Elsie Altmann-Loos Adolf Loos, der Mensch

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Adolf Loos, der Mensch“ von Elsie Altmann-Loos

Die Lebensgeschichte von Stararchitekt Adolf Loos - erzählt von seinen Ehefrauen

— Bellis-Perennis

Stöbern in Sachbuch

Das geflügelte Nilpferd

wunderschönes Sachbuch zum Thema Glück

Vampir989

Leben lernen - ein Leben lang

Eine großartige Verbindung von Philosophie und Lebenskunst. Zeitlos und inspirierend.

Buchgespenst

Adele Spitzeder

Die Geschichte von einer bemerkenswerten Frau, die lügt und betrügt und kaum einer bemerkt es.

rewareni

Planet Planlos

Klare Leseempfehlung für jeden einzelnen!

skiaddict7

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Ornament und Verbrechen" - so lautet der bekannteste Vortrag von Adolf Loos

    Adolf Loos, der Mensch

    Bellis-Perennis

    Herausgeber Adolf Opel bringt eine recht interessante Biographie über den Architekten Adolf Loos heraus. Er lässt einerseits drei der vier Ehefrauen (Ob Bessie Loos wirklich mit ihm verheiratet, ist unklar, da im katholischen Österreich die Scheidung nicht erlaubt war. Bessie führt aber seinen Nachnamen) über Adolf Loos berichten andererseits wird das architektonische Werk fast gänzlich ausgespart. Hier werden seine menschlichen Facetten und Ungereimtheiten in den Vordergrund gestellt. Den drei Ehefrauen, Lina Loos, Elsie Altmann-Loos und Claire Loos ist gemeinsam, dass sie ihren Mann mit knapp sechzehn Jahren (also sehr jung) kennen lernten, dass sie von ihm geformt wurden und teilweise unter argen Geldsorgen litten. Dennoch leben die jeweiligen Paare weit über ihre Verhältnisse. In kurzen Kapiteln kommen die drei Ehefrauen abwechselnd zu Wort. Den Hauptteil bestreitet Elsie Altmann-Loos, die selbst eine gefeierte Schriftstellerin und Tänzerin ist. Erschütternd, die Einführung in der das Verhältnis Loos‘ zu seiner Mutter beleuchtet wird. Elsie ist auch die einzige, die auf das Gerichtsverfahren wegen Verführung und Missbrauchs Minderjähriger Bezug nimmt. (hier empfehle ich das Buch „Der Fall Loos“ von Christopher Long http://www.lovelybooks.de/autor/Christopher-Long/Der-Fall-Loos-1116805595-t/rezension/1142283577/) Loos scheint, wie viele Männer seiner Generation, ein Faible für ganz junge Mädchen gehabt zu haben. Peter Altenberg, Oskar Kokoschka gehören zu dieser Clique. Diese Biographie liest sich wie das „Who is Who“ der Wiener Gesellschaft zwischen den beiden Weltkriegen. Recht interessant, dass Loos selten Pläne für seine Häuser vorlegte, sondern seine (potentiellen) Auftraggeber mit Improvisation und einem Hauch Größenwahn beeindruckte. Er wählte seine Kunden kritisch. Doch dies wird in einem Buch über den Architekten Loos vielleicht anders dargestellt. Da muss ich vielleicht noch etwas nachlesen. Egal mit welcher Frau Loos gerade verheiratet war, er reist mit und ohne Gemahlin nach Amerika, nach Nizza, Deutschland, in die Schweiz und immer wieder in die Tschechoslowakei. Bei den damaligen Reisebedingungen eine gewaltige Leistung. Es wird auch von allen erwähnt, dass sie meist vierter Klasse (also „Holzklasse“ und unbequem reisen). In Nizza hat er den Weitblick an der Promenade des Anglaise alte Gebäude aufzukaufen, doch mangels Geld, bleibt es bei der Idee. Ein schöner Einblick in das Leben des Architekten, der zeitlebens umstritten war.

    Mehr
    • 3
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks