Elton John

 4.8 Sterne bei 19 Bewertungen
Autor von Ich, Me: Elton John Official Autobiography und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Elton John

Sir Elton John, geboren 1947 als Reginald Kenneth Dwight, ist mit über 450 Millionen verkauften Tonträgern einer der erfolgreichsten Musiker der Welt. Er wurde mit Aufnahmen in die Rock and Roll Hall of Fame sowie die Songwriters Hall of Fame geehrt. Der mehrfache Grammy-Preisträger und Gründer der Elton John AIDS Foundation wurde 1998 von Königin Elizabeth II. zum Ritter geschlagen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Elton John

Cover des Buches Ich9783453202924

Ich

 (13)
Erschienen am 21.10.2019
Cover des Buches Love is the Cure9783455502749

Love is the Cure

 (2)
Erschienen am 17.07.2012
Cover des Buches Ich. Die AutobiografieB07Z91F37F

Ich. Die Autobiografie

 (1)
Erschienen am 21.10.2019
Cover des Buches Ich: Die Autobiografie9783963841286

Ich: Die Autobiografie

 (0)
Erschienen am 15.10.2019
Cover des Buches Me: Elton John Official Autobiography9781509853311

Me: Elton John Official Autobiography

 (2)
Erschienen am 15.10.2019
Cover des Buches Candle in the Wind0786860006

Candle in the Wind

 (1)
Erschienen am 01.06.1994
Cover des Buches Elton John9783940069405

Elton John

 (0)
Erschienen am 02.04.2008
Cover des Buches The Lion King1423446259

The Lion King

 (0)
Erschienen am 01.08.2008

Neue Rezensionen zu Elton John

Neu

Rezension zu "Ich" von Elton John

Elton John schillernd und bunt, hier emotional und ehrlich!
LittleShamrockLibraryvor 2 Monaten

Ich beginne heute nicht mit meinen Worten, sondern mit einem Zitat des Autors:


»Das Großartigste am Rock´n´Roll ist, 

dass jemand wie ich ein Star sein kann.«


Durchaus kann man behaupten, dass einen dieses Zitat durch das komplette Buch begleitet. Der Leitsatz sozusagen. 

Elton John beginnt seine Biografie von früher Kindheit an. Ganz offen spricht er über sein Elternhaus, die Beziehung zu seinen Eltern, deren Scheidung und seine Rolle dabei.

Ganz detailliert beschreibt er seinen Weg zur Musik. Es ist faszinierend wie er vom Musiker von nebenan, fast still und heimlich zum Weltstar wurde.

Jeder noch so kleine musikalische Weg und Kontakt ist beschrieben. Eine große Motivation für all diejenigen, die von der großen Musikerkarriere träumen. Auch bei Elton John war es ein irrsinnig langer weg.


Besonders beeindrucken und emotional empfand ich allerdings seine Ehrlichkeit in diesem Werk. Er spricht ganz klar und offen von seiner Kokain Sucht, seiner Alkohol Sucht, seiner Kaufsucht. Oft hinterließen die Worte bei mir ein Kopf schütteln, ein Lachen, ein Erstaunen, eine Gänsehaut. So schillernd und bunt, ja so verrückt, wie wir Elton John kennen, präsentiert er sich hier ganz klar, aufgeräumt, reflektiert.
 Ich hatte zu jeder Zeit das Gefühl, der Mann spricht mit ehrlichen Worten zu mir. Seine Geschichte packte mich emotional. Am liebsten würde ich mich auf eine Tasse Tee mit ihm treffen. Dieser Mann hat in seinem Leben so viel Glück gehabt. Glück dass sein Körper ihm dieses exzessive Leben nicht beendet hat und vorrangig Glück Menschen zu haben, die ihn lieben, die ihn nie aufgaben, die an ihn glaubten und ihn unterstützen. Auch dessen ist er sich bewusst und umschreibt es ganz klar.


Die einfachen Worte die er wählt stecken voller Emotionen und Gefühlen. Voller Wahnsinn und Vernunft. Voller Freude und Trauer. Voller Selbstreflexion und Gleichgültigkeit. Voller Mut und Einsamkeit. Voller Liebe.


Eine ausgesprochen interessante, aufklärende und wirklich emotional mitreißende Biografie. Ich kann sie ausnahmslos jedem empfehlen.

Vielen Dank an den Heyne Verlag und an das Bloggerportal für mein Rezensionsexemplar.



Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Ich" von Elton John

"The Bitch is back"
Ro_Kevor 6 Monaten

„Das Grossartige am Rock‘n Roll ist, dass jemand wie ich ein Star sein kann“


Elton John zählt ganz sicher zu den größten und gleichzeitig schillerndsten Künstlern seiner Zeit und nachdem mich bereits das Biopic „Rocketman“ begeistern konnte, wollte ich mehr über ihn erfahren.


Ich habe mich daher sehr über seine kürzlich erschienene Autobiographie gefreut, deren Covergestaltung ich als sehr gelungene Leseeinladung empfinde. 


Die vielen Anekdoten/Schlaglichter aus seinem Leben, von denen er auf eine sehr persönliche und überraschend intime Art und Weise berichtet - so als würde er seine Worte an einen engen Freund richten - sorgen zwischendurch immer mal für humorvolle Momente, wenn er beispielsweise mit „spitzer Zunge“ kleine Seitenhiebe an Kollegen verteilt oder seine herrschsüchtige Mutter portraitiert, aber es überwiegen die sehr berührenden Lebensabschnitte, in denen er von seiner Sucht oder auch den vielen traurigen Abschieden von geliebten Menschen berichtet.


Hier hat mich ganz besonders seine Einstellung zum Tode von Lady Diana und den dadurch entstandenen riesigen Charterfolg von „Candle in the wind“ überrascht und beeindruckt. 


Natürlich ist auch seine Homosexualität ein begleitendes und vielschichtig dargestelltes Thema, beginnend bei seinem späten Outing bis hin zu seiner Ehe mit David Furnish, mit dem er mittlerweile zwei gemeinsame Söhne großzieht. 


All dies sorgt während des Lesens natürlich für eine starke emotionale Verbindung und ich habe das Gefühl vermittelt bekommen, den „nackten“ Menschen hinter Kostüm und Maskerade kennenlernen zu dürfen.


Fazit:


Das bewegende und schillernde Leben Elton Johns wird von ihm ungefiltert portraitiert und sorgt für eine intime Nähe. Stark!



Kommentare: 1
8
Teilen

Rezension zu "Ich" von Elton John

die kurzweiliste Biografie, die ich je gelesen habe
Lindenskydavisvor 6 Monaten

Nachdem dieses Jahr bereits der Film Rocket Man erschienen ist, kam jetzt noch seine Autobiografie. Wer denkt, dass das Buch nichts mehr zu bieten hat täuscht sich gewaltig.

Als allererstes fällt natülich das Cover ins Auge. Es ist alles bis auf Eltons Brille in Schwarzweiß gehalten. Die Brille schimmert jedoch in allen Regenbogenfarben. Ich finde das Cover passt sehr gut zum Buch und es gefällt mir sehr gut. Auch wenn man den Schutzumschlägt löst, befindet sich kein rein weißes Buch darunter. Stattdessen muss man es nur ins Licht halten um zu merken, dass es silbern schimmert. Der erste Eindruck kann eben täuschen. Sowie bei Elton auch.

Das Buch ansich ist in mehrere Kapitel unterteilt . Dieses sind meist recht ausführlich. Außerdem sind 3 Zwischenteile mit Bildern enthalten. Dabei fand ich sehr schön, wie man kurz davor darüber gelesen hat und dann auch noch Fotos dazu sehen konnte. Das hat das Buch nochmal besser abgerundet.

Das Buch hat mich auf so vielen verschiedenen Ebenen überrascht. Zum einen der Schreibstil. Ich hätte nie erwartet, dass sich ein fast 500 Seiten langes biographisches Buch so angenehm lesen lässt. Es ist sehr kurzweilig und oft recht spannend. Man kann super gut zwei oder drei Kapitel nacheinander lesen ohne überfordert zu sein. Teilweise war ich so in die Geschichte vertieft, dass ich das Gefühl hatte, das Elton John ein langjähriger Freund von mir wäre, der gemeinsam mit mir in Erinnerungen schwelgt.

Zum anderen wäre da auch noch die offene Erzählhaltung. Es wurde nichts beschönigt oder weggelassen. Wir verfolgen Elton Johns Leben mitsamt seinen Höhen und Tiefen. Was anderen Leuten vielleicht peinlich wäre, wird hier nicht verschwiegen. Egal ob es um Drogen, Homosexualität, sein Kindheit oder andere Fehltritte geht. Elton John verschweigt es uns nicht. Es ist wahrlich beeindruckend wie offen er seine Geschichte erzählt.

Ein weiterer spannender Punkt sind die zahlreichen Freundschaften mit anderen Musikern. Wir treffen John Lennon, Ringo Star, Rod Stewart und viele andere. Während Elton zu Beginn noch erfurchtsvoll seinen Helden aus der Musikszene begegnet, legt er relativ schnell seine Schüchternheit ab und befreundet sich mit vielen von ihnen.

Generell folgen wir seinem Leben relativ chronologisch aus der Ich-Perspektive. Manchmal gibt es bereits Ausblicke in die Zukunft. Aber auf diese wird dann zum zeitlich korrekten Punkt auch nochmal darauf eingegangen. Wir verfolgen seine Kindheit, seine ersten Erfolge und auch seine Misserfolge in der Musikszene. Besonders spannend hierbei fand ich, wie ausführlich einige Szenen beschrieben sind. Über seinen genauen Werdegang möchte ich hierbei noch nicht eingehen. Stattdessen sollte man das Buch selbst lesen. Egal ob großer Elton John Fan oder einfach nur Musikinteressiert. Dieses Buch ist ein Meisterwerk. Besonders schön fand ich es währenddessen die erwähnten Songs anzuhören. Das hatte noch etwas ganz besonderes.

Empfehlung: Diese Biografie hat mich so beeindruckt, wie noch keine zuvor. Ich kann sie nur jedem ans Herz legen, der schon immer mal mehr über den schillernden Popstar Elton John wissen wollte. Auf keinen Fall sollte man sich von der Länge des Buches abschrecken lassen, denn man kann wunderbar jeden Tag ein paar Kapitel lesen und dann erstmal die Eindrücke verarbeiten. Ich gebe dem Buch 5/5 Sterne und freue mich schon sehr den Künstler nächstes Jahr live zu sehen !

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks