Elsebeth Egholm Der Menschensammler

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(4)
(9)
(7)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Menschensammler“ von Elsebeth Egholm

Nordisch, charmant, mörderisch gut! Brutale Morde, ein mächtiger Feind und eine Ermittlerin mit bewegter Vergangenheit. Ein brutaler Mord erschüttert Århus: Ein totes Mädchen wird gefunden, ohne Augen und ohne Knochen. Die eigensinnige Kriminalreporterin Dicte Svendsen begibt sich auf die Spur des Killers. Dicte Svendsen ist sofort zur Stelle, als die grausam entstellte Leiche einer jungen Frau vor dem Stadion in Århus gefunden wird. Zunächst scheint die einzige Spur ein Springerstiefel zu sein, den ein kleines Mädchen zufällig mit der Handykamera festgehalten hat. Ist der Mann mit den Stiefeln derselbe, der Frauen für perverse Sexspiele in Kneipen aufgabelt? Oder ist der Mord ein weiterer Akt einer internationalen Serie politisch motivierter Gewaltverbrechen? Egholms Tempo und unbarmherzige Spannung halten den Leser bis zur letzten Seite in Atem.

Stöbern in Krimi & Thriller

Projekt Orphan

Ein sehr gelungener Thriller, der Action und Raffinesse beinhaltet.

vanystef

Wildfutter

Lustig und skurril

madameeapoe

Böse Seelen

Wieder ein spannender Fall! Diesmal arbeitet Kate undercover! Gefällt mir gut!

Aleida

Der Mann zwischen den Wänden

Viele Anfänge - kein Schluss

DanielaAlge

Der Totensucher

Insgesamt ein spannender Krimi, der durch immer neue Wendungen und eine komplexe Story überzeugt. Gut!

misery3103

Die Stunde der Schuld

Roberts bewährter Stil verspricht eine ausgewogene Mischung aus einer Liebesgeschichte und einem spannenden Thriller.

Nusseis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ...sehr grausig...

    Der Menschensammler
    Lesebegeisterte

    Lesebegeisterte

    09. August 2017 um 15:00

    Die Journalistin Dicte Svendsen erfährt von einem Mord vor dem Fußballstadion in Arhus. Der toten jungen Frau fehlen beide Augen! Svendsen trifft zufällig am Tatort auf ein Mädchen, dass ein Video mit ihrem Handy von der Toten gemacht hat. Darauf entdeckt die Journalistin ein Hosenbein mit Springerstiefel. Der erste Beweis. Bei der Pathologischen Untersuchung entdecken die Ermittler noch ein grausiges Detail: dem Opfer wurden die Beinknochen entfernt und PVC – Rohre eingesetzt….Diese Autorin hat mich echt überrascht! Hätte nicht gedacht, dass dieser Thriller so grausig und brutal ist!! 

    Mehr
  • Rezension zu "Der Menschensammler" von Elsebeth Egholm

    Der Menschensammler
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. May 2012 um 22:19

    Ein guter Thriller, der von Beginn bis zum Ende den Spannungsbogen hoch halten kann. Mehrere Geschichten verlaufen zunächst unabhängig voneinander, bis sie im Verlauf des Buches ineinandergreifen, was zu interessanten "Aha-Effekten" führt. Sprachlich relativ einfach zu lesen, an die dänischen Namen muss man sich vielleicht etwas gewöhnen. Alles in allem ein fesselndes Buch, das ich sehr gerne immer wieder in die Hand genommen habe.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Menschensammler" von Elsebeth Egholm

    Der Menschensammler
    evilein

    evilein

    13. October 2011 um 13:05

    Ich bin etwas im Zwiespalt, denn das Buch ist ohne Zweifel nicht schlecht. Recht krass geschilderte Leichenfunde, Neonazis und im Endeffekt eine Story um illegalen Organhandel. Die Reporterin, die zielsicher dieser Story nachjagd und dabei mit ihrem als Neugeborenes weggegebenen Sohn wiedersieht, der eine Organspende von ihr will, und ihr ihm Gegenzug bei ihren "Ermittlungen" helfen kann, sind schon sehr viele Zufälle auf einmal . Für mich müssten nicht alle Eventualitäten des illegalen Organhandels mit reingepackt werden. Trotz Allem - sehr spannend

    Mehr
  • Rezension zu "Der Menschensammler" von Elsebeth Egholm

    Der Menschensammler
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. February 2011 um 09:03

    Inhalt: Dicte Svendsen ist sofort zur Stelle, als die grausam entstellte Leiche einer jungen Frau vor dem Stadion in Århus gefunden wird. Zunächst scheint die einzige Spur ein Springerstiefel zu sein, den ein kleines Mädchen zufällig mit der Handykamera festgehalten hat. Ist der Mann mit den Stiefeln derselbe, der Frauen für perverse Sexspiele in Kneipen aufgabelt? Oder ist der Mord ein weiterer Akt einer internationalen Serie politisch motivierter Gewaltverbrechen? Meine Meinung: Achtung, da es sich hier um den fünften Teil der Krimireihe mit Dicte Svensen handelt, ist die Gefahr des Spoilerns gegeben. Dies war mal wieder ein Krimi mit Tiefgang. Jedoch fiel es mir anfangs sehr schwer in die Handlung des fünften Falls mit Dicte Svendson hineinzufinden, da dieser Krimi sehr viele Figuren und Orte enthält. Alle haben natürlich dänische Namen und mir fiel es unheimlich schwer diese zu unterscheiden und miteinander zu verbinden, um die Handlung zu verstehen. Auch ist dieser Krimi nicht voller Spannung. Der Spannungsbogen baut sich meines Empfindens nach erst ab Mitte des Buches auf, wobei es dann recht rasant zu geht. Die Handlung spielt wie bereits erwähnt in Dänemark, Dicte Svendsen, eine Journalistin, die mit den Schatten ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat, ist hier die Protagonistin. Sie leitet eine Krimiredaktion und steckt ungefragt ihre Nase in die Morde. Dies macht sie nicht nur unbeliebt, sondern bringt sie auch in große Gefahr. Mir selbst war die Protagonistin als Figur, eher unsympathisch. Dies lag einfach an ihrem Charakter selbst. Hat man als Leser ja schon mal. Die Handlung an sich ist spannend, interessant und sehr gut aufgebaut. Mehrere Handlungen werden hier zusammengeführt. Die Morde werden sehr detailliert beschrieben, was mich ab und an auch selbst schockierte. Der Schreibstil der Autorin ist sehr detailliert und fließend, dennoch machten mir die vielen dänischen Namen beim Lesen Probleme. Ich habe übrigens die vorherigen Fälle mit Dicte Svendsen nicht gelesen, denke aber dies ist auch nicht so wichtig, um in die eigentliche Handlung von „Der Menschensammler“ hineinzufinden. Mit 414 Seiten hatte der Krimi eine recht gute Länge. Ab der zweiten Hälfte mochte ich ihn nicht mehr aus der Hand legen. Fazit: Dies war mein Erster Dänemark Krimi mit Dicte Svendsen und der fünfte Fall der Krimireihe. Ich für meinen Teil empfand diesen Band als einen recht guten Krimi mit Tiefgang, jedoch ist es keine Krimireihe für mich, die ich sammeln möchte, da mir einfach die dänischen Krimis dank der Namen nicht zusagen. Es ist mir zu anstrengend all diese Namen zu unterscheiden. Auch konnte mich die Protagonistin als Figur nicht so recht überzeugen. Man muss aber vorher nicht die vier anderen Bände lesen, um in „Der Menschensammler“ hineinzukommen.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Menschensammler" von Elsebeth Egholm

    Der Menschensammler
    Natasha

    Natasha

    Ein solider, sehr komplexer und ziemlich brutaler Krimi, der mich aber atmosphärisch nicht vom Hocker reißen konnte. Trotz einer sehr lebendigen, unverbrauchten Sprache ist der Funke nicht übergesprungen, hier fehlen mir eine sympathischere Hauptfigur und insgesamt mehr „Persönlichkeit“. Wer aber gern komplizierte Geschichten mit politischen und gesellschaftskritischen Inhalten mag, wird mit dieser Reihe sicher glücklich werden.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Der Menschensammler" von Elsebeth Egholm

    Der Menschensammler
    Dani1046

    Dani1046

    30. September 2010 um 16:35

    Dicte Svendsen, Journalistin in Arhus und ihr Lebengefährte Bo, Fotograf sind an einem neuen Fall dran. Beim Fußballstadion ist nach einem wichtigen Spiel die Leiche eines jungen Mädchens gefunden worden. Die Polizei findet heraus, dass ihr die Augen entfernt wurden und bei der Obduktion findet man ein Glasauge in ihrem Mund. Aber noch was stimmt nicht mit dieser Leiche, ihre Beine sind so unnatürlich. Dicte und Bo haben einen Handyfilm, der auf eine Spur zu Neonazis führt. Als sie ähnliche Fälle aus dem Kosovo und Polen finden, glauben sie zunächst, auf den Spuren eines Neonazi-Netzwerkes zu sein. Durch einen Zufall- bei Dicte meldet sich ihr vor vielen Jahren zur Adoption freigegebener Sohn, weil dieser dringend eine Nierentransplantation braucht- dämmern ihnen die wahren Hintergründe des Falls. Es geht um gigantische Geschäfte mit menschlichen Organen und Gewebe!! Spannend bis zum Schluss. Eine Geschichte, die leider so klingt, als könnte sie jederzeit Wahrheit sein.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Menschensammler" von Elsebeth Egholm

    Der Menschensammler
    ChaosQueen13

    ChaosQueen13

    27. August 2010 um 14:19

    Mein erster Krimi von Elsebeth Egholm. Ein junges Mädchen und eine junge Frau werden auf eine wirklich brutale Weise ermordet. Gehören diese Morde zu einer internatonalen Serie von Gewaltverbrechen, oder ... ! Dicte Svendsen die Kriminalreporterin macht sich auf die Suche um diese Verbrechen aufzuklären. Von der ersten bis zur letzten Seite pure Spannung!