Gesammelte Werke in vier Bänden. Lyrik, Prosa, Schauspiele

von Else Lasker-Schüler 
3,7 Sterne bei3 Bewertungen
Gesammelte Werke in vier Bänden. Lyrik, Prosa, Schauspiele
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

mistellors avatar

Ein toller Sammelband

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783518398128
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:177 Seiten
Verlag:Suhrkamp
Erscheinungsdatum:12.12.2001

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    mistellors avatar
    mistellorvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein toller Sammelband
    Ein toller Sammelband

    "Ich und Ich"  ist ein wunderschöner Sammelband der meist unveröffentlichen Werken der Dichterin aus ihrem Nachlass.


    Else Lasker-Schüler, meiner Meinung nach eine der wichtigsten Lyrikerinnen Deutschlands, war in Deutschland lange vergessen. Sie starb völlig verarmt  1945 in Jerusalem und ist auch dort bestattet.

    Seit einigen Jahre wird sie wieder entdeckt, dies nahm der Suhrkamp Verlag zum Anlass eine vierbändige Werksausgabe herauszugeben. Dieser Band ist der vierte und letzte Band der Werksausgabe.
    Man findet in diesem Band vor allem unbekannte Texte, Fragmente von Gedichten, Briefe und Auszüge aus dem unveröffentlichen Stück "Ich und Ich".

    Was kann ich über das Geschriebene von Else Lasker-Schüler sagen. Viele ihre Gedichte treffen mich mitten ins Herz. Sie kennt die Worte, die mir so oft fehlen. Ihre Worte sind oft wie gemalte Bildnisse. Ihre Worte schweben wie Farben.

    Werner Kraft, der mit Else Lasker-Schüler noch kurz vor ihrem Tod Gespräche geführt hat und sich intensiv mit ihrem Nachlass und ihrem Werk auseinandergesetzt hat sagte einmal von ihr:

    Ich stand der rätselhaften Frau persönlich nahe, ich habe viele Gespräche mit ihr geführt, habe sie in Momenten der Schwäche und in Momenten der Einzigkeit gesehen, und ich wurde zeitweise mit magischer Kraft in ihren Bann gezogen.
    Wenn eines ihrer Lieblingsworte "verzaubert" war für das Wesen des vollkommenen Gedichts, so will es mir scheinen, dass ich manchmal durch sie selbst verzaubert wurde, verzaubert in eine Welt der Phantasie, der sich zu entziehen schwer, ja fast unmöglich war.


    Als Else Lasker-Schüler starb, sprach ein Rabbiner bei ihrem Begräbnis mein Lieblingsgedicht von ihr:

    Ich weiß, dass ich bald sterben muss,
    es blühen doch alle Bäume
    nach lang ersehntem Juligruß -


    Fahl werden meine Träume-
    Nie dichtete ich einen trüberen Schluß
    In den Büchern meiner Reime.

    Eine Blume  brichst du mir zum Gruß-
    ich liebte sie schon im Keime.
    Doch ich weiß, das ich bald sterben muß,

    Mein Odem schwebt über Gottes Fluß -
    und ich setze leise meinen Fuß auf den Pfad des ewigen Heime. 


    Kommentieren0
    38
    Teilen
    Wortklaubers avatar
    Wortklauber
    Nemesiss avatar
    Nemesisvor 9 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks