Elsa Schöner Die Stunde des Spielmanns

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(4)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Stunde des Spielmanns“ von Elsa Schöner

Liebe, Verrat und Intrige im mittelalterlichen Worms Eine einzige nächtliche Stunde wirft drei Menschen aus ihrer vorbestimmten Bahn und bringt sorgfältig verborgene Geheimnisse wieder ans Licht. Sie macht den behüteten Kaufmannssohn zum Landstreicher, den frommen Mönch zum Zweifler und das verträumte Mädchen zu einer kühl rechnenden Geschäftsfrau. In einem Augenblick der Entscheidung treffen die drei wieder aufeinander – einer Entscheidung auf Leben und Tod.

Stöbern in Historische Romane

Der fremde Reiter

Tolles Buch mit einer großartig ausgearbeiteten Protagonistin. Auf spannende Art wird dem Leser das Mittelalter vorstellbar gemacht.

Euridike

Die Kathedrale des Lichts

Ein historischer Roman, der mich nicht vollends überzeugen konnte, der aber viele Infos über die Baukunst des 13. Jahrhunderts enthält.

Moni2506

Der Reisende

Ein Stück bitterer Warheit unserer Geschichte

buchernarr

Zigeunermädchen

Eine Liebesgeschichte, die den Leser in ihrem Sog mitreißt und leider doch ohne Überraschungsmomente bleibt.

Triss_Merigold

Die Blütentöchter

Ein grandioses Buch! WOW!

KatyKadisch

Die Tochter der Toskana

Eine wunderschöne, emotionsgeladene Geschichte, voller Spannung, gespickt mit historischen Fakten.

Alien78

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Stunde des Spielmanns" von Elsa Schöner

    Die Stunde des Spielmanns

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. September 2012 um 08:41

    Inhalt: Worms im Mittelalter. Eine Kaufmännische Familie zerbricht und fast jedes Familienmitglied geht seinen eigenen Weg: Thomas, der eigentlich Mönch werden wollte, wir von Lukas dem Spielmann aufgenommen und in das Leben der Spielmänner eingeführt... Seine Schwester Cathrin muss ins Kloster, um ein uneheliche Kind austragen und somit Schande über die reiche Kaufmannsfamilie abwende... Anselmus, der junge Mönch, der Thomas und Cathrin nahe steht, lebt sein Leben im Kloster, bis er eines Tages diese verlassen muss... ** ** ** ** ** ** *** Schreibstil: Keine Besonderheiten. ** ** ** ** ** ** *** Quintessenz: Tja, von der Zeit her, könnte es ein Buch sein, das ich gerne lese. Auch die Idee der Geschichte finde ich gut. Aber die Umsetzung war mir zu lasch: Viel zu viele Details, Abschweifungen m.E. Fast immer wird von Kapitel zu Kapitel die Perspektive gewechselt: Mal erleb ich als Leser, was gerade der Mönch Anselmus macht, dann Thomas, mal Cahtrin und die anderen Figuren, die zur Geschichte dazu stoßen. Eine gute Idee. Aber letztendlich fehlt dem Ganzen ein spannender und gut voranschreitender roter Faden. ** ** ** ** ** ** ***

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks