Neuer Beitrag

Elva_Schevemann

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Eine alte Fotografie, vermutlich aus den 1940er Jahren. Sie liegt im Müll. Wer hat das Foto weggeworfen? Und: Wer ist die Frau auf dem Bild?

In meinem Debütroman „Das Foto“ erzähle ich die Geschichte von Gustav Kerzinger und seiner Familie. Schonungslos gehe ich in meinem Buch der Frage nach, welche Spuren der Zweite Weltkrieg in Familien hinterlassen hat – bis in die Enkelgeneration hinein. Jedes Kapitel wird aus der Sicht einer anderen Person erzählt; wie ein Mosaik fügt sich so die Geschichte einer Familie im Kriegs- und Nachkriegsdeutschland nach und nach zusammen. Und, Schritt für Schritt, enthüllt sich auch das Geheimnis um die ominöse Frau auf dem Foto im Müll …

Wer hat Lust, sich – gemeinsam mit mir – auf eine Reise durch das 20. Jahrhundert zu begeben und das Familiengeheimnis aufzudecken?

Besonders interessant ist das Buch für all jene, die sich für das Thema „Kriegskinder“ bzw. „Kriegsenkel“ interessieren. Aber auch alle, die Familienbiografien und Generationenromane mögen, dürfen sich angesprochen fühlen!

Das sagt ein Rezensent auf Amazon: «[…] brutal, schonungslos, realistisch, tieftraurig und […] berührend. Ein hochaktuelles Anti-Kriegs-Epos – ganz ohne Helden …»

Eine kurze (Vor-)Leseprobe gibt es hier zu sehen:




Weitere Infos und Videos findet ihr auf der Landingpage zum Buch

Zu verlosen gibt es 20 Rezensionsexemplare – 10 Taschenbücher (natürlich signiert :-) und 10 eBooks (alle gängigen Formate). Bewerben könnt ihr euch bis 28.05.2017. Bitte schreibt mir in eurer Bewerbung, welche Version (Print oder eBook) ihr bevorzugt.

Ich freue mich auf eine spannende Leserunde mit euch!
Eure Elva Schevemann

Autor: Elva Schevemann
Buch: Das Foto: Ein multiperspektivischer Generationenroman

katikatharinenhof

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Mich faszinieren Geschichten rund um den zweiten Weltkrieg und Familiengeheinisse, die es zu entdecken gilt.
Meine beiden Großväter, Jahrgang 1925 und 1928, haben mir als Kind viel von ihren Kriegserlebnissen erzählt und ich finde, dass solche Geschichten unbedingt weitergegeben werden sollen.
Die kurze Inhaltsangabe auf Amazon hat mich extrem neugierig gemacht und ich möchte mich daher gerne für dieses Lesepuzzle bewerben.
Ich würde ein Printexemplar bevorzugen.

Eine Rezi hier, sowie bei Amazon und Co ist selbstverständlich

camilla1303

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich würde mich wahnsinnig gerne für ein Exemplar von "Das Foto" bewerben und würde mich freuen, wenn ich mich gemeinsam mit meinen Mitlesern auf die Reise durch das 20. Jahrhundert begeben und das Familiengeheimnis aufdecken dürfte. Ich habe passend dazu gerade ein paar Sachbücher über die Kriegs- bzw. Nachkriegszeit gelesen und würde mich freuen, wenn ich das Wissen auch mit emotionalen, persönlichen Geschichten verbinden dürfte. Gerne würde ich ein Printexemplar lesen und rezensieren.

Beiträge danach
283 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Schnuck59

vor 2 Monaten

Kapitel 10–14: „Hinterm Stacheldraht“ bis „Die Nachricht“ (S. 178–255)

Die Briefe haben mich auf ihre Art sehr berührt. Meine Oma hat viele Briefe von meinem Opa. Darin wird die Sorge um Frau und Töchter deutlich. Von seiner schlimmen Lage hat er wenig geschrieben.

Schnuck59

vor 2 Monaten

Kapitel 15–17: „Erlösung“ bis „Rosenkranz“ (S. 256–305)
Beitrag einblenden

Lene als Sehnsuchtsbild, das für Liebe, Herzenswärme, Geborgenheit und mehr steht. Dagegen kann das reale Leben mit dem Alltäglichen nicht ankommen. Da hat es Käthe wirklich nicht einfach.

Schnuck59

vor 2 Monaten

Kapitel 18–20: „Brief an Käthe“ bis „Ein Gedicht an vergangne Tage" (S. 306–323)
Beitrag einblenden
@Shanna1512

Wo hätte ich denn hingehen sollen...? Genau das hat auch meine Schwiegermutter gesagt. Ich denke das wusste mein Schwiegervater und sah keine Notwendigkeit sich zu ändern, die anderen konnten sich doch ihm anpassen.

Schnuck59

vor 2 Monaten

Ausblick

Mich würde die Perspektive von Gustavs Mutter interessieren. Wie hat sie es überwunden die vier Kinder zu verlassen, wie kam es dazu und wie verlief ihr weiteres Leben?

Schnuck59

vor 2 Monaten

Rezension und Fazit

Liebe Elva,
vielen Dank für das Buch mit der persönlichen Widmung und deine Begleitung der Leserunde. Meine Rezension stelle ich auch bei weltbild, amazon und hugendubel ein.

https://www.lovelybooks.de/autor/Elva-Schevemann/Das-Foto-Ein-multiperspektivischer-Generationenroman-1455365868-w/rezension/1469347871/

Elva_Schevemann

vor 2 Monaten

Rezension und Fazit

Schnuck59 schreibt:
Liebe Elva, vielen Dank für das Buch mit der persönlichen Widmung und deine Begleitung der Leserunde. Meine Rezension stelle ich auch bei weltbild, amazon und hugendubel ein. https://www.lovelybooks.de/autor/Elva-Schevemann/Das-Foto-Ein-multiperspektivischer-Generationenroman-1455365868-w/rezension/1469347871/

Liebe Schnuck59, ich danke dir für deine Teilnahme an der Leserunde, deine Kommentare und natürlich für deine Rezension! Herzliche Grüße!

Booky-72

vor 3 Wochen

Rezension und Fazit

ich glaube, ich darf hier noch dringend meine Rezi nachreichen...

https://www.lovelybooks.de/autor/Elva-Schevemann/Das-Foto-Ein-multiperspektivischer-Generationenroman-1455365868-w/rezension/1477005065/

bei Amazon und wld unter Bookstar eingestellt.

Neuer Beitrag