Else Buschheuer

(145)

Lovelybooks Bewertung

  • 180 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 7 Leser
  • 18 Rezensionen
(31)
(42)
(36)
(16)
(20)
Else Buschheuer

Lebenslauf von Else Buschheuer

Else Buschheuer wurde am 12. Dezember 1965 in Eilenburg bei Leipzig geboren. Von 1984 bis 1989 studierte sie Bibliothekswissenschaften in (Ost-)-Berlin. Seit 1991 arbeitet Else Buschheuer als freie Journalistin, unter anderem für den Spiegel, Spiegel TV, RTL, SAT.1, und die Süddeutsche Zeitung. Nebenbei arbeitete sie von 1995 an noch als Fernsehmoderatorin beim MDR, SFB, n-tv, ProSieben, N24 und ARD. Else Buschheuer moderierte 2005/2006 die Talkshow „Riverboat“ beim MDR, wo sie derzeit auch das Magazin „Kino Royal“ betreut. Beim Kultursender MDR Figaro hat sie eine wöchentliche Radiokolumne, die sie selbst leist. 2001 machte Else Buschheuer ein Praktikum bei der deutsch-jüdischen Zeitung "Aufbau" in New York. In dieser Stadt lebte sie bis 2004, bevor sie wieder nach Leipzig zurückkehrte. 2000 erschien Else Buschheuers erster Roman „Ruf!Mich!An!". 2001 folgte „Masserberg“, 2005 „Venus“ und im Jahr darauf „Der Koffer". Seit 2000 führt Else Buschheuer ein Online-Tagebuch unter www.else-buschheuer.de, welches seitdem jährlich auch als Buch erschienen ist. Die letzte Ausgabe trägt den Titel „keine gewalt!“, und wurde vom Salier-Verlag herausgebracht. 2012 erscheint zudem ihr aktuelles Buch "Verrückt bleiben!".

Bekannteste Bücher

Zungenküsse mit Hyänen

Bei diesen Partnern bestellen:

Ruf! Mich! An!

Bei diesen Partnern bestellen:

Verrückt bleiben!

Bei diesen Partnern bestellen:

Masserberg

Bei diesen Partnern bestellen:

keine gewalt!

Bei diesen Partnern bestellen:

Venus

Bei diesen Partnern bestellen:

calcutta-eilenburg-chinatown

Bei diesen Partnern bestellen:

Klick!Mich!An!

Bei diesen Partnern bestellen:

leipzig tagebuch

Bei diesen Partnern bestellen:

www.else-buschheuer.de

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Koffer

Bei diesen Partnern bestellen:

Typen, Scherben und Bonmots

Bei diesen Partnern bestellen:

Harlem - Bangkok - Berlin

Bei diesen Partnern bestellen:

Hochzeitstanz

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Teenager gefangen in den medizinischen Mühlen der DDR

    Masserberg
    kadiya

    kadiya

    15. August 2017 um 09:56 Rezension zu "Masserberg" von Else Buschheuer

    Mel ist laut, bunt, derb und krank.Darum kommt sie nach Masserberg- ein Kurort mitten in Thüringen, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen.SIe senkt den Altersdurchschnitt um etwa 60 Jahre, sie ist unangepasst,böse,kaltschnäuzig ... und kämpferisch, hoffnungsvoll, romantisch.Hinter den dicken Mauern ist sie nämlich doch nur eines: ein Mädchen, dass leben will!Toll geschriebener Roman über ein Schicksal, das einen mitzieht und nebenbei Erinnerungen weckt-an Kantinenessen, Pionierlieder und die Weite des wunderschönen Thüringen.

  • nee danke, wirklich nicht....

    Ruf! Mich! An!
    abuelita

    abuelita

    17. November 2013 um 12:47 Rezension zu "Ruf! Mich! An!" von Else Buschheuer

    ….mir ist völlig unverständlich, wie dieses Machwerk dazu kam, ein „Kult-Roman“ zu werden…. Darum mache ich auch nicht viele Worte, Geschmäcker sind nun mal verschieden. Für mich war es das bisher schlechteste Buch des Jahres. Das was Ironie sein soll, ist total überspitzt, der „böse Humor“ ist so gar nicht meiner, und einen roten Faden fand ich nirgends. Einfach nur geschmacklos in meinen Augen; unter Erotik verstehe ich etwas anderes und die vielen Beleidigungen an die Adresse der „Ossis“ sind eine Frechheit. danke, aber nein ...

    Mehr
  • Else Buschheuer's Schickeria-Burleske ist ... absolut "Schenial" !

    Zungenküsse mit Hyänen
    Alexandra_vom_Buecherkaffee

    Alexandra_vom_Buecherkaffee

    13. August 2013 um 15:57 Rezension zu "Zungenküsse mit Hyänen" von Else Buschheuer

    „Es geht uns gold. Wir sind verlogen. Wir sind käuflich. Wir trennen den Müll. Wir wissen nicht, was Liebe ist. Wir haben unseren Platz in der Gesellschaft gefunden. Ganz oben." Ein kleiner Einblick: Michel "Meikel" - 33 Jahre, Jungfau, Loser sondergleichen. Von seiner Mutter dem wahren Leben vorenthalten, hütete er abends das Sofa und schaute mit ihr Filme. Bis das Leben ihn doch einholt und er beschließt, mit einer Tupperdose voller Bohneneintopf unterm Arm und mit 1000 Euro in der Hosentasche (geklaut aus Mutters Kopfkissen) ...

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Das Haus der verlorenen Düfte" von Melisse J. Rose

    Das Haus der verlorenen Düfte
    aufbauverlag

    aufbauverlag

    zu Buchtitel "Das Haus der verlorenen Düfte" von Melisse J. Rose

    Ihr seid auf der Suche nach schöner & spannender Urlaubslektüre? Da haben wir was für Euch! Wir brauchen in unseren Verlagsräumen Platz für das neue Herbstprogramm und haben noch 13 Exemplare vom wunderbaren Roman »Das Haus der verlorenen Düfte« von Melisse J. Rose gefunden, die wir an dieser Stelle gern verlosen möchten. Verratet uns bis einschließlich 8. Juli, zu welchem Titel/ welchen Titeln unserer aktuellen Herbstprogramms ihr Euch eine Leserunde wünscht und warum? Wir sind gespannt auf Eure Anregungen und wünschen vorab ...

    Mehr
    • 231
  • Rezension zu "Verrückt bleiben!" von Else Buschheuer

    Verrückt bleiben!
    Birkhenne

    Birkhenne

    26. March 2012 um 09:30 Rezension zu "Verrückt bleiben!" von Else Buschheuer

    "Führen Sie ein selbstbestimmtes Leben! Seien Sie einzigartig!" Dies ist der Leitfaden in Else Buschheuers aktuellem Buch. Sie begegnet mir in diesem Buch zum ersten Mal sehr persönlich, wie früher in ihrem Internet-Tagebuch, da es viele biografische Züge trägt. Else Buschheuers Ratgeber umfasst 25 Kapitel. In jedem Kapitel regt die Autorin an,uns unzählige Fragen über unser Leben zu stellen und gibt ebenso viele Tipps ohne besserwisserisch zu werden. Es geht auch darum sich Glücksmomente im Leben zu schaffen. "Ich wollte, man ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Koffer" von Else Buschheuer

    Der Koffer
    Sabrina D

    Sabrina D

    16. June 2011 um 18:16 Rezension zu "Der Koffer" von Else Buschheuer

    Sonnie lebt mit ihrem Geliebten Rhett zusammen. Bei einer Trödeltour entdeckt Sonnie einen alten Koffer, der ihr ganzes Leben durcheinander wirbelt. Fazit: Naja, um was ging es eigentlich, was ist der Sinn dieses Buchs???

  • Rezension zu "Masserberg" von Else Buschheuer

    Masserberg
    Regina-Neumann

    Regina-Neumann

    15. February 2011 um 14:26 Rezension zu "Masserberg" von Else Buschheuer

    Mel ist eine Rebellin. Sie ist komplett unangepasst, sowohl äusserlich als auch politisch. Sie ist rotzig, frech, kaltschnäuzig und egoistisch. Freunde sind für sie Menschen, die ihren Interessen dienlich sind, als da wären: Waschlappen, Westzigarretten und coole Klamotten. Denkt man. Aber so ist es nicht wirklich. Warum sonst sollten ihre Freunde sie sonst so abgöttisch lieben? Und das tun sie. Unter der rotzfrechen Schale steckt eine sensible, künstlerisch begabte Person, die wortwörtlich eine Todesangst hat und ganz einfach ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ruf! Mich! An!" von Else Buschheuer

    Ruf! Mich! An!
    dorle64

    dorle64

    26. September 2010 um 09:18 Rezension zu "Ruf! Mich! An!" von Else Buschheuer

    nur ein wort zu diesem buch. DOOF!!!! keinen sinn. habe nach der hälfte etwa aufgehört, weil mir dafür die zeit zu schade ist. ergibt keinen sinn, ist aber auch nicht lustig oder komisch.

  • Rezension zu "Masserberg" von Else Buschheuer

    Masserberg
    Birkhenne

    Birkhenne

    03. April 2010 um 11:06 Rezension zu "Masserberg" von Else Buschheuer

    Ich denke, dass durch dieses Buch besonders die "Ossis" angesprochen werden, die sich noch an die Matschkartoffeln aus der Kantine und an Krankenhausessen erinnern können. Auch das Lied "Unsre Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer,... und wir schützen sie, weil sie dem Volke gehört, weil sie unserem Volke gehört.",konnte ich sogar noch mitsingen. Wer etwas über die DDR-Zeiten erfahren will und auch noch gerne Arztromane liest mit biographischen Zügen von Else Buschheuer liegt mit diesem kurzweiligen Roman genau ...

    Mehr
  • Rezension zu "Ruf! Mich! An!" von Else Buschheuer

    Ruf! Mich! An!
    Stellachen

    Stellachen

    18. August 2009 um 09:15 Rezension zu "Ruf! Mich! An!" von Else Buschheuer

    Paprika, lebt in einem 4000 € Luxusapartment am Potsdamer Platz und ist Chefin einer Werbeagentur. Sie ist neurotisch, hasst Berlin und geht nie ohne ihr Desinfektionsspray und ihre Wahlter aus dem Haus. Eine witzige Geschichte über eine Berlinerin und deren Umgebung.

  • weitere