Elsa; Koch, Monika [Übers.] Watson Hundekuchen zum Frühstück

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(3)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hundekuchen zum Frühstück“ von Elsa; Koch, Monika [Übers.] Watson

Zum Bellen komisch! Jessica ist verzweifelt, denn mangels Kundschaft steht ihr Cafe kurz vor der Pleite. Der Grund: In ihrer hundeverrückten Stadt ist sie als Hundehasserin Nummer Eins verschrien. Nur der superattraktive Tierarzt Max kauft noch seinen Kaffee bei ihr. Im Versuch, der Stadt ihre Hundeliebe zu beweisen, rettet sie die vierbeinige Streunerdame Zoe vor einem Sturm. Doch prompt wird das ungleiche Paar vom Blitz getroffen - und als Jessica wieder zu sich kommt, hat sie vier Pfoten, eine feine Nase und zottiges Fell. Sie streckt mehr als fest in Zoes Hundekörper, und der süße Tierarzt Max steht vor der Tür ....

Zuckersüße Geschichte für Hundeliebhaber

— heartbeatlife

Süß und witzig, leichter Lesestoff

— Jacis_Lesecke
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zuckersüße Geschichte für Hundeliebhaber

    Hundekuchen zum Frühstück

    heartbeatlife

    06. September 2017 um 11:05

    INHALT: „Jessica ist verzweifelt, denn mangels Kundschaft steht ihr Café vor der Pleite. Der Grund: In ihrer hundeverrückten Stadt ist sie als »Hundehasserin Nummer Eins« verschrien. Nur der attraktive Tierarzt Max kauft noch seinen Kaffee bei ihr, obwohl sie sich nie traut, ihm in die Augen zu sehen. Im Versuch, der Stadt ihre Hundeliebe zu beweisen, rettet sie einen Streuner. Doch prompt wird das ungleiche Paar vom Blitz getroffen – und als Jessica wieder zu sich kommt, hat sie vier Pfoten, eine feine Nase und zottiges Fell. Sie steckt fest im Hundekörper, und der Tierarzt steht vor der Tür …“ Quelle: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Hundekuchen-zum-Fruehstueck/Elsa-Watson/Blanvalet-Taschenbuch/e397676.rhdMEINUNG: Jessica hängt sehr an ihrem Café und würde alles tun, um es zu retten. Als Kind wurde sie von ihrer Mutter weggeben und wuchs in mehreren Adoptivfamilien auf. Jessica hat es dich schon seit längerem in ihren treuen Kunden, den gut aussehenden Tierarzt Dr.Max verguckt und verliebt sich auch später als Hund in ihn. Obwohl sie große Angst vor Hunden hat, gewöhnt sie sich schnell an ihr Hundeleben. Dabei verliert sie nie ihr Ziel aus den Augen, nämlich für ihr Café zu werben und versucht alles Hundemögliche, um ihr Café zu retten. Zoë ist ein aufgeweckte und lebensfrohe Hündin, die sich verlaufen hat. Als sie zum Mensch wird muss sie erstmal lernen, dass Menschen es nicht gerne sehen, wenn sie sich wie ein Hund benimmt. Zoë versucht alles Mögliche, um nach Hause zu kommen und die Aufmerksamkeit ihrer Familie zu erlangen. Während der Zeit, in der Zoë und Jessica gemeinsam ihr Abenteuer bestreiten, wachsen sie sich gegenseitig ans Herz. Zuerst einmal muss ich loswerden, dass wenn ich im Urlaub nicht eine unglaubliche Langeweile gehabt hätte, dieses Buch aufgrund des Klappentextes niemals in die Hand genommen hätte. Die Idee kam mir im aller ersten Moment doch ziemlich absurd vor, aber das Buch hat mich überrascht. Es hat mir tatsächlich richtig gut gefallen und es war viel besser als erwartet. Die abwechselnden Sichten von Zoë und Jessica zeigten verschiedene Geschehnisse zur selben Zeit, wodurch ich eine umfassende Einsicht in die Geschichte hatte und auch mehr Abwechslung geschaffen wurde. Ich fand es oft sehr lustig, vor allem wenn sich Zoë als Mensch wie ein Hund benimmt. Es war unglaublich interessant die Protagonistinnen zu begleiten und ich fühlte oft richtig mit ihnen. Ihre Gefühle waren nachvollziehbar und die beiden waren mir sehr sympathisch. Jedoch fand ich die Handlung trotz allem etwas seltsam und es erinnerte mehr an ein Kinderbuch, auch wegen des verspielten Charakters von Zoë.FAZIT: Eine sehr lustige Geschichte für Hundeliebhaber über eine besondere Freundschaft, die besser ist als man vielleicht erwartet. Mit den sympathischen Charakteren hat man ein durchgängiges Lesevergnügen.

    Mehr
  • Wie tickt der Hund?

    Hundekuchen zum Frühstück

    Antek

    16. January 2014 um 14:37

    Jessica hat wahnsinnige Angst vor Hunden und da sie letztes Jahr einen Schreianfall bekam, als ein Hund in ihrem Kaffee tobte, ist sie als Hundehasserin Nummer 1 verrufen. Besonders schwer trifft sie das, da ihr Kaffee „Glimmerglass“ mitten in Madrona liegt und das die Hundestadt schlechthin ist. Kaum ein Städtchen ist so vernarrt in ihre Vierbeiner. Ganz klar, dass auch viele jetzt ihr Cafe meiden und deshalb steht sie tief in den roten Zahlen. Das jährliche Wuffstock Festival soll wieder Kunden ins Kaffee locken und mit ihrer Abschlussrede auf dem Hundefestival will sie ihren Ruf als Hundehasserin aus der Welt schaffen.   Am Abend vor dem großen Festival rettet Jessica, trotz ihrer Ängste Zoe, die ausgesetzte Hündin vor den Hundefängern und bewahrt sie so vor dem Tierheim. Ihr erster Weg führt zum Traummann Max, dem beliebten Tierarzt der Stadt und sie lässt sich überreden, Zoe erst einmal bei sich aufzunehmen.  Max holt sich öfter einen Kaffee to go bei ihr, bisher traute sie sich aber nicht ihn anzusprechen. Hat sie als Hunderetterin bessere Karten? Das wird natürlich nicht verraten. Aber erst einmal kommt ja das schreckliche Gewitter und damit der Blitz der Jessica und Sue auf ihrem Nachhauseweg trifft und dafür sorgt, dass die beiden den Körper tauschen. Ich hatte mit Hundekuchen zum Frühstück einige humorvolle Lesestunden. Es gab viele Szenen die mich zum Lachen brachten, besonders als Zoe im Körper von Jessica erst einmal lernen muss, dass man als Mensch nicht aus der Kloschüssel trinkt oder andere Menschen zur Begrüßung abschleckt. Auch Jessica hat ihre Nöte, eigentlich sollte sie ja durch das Wuffstock Festival ihr Cafe retten, nun ist sie aber im Hundekörper gefangen, wie soll das nur alles klappen?  Die Geschichte zeugt von Hundeliebe und Humor, und eignet sich prima für gemütliche Lesestunden zum Abschalten. Der Sprachstil der Autorin lässt sich flüssig lesen. Einige Abschnitte waren mir jedoch etwas zu langatmig, weshalb es nur vier Sterne gibt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks