Elva Schevemann

 4.1 Sterne bei 16 Bewertungen
Autorin von Das Foto.
Elva Schevemann

Lebenslauf von Elva Schevemann

Elva Schevemann wurde 1978 in Oberschwaben geboren. Nach Stationen u.a. in München, Heidelberg, Darmstadt, Wien und Sarajevo lebt sie seit 2008 in Stuttgart. Elva Schevemann hat als Architektin, Lehrerin und Redakteurin gearbeitet. Seit 2016 ist sie als freie Autorin und Malerin tätig. Bereits seit einigen Jahren beschäftigt sich Elva Schevemann mit dem Thema "Kriegskinder" bzw. "Kriegsenkel" sowie mit der eigenen Familienbiografie. Dieses Thema hat sie nun in ihrem Debütroman "Das Foto" verarbeitet . Die Botschaft: Wir leben noch immer im langen Schatten des Zweiten Weltkriegs ...

Alle Bücher von Elva Schevemann

Elva SchevemannDas Foto
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das Foto
Das Foto
 (16)
Erschienen am 28.11.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Elva Schevemann

Neu
I

Rezension zu "Das Foto" von Elva Schevemann

Die Auswirkungen des Lebens zur Zeit um den zweiten Welkrieg sind bis heute spürbar
Insel56vor einem Jahr

Ein altes Foto, was Herr Yildiz während seiner Arbeit bei der Müllabfuhr findet, ist der Aufhänger für die Geschichte rund um Gustav, den wir als Kind kennenlernen , Jahre später im Krieg begleiten und zum Schluss alten Mann bis zu seinem Tod. Das Bild zeigt Lene - Gustavs erste Frau, die bei einem Bombenangriff, ums Leben gekommen ist und die er trotz langer Ehe und vielen gemeinsamen Kindern mit seiner zweiten Frau, nie vergessen hat und immer geliebt hat. Gustav hatte eine Kindheit, die geprägt war von Lieblosigkeit, Strafen und Gewalt sowie Angst. Während er sich vor dem Krieg jedoch Menschlichkeit bewahrt hatte, wurde es durch den Krieg und den Tod von Lene und Hans, seinem Sohn anders. Seine zweite Familie hatte unter ihm seinen Gefühlsschwankungen zu leiden.
Rund um Gustav wird die Geschichte von den Menschen erzählt, mit denen er verwandt war oder die er kennengelernt hatte. So entsteht ein sehr vielschichtiges Bild  - ein Stück Zeitgeschichte. Sehr bedrückend, berührend und zugleich entwickelte ich Verständnis für das manchmal furchtbare Verhalten der Menschen.

Kommentieren0
0
Teilen
Booky-72s avatar

Rezension zu "Das Foto" von Elva Schevemann

Das Foto
Booky-72vor einem Jahr

Mit einem Foto, was ein Müllfahrer findet, beginnt alles und endet alles. Jede einzelne Geschichte hat mehr oder weniger damit zu tun und beeindruckt den Leser in jeder Beziehung.

Die Charaktere haben miteinander zu tun oder sind miteinander verwandt. Auf dem Foto eine Mutter und ihr kleines Kind. Die Frage ist, wer sind die beiden.

Jede Geschichte steht als Sinnbild für die Verlierer des Krieges, weil Väter gekämpft haben, Mütter gestorben sind, müssen Kinder leiden, also für diese Generation, die diese Zeit mitmachen musste.

Kommentieren0
9
Teilen
Schnuck59s avatar

Rezension zu "Das Foto" von Elva Schevemann

Familie - ein Teil unserer Geschichte
Schnuck59vor einem Jahr

In ihrem Roman „Das Foto“ erzählt Eva Schevemann die Lebens- und Familiengeschichte von Gustav Kerzinger, der 1918 geboren wurde. 

Elva Schevemann, geboren 1978, arbeitete als Architektin, Lehrerin und Redakteurin und ist jetzt als freie Autorin und Malerin tätig. Hier, in ihrem ersten Roman, verarbeitete sie die Themen „Kriegskinder und -enkel“ sowie ihre eigene Familienbiografie. 

Ein Müllmann findet ein großes, gerahmtes Schwarz-Weiß-Porträt, das Foto einer jungen Frau mit einem kleinen Jungen auf dem Arm, in einer Mülltonne. Daraus entwickelt sich in 20 Kapiteln ein multiperspektivischer Generationenroman.

Der Schreibstil mit verschiedenen Episoden, mit Perspektivwechseln, nicht chronologisch und mit unterschiedlichen Zeitsprüngen ist mir persönlich zu wechselhaft. Erst nach und nach erschlossen sich mir die Zusammenhänge rund um die Geschichte von Gustav, seiner Familie und um das Foto. Rund um Gustav werden Kindheit, erste Frau und Sohn, Soldatenzeit, Gefangenschaft, Nachkriegszeit und Familie detailreich in verschiedenen Momentaufnahmen beschrieben. Seine Erlebnisse, Gedanken und Empfindungen sind gut ausgearbeitet. Auch die Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs in weitere Generationen werden verdeutlicht. Die Darstellung der einzelnen Charaktere ergeben einen Einblick zu den einzelnen Personen und Zusammenhängen.

Elva Müllmann hat den „Zeitgeist“ rund um den Zweiten Weltkrieg mit seinen Auswirkungen in die heutige Zeit gut eingefangen. 

Kommentieren0
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Elva_Schevemanns avatar

Eine alte Fotografie, vermutlich aus den 1940er Jahren. Sie liegt im Müll. Wer hat das Foto weggeworfen? Und: Wer ist die Frau auf dem Bild?

In meinem Debütroman „Das Foto“ erzähle ich die Geschichte von Gustav Kerzinger und seiner Familie. Schonungslos gehe ich in meinem Buch der Frage nach, welche Spuren der Zweite Weltkrieg in Familien hinterlassen hat – bis in die Enkelgeneration hinein. Jedes Kapitel wird aus der Sicht einer anderen Person erzählt; wie ein Mosaik fügt sich so die Geschichte einer Familie im Kriegs- und Nachkriegsdeutschland nach und nach zusammen. Und, Schritt für Schritt, enthüllt sich auch das Geheimnis um die ominöse Frau auf dem Foto im Müll …

Wer hat Lust, sich – gemeinsam mit mir – auf eine Reise durch das 20. Jahrhundert zu begeben und das Familiengeheimnis aufzudecken?

Besonders interessant ist das Buch für all jene, die sich für das Thema „Kriegskinder“ bzw. „Kriegsenkel“ interessieren. Aber auch alle, die Familienbiografien und Generationenromane mögen, dürfen sich angesprochen fühlen!

Das sagt ein Rezensent auf Amazon: «[…] brutal, schonungslos, realistisch, tieftraurig und […] berührend. Ein hochaktuelles Anti-Kriegs-Epos – ganz ohne Helden …»

Eine kurze (Vor-)Leseprobe gibt es hier zu sehen:


###YOUTUBE-ID=3kCYepESCMY###


Weitere Infos und Videos findet ihr auf der Landingpage zum Buch

Zu verlosen gibt es 20 Rezensionsexemplare – 10 Taschenbücher (natürlich signiert :-) und 10 eBooks (alle gängigen Formate). Bewerben könnt ihr euch bis 28.05.2017. Bitte schreibt mir in eurer Bewerbung, welche Version (Print oder eBook) ihr bevorzugt.

Ich freue mich auf eine spannende Leserunde mit euch!
Eure Elva Schevemann

Elva_Schevemanns avatar
Letzter Beitrag von  Elva_Schevemannvor einem Jahr
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Elva Schevemann im Netz:

Community-Statistik

in 22 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks