprobe meide, suchte ich mir vorher den dazugehörigen Kappentext. Dieser hat mein Interesse geweckt also widmete ich mich auch der Leseprobe. Der Schreibstil von Eloisa James hat mich überzeugt und somit hab ich dieses Buch erworben. Meine Freude war leider schnell verschwunden. In diesem Buch geht es nicht nur um Gina und ihren Ehemann sondern auch um die Ihrer Freundinnen, was mir persönlich nicht gefallen hat. Kaum kommen sich die beiden etwas näher, schon geht es mit zB. Esme ein ganzes Kapitel weiter. Somit ging für mich viel Spannung verloren. Einige Mal wollte ich es auf die Seite legen und nicht mehr fertig lesen. Schlussendlich habe ich es dann doch geschafft. Auch wenn ich den Schreibstil und die erotischen Absätze gut fand, werde ich dieses Buch sicher kein zweites Mal lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein unerhörter Ehemann" von Eloisa James

    Ein unerhörter Ehemann

    Ajana

    12. January 2013 um 15:32

    Inhalt Bereits mit 11 Jahren wurde Gina, die Herzogin von Girton, mit Camden Serrad verheirtat. Doch noch am Tag der Hochzeit flüchtete Cam außer Landes. Zwölf Jahre später hat sich Gina in den vornehmen Marquis Bonnington verliebt und bittet Cam um die Scheidung. Als dieser jedoch nach England zurückkehrt, muss Gina feststellen, dass ihr Ehmann ihr Herz weit höher schlagen lässt als der steife und stets korrekte Marquis... Meine Meinung Erstmal zwei Sachen zu der Inhaltsbeschreibung von dem Buchrücken oben. Im Buch wird immer wieder erwähnt, dass Gina 12 war, als sie verheiratet wurde und Herzogin wurde sie erst durch die Heirat... Dies ist ein Roman der Ecke Romantic History von diesem Verlag. Bisher haben mir die Romane auch ganz gut gefallen, die ich bisher gelesen habe, aber ich muss sagen, dass mir die anderen Genres des Verlages persönlich besser gefallen. Der Anfang war für meinen Geschmack ein wenig holprig gewählt. Viele Namen auf einmal, die man erst einmal zu ordnen muss. Der Charakter der Gina hat mir an sich gut gefallen, sie wird gut dargestellt, ebenso ihre Gefühle. Camden ebenso. Ein wenig hat mir der Schreibstil "Probleme" bereitet... mir kam es vor, als ob die Autorin oft zwischen den Jahrhunderten gewechselt hat. Also wie die Personen sprechen. Mal so geziert und hochgetragenen, wie es im 1900 Jahrhundert üblich war, manchmal aber auch so, wie man heute spricht. Passt an manchen Stellen für mich nicht so sehr, da es ja ein historischer Roman ist, auch wenn es ein Liebesroman ist ;) Vielleicht stört das aber nur mich ;) An sich ist es eine gute Liebesgeschichte, die mich gut unterhalten hat, aber irgendwie fehlte mir noch das gewisse Etwas. Ich kann aber ehrlich gesagt nicht sagen, woran es genau lag, denn das Buch ließ sich sehr flüssig lesen und war wie gesagt, eine romantische Geschichte. Fazit Eine Liebesgeschichte, die man zwischendurch gut lesen kann, mich aber nicht immer gefesselt hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein unerhörter Ehemann" von Eloisa James

    Ein unerhörter Ehemann

    rosebud

    06. January 2013 um 21:00

    Inhalt: Gina möchte den Marquis Bonnington heiraten. Doch da gibt es ein Problem: ihren Ehemann Cam, der vor 12 Jahren geflohen ist und sich seitdem in Griechenland aufhält. Sie bittet ihn, um die Annullierung ihrer Ehe. Und tatsächlich: er kommt nach England zurück. Doch als er schließlich wieder da ist, muss Gina feststellen, dass sie plötzlich weit mehr Gefühle für ihren Ehemann als für den Marquis hegt. Emotions: Ein wirklich wundervoller historischer Liebesroman. Aufbau, Schreibstil und Perspektiven: Das Buch ist in 38 Kapitel mit einer guten Länge und einen Epilog unterteilt. Der Schreibstil der Autorin ist der Zeit, in der das Buch spielt, (sehr) leicht angepasst, was einen den Einstig in die Geschichte deutlich erleichtert und sie authentischer wirken lässt. Die Geschichte ist aus mehreren Perspektiven erzählt, wobei alle in der personalen Erzählperspektive geschrieben sind. Es gibt öfters mal eine Perspektive, die nur einmal auftaucht, doch am häufigsten wird Ein unerhörter Ehemann aus der Sicht von Gina erzählt. Ebenfalls häufiger kommen auch noch die Perspektiven von Cam und dem Marquis vor. Teilweise ist es jedoch so, dass die Perspektiven nicht klar voneinander getrennt sind, sondern verschwimmende Übergänge haben. Dies ermöglicht einerseits ein sehr gutes Verständnis für alle Personen und deren Handlungsweisen, kann stellenweise aber auch verwirrend und unübersichtlich sein. Meine Meinung: Der Einstieg in das Buch fiel mir nicht ganz so leicht. Es waren viel zu viele Informationen und Namen auf einmal. Ich bin ja sowieso jemand, der ein schlechtes Namensgedächtnis hat und deshalb am Anfang jeden Buches damit zu kämpfen hat. Doch bei diesem Buch war das doch recht extrem. Gina konnte ich von Anfang an recht gut leiden. Sie ist eine sympathische Persönlichkeit, deren Handlungsweisen man gut verstehen kann. Auch ihr (noch) Ehemann Cam war mir sympathisch und ich konnte seine Handlungsweisen ebenfalls gut nachvollziehen. Ganz anders ist das aber mit dem Marquis. Sein Verhalten passt zwar hervorragend zu der Geschichte, doch bringt mich dies ihm keinesfalls näher. Dauernd weißt er Gina ab mit der Begründung, auf ihren Ruf bedacht zu sein. Selbst von einigen Personen im Buch wird er als Stockfisch bezeichnet. Doch am Ende verhält er sich dann doch irgendwie ganz anders, was so gar nicht zu ihm passt und ihn mir nun endgültig völlig unsympathisch macht. Die Geschichte ist recht originell, auch wenn sie nicht viele Überraschungen bereithält. Das Buch ist nach anfänglichen Schwierigkeiten sofort fesselnd und besonders zum Ende hin wollte ich nicht mehr aufhören zu lesen. Am Ende habe ich mich bloß gefragt, wie dieses Buch fortgesetzt werden soll, denn das Ende ist eigentlich in sich geschlossen, auch wenn es recht offen gehalten worden ist. Mein Fazit: Ein unerhörter Ehemann ist ein wirklich sehr schöner historischer Liebesroman, trotz des verwirrenden Anfangs. Mit einer recht originellen und fesselnden Handlung und zum Großteil sympathischen Protagonisten konnte sie mich überzeugen. Jedem, der diesem Genre nicht abgeneigt ist, kann ich dieses Buch wirklich nur empfehlen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ein unerhörter Ehemann" von Eloisa James

    Ein unerhörter Ehemann

    Vampir_Addict

    07. December 2012 um 13:03

    Ein unerhörter Ehemann von Eloisa James ist der erste Roman der Serie The Duchess Quartet. Inhalt Gina, eine der schönsten, jungen Frauen Londons, bekommt von dem Marquess Bonnington, einen Heiratsantrag. Gina ist über alle Maßen begeistert, gibt es jedoch ein Problem, welches sie noch lösen muss bevor sie mit dem Marquess vor den Traualtar treten kann: Sie muss sich scheiden lassen. Als Gina gerade einmal elf Jahre alt war, wurde sie mit ihrem Cousin verheiratet, um einen Skandal zu vermeiden. Dieser Cousin, war kurz nach der Hochzeit nach Griechenland geflohen, wo er ab dort an nur flüchtigen Briefkontakt mit Gina hielt. Als er die Bitte von ihr erhält sich scheiden zulassen, kommt er kurzerhand zurück nach England, um ihr diesen Gefallen zu tun. Die beiden verbindet keine Liebe nur eine Kinderfreundschaft, was es für beide einfach macht diese Scheidung durchzuführen. Jedoch hat keiner von beiden damit gerechnet, was sie für Gefühle für einander entwickeln, wenn Jahre vergangen sind und sie sich zu äußerst attraktiven Wesen entwickelt haben. Fazit Eine wirklich schöne, leichte erotische Geschichte, welche Spaß gemacht hat zu lesen. Die Charaktere waren sehr schön beschrieben und die Dialoge zwischen den Protagonisten sind toll ausgearbeitet. Ich freue mich bereits auf den zweiten Teil, welcher im März 2013 unter den Titel Ein delikater Liebesbrief erscheinen wird. Für den ersten Teil gibt es von mir voll 5 Sternchen.

    Mehr
  • Wanderbuch "Ein skandalöses Rendezvous" von Madeline Hunter

    Ein skandalöses Rendezvous

    Brina

    ***VOLL***Nun ein weiteres Buch, das von mir zur Verfügung gestellt wird :) Inhalt: Bewaffnet mit einer Pistole reist die junge Audrianna Kelmsleigh zu einem Gasthof, um einen Mann zu treffen, der den Namen ihres verstorbenen Vaters reinwaschen könnte. Doch statt des mysteriösen „Domino“ taucht der attraktive Lord Sebastian Summerhays in dem Gasthof auf, einer der Regierungsbeamten, deren Vorwürfe des Verrats Audriannas Vater in den Selbstmord getrieben haben. Versehentlich löst sich ein Schuss aus Audriannas Pistole, und Sebastian wird verletzt. Der Skandal droht Audriannas Ruf ein für alle mal zu zerstören. Ihr bleibt nur eine Lösung: Sie muss Sebastian heiraten Hier nochmal die allgemeinen Regeln für Wanderbücher:  mit dem Buch wird sorgsam umgegangen (ich denke das ist selbstverständlich) jeder schreibt bitte hier wenn es angekommen bzw weitergeschickt wurde ihr habt 2 Wochen Zeit, das Buch zu lesen, bevor er es weiter schickt werden sollte ihr kümmert euch selbst um die Weitergabe der Anschriften bei Verlust teilen sich der Absender und der dem das Buch zugesandt wurde die Kosten für ein neues Exemplar Ich begrenze die Teilnehmerzahl erst einmal auf 10. Falls sich mehr Leser finden sollten werde ich erst einmal eine Warteliste anlegen und dann spontan entscheiden ob es weiter versandt wird oder ob ich eine neue Runde starte. :) Da ich bei neuen Mitgliedern, bzw. wenig aktiven Leuten eher skeptisch bin, behalte ich mir vor auch kurzfristig zu entscheiden wer mitlesen darf. 1. Niniji - fertig 2. Gemma - fertig 3. Nicole_L - fertig 4. VivichanS - fertig 5. MiraSun - fertig 6. specialang - fertig 7. Queenelyza - fertig 8. Mohnbluemchen - fertig 9. Marakkaram - fertig 10. michaela_sanders - fertig 11. Morgoth666 - fertig 12. Ajana - fertig 13. Rilana - fertig 14. scarlett59 - erhalten

    Mehr
    • 177
  • Rezension zu "Ein unerhörter Ehemann" von Eloisa James

    Ein unerhörter Ehemann

    Selenebeaupre

    28. October 2012 um 20:22

    Man sagt mir, ich hätte eine Frau, flüsterte er.Weißt du, wo ich sie finden könnte?Gina erahnte etwas hinter seinem Lachen, das tiefer ging. Brauchst du Hilfe, um sie zu finden ?, bot sie an. Die Frau die ich liebe, steht vor mir. Er hob ihr Kinn mit dem Finger an.Willst mich zum Mann nehmen, Ambrogina?Willst du die Meine sein, in guten wie in schlechten Tagen, in Gesundheit und Krankheit. Sie schluckte schwer.Ich will Ein tolles Buch !!!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks